Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Play & Pretend

Nena Tramountani

Die Soho-Love-Reihe (3)

(154)
(33)
(0)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Puh - wo soll ich nur anfangen? Nachdem der zweite Band mich ziemlich mitgenommen und berührt hat, war ich extrem gespannt, ob mich der Dritte auch noch umhauen wird. Ähm, ja! Hat es! Über Briony durften wir ja bereits mehr in "Try and Trust" erfahren, was ich schon ziemlich spannend fand. Denn mal im ernst - das Thema ist nichts für schwache Nerven. Die Triggerwarnung ist definitiv gerechtfertigt, für jemanden, der sie wirklich nötig hat. Briony, ein wunderschöner Engel, der ihrer eigenen Realität entfliehen will, indem sie ihre Leidenschaft zur Schauspielerei entdeckt, ist ein sehr emotionaler, sensibler und liebenswürdiger Mensch. Doch ihre Krankheit bringt sie dazu, sich nichtiger zu sehen, als sie verdient. Sie glaubt nur Schlechtes von sich, kann sich selbst nicht lieben und schon gar nicht anderen Menschen groß vertrauen. Mir brach immer wieder mit ihr das Herz, weil sie mir so leid tat. Sebastian, ein warmherziger, aufmerksamer, liebenswürdiger und gutaussehender junger Mann, bei dem auf dem ersten Blick alles perfekt erscheint, doch auch in seinem Kopf lauern Monster. Ich kann gar nicht sagen, welches Schicksal mich mehr getroffen und berührt hat. Jedenfalls sind mir beide Protagonisten unter die Haut gegangen. Die Beiden harmonieren so wundervoll zusammen. Es gab so einige Szenen, die mich zum Schmachten und Schmelzen brachten. Wie gern wäre ich an Brionys Stelle gewesen? Ich konnte gar nicht mitzählen. Hach, einfach traumhaft - aber auch tragisch. Durch fehlende Ehrlichkeit entsteht ein unglaublich schmerzhafter Riss. Es brach mir erneut das Herz. Und dann ... als endlich alles auf den Tisch kam, mein Gott! Dieser eine Satz hat mir alles abverlangt. Lest einfach selbst! Ich liebe diese Reihe.

Lesen Sie weiter

„Play&Pretend“ ist der dritte und letzte Teil der Reihe über die Soho-WG in London. Dieses Mal geht der Vorhang auf für Briony und Sebastian. Die beiden Schauspielstudenten spielen nicht nur in dem Roman die Hauptrollen, sondern auch in ihrem Abschlussstück „Ein Sommernachtstraum“. Die Vergangenheit der Beiden beinhaltet mindestens genauso viel Dramapotenzial wie dieses Theaterstück von Shakespeare, aber vielleicht funkt es auch gerade deswegen so zwischen Briony und Sebastian. Doch dann droht ein Geheimnis nicht nur ihre Beziehung zu zerstören, sondern auch sie selbst… Ich fand den Aspekt des Schauspielens sehr interessant und gut beschrieben. Außerdem hat es mich gefreut, dass ich nebenbei noch so viel über „Ein Sommernachtstraum“ erfahren habe. Die Offenheit und Ehrlichkeit, sowie die tollen Dialoge und Zitate haben mir sogar noch besser gefallen. Desweiteren war es schön, von so starken, aber gleichzeitig verletzlichen Protagonisten zu lesen. Aber auch die Nebencharaktere waren bewundernswert und im Herzen gut. Etwas mehr Kürze hätte dem Buch vielleicht noch gut getan, aber durch den flüssigen und packenden Schreibstil konnte ich das Buch trotzdem total schnell lesen. Oder genauer gesagt, ich habe es an einem Tag verschlungen. Die öfter verwendete Jugendsprache war zwar manchmal etwas ungewohnt, aber unterm Strich eine Bereicherung für die Geschichte. Gefallen hat mir auch die wechselnde Erzählperspektive der beiden Hauptcharaktere. Besonders hervorheben möchte ich, dass die Problematik, für die es eine extra Triggerwarnung auf den letzten Seiten gibt, wirklich sensibel und verantwortungsbewusst behandelt wurden und somit die Message der Story sehr wertvoll ist. Auch dieser Band kann wieder unabhängig von den anderen gelesen werden, aber es war auch hier schön, schon die vorausgehenden Teile gelesen zu haben. Trotzdem wurde alles wichtig nochmal wiederholt, falls eine größere Pause zwischen den Büchern liegen sollte. Meiner Meinung nach liegt „Play&Pretend“ nur ganz kurz vor 5 Sternen und ist mein liebster Teil aus der Reihe. Trotzdem war ich mit Briony und Sebastian nicht ganz auf einer Wellenlänge und hatte manchmal das Gefühl „ausgeschlossen zu sein“. Fazit: Ein tiefgründiger, mitreißender und emotionaler Liebesroman mit wichtiger Thematik, starken Charakteren und einem spannenden Umfeld! Ich würde die Reihe immer wieder lesen und auch bei zukünftigen Büchern der Autorin nicht zögern, zuzugreifen.

