Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Deutschland verdummt

Michael Winterhoff

(21)
(10)
(5)
(1)
(2)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Interessant und beängstigend

Von: annie

28.06.2019

Das Buch ist gut zu lesen und die Aussagen nachvollziehbar. Manchmal könnte die verschiedenen Aspekte zum Bildungssystem etwas differenzierter dargestellt werden. Interessant sind die Interviews und gestalten dadurch das Buch auch abwechslungsreich.

Lesen Sie weiter

Eine jede Gesellschaft ist im stetigen Wandel. Mit ihr auch die Kinder, welche später einmal die Stützen der Gesellschaft darstellen sollen. Doch seit mehr als 20 Jahren gibt es in Deutschland eine Abwärtsspirale, die vom Bildungssystem und der Erziehung ausgeht. Veränderte Einstelllungen der Eltern, Reformen im Bildungssystem: Kinder werden immer mehr nicht altersgerecht erzogen. Die Folge: Erwachsene mit einer Psyche von Kindern. Dr. Michael Winterhoff mit einer interessanten Darstellung, wie das Bildungssystem die Zukunft unserer Kinder und damit einer Gesellschaft verbaut.

Lesen Sie weiter

Nicht lesenswert

Von: H.

26.06.2019

Es wird Zeit, dass man sich in Deutschland dem Problem stellt. Unsere Kinder brauchen eine fundierte und gleichberechtigte Schulbildung. Als Vater war ich deshalb auch neugierig auf dieses Buch. Leider hält es nicht was es verspricht. Ich habe es schon nach den ersten 20 Seiten beiseite gelegt.

Lesen Sie weiter

Sand aus den Augen

Von: Mimi

26.06.2019

"Deutschland verdummt" Mit diesem provokanten Titel versucht der Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff auf ein aktuelles Thema aufmerksam zu machen: Die Defizite in der Bildung der Kinder durch das derzeitige Bildungssystem in Deutschland. Der Autor zeigt zuerst die Ursachen auf, die zu dieser Bildungsmisere geführt haben und welche weitreichende Folgen damit einher gehen. Mit aktuellen Studien belegt er seine Aussagen und vermittelt dem Leser dadurch das wahre Ausmaß vor dem der deutsche Staat die Augen verschließt: dass die Psyche der Kinder durch das Elternhaus und die Schulen nicht mehr weit genug entwickelt wird und diese somit auf dem Entwicklungsstand eines Kleinkindes bleiben, das ohne die Hilfe der Eltern in der Welt nicht überlebensfähig ist. Etwas langatmig waren jedoch die sich abermals wiederholenden Passagen über die Themen "offener Unterricht" und "autonomes Lernen", welche der Autor nicht müde wurde zu erwähnen. Positiv zu erwähnen ist, dass der Autor die Problematik von verschiedenen Seiten (aus der Sicht der Lehrer, Kinder, Eltern, Schule) betrachtet und diese mit Gesprächen oder eMails von Eltern, Lehrern und sogar dem Hausmeister einer Gesamtschule ausschmückt. Die Beispiele sind gut gewählt und zeigen nochmals deutlich auf, in welcher prekären Lage wir uns derzeit befinden. "Vorsicht Spoiler!" Der Autor berichtet beispielsweise von einem Elterngespräch einer Mutter im Kindergarten. Im Gespräch wird sie vom Erzieher darauf hingewiesen, dass ihre Tochter außergewöhnlich gute Manieren beim Mittagessen zeige. Statt der lobenden Worte folgte jedoch Kritik: das Kind sei zu brav und irgendwie nicht kindgerecht. Der Mutter wurde daher eine therapeutische Verhaltensförderung empfohlen. "Vorsicht Spoiler!" Besonders die Eltern soll dieses Buch erreichen und bekommen hilfreiche Ratschläge an die Hand, wie sie das Beste aus der Situation machen und ihrem Kind Orientierung geben können. Besonders interessant fand ich das letzte Kapitel, indem einige Möglichkeiten genannt werden, um wieder ein Bildungssystem zu erreichen, das die Entwicklung der Kinder und damit auch deren Zukunft fördert. Vieles klingt einleuchtend und rasch umsetzbar. Fazit: Ein Buch das jeden betrifft: ob als Schüler/in, Eltern oder Lehrer/in und einen klaren Blick schafft "statt Sand in den Augen".

Lesen Sie weiter

Ich fand das Buch teilweise interessant, besonder die Interviews mit Lehrern, trotzdem finde ich es ein bisschen tendenziell. Ich verstehe, dass der Autor seine eigene Meinung darstellt, trotzdem fühle ich mich durch seine Argumentation nicht ganz überzeugt. Es liest sich auch langsam wegen mehrerer Wiederholungen, die keine neuen Argumente bringen.

Lesen Sie weiter

Lesenswert!

Von: Leandra

24.06.2019

Die Buch ist für alle interessant, die sich mit dem Thema Bildung auseinandersetzen wollen. Es werden die negative Entwicklungen beispielhaft dargelegt und mögliche Wege der Veränderung dargestellt!

Lesen Sie weiter

Gelungenes Buch

Von: MissLeah

24.06.2019

Ich habe das Buch erst angelesen, finde es aber jetzt schon sehr interessant. Da ich selber Erzieherin bin kann ich die angesprochenen Punkte nachvollziehen und auch bestätigen. Inhaltlich ist das Buch super. Der Schreibstil ist ebenfalls super, man kann das Buch ohne Probleme "weglesen", da der Schreibstil sehr flüssig und einfach gehalten ist. Eindeutige Empfehlung für alle, die sich für das Thema interessieren.

Lesen Sie weiter

Dr. Michael Winterhoff, seines Zeichens Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, schildert eindrucksvoll, wie das kompetenzorientierte deutsche Bildungssystem junge Erwachsene hervorbringt, die den Anforderungen des Arbeitslebens nicht gewachsen sind. Seine Ausführungen beruhen auf Erkenntnissen aus der Entwicklungspsychologie, die insbesondere für Eltern interessant sein werden. Zum Inhalt sei soviel verraten: Der zunächst etwas reißerisch wirkende Titel entpuppt sich nach Lektüre dieses Buches als traurige Realität. Das Buch sollte eigentlich eine Pflichtlektüre für all jene werden, die innerhalb der einzelnen Bundesländer mit bildungspolitischen Belangen betraut werden... Dr. Winterhoff hat einen angenehmen, leicht lesbaren Schreibstil; besonders haben mir auch die von ihm selbst geführten Interviews mit Lehrern und Erziehern gefallen, die den Ernst der Lage noch verdeutlichen. Alles in allem: Ein lesenswertes, aber auch schockierendes Buch, das Augen öffnet!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.