Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Fly & Forget

Nena Tramountani

Die Soho-Love-Reihe (1)

(208)
(151)
(9)
(0)
(2)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Oh Liv.. Mensch Noah..

Von: Phienchen

29.03.2021

Zunächst sollte ich erwähnen, dass ich selten zu New Adult Büchern greife. Ich würde dieses Genre gern mögen, allerdings wirken die Figuren auf mich meist unglaubwürdig und klischeehaft. Mit "Fly & Forget" habe ich einen neuen Versuch gestartet. Der Schreibstil an sich ist zugänglich und flüssig, und trägt zu einer durchaus vorhandenen Sogwirkung bei. Es sollte aber erwähnt werden, dass auch immer wieder etwas derbere Begriffe (wie z.B. Fuckboy) fallen. Für meinen Geschmack ist die Protagonistin Liv eine Spur zu dramatisch und Noah bedient auch etwas zu gewollt das Klischee des Bad Boys mit dem eigentlich weichen Kern. Gerade die Männer in diesem Buch wirken wie eine Version "Mann", die es so vielleicht irgendwo auf der Welt gibt, die aber eher einer weiblichen Wunschvorstellung als realistischen Typen entsprechen. Obwohl es auch hier wieder so viele Kleinigkeiten gibt, die für mich einfach etwas über das Ziel hinausgeschossen und super vorhersehbar sind, hat mich die Geschichte doch abholen können. Überrascht wurde ich nicht so richtig, gern gelesen habe ich das Buch trotzdem. Ist das Buch etwas besonderes? Für mich eher nicht. Kann ich es empfehlen? Wer das Genre mag, wird hier bestimmt nicht enttäuscht. Wer hingegen realistische Figuren und Situationen braucht, sollte darauf eingestellt sein, dass es bisweilen schwierig ist, ein Augenrollen zu unterdrücken. Werde ich die Reihe weiter verfolgen? Trotz meiner Kritik denke ich schon. Trotz des ganzen, durchaus an manchen Stellen unnötigen Dramas sind die meisten Figuren liebenswert verschroben und es funktioniert wunderbar die Welt und seine Probleme für eine kurze Weile zu vergessen. Wenn ich könnte, würde ich gern 3,5 Sterne vergeben.

Lesen Sie weiter

Fly & Foget - mein neues Lieblingsbuch

Von: Liz Brooks

29.03.2021

Einfach absolut schön - "Fly & Forget" von Nena Tramountani ist ein wahres Feel-Good-Erlebnis. Man wird sofort in die Geschichte hineingezogen und erlebt alle Gefühle mit. Bei mir hat das für das ein odere andere feuchte Auge aber vor allem für viele wohlige Schauer und ein Grinsen im Gesicht gesorgt. Nena Tramountani gelingt es, dass man sich direkt mit den Figuren anfreundet und mit in ihre Welt eintaucht. Die Geschichte ist einfach total schön und macht beim Lesen glücklich. Und dass ohne dass schwierige Themen ausgeklammert werden. Man findet in dem Buch so viel echtes Leben und echte Herausforderungen und den Mut, einfach weiter zu machen. Jeder, der nach einem schöne Wohlfühlbuch sucht wird hier glücklich. Die Geschichte ist in sich geschlossen, aber der Wunsch die anderen Bücher der Reihe zu lesen ist bei mir definitiv da. In diesen werden die Geschichten von Personen erzählt, die in diesem Teil auftauchten und die man ins Herz geschlossen hat. Suchtpotential ist also definitiv da :)

Lesen Sie weiter

Suchtpotenzial

Von: BB

29.03.2021

Der Roman hat alles was ich vom New Adult Genre erwarte. Liebe, Herzschmerz, Freundschaften und allerlei Verstrickungen und Schwierigkeiten, die zu lösen sind. Das Buch habe ich sehr zügig gelesen was mir wirklich leicht fiel. Die Geschichte ist fließend erzählt und man möchte gerne wissen, was im nächsten Kapitel auf die Protagonisten zu kommt. Auch das Cover ist ansprechend und passt super zum Genre... Jung und frisch. Das Buch bekommt von mir guten Gewissens 5 Sterne und ich kann es jedem empfehlen, der gerne eine schöne und gleichzeitig unbeschwerte Geschichte lesen möchte.

