Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Caspers Weltformel

Victoria Grader

(26)
(16)
(9)
(4)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Wunderbar

Von: sofsof

17.01.2022

Ich habe die Charaktere sehr schnell ins Herz geschlossen, es hat wirklcih Spaß gemacht diese Buch zu lesen. Sprachlich sehr schön und man wird direkt in Caspers Welt mitgenommen.

Lesen Sie weiter

Wenn einer eine Reise tut

Von: Heike

02.07.2021

Das Cover zum Buch gefällt mir sehr gut. Weltformel? Was soll das sein, was hat es damit auf sich? Der Titel vom Buch hat mich sehr neugierig gemacht. Im Roman geht es um Casper, der seinen Zug verpasst. Er reist völlig spontan nach Budapest. Dort angekommen muss er sich erst einmal zurecht finden und selber mit der Situation klar kommen. Hier trifft er auf die weitere Hauptfigur in dem Roman – Ilona. Diese Begegnung stellt bei Casper alles auf den Kopf. Beide können unterschiedlicher nicht sein Casper ist .tiefgründig, genau, durchdenkt alles, will alles berechnen. Ilona hingegen ist spontan, liebt das Leben in vollen Zügen, kennt Drogen, Alkohol und Zigaretten. Hier geht es Abenteuer , Echte Freundschaft , das nicht alles im Leben berechenbar ist. Der Schreibstil und die Geschichten haben mir sehr gut gefallen, man konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Meine Wertung : 5 Sterne – für ein tolles Buch

Lesen Sie weiter

Casper und Ilona - Gegensätze, wie sie größer nicht sein könnten. Er, der strukturierte Physiker - Sie, chaotisch und spontan. Doch gerade diese Unterschiede führen zu einer Dynamik, die das Leben des jeweils anderen bereichert. Man spürt beim Lesen förmlich die vielfältige und lebendige Atmosphäre, die Budapest so herrlich beschreibt ! Es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen, an manchen Stellen wird es geradezu philosophisch und lässt den Leser nachdenklich zurück. Große Empfehlung!

Lesen Sie weiter

SPOILER: Tolle Geschichte!

Von: Germknödel

25.06.2021

Der Protagonist Casper tüftelt seit Kindertagen an seiner Weltformel herum. Eine Formel, mit der er alles vorhersehen kann. Ganz verkrampft holt er bei jeder Gelegenheit sein Notizbuch raus, um darin herumzukritzeln. Dabei bemerkt er nicht, dass das wahre Leben eigentlich an ihm vorbei zieht. Doch dann trifft er die Entscheidung, das Notizbuch zur Seite zu legen und immer genau das Gegenteil von dem zu machen, was er sonst machen würde. So verschlägt es ihn kurzerhand nach Ungarn, wo er Ilona kennenlernt. Casper ist fasziniert von ihr, weil sie ein durch und durch unvorhersehbarer Mensch ist. Sie bringt ihn dazu, seine Weltformel zuerst zu überarbeiten. Dann aber doch zu verbrennen. Ich habe mich definitiv in beide verliebt (in Janos aber auch!). Die Charaktere sind so toll beschrieben und aufgebaut, dass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Sehr gut gelungen finde ich auch, dass das Buch abwechselnd aus der Sicht von beiden geschrieben ist. Das erhöht den Spannungsbogen der Geschichte ungemein. Und auch die Entwicklung beider Figuren habe ich gerne verfolgt. Wie komplett unterschiedlich sie sind und bis ans Ende der Geschichte doch noch zu einem Team zusammen wachsen. Die Eigenarten des anderen zuerst ablehnen, aber dann doch zu schätzen wissen. Der Verlauf gegen Ende der Geschichte wird plötzlich etwas zu wuselig und zu zufällig. Das hat mir nicht ganz gefallen. Daher der eine Stern Abzug. Das Ende hat mich dann wieder erleichtert. Caspers Erkenntnis, ohne die Formel besser dran zu sein und lieber herauszufinden wie es sich anfühlt, wenn man richtig lebt, hat mich inspiriert. Fazit: Ein spannendes und mitreißendes Buch, das ich weiterempfehlen werde. Mit Romantik, Abenteuer und echter Freundschaft! Ich hoffe sehr auf einen zweiten Teil!

