Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Woher kommt der Hass?

Anne Otto

(19)
(14)
(2)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Super super Buch

Von: Nadine

26.10.2019

Das Buch ist super verständlich und hilft dir dabei den Rechtsruck/Rassismus von einem anderen Blickwinkel mal zu betrachten. Die Autorin gibt dir einen guten Einblick in die Köpfe rechter / rassistischer Menschen.

Lesen Sie weiter

Normalerweise lese ich eher selten Sachbücher. Aber dieses gefällt mir. Es kommt sehr locker, flockig daher - schon in der Einleitung wird dem kurz angebundenen Leser empfohlen, im letzten Kapitel nachzulesen, was der Einzelne denn nun tun kann. Der Rest des Buches ist wissenschaftlich aufbereitet und hält für den Leser immer eine Zusammenfassung bereit, und wohin diese Erkenntnis denn nun führt. Jedes Kapitel behandelt einen eigenen psychologischen Gesichtspunkt, und es wird auch nicht vorausgesetzt, die anderen Kapitel gelesen zu haben. Wichtige Erkenntnisse aus den einzelnen Kapiteln werden im Text per Verweis auf die Seitenzahl betont. Am Ende befindet sich ein Kapitel, mit 40 Ansatzpunkten ("für jeden Tag und jedes Jahr"), die nicht alle funktionieren müssen, aber können.... Im Großen und Ganzen ist der Autorin damit ein lesenswertes Buch für die breite Masse gelungen; man muss nicht Psychologie studiert haben, um ihr zu folgen. Vielen Dank dafür!

Lesen Sie weiter

Zuerst zu den positiven Seiten des Buches: es ist einfach zu lesen mit einer sehr guten Struktur. Der Aufbau des Buches ist klar, es hat eine gute Einleitung und meist sehr passende Überleitungen zwischen den Kapiteln. Auch arbeitet die Autorin oft mit Rückbezügen auf vorherige Kapitel und dockt an Themen und Thesen noch einmal an. An veranschaulichenden Beispielen wird nicht gespart und am Ende jedes Kapitels gibt es eine Zusammenfassung über das Kapitel. Dies hat zur Folge, dass man immer weiß um was es gerade geht und es zieht sich ein roter Faden durch das Buch, dem man immer folgen kann. Fachwörter werden auch immer direkt erklärt. Allerdings sind mir auch ein paar Mankos aufgefallen: Das Buch arbeitet sehr viel mit Studien und wissenschaftlichen Büchern/Autoren. Dafür sind die Quellenangaben aber unzureichend, man kann nicht direkt nachschlagen, welche Studien genau gemeint sind. Auch ist das Buch teilweise (ab-)wertend gegenüber rechten Gruppen geschrieben, mehr Neutralität ist erwünscht. Ein allgemeines Fazit wäre ebenfalls schön. Dadurch, dass es aber die Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels gibt, fällt das Fehlen des Fazits nicht unbedingt weiter auf. Alles in Allem ist es aber ein gelungenes Buch, was versucht den Rechtsruck besser zu erklären. Dies ist auch ziemlich gut gelungen und durch die doch einfache Schreibweise ist es vielen Leuten zugänglich.

Lesen Sie weiter

Woher kommt der Hass?

Von: Akilegna

25.10.2019

Die Autorin fasst eines der wichtigsten Themen unserer heutigen Gesellschaft an. Sie beleuchtet klar und interessant autoritäre Dynamiken, die uns immer noch in unserem Handeln und Denken beeinflussen. Verblüffende Hintergründe werden dargestellt, tiefer gehende Informationen werden angeboten. Ein sehr wichtiges Buch, dass uns Mechanismen von Leistung und Anpassung, Sehnsucht nach Stärke, funktionieren statt lebendig zu sein, und vielen anderen, näher bringt. Solidarität, Selbstreflektion und praktizierte Demokratie sind die Schlüssel für eine Gesellschaft in der Agitation von Rechts, Rechtsruck und Hass keine Chance haben. Nicht zuletzt die 40 Ansatzpunkte, die Frau Otto anbietet, motivieren mich den Weg in eine solidarische Gesellschaft weiter zu beschreiten. Fünf Sterne!!!!!

