Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die Rauhnächte-Orakelkarten

Vera Griebert-Schröder, Franziska Muri

(6)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D]* inkl. MwSt. | € 20,00 [A]* | CHF 30,50* (* empf. VK-Preis)

In unseren Breitengraden sind die Rauhnächte als eine magische Zeit bekannt. Aus meiner Sicht besitzen sie ähnliche Energie wie Portal- und Zentrumstage. Die Rauhnächte haben ihre eigene Hintergrundgeschichte sowie Traditionen und werden über den Jahresübergang gezählt. Sich ihnen zu widmen ist ein Projekt für sich, dem man sich im besten Falle nicht erst kurz vor Weihnachten widmet. Da ich für die Kraft der Bilder und Orakel ein Herz und Auge habe, ist an mir das vielfältige Angebot der Rituale weniger spurlos vorbeigekommen und so fand ich eines, welches mir nach einem genaueren Blick gefiel und ans Herz gewachsen ist. Im Gegensatz zu seinem Anlass zeigt es auch an Portal und Zentrumstagen Perspektiven auf und die Karten lassen sich das ganze Jahr über nutzen. Ich liebe die fotorealistischen anmutenden Illustrationen, die Hinweise der Autorinnen (die auch Bücher zum Thema veröffentlicht haben) und die lebendige Natur, die aus den Karten sprudelt. Kraftorte, Pflanzen, Archetypen und Tiere geben Hinweise und Anregungen auf 49 Karten, die ich einmal gezogen kaum aus der Hand legen möchte.

Lesen Sie weiter

Cover Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es zeigt eine vereiste und verschneite Winterlandschaft, die ich gerne selbst einmal erkunden wollen würde. Schreibstil Ein kleines Büchlein liegt den Karten bei. Zu jeder Karte ist ein Text geschrieben, der einen sofort berührt und tief in die eigene Gefühlswelt eintauchen lässt. Inhalt/Rezension Ich mag es sehr gerne meine Gedanken und Gefühle mit Orakelkarten zu klären und fühle mich danach sofort besser. Dieses Jahr wollte ich die Rauhnächte sehr intensiv miterleben und habe mir dafür ein Kartenset ausgesucht. Der Titel hat mich sofort auf dieses gebracht. Die Aufmachung des Sets und auch der einzelnen Karten ist wunderschön. So hat man Karten, die bestimmte Orte, Tiere, Pflanzen oder auch Menschen zeigt. Man kann einfach eine Karte in den Situationen, in denen man das Gefühl hat es würde passen, ziehen und sich mit dem dazugehörigen Text verbinden. Oder man kann die Legesysteme hinten im Begleitbuch nutzen. Mir hat das Legesystem für den Einstieg in die Rauhnächte, das aus drei Karten besteht, und auch das etwas komplexere große Jahresorakel mit acht Karten sehr gut gefallen. Aber auch die anderen Kartenlegevarianten habe ich schon mehrmals angewand und sie haben Vieles für mich geklärt. Berührende und kraftvolle Texte wurden jeder Karte zugeordnet und man fühlt jedes einzelne Wort und fühlt sich auch sehr davon angesprochen. Fazit Die Karten sind perfekt für die Rauhnächte, ich werde sie aber auch außerhalb dieser Zeit weiter nutzen.

Lesen Sie weiter

Rezision

Von: MOMOLIEST

02.01.2021

Wir stecken ja mitten in den Rauhnächten... Und da ich mich dieses Jahr intensiver damit beschäftigen wollte bin ich sehr dankbar das mir der Irisiana Verlag mir sowohl die Orakel Karten als auch das passende Tagebuch zur Verfügung gestellt hat . Mein Fazit nach etwas mehr als der Hälfte ist sehr eindeutig . Das Rauhnächte Tagebuch und die Orakel Karten sind sehr schön illustriert und es macht einfach spass mit ihnen zu arbeiten und sich damit zu beschäftigen. . Das Tagebuch gibt einem ein paar sehr gute Tipps und Denkanstöße.. Die Verarbeitung ist klasse.. Denn nichts ist nerviger als wenn arbeits Bücher nach der Hälfte auseinander fallen oder schon total abgerockt aussehen. . Die Orakel Karten sind wenn man sie ein paar Mal in der Hand hatte gut zu nutzen und sind auch für Mini Hobbit Hände wie meine gut zu fassen . Ich werde schauen in wie weit ich sie im Jahr weiter nutzen kann, wenn die Rauhnächten vorbei sind, aber um da wirklich etwas zu sagen zu können muss ich mich noch ein wenig mehr in die Materie einfuchsen