Lesen Sie weiter

Auch der 3. Teil der SOHO-LOVESTORY Triologie von Nena Tramountani hat wieder einmal genau meinen Geschmack und mein Herz getroffen! Nachdem ich schon von den beiden ersten Teilen begeistert war, waren meine Erwartungen hoch und ich wurde nicht enttäuscht. Im dritte Teil geht es um die Dritte Studentin aus der Künstler-WG. Sie lernt an der Uni Sebastian kennen, der genau wie sie Schauspielerei studiert. Die beiden spielen zusammen in "Ein Sommernachtstraum" von Shakespeare und kommen während der Proben und Aufführungen zusammen. Beide haben wirklich mit ihren eigenen Teufeln zu kämpfen und es gibt zu Beginn des Buches eine Triggern-Warnung, die ich auch für angebracht halte. Es kommen psychische Erkrankungen zur Sprache, die sehr ins Detail geht! Auch der 3. Teil ist unabhängig von den ersten beiden lesbar, da es eigene Storys sind. Von mir gibt es ganz klar eine Leseempfehlung und 5/♥️♥️♥️♥️♥️‼️👍🥰😍

Lesen Sie weiter

Emotionales Buch mit wichtiger Message

Von: gigis.bookblog

08.09.2021

🆆🅾🆁🆄🅼 🅶🅴🅷🆃 🅴🆂: Briony ist Schauspiel-Studentin und versetzt sich total gerne in andere Rollen, doch keiner kennt den wirklichen Grund dafür. Sebastian, ihr Schauspielkollege, versucht das herauszufinden und ausgerechnet mit ihm muss Briony sich auf die Hauptrolle vorbereiten. Sie sollen ein Liebespaar spielen und Briony muss sich eingestehen, dass sie Sebastians Nähe genießt. Doch nicht nur er trägt ein großes Geheimnis mit sich rum... 🅼🅴🅸🅽🅴 🅼🅴🅸🅽🆄🅽🅶: Der Schreibstil war auch in diesem Buch wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen. Am Anfang hat sich für mich die Geschichte etwas gezogen, aber Sebastians lockere und offene Art hat schnell Schwung in die Geschichte gebracht. Das Buch behandelt wirklich sehr ernste Themen, manche sollten vielleicht notfalls die Trigger- warnung lesen (ich möchte nämlich nicht spoilern). Die Idee mit dem Theaterstück gefiel mir sehr gut und während der gemeinsamen Proben, konnte man beide sehr gut kennenlernen. Unter anderem wurden im Buch auch die Themen Freundschaft, Vertrauen, spezielle Familiensituationen und Liebe aufgezeigt sowie auch viele andere wichtige Facetten. Das Ende ist wirklich sehr emotional und hat die Längen im Buch wieder gut rausgeholt. Ein paar Tränen konnte mir das Buch zum Schluss tatsächlich sogar entlocken. 🅵🅰🆉🅸🆃: Ich kann euch die ganze Reihe nur ans Herz legen. Ich denke auch, das diese Reihe viele junge Leute begeistern kann. Es werden einfach Themen behandelt, die uns zeigen können, wie man damit umgehen kann oder sollte. Oder wie man mit betroffenen Menschen entsprechend helfen kann. 4,5 | 5 ⭐

