Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Koch dich gesund

Volker Mehl

(1)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Gefällt!

Von: Wuschel

07.07.2020

Wie schon bei meinem letzten Ausflug, war ich mit den Thema Ayurveda dezent überfordert, aber theoretisch muss man das ganze nicht zu 100% verinnerlichen, da der Autor eben eine Fusion entstehen lässt, sodass es um Welten besser verständlich war - zumindest sobald ich den kompletten theoretischen Teil durch hatte, fühlte es sich so an. Außerdem gab es hier nichts zu beachten. Der Autor gibt einfach eine Grundregel mit, dass bestimmte Lebensmittel (Geschmäcker?) enthalten sein sollten um für das erforderliche Gleichgewicht zu sorgen und entsprechend hat er die Rezepte gewählt. Ein weiterer Pluspunkt im Vergleich zu meinem letzten Versuch neue Gefilde zu erkunden: Ich musste mir mein Menü nicht selbst zusammen stellen. Die Rezepte sind vielfältig, einfach und  meines Erachtens gut auf meine Müllschlucker Bedürfnisse abgestimmt. Außerdem bekommt man alle Zutaten im normalen Handel und auch in einem Laden. Ich persönlich finde es nämlich ziemlich anstrengend, wenn ich für einen Wocheneinkauf in 5 verschiedene Läden tingeln muss. Alle Rezepte passen auf eine Seite, was ich schon mal sehr gut finde, da es die Sache überschaubar macht und nicht direkt abschreckt, wenn man am Abend schnell für das Allgemeinwohl sorgen möchte. Die Erläuterungen in Sachen Kräuterkunde werde ich wohl noch das eine oder andere Mal durchlesen müssen, da es doch sehr komplex ist um es alles im Kopf zu behalten, aber es war sehr interessant. Ich weiß auf jeden Fall zu welchem Buch ich im kommenden Jahr greifen werde, wenn meine Bronchien wieder meinen, dass es Zeit für Urlaub sei. Da ich persönlich die Erfahrung gemacht habe, dass Ayurveda eine der Formen der Ernährung ist, bei denen ich wirklich eine Art Sättigungsgefühl habe, werde ich mir vermutlich alsbald auch die anderen Bücher des Autors näher anschauen. Nicht, weil ich jetzt mega hype auf Ayurveda bin, sondern weil ich merke, dass mir irgendwas daran einfach gut tut und das ist es doch worauf es ankommt; der Rest kommt dann von allein. Fazit: Ein einfach gehaltenes Kochbuch basierend auf einer Kombination aus Ayurveda und europäischer Klosterheilkunde mit tollen Rezepten für Jedermann.

