Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Das Leben ist zu kurz für irgendwann

Ciara Geraghty

(72)
(30)
(10)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Wundervoll

Von: pewo

01.03.2021

Terry und Iris sind beste Freundinnen, Iris ist schwer krank, sie möchte ihrem Leben, so lange sie es noch kann, in der Schweiz ein Ende setzten und macht sich allein auf den Weg. Als Terry davon erfährt, reist sie mit Ihrem dementen Vater Iris nach und holt sie am Hafen von Dublin ein. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg durch Europa. Ciara Geraghty ist ein beindruckender Roman gelungen, man kann weinen, aber auch lachen. Für diesen Roman vergebe ich gern 5 Sterne, von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Ein schweres Thema, aber dennoch keine schwere Kost

Von: Strandläuferin

01.03.2021

Die beiden Hauptpersonen dieses fesselnden Romans, Terry und Iris, sind allerbeste Freundinnen, die alles für die jeweils andere tun würden. Eine von beiden, Iris, leidet jedoch an einer schweren chronischen und unheilbaren Erkrankung. Ein Leben mit dieser Krankheit, den Einschränkungen, der zu erwartenden negativen Entwicklung erscheint ihr so wenig lebenswert, dass sie für sich beschließt, ihrem Leben in der Schweiz ein Ende zu setzen, solange sie dazu noch in der Lage ist. Als ihre Freundin Terry dies gewahr wird und Iris schon auf dem Weg ist, fährt sie ihr kurzentschlossen gemeinsam mit ihrem an Demenz erkrankten Vater hinterher und holt sie tatsächlich ein. Das ist der Beginn einer wundervollen und aufregenden Reise durch verschiedene europäische Länder. Eine Reise, die die Frauen bewegt und die unterschiedlichsten Emotionen hervorruft. Eine Reise, die sowohl geprägt ist von der bedrückenden Last der Erkrankung, die aber auch unzählige schöne Erlebnisse und Momente der Leichtigkeit, des Glücks und der Freude bereithält und eine Ahnung zulässt, wie lebenswert auch ein sehr beeinträchtigtes Leben sein kann. Und eine Reise, die den Wert einer wahren Freundschaft auf anrührende Weise zeigt. Mich hat dieses Buch sehr berührt und gefesselt. Mir fiel es schwer, es für notwendige Essenspausen aus der Hand zu legen. Die Erzählweise ist durchgängig packend und mitreißend, es gibt keine zähen Passagen. Die Autorin versteht es durch ihren Schreibstil die Charaktere äußerst lebendig und authentisch erscheinen zu lassen und somit den Leser sowohl die traurigen als auch die lebensfrohen Momente miterleben und fühlen zu lassen. An der ein oder anderen Stelle musste ich mit den Tränen kämpfen, an wieder anderer Stelle aber einfach mitlachen. Dieses Buch hat mir ein tolles Lesewochenende beschert. Eine perfekte Verbindung zwischen Tiefgründigkeit und Leichtigkeit. Ein schweres Thema wird aufgegriffen, ohne es dabei zu schwerer Kost werden zu lassen. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen!

Lesen Sie weiter

Das Buch ist "leicht" geschrieben. Die Geschichte über eine Frau, die wegen Ihrer Krankheit in der Schweiz Selbstmord begehen will, hätte ich mehr ausgebaut. Das Buch dreht sich, aus meiner Sicht, zu viel um die Freundin, die mit ihr reist. Eine langjährige Hausfrau und Mutter, die sich auf der Reise selbst wieder findet. Das Ende war dann sehr kurz gefasst. Alles sehr plakativ. Ich hätte mir gewünscht, dass das Thema der Sterbehilfe mehr "rausgekommen" wäre. Der demente Vater läuft im ganzen Buch "nur so mit". Aber am Ende findet sie in der Betreuung und Beratung von dementen Personen ihre Erfüllung. Aber das Buch ist sehr gut geschrieben, und ließ sich super in einen Rutsch durchlesen.

