Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
The One - Finde dein perfektes Match

John Marrs

(104)
(41)
(4)
(2)
(0)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

"The One" von John Marrs erzählt die Geschichte von fünf Menschen, die hoffen durch Match your DNA ihre große Liebe zu finden. Die Story wird also abwechselnd aus fünf Perspektiven erzählt. Jeder der fünf Protagonisten macht recht unterschiedliche Erfahrungen mit seinem Match. Dabei sind die Kapitel recht kurz gehalten und enthalten meist fiese Cliffhanger am Ende, sodass man stetig weiterlesen will. Der flüssige Schreibstil trägt ebenso dazu bei, dass man die knapp 500 Seiten doch recht schnell gelesen hat. Die Grundidee des DNA-Tests, durch den man ganz simpel seinen perfekten Partner finden kann, finde ich sehr gelungen. Gerade in Zeiten von sämtlichen Onlinedating-Portalen, würde das Versprechen, sein eines Match durch einen kleinen Test zu finden, doch jeden neugierig machen. Doch natürlich ist nicht alles so rosig, wie es auf den ersten Blick scheint. Können Paare die nicht gematched sind, gar nicht richtig glücklich sein? Und was mache ich, wenn ich herausfinde, dass der Mann den ich liebe, gar nicht mein Seelenverwandter ist? Gibt man dann alles auf? Sind Seelenverwandte auch automatisch ehrlich zueinander und erzählen sich jedes ihrer Geheimnisse? Auch die dunklen? Und was macht man, wenn das Match ein gesuchter Serienkiller ist? John Marrs spielt geschickt mit den Idealvorstellungen einer perfekten Partnerschaft und dem ewigen Wunsch unseren Seelenverwandten zu finden. Dabei schafft er es seine geschaffenen Charaktere undurchschaubar zu lassen. Immer wieder passieren Dinge, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Durch die Kombination der teils dunklen Geheimnisse und der unerwarteten Wendungen, fehlt es der Geschichte nicht an der nötigen Spannung. Ganz im Gegenteil - man will sofort wissen wie es weiter geht. Bis zum Schluss! Fazit: Ich hätte niemals gedacht, dass mich “The One: Finde dein Match” von John Marrs so unfassbar von sich überzeugen konnte, wie es es letzendlich getan hat! Es war spannend, nichts für schwache Nerven und einfach mal was anderes! Ein Roman, der zum Nachdenken anregt und dabei wirklich gut unterhält!

Lesen Sie weiter

The One - Finde dein perfektes Match von John Marrs lag schon etwas länger bei mir herum, aber Ende Februar habe ich es dann doch mal zur Hand genommen. Im Grunde geht es im Roman darum, dass ein Gen entdeckt wurde mit dessen Hilfe man den perfekten Partner bzw. die perfekte Partnerin finden kann. Also sozusagen eine Weiterentwicklung von unseren heutigen Dating-Apps. 😁 Diese Grundidee fand ich unglaublich interessant, weil das meiner Meinung nach gar nicht mal so unrealistisch ist und wer weiß, vielleicht gibt es dieses Konzept auch in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten in unserer realen Welt. Die Geschichte wird aus der Perspektive von fünf verschiedenen Charakteren erzählt, die aber rein gar nix miteinander zu tun haben. Man liest also so gesehen 5 Geschichten, die alle sehr unterschiedlich sind. Dadurch das sie sich nach jedem Kapitel abwechseln, baut sich sehr schnell Spannung auf, weil ich immer wissen wollte, wie es bei demjenigen weitergeht. Deshalb, und wegen dem tollen und flüssigen Schreibstil des Autors, konnte ich das Buch kaum zur Seite legen. Natürlich entwickelt man mit der Zeit eine Lieblingsperspektive, aber trotzdem wurden die anderen nie langweilig. Wer übrigens auf Grund der Thematik einen Liebesroman erwartet, den muss ich enttäuschen. Viel mehr ist es ein Thriller mit spannenden Wendungen und Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Zum Ende hin ging mir dann manches etwas zu schnell und es wurde teilweise sehr dramatisch, wo ich doch sagen muss - weniger ist manchmal mehr, so wäre es für mich realistischer gewesen. Nichtsdestotrotz hat John Marrs hier für mich einen sehr interessanten und auch gesellschaftlich relevanten Roman geschrieben, der auch bei mir die Frage aufgeworfen hat, ob ich wirklich einem Test oder einer App mein (Liebes)Leben anvertrauen würde.

