Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Klang der Hoffnung

Jeffrey Archer

Die Warwick-Saga (2)

(8)
(7)
(0)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

"Klang der Hoffnung" von @jeffrey_archer_author aus dem @heyne.verlag vielen Dank für das Rezensionsexemplar! 🤗 Es geht weiter mit dem zweiten Band der Warwick Saga! 🥳 William Warwick ist nun Detective geworden und wechselt zur Drogenfahndung. 👮‍♂️ In London gibt es eine große Drogengang die sich „die Viper“ nennen. Das ist Williams neues Ziel. 😏 Ein weiterer sehr spannender Band. Ich bin jedes Mal wieder erstaunt, wie schlau dieser Autor ist. 😵 Sich sowas einfallen zu lassen ist einfach nur genial! Diese Reihe ist spannender als jede Netflix Serie. 😍 Oder sagen wir so spannend wie „der Denver-Clan“. 😄 Ich freue mich wahnsinnig auf den dritten Band der Reihe welcher am 11.07.22 erscheint. An meinem Hochzeitstag! 🤣 5/5 🌟 Sterne!

Lesen Sie weiter

Super Fortsetzung mit guter Spannung

Von: myfavouritepages_

19.04.2021

Inhalt: Als hätte Commissioner Warwick in Band 1 nicht schon genügend Ärger mit einem Kunstdieb zu tun, so muss er in Band 2 einen Drogenbaron finden und ausschalten. Im Kampf gegen die Zeit wird er oft auf die Probe gestellt. Den der Kunstdiebstahl des Kunstsammlers Faulkner ist noch lange nicht vorbei und gerade mal der Anfang. Hier erlebt Warwick hautnah, dass der Drogenkonsum in London weitverbreitet ist und tut alles mögliche, um Rashidi, auch genannt als "Viper", zu Fall zu bringen. Jetzt liegt es an Warwick, ob er dem Stand halten kann und ob der Karriereweg des Polizistens weiterhin seine Berufung bleibt. Meine Meinung: Band 1 wurde mit einem Cliffhanger beendet, zu dem ich so viele Fragen hatte. Gott sei Dank konnten meine Fragen während des lesen beendet werden. Aber dank des tollen Schreibstils des Autors war auch hier wieder ein Cliffhanger vorprogrammiert, der nicht besser hätte passen können 😍 Jeffrey Archer hat es mit Band 2 mal wieder geschafft mich zu überzeugen und in seinen Bann gezogen. Ich war durchgehend am mit fiebern. Was passiert mit Warwick, was geschieht mit Faulkner und wer ist der neue Drogenboss. Das alles wurde perfekt in der Geschichte verpackt, ohne das es Langweilig wurde. Immer wenn man gedacht hat, ja jetzt schnappt er Ihn, gab es eine Wendung und man war einfach nur verblüfft wie kreativ der Autor ist und das es an keiner Stelle voraussehbar war 😍 und genau das Liebe ich an seinem Schreibstil. Für mich war Band 2 noch besser als Band 1. Warwick als Detective in der Drogenszene war sehr interessant und man konnte einfach sehen, wie toll sich der Protagonist weiterentwickelt hat! Es hat super Spaß gemacht im Kampf gegen die Drogen mit zu ermitteln! Ich kann es definitiv empfehlen, wenn man auf historische Krimis steht und mal etwas Abwechslung haben möchte!

Lesen Sie weiter

Zuviel Gericht

Von: Winniehex

12.04.2021

Kampf um Gerechtigkeit, Intrigen eines alten Feindes und Schläge des Schicksals. London 1985: William Warwick, der aus bestem Hause kommt, ist erfüllt von einem Ziel: In seinem Streben nach Gerechtigkeit möchte er die Karriereleiter des britischen Polizeiapparats bis zum Präsidenten durchlaufen. Mittlerweile ist William zum Drogendezernat versetzt worden und muss erleben, dass die Drogenkriminalität auf Londons Straßen von höchsten Kreisen aus Macht und Politik regiert wird. Gleichzeitig genießt William seine junge Liebe zu Beth, während seine Schwester Grace Karriere als Anwältin macht. Doch bald schon ziehen düstere Schatten auf. Die Intrigen eines alten Feindes zwingen William, um seine Karriere und Berufung zu kämpfen – und dann erhält er eine Nachricht, die sein und Beths Leben von Grund auf ändern wird ... (Klappentext Buch/Verlag) Das war mein erster ernsthafter Versuch mich mit einem Hörbuch anzufreunden, da ich einfach zum Teil nicht die Zeit zum Lesen habe, dachte ich versuche es mal. Eigentlich mag ich Jeffery Archer gerne, da er sehr spannenden Bücher schreibt. Was mir aber zunehmend auffällt ist, dass Archer doch stark Grisham ähnelt mit seinem Ablauf. Das Ende spitzt sich immer wieder in einem Gerichtssaal zu, deswegen weiß ich nicht, ob ich den nächsten Teil auch noch hören oder lesen möchte. Das Hörbuch an sich fand ich nicht schlecht, auch der Sprecher hat sich wirklich bemüht die Höhe in dem Buch einzubauen, so dass schon eine gewisse Spannung aufkam. Im Großen und Ganzen ein nettes Hörbuch, aber mir hat der Kniff gefehlt und ich mochte die Anwandlung auf Bezug des Rechtsprozesses halt nicht. Deswegen kann ich hierfür leider nur 3,5 Punkte vergeben von 5. Vielen Dank an Randomhouse für das Rezensionsexemplars.

