Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Pepino Rettungshörnchen - Alarm im Park

Irmgard Kramer

Die Pepino-Rettungshörnchen-Reihe (2)

(2)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Pepino, das kleine übermütige Eichhörnchen, begleitet die Feuerwehrleute zu einem neuen Einsatz. Ein orkanartiger Sturm hat viele Bäume entwurzelt oder abgeknickt und die Feuerwehr muss Straßen und Wege freiräumen. Als Pepino hört, dass der Park, in dem seine Freundin Jala lebt, vom Sturm besonders schlimm betroffen ist, bleibt ihm vor Schreck das Herz stehen. Hoffentlich ist Jala nichts passiert! Jetzt hat er es natürlich besonders eilig, zu seinem Rettungseinsatz zu kommen. Aber das ist nicht das einzige Abenteuer, das auf Pepino wartet ... Meinung: Pepino lebt zusammen mit seiner Mutter, seinem Onkel und seinem kleinen Bruder Amini auf dem Dachboden der Feuerwache. Pepino liebt es, die Feuerwehr bei deren Einsätzen zu begleiten und ihnen zu helfen, denn er ist ein echtes Rettungshörnchen. Der neueste Einsatz führt Pepino und die Feuerwehrleute in einen Park. Dort hat ein orkanartiger Sturm viele Bäume entwurzelt und zum Umstürzen gebracht. Nicht nur Pepinos Freundin Jala braucht daher dringend seine Hilfe. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band aus der Pepino Rettungshörnchen-Reihe. Mein Sohn und ich kannten Band 1 zwar noch nicht, doch das ist für dieses Buch auch gar nicht notwendig. Denn dieser Band baut nicht auf den Ereignissen des ersten Bandes auf. Zudem stellt Autorin Irmgard Kramer die wichtigsten Protagonisten kurz vor. Das Buch ist in 12 Kapitel unterteilt, in denen Pepino und seine Freundin Jala allerlei Dinge erleben. So steht beispielsweise die Rettung der Igel-Babys auf dem Programm und dann verschwindet auch noch Pepinos kleiner Bruder Amini. So gibt es reichlich Trubel in Pepinos Eichhörnchenleben und als Leser fühlt man sich nicht wirklich gelangweilt. Empfohlen wird die Geschichte für Kinder ab 6 Jahren. Da die Geschichte einen recht großen Textanteil aufweist, würde ich diese Empfehlung unterstützen. Von der eigentlichen Geschichte her, hatte mein fünfjähriger Sohn keine Probleme den Geschehnissen folgen zu können. Dennoch merkte ich, dass er sich ein paar mehr Illustrationen gewünscht hätte. Die Illustrationen sind dem Lesealter von 6 Jahren angepasst. Fast auf jeder Doppelseite findet sich zumindest ein kleines Bild wieder. Die Illustrationen wurden von Nora Paehl gezeichnet und haben meinem Sohn und mir gut gefallen. Fazit: Pepino Rettungshörnchen erlebt in diesem zweiten Band so einige spannende Dinge. Neben der Rettung einer Igelfamilie muss er auch noch seinen verschwundenen kleinen Bruder wiederfinden. Ein tolles Leseabenteuer für Kinder ab 5 Jahren. Wir vergeben 4 von 5 Junior-Hörnchen.

Lesen Sie weiter

hier haben wir ein süsses Kinderbuch indem jedoch irgendwie der Spannungsaufbau nicht so geklappt hat. Die Protagonist sind süss, die Illustration gefällt mir aber irgendwie nicht , sie ist so " kantig " und "hart". Die Geschichte an sich ist süss kurzweilig und eignet sich toll zum Vorlesen.

Lesen Sie weiter

EKZ Bibliotheks-Service GmbH

Von: Jana Wondrak aus Reutlingen

11.10.2021

Band 2 (Band 1: "Pepino Rettungshörnchen"). In 12 Kapiteln erlebt das kleine Feuerwehr-Eichhörnchen Pepino erneut viele Abenteuer: Begeistert begibt er sich nach einem Sturm in den Rettungseinsatz. Auch der Park, in dem die Eiche seiner Freundin Jala wächst, ist betroffen. Auf der Suche nach Jala entkommt er nur knapp einem Bussard. Nachdem die beiden Freunde sich fanden, retten sie zunächst kleine Igelkinder, da wird Jala von einem herabstürzenden Ast getroffen. Nach einigen dramatischen Momenten erholt sie sich wieder. Anschließend nimmt Pepino seinen kleinen Bruder auf einen kleinen Außeneinsatz mit, der just von dort verschwindet. Doch dank der Hilfe vieler Freunde aus der Umgebung wird Amini gefunden und es zeigt sich: er hat Erzfeind Don Kling das Leben gerettet ... - Wieder ein spannendes und äußerst ansprechendes Vorlesebuch, bezaubernd und niedlich illustriert, mit reihentypisch farbenfrohem Cover. M.E. sehr gelungene Fortsetzung. Überall sehr gerne empfohlen, wo der 1. Band gut angenommen wurde. Nicht unabhängig lesbar, Vorkenntnisse sind von Vorteil.

Lesen Sie weiter

Gestatten, Pepino: das beste Rettungs-Eichhörnchen der Welt! ...na gut, und auch das einzige 😉 das muntere kleine Kerlchen wohnt mit seiner Familie über einer Feuerwache und unterstützt die Feuerwehrleute nach Kräften - das mögen die „echten“ Feuerwehrleute vielleicht anders sehen, aber er ist mit Leidenschaft und vollem Einsatz dabei 😉 Die jungen Leser bzw Zuhörer beim Vorlesen haben so manches Mal etwas zu lachen 😀 über die drolligen Namen der Igelbabys, die während eines Sturms verschüttet wurden zum Beispiel - doch dann wird es ernst, als Pepinos kleiner Bruder Amini verschwindet.. gemeinsam mit seinen Freunden, dem Eichhörnchen-Mädchen Jala, Hund Tiramisu und weiteren Tieren, macht er einen Plan und sich auf die Suche… Das Buch kam bei meinen Kindern schon durch das als Protagonist gewählte Tier sehr gut an: die munteren Eichhörnchen beobachten wir sehr gern! Und mindestens genauso munter, wenn nicht gar rasant ist auch der Erzählstil dieser Geschichte: man ist sofort mittendrin im Abenteuer! Es gibt einige Stellen zum Lachen; aber auch welche, die nachdenklicher stimmen... der kleine Amini demonstriert nämlich beeindruckend, wozu ein hilfsbereites Handeln ohne jegliche Vorurteile und Ängste führen kann 😀 Wichtige Werte wie Freundschaft, Mut und Zusammenhalt werden hervorgehoben in diesem Buch, das nicht nur durch die Geschichte besticht, sondern auch durch die niedlichen Illustrationen. Die gut 100 Seiten sind unterteilt in 12 Kapitel, so dass es sich sowohl zum Vor- als auch Selberlesen sehr gut eignet. Meine kleinen Zuhörer sind schon jetzt sehr gespannt, ob es ein drittes Wiedersehen mit Pepino und Jala geben wird!

Lesen Sie weiter