Lesen Sie weiter

Wunderschönes Buch

Von: Julia

28.02.2021

Mich hat das Buch schon bei der ersten Seite fesselt, als Terry ihren Vater abholt (ich möchte nicht zu viel verraten). Ciara Geraghty schreibt sehr detailliert das geschehen und die Gefühle aller beteiligten Personen. Des weiteren geht sie auf die verschiedenen Sichtweisen der einzelnen Charaktere ein und beschreibt deren Prozess wunderbar. Das Buch selbst lässt sich, trotz der primären Geschichte, einfach und leicht lesen. Ich bin dem Buch mit Offenheit entgegen gekommen, speziell da ich Iris Seite sehr gut verstehen kann. Andererseits auch Terry`s, da man einen geliebten Menschen ungerne gehen lassen möchte. Kurz Zusammengefasst: Ein Buch mit Herz und Seele, welches wunderbar geschrieben wurde.

Lesen Sie weiter

Terry findet heraus, dass ihre schwerkranke Freundin auf dem Weg in die Schweiz ist - zum assistierten Suizid. "Vorsicht Spoiler!" Da Terry gerade ihren dementen Vater im Auto hat, macht sie sich - ganz untypisch für sie - sofort auf dem Weg und sucht ihre Freundin, mit dem Auto durch England, Frankreich und die Schweiz. Das nachdenkliche und interessantes Thema wird mit viel Humor erzählt. Der Roadtrip der Freundinnen mit dem Senior ist sehr unterhaltsam. Einen halben Stern ziehe ich für einige unwahrscheinliche Ereignisse ab, daher möchte ich 4,5 Sterne vergeben. Insgesamt lässt es sich super lesen.

Lesen Sie weiter

Das Leben ist zu kurz für irgendwann

Von: M.Pfoser

28.02.2021

Mit dem Roman "Das Leben ist zu kurz für irgendwann" ist Ciara Geraghty ein wundervolles Buch gelungen. Es erzählt die Geschichte von Terry und Iris,die seid Kindheitstagen beste Freundinnen sind.Sie würden füreinander durchs Feuer gehen. So auch Terry,die Iris von einer folgenreicher Entscheidung abbringen will.Iris ist fest entschlossen durch Sterbehilfe in der Schweiz ihrem Leben ein Ende zu setzen. Sie ist schwer an MS erkrankt.... Terry möchte sie unbedingt von diesem Plan abbringen,und reist kurz entschlossen mit ihrem schwer dementen Vater im Schlepptau mit! Ein aufregender Roadtrip durch Europa beginnt ! Obwohl das Thema sehr ernst ist,ist es der Autorin gelungen,ein herzerwärmendes ,berührendes und witziges Buch zu schreiben. Der Schreibstil ist flüssig,lässt sich einfach lesen,und ich wollte immer weiter lesen. Der Roman hat mich sehr berührt und nachdenklich gemacht,es ist unglaublich was Terry auf sich genommen hat,und zu was sie alles im Stande war! Dieser Roman ist einfach Klasse,und ich gebe meine unbedingte Leseempfehlung !

Lesen Sie weiter

Herzerwärmend und Herzzerreißend

Von: konstanze kiener

27.02.2021

Ich habe dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen und ein wahres Bad der Gefühle erlebt. An manchen Stellen im Buch habe ich mitgefiebert, mitgefühlt und mitgelitten. Aber auch Freude und Spaß war mit von der Partie. Zwar handelt es sich um ein sehr ernstes Thema, jedoch hat das Buch mir persönlich auch gezeigt welchen Wert gute Freundschaft hat und dass das Leben ungeahnte Abenteuer für einen bereithält, wenn man sich darauf einlässt. Der Schreibstil hat mich sofort tief in meinem Herzen berührt, sodass ich gar nicht anders konnte als die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere ins Herz zu schließen. Ich finde die Entwicklungen und Veränderungen der einzelnen Personen während der Reise super gut, so dass sie mich auch angeregt haben über mein eigenes Leben nachzudenken. Das Buch enthält sehr viel Tiefgang, wird aber durch die gute Portion an Überraschungen immer wieder aufgelockert. Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen, da es ein Buch ist das einen tief berührt.

Lesen Sie weiter

unterhaltsam

Von: peter

23.02.2021

Unterhaltsam zu 1 interessantem Thema-wenn jedoch leider nicht 100%mein Fall das Buch war-da ich eher auf Spannung und in Richtung Thriller die Bücher Bevorzuge.Trotzdem 3 Sterne und Kaufs Empfehlung dieses Buchs.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.