Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Only with You - Du bist mein größtes Glück

Geneva Lee

Girls in Love (3)

(20)
(28)
(1)
(1)
(1)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

3-3.5 Sterne ✨ Nachdem ich die ersten beiden Bände der Girls-in-Love-Reihe von Geneva Lee gelesen und sie auch sehr gemocht habe, war ich zugegeben schon sehr gespannt, wie die Autorin ihre Trilogie mit Cassies Geschichte abschließen würde. Ich muss zwar auch gestehen, dass es für mich der schwächste Teil der Reihe war, dennoch kann ich euch dieses Buch empfehlen, wenn ihr bereits die beiden vorherigen Bände gemocht habt. Da ich mit dem Klappentext des Buches nicht ganz übereinstimme, möchte ich diese nochmal kurz schildern: In „Only With You“ geht es um die junge Cassie Hart, die im letzten Jahr ihres Studiums ist und um sich für eine Arbeit danach abzusichern, bei einem der begehrtesten Praktikumsplätzen von Seattle anfängt. Leider geht schon vieles bereits an ihrem ersten Tag schief, denn gleich am Morgen wird sie von genau drei ihrer Exfreunden umringt, und wenn man Cassie kennt, weiß man, dass sie in ihrer Vergangenheit schon so oft ihren Mr. Right gefunden zu haben glaubte. Vergeblich. Doch wie sagt man so schön... alles Schlechte hat auch immer etwas Gutes, denn neben ihren drei Exfreunden lernt Cassie auch gleich am selben Tag noch ihren attraktiven neuen Chef kennen, und zwischen ihnen funkelt es plötzlich gewaltig... Und nun zum Buch: Wie schon erwähnt, war „Only With You“ für mich der schwächste Teil der Reihe. Ich kann auch beschreiben, weshalb. Die Geschichte von Cassie und Gavin war für mich einfach eine stinknormale Liebesgeschichte, die ich so auch in meinem Freundeskreis kenne. Zwei Menschen lernen sich auf der Arbeit kennen, finden einander toll, gehen langsam miteinander aus und verlieben sich ineinander und zum Ende hin kommt das Happy End. Anders als zum Beispiel in „Now and Forever“ hatte dieses Buch leider nichts allzu Spezielles an sich, außer dass es eben sehr toll und humorvoll geschrieben wurde. Und nun kommen wir auch zum Schreibstil: Der Schreibstil von Geneva Lee in der Girls-in-Love-Reihe war einfach perfekt zum Abschalten, wenn man einen langen Tag hinter sich hatte und einen gemütlichen Abend verbringen möchte. Er war so einfach und schnell zu lesen, dass ich das Buch sogar innerhalb einer Nacht sogar durchlesen konnte! :) Trotzdem muss ich kurz erwähnen, dass ich etwas enttäuscht vom Lektorat war, denn ich habe wirklich sehr viele Rechtschreibfehler entdeckt und nach einer Zeit haben sie mich auch etwas gestört. Hinzu kommt, dass ich wieder mal gemerkt habe, dass viele Autoren unnötig versuchen, ihre Geschichten in die Länge zu ziehen, nur damit sie mehr Füllmaterial haben und mehr Seiten schreiben können. Diese unnötige, mittlerweile auch unrealistische und wirklich, wirklich nicht benötigte Dramen in einigen NA-Büchern sind langsam einfach nur noch nervig. In den letzten 20-30 Seiten hat Geneva Lee dementsprechend natürlich ein unnötiges Drama zwischen Cassie & Gavin verursachen müssen und hat ihr Buch für mich damit leider nur noch schlechter gemacht. Zu den beiden Charakteren kann ich auch nur sagen, dass sie beide meiner Meinung nach etwas zu oberflächlich wirkten. Beispielsweise war Cassie bereits nach dem 1. Treffen/Date total verrückt nach ihm, obwohl sie ihn eigentlich noch gar nicht gut kannte. Zudem konnte ich keinerlei Gefühle spüren, da sie bei beiden wie aus dem Nichts gekommen sind. Eine Sache, die mir jedoch wirklich gut gefallen hat, war die weiterhin sehr enge Freundschaft zwischen den drei Mädchen. Man hat erfahren, wie es mit Jillian aus dem ersten Band weiterging -Achtung, Spoiler zum ersten Band- (das war für mich ein sehr wichtiger Punkt, da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Jillians Krankheit Parkinson und Liams britischer Herkunft weiterging) -Spoiler Ende- oder wie richtig die Entscheidung zur Heirat von Jessica und Roman war. Fazit: Als ich dieses Buch beendet habe, habe ich „Only With You“ ganze 4 Sterne gegeben. Jetzt, einige Wochen später, ist meine Bewertung leider gesunken, sodass ich dem Buch nur noch 3-3.5 Sterne geben kann. Die Geschichte von Cassie und Gavin hatte einfach nichts Besonderes an sich, es war eine ganz normale Lovestory, die man abgesehen vom großen Drama am Ende auch im echten Leben überall findet :) Für mich ist es definitiv kein Must-Read, allerdings kann ich euch empfehlen, auch den dritten Band der Reihe zu lesen, wenn ihr bereits die vorherigen Teile gelesen habt. 3/5 ★ *An der Stelle möchte ich mich auch ganz herzlichst beim Blanvalet Verlag und beim Bloggerportal für das Rezensionsexemplar bedanken! ❤️

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.