Lesen Sie weiter

"Fly & Forget" hatte ich schon lange vor Erscheinungstermin auf meinem Wunschzettel und habe daher direkt mit dem Buch begonnen als es bei mir angekommen ist. Zu Beginn musste ich mich ein bisschen orientieren, da man mitten in einem Streit zwischen Liv und ihrem Freund Josh landet. Aber nach kurzer Zeit war ich dann in der Geschichte drin und habe mich auch sehr schnell gut unterhalten gefühlt. Ich fand Liv sehr sympathisch und es war sehr interessant sie bei ihrem Neustart zu begleiten. Sehr überzeugend fand ich auch die neuen WG-Bewohnerinnen von ihr und man hat sich in der Runde sehr wohl gefühlt. Es macht außerdem neugierig auf die weiteren Teile, die dann von den anderen Mädels handeln. Die Geschichte konnte mich wie gesagt sehr gut unterhalten, auch wenn es immer mal wieder ein paar Längen in der Geschichte gab. Da ist dann nicht allzu viel passiert und auch die Entwicklung der Liebesgeschichte ging manchmal ein wenig hin und her. Das Buch konnte mich vor allem mit dem Setting und sympathischen Charakteren überzeugen, so dass ich sehr gespannt auf die Fortsetzungen bin.

Lesen Sie weiter

Der Roman hat ein schönes ansprechendes Cover, das sehr gut zur Art der Geschichte passt. Die Handlung wird durch die beiden Hauptprotagonisten erzählt, wodurch man sich in beide Seiten reinfühlen kann. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen, weil der Schreibstil sehr angenehm ist und auch wenn das Ende bei dieser Art von Roman natürlich einfach vorherzusehen ist, habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt. Ich freue mich schon auf den 2. Teil der Soho-Love-Reihe. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Zuerst muss ich mal ansprechen, dass ich das Cover sehr mag und mich die Inhaltsangabe angesprochen hat. Leider hat es mich gestört, dass häufig vulgäre Sprache verwendet wurde und besonders Noah und Matilda äußerst häufig geflucht haben, was den Lesefluss erschwert hat. Der Schreibstil war ein wenig ungewohnt, denn ich bin doch relativ gut vorangekommen beim Lesen. Zu Beginn des Buches hatte ich große Probleme mit den beiden Protagonisten Lia und Noah, aus deren Perspektiven wir lesen dürfen. Ich fand beide einfach nicht sympathisch und mochte ihre Art nicht. Doch bei Noah hat sich das drastisch gebessert, denn je mehr ich ihn kennen lernen durfte, konnte ich nachvollziehen, warum er jetzt so ist. Livs Handlungen waren für mich widersprüchlich und egoistisch, weshalb sie für mich nicht sympathisch und empathisch war. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass einige Handlungen oder Informationen mir gefehlt haben, da es ein wenig gesprungen gewirkt hat und ich fragwürdig einige Seiten nochmal lesen musste, aber trotzdem das Gesuchte nicht gefunden habe. Allerdings mochte ich Matildas Offenheit sehr und auch das Vertrauen, das sie in Liv hatte und ihr sofort helfen wollte sowie zur WG eingeladen hat. Obwohl Josh Liv sehr abrupt aus seiner Wohnung herausgeschmissen hat, mochte ich ihn sehr gerne, denn man merkt wie verletzt er von Livs Verhalten die letzten drei Jahre über war und er nun mit der Trennung sich und sein Herz schützen möchte. Positiv an diesem Buch waren die Scenen aus der Vergangenheit, in der es um Riley und die Kindheit von Liv und Noah geht, denn dadurch sehen wir den Kontrast zum heutigen Ich der beiden und die Umstände. Obwohl ich bei dem Buch im ersten Drittel oftmals überlegt hatte, ob ich nicht besser das Buch abzubrechen, da ich große Schwierigkeiten mit Liv hatte, bin ich schlussendlich froh, dass ich es nicht getan habe. Das letzte Drittel ist wirklich gut beschrieben, denn die Verletzlichkeit von Noah als auch Liv und ihre Gedanken wurden sehr gut dargestellt und haben dem Buch Tiefe gegeben. Der Zeitungsartikel von Liv ist auch mit ein Grund für die gestiegene Bewertung. Den Zeitungsartikel an sich hätte ich nicht gebraucht, damit Liv und Noah zueinander finden, da er für mich ziemlich zweitrangig in dem Buch herüberkam und erst gegen Ende wichtig wurde.