Lesen Sie weiter

Das Buch „Koch dich gesund“ von Volker Mehl, erschienen im Südwest Verlag, verbindet das alte Gesundheitswissen aus der Klosterheilkunde mit der Wissenschaft des Lebens, dem Ayurveda. Dabei fällt auf dass beide Gesundheitslehren gar nicht so weit auseinander liegen und viele Schnittstellen haben. Die wichtigste Verbundenheit beider Gesundheitslehren besteht darin, dass nur Heilung erfolgen kann durch die Einheit von Körper Seele und Geist. Denn das körperliche Wohlbefinden ist ein wichtiger Aspekt der Heilung, doch viel entscheidender und umfassend ist was unsere Seele nährt und stärkt. In jedem Menschen schlummert die Kraft die nicht von dieser Welt, aber für uns zugänglich ist. Diese Kraft bewirkt dass uns Gott auf dem Weg der Heilung ein großes Stück näher kommt. Da sind sich beide Lehren einig! Wenn wir uns der Natur um uns herum und unserer eigene Natur zu lange entziehen, geht uns wie einem entwurzelten Baum wichtige Lebenskraft verloren. Wir kommen nicht mehr in unsere schöpferische Kraft und unser Geist verliert seine Wahrheit und Kreativität, was sich auch körperlich bemerkbar macht. Zu einem mutigen Leben gehört die nötige Bodenhaftung, eine acht Samen Verbindung zu sich selbst ein flexibler wacher Geist. Im Yoga wird dies gerne mit dem Symbol eines Baumes dargestellt, tief verwurzelt in der Erde, doch gleichzeitig Mut zur Weiterentwicklung um Dinge annehmen zu können. Ein wichtiger Ort in jedem Kloster ist der Klostergarten, ein Ort für die Verbindung mit der Natur und die Lehre über die Heilkraft der Heilkräuter. Heilkräftige Pflanzen unserer Heimat können ebenso wie die Heilkräuter im Ayurveda bis zu mehreren 100 Wirkstoffen enthalten. So sind die Rezepte des Buches mit heimischen Kräutern und Gewürzen und entsprechen zugleich dem Sinn des Ayurveda. In der Kombination beispielsweise Chili, Knoblauch, Salbei, Oregano und Olivenöl hat man eine kleine Apotheke auf dem Teller. Mit Erfahrung und Bewusstsein erklärt sich wie effektiv ganz banale Dinge und Rezepte sein können. Nach einer kurzen Erklärung zum Ayurveda und der Wirkung von bestimmten Kräutern Gewürzen und Lebensmitteln bietet das Buch eine Sammlung leckerer Rezepte mit genau diesen Zutaten, wie: -Koks-Kürbiscremesuppe mit Birnen-Radieschen-Topping -Frankfurter Grüne Sauce -Radieschen-Wallnuss-Arrabbiata -Blumenkohl mit Granatapfel, Minze Haselnüsse und Joghurt -Bratkartoffeln mit Muhammara -Einfaches leckeres Gemüsecurry -Kräuter-Chili-Omelett -Ofenkürbis mit Minzpesto -Gartengemüse aus dem Ofen und vielen weiteren Rezepten. Alle Zubereitungen sind weitestgehend unkompliziert. Die schöne Aufmachung des Einbandes ist sehr hochwertig und ansprechend. Eine gelungene Mischung aus Kochbuch und bewusstem Umgang mit uns und der Natur für mehr Achtsamkeit und Wohlbefinden. 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Das Buch „Koch Dich gesund“, das kein reines Kochbuch ist, wurde von Volker Mehl geschrieben und die Fotos stammen von Wolfgang Schardt. Herr Mehl absolvierte eine Ausbildung zum Ayurveda-Gesundheitsberater. Außerdem sammelte er viel Kocherfahrung, unter anderem in der Schwarzwaldstube beim ausgezeichneten Koch Harald Wohlfahrt. Diese gab er beispielsweise in Kochkursen für Patienten der Ayurveda Ambulanz des Fachbereichs Naturheilkunde an der Charité weiter. Heute bietet er Kochkurse, Workshops sowie Ausbildungen zu Ayurveda an. Unterteilt ist das Buch in die beiden Bereiche „Heilung“ und „Heilung aus dem Kochtopf“. Im ersten Teil werden dem Leser allgemeine Informationen zum Thema Heilung/Krankheit im Christentum und was aus Sicht des Christentums dazu beiträgt gesund zu bleiben bzw. wieder zu werden vermittelt. Dies schließt auch das Lorsche Arzneibuch sowie die zehn besten einheimischen Kräuter und zehn Rezepte von Hildegard von Bingen (unter anderem Engelsüß-Salbei-Pulver und Bärwurz-Apfel-Ingwer-Honig) ein. Außerdem beinhaltet der erste Teil eine Einführung in Ayurveda, bei der beispielsweise auf die drei Doshas (Konstitutionstypen) und deren Eigenschaften, die Energiekanäle des Menschen (Srotas) sowie die Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheit einschließlich der wichtigsten ayurvedischen Heilkräuter eingegangen wird. Der zweite Teil (Rezeptteil) ist untergliedert in „Von Frankfurt bis Asien: Salate, Suppen und Saucen“, „Von Ofenkartoffeln bis Zitronenhummus: Hauptgerichte“ und „Von Dhal bis Blaubeeren: Süßes, Snacks und Stullen“. Die Rezepte bestehen dabei aus der Zutatenliste, der Beschreibung der Zubereitung und einem Foto. Die Texte des Buchs sind verständlich geschrieben und die Erläuterungen und Informationen zu Ayurveda haben mir sowohl von der Länge als auch von den Einzelthemen sehr gut gefallen. Die Ausführungen zum Christentum waren mit zum Teil etwas zu ausführlich. Bei den Rezepten hätte ich mir gewünscht, dass die Zubereitungszeiten gesondert ausgewiesen worden wären und nicht nur in der Beschreibung der Zubereitung enthalten sind. Insgesamt ist es ein gutes Buch, in dem wichtige Informationen zur Ernährung, zu den Heilkräutern aus dem Christentum und aus dem Ayurveda sowie alltagstaugliche Rezepte enthalten sind.

Lesen Sie weiter

Klasse

Von: Sparkling_kristin

29.02.2020

Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. 1. Teil Heilung [ Theoretisch ] 2. Teil Heilung im Kochtopf Ihr erfahrt was es mit Heilung im Christentums auf sich hat. Was Heilung im Ayurveda ist. Etwas über Heilkräuter und etwas über die heilende Heimat. Es liest sehr interessant und leicht. Gerade auch wegen des guten Formats des Buches. Es inspiriert und regt einen zum nachdenken an. Es werden wichtige Ayurveda Kräuter 🌿 kurz und klar beschrieben. Aber ihr werdet noch mehr in seinem neuen Buch erfahren. Die Rezepte sind sehr anschaulich und für alle drei Doshas geeignet. Ich hab euch ja schon einige Ayurvedische Bücher vorgestellt, aber jedes ist auf seine Art und Weise etwas ganz einzigartiges. Für den einen mehr für den anderen weniger passend. Ich denke @volkermehl hat sehr viele Herzblut in dieses Buch gesteckt. Zumindest verspüre ich dies in seinem Buch. Und auch wie er all sein Wissen und seine Erfahrungen mit uns teilt finde ich wirklich super 👍🏼 dieses Buch ist auch super für Neueinsteiger in das Thema Ayurveda geeignet. Einfach 👏🏼👍🏼

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.