Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Woher kommt der Hass?

Anne Otto

(19)
(14)
(2)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Sehr aufschlussreich und informativ

Von: An2112

25.06.2020

Ein interessantes und gut aufbereitetes Buch zu einem sehr aktuellen Thema, dem wir leider allzu oft begegnen. Anne Otto betrachtet Hass und rechtes Denken von der wissenschaftlichen Seite. Sie ergründet die Entstehung und die Rolle der Einstellung und Emotionen. Das Thema wird anhand verschiedener Ansätze (unter anderem neurobiologisch, psychoanalytisch, emotionstheoretisch) beleuchtet und schafft so ein breites Verständnis (soweit man von Verständnis reden kann). Das Buch ist in drei Teile eingeteilt. Teil befasst sich mit den Wurzeln rechtsextremer Einstellungen befassen. In Teil zwei geht es um Mechanismen, die rechtsextreme Einstellungen verstärken und zur Folge haben, dass entsprechende Parolen und Verhaltensweisen soziale Akzeptanz finden. In Teil drei geht es schließlich um Möglichkeiten, wie wir im Alltag mit Radikalismus umgehen und aktiv gegen Hass und Gewalt engagieren können. Sehr hilfreich und alltagstauglich sind hier die zahlreichen Tipps und Anleitungen, um in Diskussionen und im Alltag mit Konfrontationen umzugehen und typische Fallen zu vermeiden. Sehr informativ und verständlich geschrieben, nur das „woher“ hätte meiner Meinung nach noch etwas vertieft werden können. Gerade auch wegen der Alltagsnähe und der Aktualität ein Buch, dass ich jedem weiterempfehle

Lesen Sie weiter

Rechtsruck & Rassismus...

Von: hallo123

05.02.2020

Informativ, aber teils recht schwere Kost. Trotzdem als Überblickswerk zu empfehlen.

Lesen Sie weiter

Für Laien geeignet

Von: Bücherzauber

22.11.2019

Worum geht’s? Rassismus, rechtsextreme Gesinnungen und die aggressive Herabsetzung "der anderen" sind wieder erschreckend salonfähig geworden. Wie ist das möglich? Woher kommt dieser Hass? Anne Otto fragt nach den psychologischen Mechanismen, die dazu beitragen, dass Menschen sich wieder offen rassistisch äußern, nach Autoritäten verlangen oder sogar überzeugt Blut- und Boden-Ideologien vertreten. Ein wichtiges Buch, das auf einzigartige Weise Licht in die dunklen Kellerräume unseres Fühlens und Denkens bringt. Meine Meinung Das erneute Aufstreben des Rechtspopulismus in Deutschland ist dieses Jahr ein viel disktutiertes Thema. Auch im Unterricht sprachen wir oft darüber, befassten uns mit Partein und ihren Vertretern. Trotz all der Diskussionen des Wieso, Weshalb, Warum blieb für mich immer fragwürdig, was die Wähler dieser Partein antrieb. War es einfach nur Fremdenhass? Oder doch die Angst vor Heimatverlust? Mit diesem Buch liefert die Autorin Anne Otto auf eine tiefgehende Weise die psychologischen Ursachen dafür, einfach und verständlich auch für Laien erklärt. Der verhassten Vorstellung von einem komplizierten, trockenen Sachbuch kommt dieses Buch also nicht gleich. Dabei gefiel mir besonders gut, dass jedes übergeordnete Kapitel mit einem Mal kürzeren Mal längeren, jedoch immer aussageintensiven, Zitat beginnt. Am liebsten war mir dabei folgendes: „Der Mensch trägt immer seine ganze Geschichte und die Geschichte der Menschheit mit sich.“(Carl Gustav Jung). Es fässt relativ passend die Folgen und Zusammenhänge des Rechtspopulismusˋ und dessen verbreiteten Hass zusammen. Weiter noch, es beschreibt, dass allen Schmerz, den wir verbreiten, am Ende auch selbst spüren. Und dies ist ein sehr philosophischer Ansatz für dieses ernste Thema. Fazit Anne Otto schafft es in diesem Sachbuch, psychologische Theorien und Grundsätze sowie eigene Hypothesen verständlich zu beschreiben und regt zum Überdenken der eigenen Handlung an. Ich empfehle das Buch, der verstehen möchte, wie es zu Rechtspopulismus kommt.

Lesen Sie weiter

Sehr interessant

Von: Uschistestwelt

01.11.2019

'Woher kommt der Hass' ist ein wirklich sehr interessantes Sachbuch. Es hat, trotz seines komplexen Inhaltes, einen angenehmen und leicht verständlichen Schreibtstil. Auch Lesern ohne Verständnis von Psychologie erschließen sich die Zusammenhänge und öffnen einem ums eine oder andere Mal die Augen. Wer doch gerne noch bei dem einen oder anderen Zitat oder Querverweis in die Tiefe gehen möchte, sucht leider an einigen Stellen verzweifelt nach einem Quellennachweis. Deswegen gibt es auch einen Stern Abzug. Sehr gut gefällt mir auch der kleine 'Test' am Buchende. Wer sich für das brandaktuelle Thema des Hasses in unserer Gesellschaft interessiert, ist mit diesem Sachbuch genau richtig.

Lesen Sie weiter

Aktueller denn je

Von: Sabrina S.