Lesen Sie weiter

Fly & Forget - Nena Tramountani

Von: Lena44

28.03.2021

Der Klappentext ist bereits sehr vielversprechend, aber die Erwartungen an das Buch wurden übertroffen. Durch die Erzählweise und auch die Perspektive konnte ich mich gut mit den Charakteren identifizieren und mich in sie hinein versetzen. Der Leser begleitet Liv auf ihrem Weg (ein Stück weit) zu sich selbst. (Vorsicht Spoiler) Ich habe während der gesamten Geschichte mitgefühlt. Von dem Tag an, als Liv ihre neue WG bezieht, über die vielen Höhen und Tiefen, die sie erlebt und die ich absolut mitgefühlt habe, die Gedanken, die sie verdrängt hat, die Konfrontationen mit ihrem toten Bruder, bis hin zu ihrem Traum, der Wirklichkeit wurde. Es ist eine spannende Geschichte, die viele Überraschungen bereit hält und nicht langweilig wird. Ich habe das Buch verschlungen und konnte es kaum aus der Hand legen. Nena Tramountani bringt die Emotionen authentisch rüber und kreirt eine tiefgründige Handlung, die zum Nachdenken anregt. Der Inhalt und auch der Hintergrund der Geschichte sollen uns gleichzeitig vor Augen führen, das Leben in vollen Zügen zu genießen und es wertzuschätzen. Vor allem aber auch, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und positiv in die Zukunft zu blicken und seine Träume zu verwirklichen. Ich bin wahnsinnig gespannt auf den zweiten Teil der Reihe und die Geschichte von Matilda. Die beiden Protagonisten des zweites Teils kommen bereits im ersten Teil vor, sodass man einen ersten Einblick in ihr Leben erhält. Gerade das macht Lust auf mehr. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und freue mich riesig auf den zweiten Teil!

Lesen Sie weiter

Dieses Buch war absolut Spannend und Romantisch zugleich. Ich war sehr gespannt darauf ob es Liv gelingt einen „Fuckboy“ zu bekehren und sie es schafft darüber in der Schülerzeitung zu schreiben. Vor allem wollte ich wissen ob sich die zwei Seelenverwandten wieder annähern können. Und ob die zwei engagierten Mitbewohnerinnen es schaffen, dass das Leben in der WG wieder harmonischer wird. Der Einband des Buches ist super schön gestaltet und passt wunderbar zu Geschichte, genau wie der Titel. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen. Sie hat die Geschichte so fesselnd geschrieben , das man gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Geschichte von Liv und Noah hat mich voll gepackt. Ich konnte mich super in die Figuren hineinversetzen und hab immer so mitgefiebert, getrauert und gelacht. Es wurde definitiv nie langweilig. Diesen einen Satz von Noah beschreibt das Buch mehr als treffend. Zitat: „Nach dem zweiten Absatz habe ich ein paar Momente lang vergessen, das du über mich geschrieben hast. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Es ist egal, worüber du schreibst, weil du den Leser immer bei der Stange hälst. Keine Ahnung, wie du das machst, aber du schaffst es, mit wenigen Worten unglaublich viel zu sagen.“ Mein Fazit: Achtung könnte Spoilern!! Ein super spannendes und romantisches Buch mit vielen Lachern. Es ist für jeden was dabei. Und hat eine sehr schöne Geschichte über zwei beste Freunde die wieder zueinander finden und die wahre Liebe verstehen. Ich freu mich schon sehr auf die nächsten zwei Bücher der Soho-Love-Reihe.

Lesen Sie weiter