Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die Städte der Renaissance

Norbert Wolf

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 99,00 [D] inkl. MwSt. | € 101,80 [A] | CHF 134,00* (* empf. VK-Preis)

Rezension „Die Städte der Renaissance“ Die Städte der Renaissance - Kunst in Florenz, Rom und Venedig vom Kunsthistoriker Norbert Wolf herausgegeben aus dem Prestel Verlag, erschienen am 11.10.2021. Eine wunderschöne große Prachtausgabe in einem Schmuckschuber mit Goldprägung auf der Hülle und Buchumschlag. Ein wahrer Hingucker wie man es sich nicht schöner hätte vorstellen können. Ihr seht, ich bin allein schon von der Optik magisch angezogen. Die Abbildungen der bedeutenden Kunstwerke, der Architektur von bekannten Künstlern wie Botticelli, da Vinci, Michelangelo etc. sind atemberaubend! Die Epoche wird thematisiert, die Früh-, die Hoch- und die Spätrenaissance zwischen 1400 und 1600. Über den Humanismus, Florenz und Leonardo da Vinci sowie Alberti und die Theorie der Künste, als auch Rom die ewige Stadt und Venedig wird geschrieben. Die Kunst und Architektur und Religion und Mythologie werden aufgegriffen. Das Buch ist sehr strukturiert und fachlich dargestellt. Keine trockene Lektüre wie man es von den meisten fachlichen Büchern kennt. Ich finde es äußerst spannend und werde lange Freude daran haben, da ich immer wieder nachschlagen kann und es mich sehr fasziniert hat. Norbert Wolf schreibt darüber was die Entwicklung der Kunst geprägt hat und was Einfluss vieler kultureller Ereignisse war. Eine sehr große Empfehlung von mir und vielleicht auch ein Weihnachtsgeschenk für viele Liebhaber der Kunst, Architektur und Kunstgeschichte. Aber auch für die Leser die eine Sinn für schöne Werke haben! Von mir gibt es volle fünf ⭐️ für den äußerst gelungenen und interessanten Bildband.

Lesen Sie weiter