Lesen Sie weiter

Bei den ersten 50 Seiten habe ich mir die Frage gestellt, ob ich aufgebe! Da das Buch überhaupt nicht einfach zu lesen ist. Manchmal habe ich mir die Frage gestellt, ob ich den Satz nicht verstehe oder der Satzbau seltsame ist (Bsp. siehe Seite: 234: „Einflussmöglichkeiten in der aktuellen gesellschaftlichen Lage sind beispielsweise: einer Partei betreten, bei kommunalen Projekten mit wirken, …“) Ja, in meiner Ausgabe steht "einer Partei betreten....." Bedauerlicherweise habe ich in meiner Ausgabe noch weitere Stellen gefunden, wo die Wortwahl und der Satzbau sehr seltsam sind. Das steigert bei einem so komplexen Buch nicht gerade das Lesevergnügen. Wer sich für dieses Thema interessiert und sich nicht von dem komplexen Sachverhalt abschrecken lässt, kann viele neue Erkenntnisse gewinnen.

Lesen Sie weiter

Das Werk von Anne Ott ist in drei Teile aufgeteilt. Es beginnt mit dem ersten Teil "Innen", die auf die Wurzeln des rechtsextremen Hasses eingeht. Im zweiten Teil "außen" beschäftigt sich Ott mit politschen Umfeldern, die uns in der Gesellschaft prägen und beeinflussen. Auch Tricks, die uns im Alltag manipulieren könnten, erklärt Ott hier ausführlich. Der dritte und letzte Teil "machen" bezieht sich auf unseren eigenen Einfluss innerhalb unserer Gesellschaft und zeichnet sich ganz stark durch Selbstreflexion aus. Anne Ott schafft es, nicht nur auf eine These einzugehen, sondern die Vielschichtigkeit und Komplexität des Themas herauszuheben und darauf einzugehen. Das besondere an diesem Buch ist wohl, dass es als Anleitung gesehen werden kann. Die 40 Tipps am Ende ermöglichen eine Selbstreflexion und einen neuen Blick auf das Thema Hass. Denn jeder von uns hat die Möglichkeit dem Hass mit kleinen Gesten entgegenzutreten und an einer Gesellschaft mit weniger Hass und rechtem Gedankengut zu arbeiten.

Lesen Sie weiter

Für mich zu pauschal

Von: Rose75

23.10.2019

Die politische Diskussion ist in letzter Zeit rauer geworden und das Thema „Rechtsruck – Rassismus“ ist wieder mehr in den Vordergrund getreten. In diesem Buch untersucht Anne Otto, Diplom-Psychologin und Wirtschaftsjournalistin, die dahinter liegenden psychologischen Ursachen. Leider fehlt mir am Anfang eine deutliche Abgrenzung von klassisch konservativ zu rechtspopulistisch und dann zu rechtsradikal-rassistisch. Es wird der steigende Hass und Aggression gegen Fremde ( vor allem Geflüchtete ) und der Wunsch nach autoritären ( antidemokratischen) Strukturen bearbeitet. Das ist das Kernthema. Diese Entwicklungen werden dann aus verschiedenen Richtungen beleuchtet und mit psychologischen Theorien ergänzt. Die Autorin bezieht sich auf zahlreiche Experten und deren Literatur. Einiges davon kannte ich. Ein paar erwähnte Bücher haben mich neugierig gemacht. Da wir seit vielen Jahren in Deutschland von einer 'Großen Koalition' geführt werden und im Bundestag nur die „Ränder“ in der Opposition sitzen, kommt Kritik, gefühlt, nur noch von links oder rechts. Je nach Persönlichkeit und Bedürfnis schließt man sich leicht der jeweiligen Meinung/Haltung an. Ich habe mir von diesem Buch erwartet zu erfahren, welche Bedürfnisse jemand hat, der in eine aggressive rechte Richtung tendiert. Der Wunsch nach mehr Autorität ist mir zu kurz gegriffen. Das Buch selber ist gut geschrieben und lässt sich auch flüssig lesen. Leider habe ich für mich kaum Neues und Verwertbares daraus gelernt.

Lesen Sie weiter

Überzeugend gut

Von: Jeko89

23.10.2019

Das Buch erklärt so einiges und lässt durchblicken wie man Menschen ticken. Es ist gut geschrieben, für ein Buch was "aufklärt", nicht unbedingt so zähflüssig wie so manch anderes Buch. Mir hat es Spaß gemacht es zu lesen. Teilweise etwas Fade aber man muss sich definitiv dafür interessieren dann geht es runter wie Öl.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.