Lesen Sie weiter

Der zweite Band fängt gut an und ist voller gut gezeichneter, raffinierter Gauner. Ich habe den ersten Band vorher ein zweites Mal gelesen, um nahtlos anknüpfen zu können. Das war ganz gut, denn obwohl die Geschichte einen prima Einstieg bietet und lebendig geschrieben ist, bräuchte man sonst einen kurzen Abriss zum vorhergehenden Buch.  William ist befördert worden und jetzt Fahnder im Drogendezernat. Dort gerät er gleich in einen großen Fall und an einen Kollegen, der ihm nicht wohl gesonnen ist. Beides sehr gut beschrieben, ich konnte mich in seine Lage gut hinein versetzen. Privat steht seine Heirat an und auch da kündigen sich Turbulenzen an.  Die Hauptfigur William agiert klug, ist schlagfertig und mit gutem Humor ausgestattet. Seine Familie wird ebenso warmherzig beschrieben. Archer bietet viele Gelegenheiten zum Schmunzeln und Grinsen. Der Roman ist wie alle anderen gestrickt: es gibt einen liebenswerten Hauptakteur und einen, der diesem das Leben erschwert. Beides Perspektiven sind allerdings derart gut beschrieben und ausgeleuchtet, dass das Lesen zum Vergnügen wird. Das einzige Manko sind einige langwierige Debatten vor Gericht, die lassen sich allerdings auch gut überblättern.  Ich freue mich auf den dritten Band! 

Lesen Sie weiter

Inhalt: London 1985, Kommissar Warwick hat entgegengesetzt zum Wunsch seines Vaters eine Laufbahn bei der britischen Polizei im Streifendienst begonnen. Mittlerweile ist der zum Detective aufgestiegen und arbeitet in der Drogenfahndung. Warwick ist mit seiner Einheit einem der größten Drogenhändler der Stadt auf den Färsen, zeitgleich ist er immer noch auf der Suche nach Faulkner, der schon in der Vergangenheit mit teuren Gemälden sein Unwesen trieb. Während er parallel beide Fälle bearbeitet, wird er auch noch Vater von Zwillingen, was insgesamt sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Kurz nach der Geburt wird ihm außerdem klar, dass ein Fall noch lange nicht beendet werden kann, was auf einen 3. Teil hinweist. Meinung: Spannend geschrieben, dem ersten Teil der Serie sehr ähnlich, gerade was den Schreibstil angeht. Wer Jeffrey Archer kennt weiß, dass er Karriere in der Politik gemacht hat. Demnach wird auch viel Fachjargon in seinen Büchern verwendet. Im Fall dieses Buches viele juristische Begriffe, die sich auf Gerichtsverhandlungen beziehen. Es wäre von Vorteil, wenn man sich mit dem britischen Polizeiapparat auskennt, um das Buch etwas besser nachzuvollziehen zu können. Ich denke, für Engländer an sich ist es schon viel besser verstehen, da uns die dortigen polizeilichen Hierarchien weniger geläufig sind. Wem so etwas gefällt, hat aber sicher seine Freunde an dem Buch und auch mit anderen Werken von J.F.