Lesen Sie weiter

Briony und Sebastian sind Schauspielkollegen und müssen sich gemeinsam auf die Hauptrolle vorbereiten. Doch nicht nur während des Theaterstücks lässt Sebastian Brionys Herz höher schlagen. Auch der dritte Teil der Soho-Love-Reihe konnte mich wieder komplett in seinen Bann ziehen. Die Bücher kann man aber auch unabhängig voneinander lesen. Der Schreibstil von Nena ist einfach unglaublich gut und man fliegt nur so durch die Seiten. Hinter der Geschichte steckt noch so viel mehr als ich eigentlich erwartet hätte. Niemals hätte ich gedacht, dass sie so tiefgründig wird. Es werden einige schwere Themen angesprochen und ich empfehle euch, falls ihr leicht getriggert werdet, vorher die Triggerwarnung zu lesen. An manchen Stellen fand ich das Buch schon sehr bedrückend, fast zu bedrückend. Das Ende kam für mich ein bisschen zu schnell und ich hätte mir gewünscht, dass dieses noch ein bisschen ausführlicher geschildert wird. Irgendwie konnte ich das alles nicht ganz nachvollziehen. Das Buch kommt ohne viel Drama aus uns ist ein eher ruhiges New Adult Buch, das von den Gefühlen und dem Tiefgang lebt. Theater und Schauspiel spielt eine sehr große Rolle, mir war das schon fast ein bisschen zu viel. Mit Briony konnte ich total mitfühlen und ich fand sie so unglaublich stark. Auch Sebastian mochte ich total gerne und ich fand, dass das Knistern zwischen den beiden deutlich spürbar war. Aber mein allerliebster Charakter in der ganzen Reihe ist und bleibt Matilda. Was sie für Briony als Freundin tut ist einfach so so schön! Ich kann euch die komplette Reihe empfehlen! Auch wenn der dritte Teil nicht mein liebster war, fand ich ihn dennoch gut. 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Diese Reihe ist ein Auf und Ab der Gefühle. Eine absolute Achterbahn. Und ich bin so froh, diese ganze Reise gemacht zu haben und nicht nach dem ersten Band aufgegeben zu haben, denn die darauffolgenden Bände sind wundervoll, allen voran „Play & Pretend“!🤍🥲 Ich habe das Gefühl, umso mehr ich von Nena Tramountani lese, umso mehr verliebe ich mich in ihren Schreibstil. Auch in diesem Buch bringt sie die ganz großen Gefühle mit liebevoll ausgewählten Worten, bei denen man wirklich das Gefühl hat, dass sie sich bei jedem einzelnen etwas gedacht hat, in die Geschichte und sorgt dafür, dass jeder Protagonist und jede Protagonistin ihre ganz eigene Stimme mit all den Eigenheiten hat und sich ihr Charakter in ihrer Sprache widerspiegelt. 🌟 Nach „Try & Trust“ war ich so gespannt auf Brionys Geschichte und zurecht: sie ist zu meiner liebsten geworden!🥺🤍 Man liest hier ihre ungefilterten Gedanken, aber auch die von Sebastian und die Geschichte, die beide in diesem großartigen Buch schreiben, hat mich zutiefst berührt, erschüttert, mitfühlen und verstehen lassen, wie es ist, wenn man für etwas brennt. 😍 Alles, was mir in den vorherigen Bänden gefehlt hat, ist hier perfekt umgesetzt, denn man spürt neben all dem Schmerz (der wirklich toll rübergebracht wird und es einem verstehen lässt!) , auch die Lebensfreude und die Leidenschaft der beiden, die sie in ihrer Rolle aufgehen lässt. Briony ist so authentisch und trotz ihrer häufigen Unsicherheit spricht sie ihre Gedanken trotzdem aus und dafür bin ich ihr so dankbar, denn sie hat nicht nur so viele wundervolle Momente mit ihrem großartigen Charakter erschaffen, sondern mir als Leserin einiges beigebracht, denn ihre Entwicklung ist unglaublich!🌻 Mir hat aber ebenfalls sehr gefallen, wie man alles über Sebastian erfährt, denn es dauert bei ihm länger, bis man ganz zu ihm durchdringt und doch passiert das nach und nach und er ist das perfekte Gegenstück zu Briony, bringt all das mit rein, was noch fehlt, gibt ihr eine Sicherheit, die er selber nicht hat, aber er tut sein Bestes und dafür habe ich ihn wirklich sehr liebgewonnen! Was die Autorin hier aber vor allem toll umgesetzt hat, ist, dass sie die anderen Protagonisten, die man in den anderen Bänden bereits kennengelernt hat, deutlich die Nebenrolle spielen lässt, sodass man sich voll und ganz Briony widmen kann und man so viel über sie erfährt, wie ich es nicht erwartet hatte.🥲😍 Und auch die Geschichte ist absolut traumhaft! Die Theaterthematik ist perfekt auf die Liebesgeschichte abgestimmt und mit ihr verbunden, man spürt die Leidenschaft, wie die Protagonisten dafür brennen und man durchlebt dieses Gefühl, das sie für das Theater haben mit ihnen, als würde man selbst so fühlen.🤍 Ich weiß nicht, wie die Autorin das geschafft hat, aber ich bin noch immer so überwältigt und dankbar zu gleich, wie und dass ich dieses Leben als Theaterstudentin mit Briony durchleben konnte, einzig und allein in einem Buch.🎬 Es gibt Momente zum Träumen, Momente, die mir das Herz gebrochen haben und mir zugleich so viel nahegelegt haben und der Verlauf hätte nicht besser sein können, denn Nena Tramountani hat eine sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte erschaffen, die genau an den richtigen Zeitpunkten, die richtigen Wendungen nimmt.❣️