Lesen Sie weiter

>>Nie wieder Single! Dank Match Your DNA ist dieser Traum endlich Wirklichkeit. Beziehungsprobleme und schlechte Dates gehören der Vergangenheit an. ...<< „THE ONE – Finde dein perfektes Match“ von John Marrs – Was so perfekt scheint, und zwar die Möglichkeit seinen perfekten Partner finden zu können, beweist, wie viel Chaos dadurch auch entstehen kann. Dieses Buch hat mich thematisch wie viele andere auch sehr neugierig gemacht! Und was sich so perfekt anhört ist doch so ganz anders und genau das wird dem Leser hier nach und nach immer mehr eröffnet. Wie erleben hier die verschiedensten Geschichten und Paare, was die Sache sich noch zuspitzen aber eben auch unheimlich vielseitig und interessant werden lässt. Für mich entwickelte sich hier beim Lesen sehr schnell ein unheimlicher Sog und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Ganz besonders interessant fand ich die Geschichte und Entwicklung von Christopher, denn er ist auch ein ich würde mal vorsichtig sagen eher sehr „spezieller“ Mensch und diese DNA Geschichte aus eben seiner Sicht mitzuerleben hat mich überrascht und war für mich nochmal so ein Highlight irgendwie. Alles in allem ein wirklich guter Thriller, der echt fesselnd ist und von mir gibt es hier auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Aus fünf verschiedenen Blickwinkeln werden die Erlebnisse und Erfahrungen der „Kunden“ von MatchyouDNA beschrieben. 
Alle mit der Hoffnung durch übereinstimmende DNA, die Liebe ihres Lebens zu finden. Jedes Match ist anders und komplett unterschiedlich und jedes auf seine Art und Weise spannend.
Auf die einzelnen Matches möchte ich hier nicht eingehen, denn dann würde ich jedem die Spannung dieses überragenden Thrillers nehmen.
The One war das beste Hörbuch, dass ich bisher gehört habe. Nicht nur die angenehme Stimme des Sprechers sondern auch die Thematik und die Umsetzung dieses Plotts waren einfach überragend.
Absolut fesselnde und recht kurz gehaltene Kapitel, die meistens mit einem Cliffhänger enden, so dass man einfach nicht mit dem Hörbuch aufhören kann und somit rasch ein Kapitel nach dem anderen anhört. So kamen mir dann die über 12 Stunden gar nicht so lange vor!
. Absolute Lese- bzw. Hörempfehlung für alle Thrillerfans, die gerne Geschichten lieben, die einem anders erscheinen und mit überraschenden Wendungen enden! .
🐞🐞🐞🐞🐞 Rezi-Ladybug’s gibt es hier völlig verdient!

Lesen Sie weiter

Daten und Tindern war gestern. Heute gibt man eine DNA Probe ab, um seinen perfekten Partner zu finden. Der genetische Abgleich soll sicherstellen, dass Paare sich erkennen, um ihr Leben mit einander zu verbringen. Das klingt doch wahrlich wundervoll. Niemand muss mehr Zeit auf Verabredungen verschwenden. Grauenvolle Rendez-Vous gehören der Vergangenheit an. Mit seinem passenden Match reitet man/frau zufrieden in den Sonnenuntergang. Somit wäre das Buch nach knapp 10 Seiten zu Ende. Dem ist aber nicht so. Es hat nämlich sogar 496 Seiten, die von Beginn weg extrem spannend sind. Christopher, Ellie, Jaden, Mandy und Nick sind die fünf Hauptfiguren. Abwechseln erfährt der Leser, ob der Test gemacht wurde, was herausgekommen ist und welche Konsequenzen dies hat. Jede einzelne Geschichte wartete mit sehr überraschenden Wendungen auf, die mich ziemlich heftig den Kopf schütteln ließen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn (fast) jedes Kapitel endete mit einen Mini-Cliffhanger und damit dem Wunsch weiterzulesen, um ja nichts zu verpassen. Ich habe das Buch gemeinsam mit Beate von nerdlounge.at gelesen und eigentlich hatten wir uns pro Tag ca. 50 Seiten vorgenommen. Damit wären wir knapp zehn Tage beschäftigt gewesen. Ihr könnt euch vorstellen, dass wir nicht einmal eine Woche gebraucht haben, so neugierig waren wir. Die Vorstellung, dass es dieses bestimmte Gen tatsächlich gibt, hat etwas Faszinierendes an sich. Allerdings kämen damit viele weitere Fragen einher. Einige werden in dem Buch auch angesprochen. Somit kann sich jeder für sich Antworten suchen. 5 fesselnde Geschichten in einem Buch, das großartig geschrieben wurde. Das Grundkonzept erscheint auf Grund der heutigen technischen Spielereien nicht unmöglich. Solche Geschichten ziehen mich immer wieder an. Ich bin sehr neugierig, welche Bücher in dieser Art, ich noch entdecken werde.