Lesen Sie weiter

Eine gelungene und spannende Fortsetzung, die auf jeden Fall einer Empfehlung wert ist. Bis vor einigen Jahren hätte ich niemals geglaubt, dass ich einmal ein Fan von historischen Kriminalromanen werden könnte und dennoch sitze ich hier und verfasse eine Rezension für euch. Ich liebe die Serie White Collar und irgendwie erinnert es mich ein wenig daran. Ein neuer Fall, der bearbeitet werden muss. Neue Beweis lagen. Verstrickungen des Antagonisten, der versucht seine Verurteilung zu verhindern. Und die Wege die er sucht seinen Besitz zu behalten. Die einigen Punkte an denen man merkt, dass es in den 80ern spielt, ist die Tatsache, dass sie keine Handys und Computer haben, sowie die Beschreibung alter Automodelle, aber es ist faszinierend zu lesen, wie früher die Polizei und Anwaltshaft gearbeitet haben. Ich liebe den zweiten Band genauso wie den ersten. Man lernt noch mehr über das neue Ehepaar und die Ehe zu einem Polizeibeamten kennen. Die Ängste, die in Beth aufkommen und die Geheimnisse die William vor seiner Frau haben muss, um sie nicht noch mit Sorgen zu überschütten. Außerdem liebe ich es, dass Miles Falkner ein langjähriger Antagonist von William und der ganzen Polizeieinheit ist. Und durch das brisante, spannende Ende bin ich sehr gespannt auf den nächsten Teil und wie das Team nun weiterarbeiten wird. Ich gebe dem Buch 5/5 🌟, da ich die Geschichte einen Platz in meinem Herzen gefunden hat. London und Rom gehören zu meinen Lieblingsstädten, womit Jeffrey Archer allein mit der Tatsache geködert hat.

Lesen Sie weiter

Ihr wisst wahrscheinlich mittlerweile, dass Jeffrey Archer einer meiner liebsten Autoren ist. Die Clifton-Saga hat mich so gut unterhalten, dass ich mittlerweile alles lese, was er so schreibt. Bei #klangderhoffnung handelt es sich um den zweiten Band der Warwick-Saga, welche die Bücher darstellen soll, die Harry Clifton in der Clifton-Saga schreibt. Der erste Teil, #schicksalundgerechtigkeit konnte mich schon überzeugen, doch der zweite Band ist sogar noch besser. Super spannend geschrieben, und diese Kombi aus Familiengeschichte und Geheimnissen mit Kriminalfällen ist einfach noch mal ein ganz anderes Level. Einfach großartig. Tolle Charaktere, in die man sich sehr gut hineinversetzen kann. Wer auch die Clifton-Saga gelesen hat, kann sogar Parallelen erkennen und ich verstehe das so, dass Harry durch die Menschen in seiner Umgebung inspiriert wurde. Gerade aus diesem Grund würde ich euch empfehlen, erst die Clifton-Saga zu lesen, auch wenn es eigentlich zwei theoretisch auch unabhängig lesbare Reihen sind Ich persönlich bin jedenfalls begeistert und hoffe bzw. Warte nun auf einen dritten Teil 😅

Lesen Sie weiter

Warwick Saga 2 Worum geht´s? Nachdem William Warwick innerhalb des Kunstfälscher Dezernats Fuß innerhalb des britischen Polizei Apparats gefasst hat, wird er kurzerhand in das Dezernat für Betäubungsmittelkriminalität versetzt. Doch auch innerhalb seines neuen Arbeitsumfeldes, lassen ihn die Feinde aus der Vergangenheit nicht ruhen. Meine Meinung: Teil 2 setzt 6 Jahre nach den Geschehnissen um den jungen Polizisten William Warwick an und ich merkte direkt, dass der junge Mann sich weiterentwickelt hat und erwachsen geworden ist. Nicht zuletzt die Ehe zu seiner großen Liebe Beth, auch die Entwicklung und sein Ansehen innerhalb der Metropolitan Police stärkten diesen Eindruck. Umgeben von alten Bekannten befasst sich der frisch zum Detective Sergeant beförderte Warwick mit einem komplett neuen Aufgabenfeld und muss sich erneut beweisen. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist hier unglaublich gut gelungen. Jeffrey Archer ist einfach ein Geschichtenerzähler par excellence und ich flog regelrecht durch die Kapitel. Obwohl wieder als Roman einklassifiziert, sehe ich hier eher einen spannenden Krimi, welcher durch verschiedenen Handlungsstränge auftrumpfen kann, ohne zu verwirren. Zahlreiche Wendungen und Cliffhanger innerhalb der angenehm langen Kapitel schaffen ein hohes Lesetempo und ein angenehmes Maß an Spannung. Das Ende des Buches konnte mit einer Überraschung auftrumpfen, die definitiv Lust auf Band 3 macht. Archers Schreibstil ist klasse und ich kann die Saga um den jungen Polizisten sehr empfehlen! Familiengeschichte trifft hier auf spannende Kriminalfälle. Fazit: Grandiose Fortsetzung der Saga um den Polizisten William Warwick, die Band 1 in nichts nachsteht und unglaublich Lust auf weitere Geschichten um den smarten Detective Sergeant macht! 5 von 5 Beschlagnahmeprotokollen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.