Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
ADS ist heilbar

Ralph Meyers

(4)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Dr. med. Ralph Meyers arbeitet seit mehr als 30 Jahren im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie. In seinem Buch „ADS ist heilbar“ räumt er mit 3 Irrtümern auf: ADS ist keine Modediagnose, sondern eine Erkrankung an der viele Menschen leiden. ADS ist objektiv diagnostizierbar ADS ist heilbar! Allerdings ist ADS nicht vergleichbar mit einer Magenschleimhautentzündung, gegen die man eine Zeit lang Medikamente einnimt und die Krankheit dann irgendwann geheilt ist, sondern bei ADS muss der Betroffene aktiv etwas gegen seinen Zustand tun. Medikamente können (und sollen) nur ein Hilfsmittel sein und keine lebenslange Maßnahme. Wie schnell bei ADS eine Heilung erfolgen kann, hängt vom Alter des Patienten ab, in dem die Krankheit bei ihm diagnostiziert wurde. Bei einem Erwachsenen, der schon länger unter den Symptomen leidet, dauert Heilung mitunter Jahre, während sie bei einem frühdiagnostizierten Kind in wenigen Monaten abgeschlossen sein kann. Eine Garantie auf Heilung gibt es natürlich nicht, aber die Chancen sind sehr hoch. Dr. med. Ralph Meyers erklärt in seinem Buch die Symptome von ADS – und zwar aufgeteilt auf die unaufmerksame Form (ADS) und die hyperaktive Form (ADHS). Er geht auf die Ursachen ein, was eigentlich bei ADS im Gehirn passiert, was die Folgen von (unbehandeltem) ADS sind und welche Untersuchungen zur Diagnostizierung im besten Falle durchgeführt werden sollen. Hier stellt er insbesondere das Messverfahren OPATUS CPTa vor, welches in seiner Praxis verwandt wird. Im Buch finden sich auch einige Testergebnisse von ADS-Patienten mit denen Dr. med. Ralph Meyers arbeitet, für einen medizinischen Laien sind diese Bilder jedoch wenig bis gar nicht aussagekräftig. Nicht alles was nach ADS aussieht, ist jedoch auch ADS. Der Autor beschreibt andere Entwicklungsstörungen, die den Symptomen von ADS gleichen, aber tatsächlich kein ADS sind. Komplikationen vor und während der Geburt (z. B. Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft oder Sauerstoffmangel unter der Geburt) können Symptome hervorbringen, die ADS ähnlich aber kein ADS sind. Ebenso Drogenmissbrauch, Internetsucht sowie – und dieser Punkt wird wahrscheinlich gerne unterschätzt – Vitaminmangel. Dann geht er auf die medikamentösen Behandlungsarten ein (es gibt mehrere Medikamente, die bei ADS verordnet werden können), erklärt die Wirkungsweise der einzelnen Medikamente und erläutert im Gegenzug die Möglichkeiten der nichtmedikamentösen Therapien. Immer wieder führt er Fallbeispiele von Patienten aus seiner eigenen Praxis an, die einen hoffen lassen, dass ADS tatsächlich heilbar ist. Bis auf die Beispielbilder des Messverfahrens OPATUS CPTa waren die Erklärungen und Inhalte dieses Buches für mich als Laie verständlich und gut nachvollziehbar. Die Zielgruppe dieses Buches sind Eltern von Kindern mit ADS, Fachleute die mit ADS-Patienten arbeiten, Therapeuten und Ärzte, betroffene Erwachsene und interessierte Laien. Per Zufall habe ich auf Spotify den Podcast Eltern-Gedöns gefunden (Episode 101), in welchem Dr. med. Ralph Meyers über ADS, moderne Diagnostik und Therapie spricht: https://open.spotify.com/episode/5eZQO67JUbIkf9bRyKFnux Ich danke dem Autor Dr. med. Ralph Meyers, dem Gütersloher Verlagshaus sowie dem Randomhouse Bloggerportal für die Überlassung des Leseexemplares.

Lesen Sie weiter

Hat uns sehr geholfen Klarheit zu schaffen

Von: V. und G.

17.12.2020

Ich habe das Buch nach dem Anhören des Interviews von Dr. Meyers auf YouTube in kürzester Zeit gelesen und schätze die Klarheit und Einfachheit der Erklärungen von komplexen Fachthemen rund um ADS/ADHS, die normalerweise Angst und Sorge auslösen können. Dieses Buch macht hingegen Hoffnung, sieht den Menschen in seiner Ganzheit uns weist auf gestörte Entwicklungsprozesse hin, von denen noch viel zu wenig geredet wird. Ich empfehle es all jenen, die selbst oder durch den Leidensdruck einer nahestehenden Person nicht zur eigenen Mitte finden. Es bietet konkrete Hilfestellungen. Meine Tochter und ich haben uns zur diagnostischen Abklärung in der Praxis von Dr. Meyers sehr wohl gefühlt und haben diese gestärkt und frohen Mutes verlassen, wohl wissend, dass jeder Mensch immer "auf dem Weg ist" und dass es sich immer auszahlt hin zu schauen, wenn etwas zu schwierig wird.