Lesen Sie weiter

❁"Du hast mir gezeigt, dass es in Ordnung ist, seine Schwächen zuzugeben. Dass die Welt nicht untergeht, wenn man sie jemandem offenbart."-Briony Clifford❁ • Wart ihr schonmal im Theater ? Wenn ja bei welchem Stück?🥰 • Wir haben ein neues Lieblingsbuch. Ein Buch mit dem wir Sonne verbinden, Liebe zur Kunst, zur Kultur, Lachen und Weinen und große Theaterliebe❤️ • 𝑪𝒉𝒂𝒓𝒂𝒌𝒕𝒆𝒓𝒆 Sebastian und Briony haben beide mit ihrer Vergangenheit und Gegenwart zu kämpfen. Wir mochten vor allem, dass die beiden so so viel geredet haben und dadurch eine Bindung aufgebaut haben, die echt gewirkt hat🥺 • Was aber auch zum Buch zählt ist die teils etwas drückende Stimmung, oft geht es einem sehr nahe was mit den beiden Protas passiert und es ist nicht immer alles so happy, wie man vielleicht vom Cover erwarten würde.🖤 • 𝑭𝒂𝒛𝒊𝒕 Für uns hat das Buch einfach gestimmt. Das Theater und die Verbindung zum echten Leben, der Humor aber auch die Ernsthaftigkeit. Da war einfach wieder dieses besondere Gefühl im Bauch und Herz❤️ 5+☀️ <•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••>

Lesen Sie weiter

„Play&Pretend“ ist ein absolutes Wohlfühlbuch. Es ist schonungslos und ehrlich und zeigt auch die dunklen Seiten des Lebens. Gleichzeitig gibt es einem so viel Hoffnung und Mut zur Selbstliebe mit af den Weg. Große Leseempfehlung. Briony und Sebastian erleben Höhen und Tiefen, stützen sich dabei aber gegenseitig und bleiben authentisch. Das Thema psychische Krankheiten wird hier sehr gut dargestellt und aufgearbeitet. Allgemeines: Titel: Play&Pretend Autorin: Nena Tramountani Band 3 von 3 Genre: New Adult Romance Verlag: Penguin Inhalt: Briony studiert Schauspiel und spielt leidenschaftlich fremde Rollen auf der Bühne. Am liebsten schlüpft sie in solche, die nichts mit ihrem echten Leben gemeinsam haben. Doch dafür gibt es einen bestimmten Grund, den kaum einer kennt. Bis ihr neuer Schauspielkollege Sebastian zusammen mit ihr die Hauptrollen eines Theaterstücks ergattert und hinter ihre Fassade blickt. Ausgerechnet Sebastian, mit dem Brioy ein Liebespaar spielen soll und welcher selber ein Geheimnis mit sich trägt, lässt ihr Herz höher schlagen. Meine Meinung: „Du erzählst mir, was dir Angst macht, und dann erzähle ich dir, was mir Angst macht?“ - Sebastian (Play&Pretend, NenaTramountani, Penguin Verlag) „Play&Pretend“ hat mich sofort in seinen Bann gepackt. Die Soho-Love-Reihe ist einfach von Ban1 bis Band 3 eine sehr empfehlenswerte Reihe, die die verschiedensten Gefühle in einem auslöst. Die Autorin hat einen sehr angenehmen und gefühlvollen Schreibstil. In diesem Band geht es um Briony und Sebastian. Briony mochte ich schon von Anfang an am meisten, weil man sich gut mit ihr identifizieren kann. Sie ist eine eher introvertierte Person, aber wenn sie auf die Bühne steigt, kann sie einfach sein, wer sie möchtet. Briony versucht in jedem das Gute zu sehen und versucht stets freundlich zu sein und Konfrontationen zu vermeiden. Ohne zu spoilern, möchte ich sagen, dass es hier auch um psychische Krankheiten geht. Briony durchlebt auch eine starke Entwicklung. Sie lernt damit umzugehen und dass die Krankheit, nicht den Menschen ausmacht. Selbstakzeptanz und Selbstliebe sind dabei ein großes Thema. Der andere Protagonist ist Sebastian, der ebenfalls einige Schicksalsschläge erlebt hat. Er war immer so lieb und verständnisvoll zu Briony. Er hat sie nie zu irgendwas gedrängt, Probleme direkt angesprochen, ihr Kraft gegeben und manchmal ihr einfach nur zugehört. Ich liebe ihn einfach. Sebastian ist so ein Schatz. Doch es fiel ihm schwer, seine eigenen Tipps zu beherzigen, da er ebenfalls mit einer Krankheit zu kämpfen hat. Das Buch gibt einem so viel zum Thema mental health, Selbstakzeptanz und andere Menschen so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte. Am Ende musste ich mir auch das ein oder andere Tränchen verkneifen (na gut...ich saß 23:30 Uhr in meinem Bett und habe geheult wie ein Walross). Ganz große Leseempfehlung! Für alle NA-Fans von gefühlvollen Romanen zum Thema mental health und Selbstliebe mit authentischen und super lieben Protagonisten

Lesen Sie weiter