29.10.2019

Am Wahlabend einer Landtagswahl, bei der eine rechtspopulistische Partei zweitstärkste Kraft wird, ist es hilfreich Anne Otto's Buch gelesen zu haben, um das Ergebnis besser einordnen zu können. Die Titelfrage des Buches stelle ich mir auch: "Woher kommt der Hass?“. Doch kann ein Buch mir solch eine Fragestellung beantworten? In die psychologischen Ursachen gibt es einen tiefen Einblick und darüber hinaus wurde das Versprechen im Einband "wer weiß, wie der Hass entsteht, kann ihm in kluger Weise begegnen", gehalten. Denn der Band ist sehr gut gegliedert, beginnt mit Theorie und endet in praktischen Handlungsempfehlungen. Darüber hinaus folgt nach jedem Kapitel eine Zusammenfassung, die mit einer Lernkontrolle vergleichbar und sehr hilfreich ist. Ein Zitat aus der Einleitung begleitete mich durch das gesamte Buch: "Verstehen steht im Mittelpunkt - nicht Verständnis". Die Kapitel bauen sehr gut aufeinander auf und erscheinen mir vor allem auch für einen fachfremden Leser nachvollziehbar. Das bedeutet psychologische Grundlagen werden zum Teil vereinfacht sowie verständlich dargestellt. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen und es sollte in jedem Bücherregal sowie in jeder Bibliothek einen Platz finden. Ich vergebe dennoch "nur" vier Sterne, weil es u.a. aufgrund des Titels sowie des Covers wahrscheinlich nur ein sehr eingeschränktes Publikum anspricht.

Lesen Sie weiter

Titel gelesen - Neugier geweckt. Täglich konfrontiert mit Nachrichten, Bildern und Wahlergebnissen von rechten Parolen, fremdenfeindlichen Sprüchen und sogar Handlungen, womöglich sogar im direkten Umfeld, steht man mal fassungslos davor, mal steigt man in hitzige Diskussionen ein, mal erschrickt man über die eigene hilflose Wut und Abscheu. Vielleicht hilft es da ja, auf "die psychologischen Ursachen von Rechtsruck und Rassismus" zu schauen, wie Anne Otte es in ihrem Buch "Woher kommt der Hass?" macht. Es hilft schon, ABER: sind es nicht immer die gleichen Menschen, die voller Empathie auf die Hintergründe schauen? Und genau jene, die brüllen, skandieren, pöbeln, verunglimpfen etc. haben für nichts und niemanden Verständnis. Reicht es wirklich, sich die psychologischen Ursachen anzuschauen, wenn Rechtsradikale sich offen bekennen, immer öfter wieder politische Macht per Wählerstimme erhalten, sich dadurch bestärkt fühlen, Rassismus und gar Antisemitismus wieder salonfähig werden. All das in einem Land, das geschichtlich so vorgeprägt ist! Das darf doch nicht wirklich wahr sein! Anne Otto analysiert und beschreibt wirklich, sehr nachvollziehbar, gut lesbar und verständlich einen Sachverhalt, der einem das Grauen lehren kann. Dennoch, reicht diese Erkenntnis der psychologischen Ursachen? Ich gestehe, zunächst hat das Buch mir geholfen in direktem Umgang mit rechten Parolen ruhiger zu reagieren. Angesichts der jüngsten Wahlergebnisse und Vorkommnisse fehlt mir weiterhin der Langmut, abzuwarten und hinzunehmen, in der Hoffnung, dass sich dieser braunen Zeiten weiter ändern! #aufstehengegenrassismus

Lesen Sie weiter

Informativ, aufklärend und zugleich erschreckend wie tief verwurzelt die Fremdenfeindlichkeit in allen sozialen Schichten verankert ist. Belegt mit zahlreichen Studien gibt die Autorin einen gelungen Einblick über die Ursachen für den zunehmenden Rassismus und Rechtspopulismus und spart nicht mit Tipps, wie wir wieder ohne Vorurteile und Hass eine Gesellschaft im Dialog werden können. Sehr empfehlenswert! Besonders für die, die meinen das betrifft eh nur die Anderen!

Lesen Sie weiter

Zuerst zu den positiven Seiten des Buches: es ist einfach zu lesen mit einer sehr guten Struktur. Der Aufbau des Buches ist klar, es hat eine gute Einleitung und meist sehr passende Überleitungen zwischen den Kapiteln. Auch arbeitet die Autorin oft mit Rückbezügen auf vorherige Kapitel und dockt an Themen und Thesen noch einmal an. An veranschaulichenden Beispielen wird nicht gespart und am Ende jedes Kapitels gibt es eine Zusammenfassung über das Kapitel. Dies hat zur Folge, dass man immer weiß um was es gerade geht und es zieht sich ein roter Faden durch das Buch, dem man immer folgen kann. Fachwörter werden auch immer direkt erklärt. Allerdings sind mir auch ein paar Mankos aufgefallen: Das Buch arbeitet sehr viel mit Studien und wissenschaftlichen Büchern/Autoren. Dafür sind die Quellenangaben aber unzureichend, man kann nicht direkt nachschlagen, welche Studien genau gemeint sind. Auch ist das Buch teilweise (ab-)wertend gegenüber rechten Gruppen geschrieben, mehr Neutralität ist erwünscht. Ein allgemeines Fazit wäre ebenfalls schön. Dadurch, dass es aber die Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels gibt, fällt das Fehlen des Fazits nicht unbedingt weiter auf. Alles in Allem ist es aber ein gelungenes Buch, was versucht den Rechtsruck besser zu erklären. Dies ist auch ziemlich gut gelungen und durch die doch einfache Schreibweise ist es vielen Leuten zugänglich.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.