Lesen Sie weiter

Welcome to Budapest

Von: Betty

23.06.2021

Ganz wunderbares Buch! Ich liebte den Wechsel der Perspektiven, von Casper zu Ilona und zurück und dennoch Schritt die Handlung gut voran! Nebenbei eine Hommage an Ungarn, sein Volk, seine Landschaft und Kultur, dass ich bis dato nur aus dem Sissi Film kannte. Meine Reiselust wurde geweckt! Auch ein wunderbares Ende, ohne Kitsch, mit genug Raum für die eigene Fantasie. Empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

In diesem Roman werden zwei unterschiedliche Charaktere wunderbar beschrieben. Wir lernen Caspar kennen, den durch und durch strukturierten Doktoranden der Physik, der jetzt aber anfängt, an sich und der Welt zu zweifeln und aus heiterem Himmel aus seiner Struktur ausbricht. Statt den Urlaub zu Hause bei Mama in München zu verbringen, steigt er in Berlin zufällig in den Zug nach Budapest ein und begegnet dort Ilona. Sie wiederum wird uns als lebenshungrig und ziemlich flatterhaft beschrieben, ganz anders als die männliche Hauptperson. In wirklich guter Sprache wird uns in diesem Roman die Annäherung dieser beiden Menschen gezeigt, wie sich ihre Liebe mit vielen Hochs und Tiefs entwickelt. Es spielen natürlich auch noch andere Personen in dieser Geschichte mit, Langeweile kommt in diesem Buch ganz sicher nicht auf. Mir hat das Lesen viel Unterhaltung gebracht und Anreiz gegeben, um über meine Weltansicht zu resümieren.

Lesen Sie weiter

Ein Buch das begeistert !

Von: Leymann71

21.06.2021

Das Buch ist nicht einfach eine Liebesgeschichte, sondern eine Geschichte über unkonventionelles Handeln, Herz, Mut und die vermeidliche Berechenbarkeit des Lebens. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, der Stil läßt einen direkt in die Geschichte mit eintauchen und miterleben. Ein Buch, dass mich von der ersten Minute an gefesselt hat und dass ich bestimmt öfter als dieses eine Mal lesen werde und fest in meine Sammlung mit aufgenommen ist.

Lesen Sie weiter

Absolut tolle Geschichte mit so viel Tiefgang

Von: PetrolPinky

21.06.2021

Bereits die Kurzbeschreibung des Buches hat mein Interesse geweckt, weil ich das Gefühl hatte, die Geschichte sei mal "etwas Anderes"... mein Bauchgefühl war richtig, ich wurde in keinster Weise enttäuscht! Die Handlung ist nicht einfach nur eine Liebesgeschichte, wie man anfangs vermuten könnte. In dem Buch geht es um viel mehr, darunter auch um einige essentielle Fragen des Lebens in unserer heutigen Gesellschaft, mit denen sich wohl fast jeder irgendwann einmal konfrontiert sieht... beispielsweise die Frage nach der Berechenbarkeit/Vorhersehbarkeit des Lebens, den Auswirkungen des eigenen Handelns, dem Ausbrechen aus gewohnten Strukturen, der Neugier und dem Mut, Neues auszuprobieren usw. Das Buch hat nicht nur einen tollen Inhalt, der einen beim Lesen förmlich in seinen Bann zieht, sondern regt definitiv auch zum Nachdenken an - das schaffen meiner Meinung nach nur wenige Bücher dieser Art. Ich mag den Schreibstil von Victoria Grader sehr. Sie drückt sich leicht verständlich aus, schafft es aber trotzdem, dem Inhalt den nötigen Tiefgang zu verleihen. Sie verwendet keine unnötig langen Schachtelsätze, sodass sich die Geschichte vom ersten Satz an angenehm und flüssig lesen lässt. Zudem verwendet sie eine sehr bildreiche Sprache und schafft es durch ihre Beschreibungen, dass man in gewisser Weise, als eine Art stiller Beobachter, Teil der Geschichte wird. Die Protagonisten im Buch sind absolut authentisch und jeder auf seine eigene Art etwas Besonderes. Ich bin absolut begeistert von diesem Buch und kann es nur weiterempfehlen! Ich habe schon länger kein Buch mehr in so kurzer Zeit durchgelesen.

Lesen Sie weiter