Lesen Sie weiter

„The One“ war ein faszinierender Roman. Er beschäftigt sich mit dem allgegenwärtigen Thema der Partnersuche und verlagert diese auf die heutigen Medien und die immer größer werdende Digitalisierung. Jeder kennt es doch irgendwo aus seinem Leben, das Online-Dating. Der Autor beschäftigt sich genau mit solchen Dingen und ich finde es unglaublich faszinierend, in was für Situationen ich mich widergespiegelt habe. Zum Cover kann ich sagen, ES GEFÄLLT MIR – ich liebe solche cleanen, einfachen aber dennoch aussagekräftigen Cover. Dann hat das Buch auch noch einen pinken Buchschnitt. Besser kann es nicht aussehen das Buch. Das Buch wird aus der Sicht der 5 Protagonisten Christopher, Nick, Ellie, Jade und Mandy erzählt. Man bekommt kurze Einblicke wie die jeweiligen Protagonisten leben und was sie erlebt haben. Ich finde es sehr gut, das der Autor hier nicht zu ausschweifend wurde. Es wird sich sofort auf die Suche nach dem perfekten Match begeben. Da kommt „MatchyourDNA.com“ ins Spiel. Ein System, das eine Trefferquote von 99,9 % aufweist und für 98 % der Nutzer innerhalb von 6 Monaten einen passenden Partner findet. Einfacher geht es kaum. Zudem kann man sich das Kennenlernen erleichtern, denn das man zueinander passt, steht ja bereits fest. Der Leser begleitet also nun 5 potentielle Matches auf Ihrem Weg. Am Anfang kann es erstmal verwirrend erscheinen, wenn man aber die Protagonisten kennt, kommt man auch mit deren Storys klar. Es gibt von kitschig romantisch bis hin zu Gänsehaut wirklich alles in diesem Buch und bei den jeweiligen Matches. Das Buch nimmt am Ende nochmals eine krasse Wendung und ich finde diesen Twist hat der Autor John Marrs perfekt hinbekommen. Fazit: Ich finde das Buch ist wirklich realistisch gehalten und man hat viele Dinge, die man auch selber erleben kann. Die Storys bzw. Erlebnisse sind keineswegs ausgedacht und an den Haaren herbeigezogen. Man bekommt wirklich in manchen Dingen einen Spiegel vors Gesicht gehalten. Ein Roman der Thrillerelemente beinhaltet und wirklich zum Nachdenken anregt.

Lesen Sie weiter

„The One“ war ein faszinierender Roman. Er beschäftigt sich mit dem allgegenwärtigen Thema der Partnersuche und verlagert diese auf die heutigen Medien und die immer größer werdende Digitalisierung. Jeder kennt es doch irgendwo aus seinem Leben, das Online-Dating. Der Autor beschäftigt sich genau mit solchen Dingen und ich finde es unglaublich faszinierend, in was für Situationen ich mich widergespiegelt habe. Zum Cover kann ich sagen, ES GEFÄLLT MIR - ich liebe solche cleanen, einfachen aber dennoch aussagekräftigen Cover. Dann hat das Buch auch noch einen pinken Buchschnitt. Besser kann es nicht aussehen das Buch. Das Buch wird aus der Sicht der 5 Protagonisten Christopher, Nick, Ellie, Jade und Mandy erzählt. Man bekommt kurze Einblicke wie die jeweiligen Protagonisten leben und was sie erlebt haben. Ich finde es sehr gut, das der Autor hier nicht zu ausschweifend wurde. Es wird sich sofort auf die Suche nach dem perfekten Match begeben. Da kommt "MatchyourDNA.com" ins Spiel. Ein System, das eine Trefferquote von 99,9 % aufweist und für 98 % der Nutzer innerhalb von 6 Monaten einen passenden Partner findet. Einfacher geht es kaum. Zudem kann man sich das Kennenlernen erleichtern, denn das man zueinander passt, steht ja bereits fest. Der Leser begleitet also nun 5 potentielle Matches auf Ihrem Weg. Am Anfang kann es erstmal verwirrend erscheinen, wenn man aber die Protagonisten kennt, kommt man auch mit deren Storys klar. Es gibt von kitschig romantisch bis hin zu Gänsehaut wirklich alles in diesem Buch und bei den jeweiligen Matches. Das Buch nimmt am Ende nochmals eine krasse Wendung und ich finde diesen Twist hat der Autor John Marrs perfekt hinbekommen. Fazit: Ich finde das Buch ist wirklich realistisch gehalten und man hat viele Dinge, die man auch selber erleben kann. Die Storys bzw. Erlebnisse sind keineswegs ausgedacht und an den Haaren herbeigezogen. Man bekommt wirklich in manchen Dingen einen Spiegel vors Gesicht gehalten. Ein Roman der Thrillerelemente beinhaltet und wirklich zum Nachdenken anregt.

Lesen Sie weiter

Schreibstil Anfangs hatte ich mich dem Schreisbtil meine Probleme, aber das hat sich nach einigen Seiten gelegt, als ich mich an diesem gewöhnt hatte. Der Autor hat einen sehr fesselnden und spannenden Schreisbtil, sodass ich teilweise Kapitel für Kapitel verschlungen habe. Meinung Die Idee, die hinter dem Buch steht, fand ich, seit dem ich den Klappentext gelesen hatte, unglaublich toll und konnte es kaum erwarten, das Buch endlich anfangen zu können. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten, was ich ziemlich gut fand. Das hat dazu beigetragen, dass ich Kapitel für Kapitel lesen wollte, sodass ich auch das Buch in kurzer Zeit gelesen hatte. Zu der Handlung ansich kann ich nur sagen, dass diese sehr toll beschrieben wurde und auch teilweise erschreckend war. An einigen Stellen war ich so sprachlos, dass ich teilweise wissen wollte, ob die Idee der Geschichte in der Realität irgendwann einmal umgesetzt werden könnte. Fazit Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn es an einigen Stellen sogar erschreckend war. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen. Bewertung 4,5/5⭐️

Lesen Sie weiter