Lesen Sie weiter

In "ADS ist heilbar" wirft Ralph Meyers einen, für viele Menschen, völlig neuen Blick auf eine Diagnose, die Eltern und Kinder gleichermaßen schockt. Er räumt mit dem Vorurteil auf "ADS gibt's erst seit 20 Jahren" und stellt dem medizinische Fakten gegenüber. Über allem schwebt die große Erkenntnis: ADS ist heilbar!

Lesen Sie weiter

Der Autor räumt mit seinem Buch mit Mythen, Falschinformationen und Missverständnissen rund ums Thema ADS auf. Er gibt die richtigen Informationen, hinterfragt kritisch die geltenden Standards und stellt ein objektives ADS-Diagnose-Werkzeug vor. Das perfekte Buch für all diejenigen, die sich mit diesem Thema beschäftigen möchten oder selbst betroffen sind. Es wird kleinschrittig von Beginn an erklärt, worum es sich bei ADS handelt. Mit den möglichen Symptomen und den bisher bekannten Fakten. Auch wird hier verständlich erklärt, was der Unterschied zwischen ADS und ADHS ist. Fallbeispiele runden das Ganze ab und machen die Theorie verständlicher, realistischer. Dieses Buch fungiert wie ein Ratgeber und begleitet Betroffene oder auch Interessierte vom ersten Moment an. Es begleitet einen durch die diversen Untersuchungen und gibt sogar ein Testverfahren an die Hand, mit dem eine optimale Diagnose möglich gemacht werden soll. Sehr informativ und für diese Thematik nur zu empfehlen! ♥♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

Lesen Sie weiter

Informatives, sehr leicht verständliches Buch über ADS! Klappentext: ADS ist heilbar... Dieses Buch räumt mit drei Irrtümern auf, die die Aufmerksamkeitsdefizitstörung betreffen. Erstens zeigt es: ADS ist keine Modediagnose, sondern eine Erkrankung, an der viele Menschen leiden. Zweitens: ADS ist objektiv diagnostizierbar. Und drittens: ADS ist heilbar! Aber: ADS verschwindet nicht von allein. Das Gehirn hat nur unzureichende Lernfortschritte machen können und dies bedingt das Störungsbild. Dieses Buch stellt ein neues Konzept in der Diagnostik und Therapiebegleitung vor. Es erklärt, wie es gelingt, eine Weiterentwicklung des Gehirns zu fördern und Betroffenen ein gesundes Leben zu ermöglichen. Meine Meinung: Das Buch ist leicht verständlich geschrieben, das man kein Mediziner sein muss, um das Gelesene zu verstehen. Es sind einige Fallbeispiele in dem Buch vorhanden, was ich sehr positiv fand. Was mir außerdem gut gefallen hat war, das es nicht darum ging, ob es ADS nun gibt oder nicht, womit man sich ja immer wieder mal auseinandersetzen muss, wenn man sich mit diesem Thema beschäftigt. Sondern es ging wirklich um das Thema an sich und vielfältige Therapiemöglichkeiten. Das „Problem“ bei psychischen Erkrankungen etc. ist, dass es immer etwas komplizierter ist, da es gerne mal von Unwissenden „weggeredet“ wird. Ganz nach dem Motto: „Was man nicht sieht, das gibt es auch nicht.“ Das Buch gibt neue Denkanstöße und ist für Betroffene wirklich hilfreich und lehrreich. Ich habe schon das eine oder andere Buch zu der Thematik in die Hand genommen und muss wirklich sagen, es zählt für mich mit zu einem der besten Bücher, die ich bisher dazu gelesen habe. Denn was nützt es mir, ein Buch mit ein Dutzend Fachbegriffen zu lesen, mit denen ich nichts anfangen kann und womit nur "Fachleute" arbeiten können. Es bringt mir als betroffene Person oder Angehöriger rein gar nichts, wenn ich nur die Hälfte verstehe. Das Buch würde ich dann ganz schnell wieder weglegen. Fazit: Auf jeden Fall ist dieses Buch eine Leseempfehlung, für betroffene Personen, Angehörige oder auch allgemein Menschen, die ein Buch zu diesem Thema lesen wollen, das nicht nur mit Fachbegriffen um sich wirft. Mir hat es sehr gut gefallen und bekommt daher 5🌟.

Lesen Sie weiter

Als Autor erreichte mich folgende Bewertung von Professor Dr. G. Lehmkuhl, Universität Köln: "Ich habe Ihr Buch gerne gelesen, es ist flüssig geschrieben und sicherlich für Eltern gut geeignet. Dabei kommt Ihre ambulante Erfahrung gut zur Geltung mit vielen pragmatischen Hinweisen."

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.