Lesen Sie weiter

Versuche es doch einmal mit Orakeln. Orakeln kann viel Spaß machen. Wir nehmen uns immer Zeit dazu und interpretieren die Karten mit viel Humor. Um die Rauhnächte noch besser zelebrieren zu können, haben die Autorinnen 2019 sehr inspirierende Orakel-Karten herausgegeben. Das Set besteht aus 49 Karten und einem Begleitbuch im Schuber. Die Karten sind in vier Gruppen unterteilt: Kraftorte, Blumenkräfte, Krafttiere und Geistige Helfer. Jede Karte ist liebevoll von Christina von Puttkamer gestaltet. Sie ist auch für die grapische Gestaltung des Buches verantwortlich. Die Texte dazu haben die beiden Autorinnen sehr einfühlsam zusammengestellt. Wir haben letztes Jahr die Karten das erste Mal benutzt und wurden sehr überrascht. Jeden Abend haben wir eine Karte für den kommenden Monat gezogen und uns aufgeschrieben was vom Text uns gerade berührte. Im laufenden Jahr haben wir das Tagebuch immer wieder zur Hand genommen und nachgelesen, was wir für Karten gezogen und welcher Aspekt des Textes uns angesprochen hatte. Im nachhinein betrachtet, hat sich vieles bewahrheitet. Besonders wertvoll finde ich die Möglichkeit zu Veränderungen, die durch die Karten sichtbar und somit leichter umsetzbar werden.

Lesen Sie weiter

Rituale, wie Orakeldeutungen sind typisch für die Rauhnächte. Hierfür habe ich mir dieses Jahr „Die Rauhnächte-Orakelkarten“ von Vera Griebert-Schröder und Franziska Muri besorgt. Diese wurden von Christina v. Puttkamer liebevoll und wunderschön illustriert und beinhalten außerdem ein Begleitbuch, welches auch kurz die Rauhnächte beschreibt und zeigt, wie man die Karten anwendet. Jede einzelne Karte wird hierin kurz beschrieben. Die Karten können jedoch auch ganzjährig angewendet werden. Enthalten sind 49 Karten bestehend aus Kraftorten & -tieren, Blumenkräften und geistige Helfern, die inspirieren und unterstützen sollen. Man kann somit jeden Abend/Nacht eine Frage formulieren und dann eine Karte ziehen. Die Karte soll so die Frage beantworten und jede Nacht steht nacheinander für den jeweiligen Monat ( 1. Nacht = Januar, 2. Nacht = Februar, usw.). Oder man zieht jeden Tag 4 Karten ( da das Set ja in vier Rubriken aufgeteilt wurde). Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten. Man kann natürlich auch sein eigenes System, die Karten zu ziehen, anwenden. Ich freue mich schon drauf sie während den Rauhnächten anzuwenden. Ich finde sie echt wunderschön und gelungen.

Lesen Sie weiter

Dieses tolle Kartenset ist auf jeden Fall nicht nur für die mystischen Rauhnächte geeignet. Diese Karten mit Kraftorten, Blumenkräften, Krafttieren und geistigen Helfern soll einen inspirieren und stärken. 🌸Die 49 Karten sind sehr bunt gestaltet und ich finde den leichten Foto-Collagen Look sehr schön und auch passend. Und ich finde, allein schon die Karten anzusehen, ist irgendwie beruhigend. 🌸Das Begleitbuch zeigt verschiedene Legemöglichkeiten für die Karten und es hilft die Bedeutung der Karten zu verstehen. 🌸Die Karten und dann auch ihre Deutungen sind durchweg positiv gestimmt, was ich immer gut finde. Und ich finde das Orakel gibt gute Anregungen und Inspirationen für das eigene Leben. . 🌸Tolle Orakelkarten, die mich sehr begeistert haben.

Lesen Sie weiter