Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Richtig essen, länger leben – Eat to Beat Disease

Dr. med. William W. Li

(13)
(6)
(3)
(1)
(0)
€ 24,00 [D] inkl. MwSt. | € 24,70 [A] | CHF 33,90* (* empf. VK-Preis)

Wirklich Neues?

Von: Sigrun Kunert

04.06.2020

Ich las einen ansprechenden Titel und dachte, ich würde bahnbrechend neue Erkenntnisse für meine Ernährung gewinnen, noch dazu, wenn ein Wissenschaftler das Buch geschrieben hat. Aber dazu kam es leider nicht. Das Gerüst unserer Ernährung, das uns eventuell ein besonders langes Leben bescheren könnte, ist ehrlich gesagt nicht neu. Der Autor beginnt mit einer ausführlichen Darstellung der Säulen einer gesunden Ernährung, was er mit einer unheimlichen Flut an Erkenntnissen aus den verschiedensten Studien untermauert. Das nenne ich eine große Zusammenstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse, aber ist das wirklich adressatengerecht? Diese Ergebnisse werden dann statistisch auf Lebensjahre hochgerechnet. Ehrlich gesagt, das Leben ist nicht statistisch zu berechnen. Im Weiteren wird das Buch zu einem Einkaufsberater und grundlegendem Kochbuch für absolute Anfänger, sonst sollte der Autor nicht erklären, dass man einen Kochtopf und diverse andere grundlegende Ausstattungsteile in der Küche braucht. Über viele Seiten hinweg bekommt der Leser Listen für den wöchentlichen Einkauf präsentiert, die er sich kopieren sollte, um sich entsprechende Notizen für den Einkauf machen zu können. Es stellt sich bei mir die Frage, warum als einzig akzeptables Öl hier nur Olivenöl genannt wird. Nach meinem Wissen erfüllen auch andere Öle sehr hohe Standards, bleiben aber völlig unerwähnt. Das ist etwas, was ein amerikanischer Professor sicher auch weiß. Zusammenfassend muss ich an dieser Stelle sagen, dass hier ein Standardwerk vorliegt, was ich nicht als besonders praktikabel ansehe. Es füllt für mich einmal mehr das Regal dieser Art von Werken, unter denen ich viele bessere gesehen habe.

Lesen Sie weiter

Das Buch ist äußerst informativ und interessant, aber viele medizinische Informationen und Grundlagen. Der Autor geht sehr in die Tiefe von Medizin und Biochemie, beschreibt trotzdem alle Fachbegriffe in verständlicher Sprache. Er benennt seine Quellen und Studien, die er nutzt. Seine Schreibstil bezieht den Leser gut mit ein und erfährt auch etwas über den Autor. Es wird auf viele Erkrankungen Bezug genommen, die in der Gesellschaft gängig sind und welche Vorraussetzungen dafür zugrunde liegen, sowie welche Lebensmittel diese beeinflussen können. Das Buch könnte Lesern gefallen, die über medizinische Grundlagen verfügen oder sich schon ausreichend mit dem Thema beschäftigt haben. Mir hat das Buch gut gefallen und ich würde es wieder lesen.

Lesen Sie weiter

Informatives umständlich verpackt

Von: Buchkenner

01.06.2020

Als mir dieses Buch ins Haus flatterte, war ich im ersten Moment erschlagen, ob der schieren Größe des Buches. Es ist ein wirklicher Wälzer, obwohl es „nur“ 574 Seiten hat. Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck und wirkt wertig, ist in der Handhabung aber eher unbequem. Es ist haptisch wie inhaltlich einfach schwere Kost. Hat man sich aber erst mal eingelesen, erfährt man interessantes Wissen rund um die Themen Medizin und Ernährung. Die Ausführungen über die Angiogenese (das Wachstum von Blutgefäßen), fand ich wirklich interessant und die Möglichkeiten durch Ernährung die Abwehrsysteme des Körpers zu optimieren, bietet spannende Optionen. Allerdings muss man für dieses Wissen bereit sein, einiges auf sich zu nehmen. Der theoretische Einstiegsteil ist sehr umfangreich. An sich ist er ansprechend geschrieben, aber es gibt leider auch reichlich Wiederholungen, die das Lesen zäh gestalten. Ich habe mich erfolgreich durch diesen Part gekämpft, in der Hoffnung beim Thema Lebensmittel, kurze und prägnante Infos zu bekommen. Leider wurde ich in diesem Punkt enttäuscht. Man lernt zwar wirklich interessantes über einzelne Nahrungsmittel und ihre Wirkweisen auf den Körper, allerdings kann von kurz keine Rede sein. In jedem Absatz sind zahlreiche Studien aufgeführt, was einerseits einen fundierten Eindruck erweckt, andererseits aber unglaublich zäh zu lesen ist. Mir rauchte irgendwann der Kopf vor lauter Prozentzahlen, Tierversuchen und klinischen Test. Hier wären mir einfache Verweise und hin und wieder eine ausführliche Beschreibung solcher Studien deutlich lieber gewesen. Für Mediziner mag es informativ sein, für Laien ist es einfach nur ermüdend. Auch die andauernde Betonung der Möglichkeit, Krebs zu heilen, zu unterdrücken usw. war mir irgendwann zu viel. Das Prinzip wurde schon vorher mehr als deutlich gemacht. Wie viel davon tatsächlich auch den Tatsachen entspricht, kann ich als Laie nicht nachvollziehen, die Wichtigkeit der Ernährung in puncto Gesundheit sollte man aber auf jeden Fall nicht unterschätzen. Gegen Ende des Buches wurde es dann ein wenig praktischer, was mir gut gefallen hat. Hier ging es um die Möglichkeit seinen Speiseplan zu optimieren und auf seiner persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Fazit: Informativ und definitiv ein wichtiges Thema, das es aber aufgrund der inhaltlichen Gestaltung nicht schafft, mich mitzunehmen. Ich hätte mir kompakteres Wissen gewünscht, zu dem man sich nicht erst durchkämpfen muss.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist einfach der Hammer! Es enthält sehr viele Informationen die man auf das erste mal gar nicht alle verarbeiten kann. Es ist ein Genuss dieses Buch zu lesen von vorne nach hinten zu blätern und wieder zurück zur Mitte, man bekommt eine andere Einstellung zum Essen und auch über sein Leben. Wenn du was ändern möchtest an deinen Gewohnheiten kann ich dir nun dieses Buch wärmstens empfehlen.

Lesen Sie weiter

Mehr erwartet

Von: Jane63

25.05.2020

Nach der Lektüre dieses umfangreichen Werkes (gut 500 Seiten ohne die Anmerkungen) bin ich enttäuscht. Ich hätte mir wirklich neue Erkenntnisse zum Thema Ernährung erwartet. Unterm Strich bin ich nicht viel schlauer als vorher. Die einzig wirklich neue Erkenntnis ist die über die Bedeutung der Angiogenese (= Bildung neuer Blutgefäße) für die Selbstverteidigungskräfte des Körpers. Da die Lebensmittel, die die Angiogenese vorteilhaft beeinflussen, aber eher mehr als weniger die gleichen sind, die allgemein derzeit als gesund gelten, ist diese Erkenntnis zwar interessant aber nicht wirklich relevant. Wie bei einem derart umfangreichen Werk zu erwarten, erklärt der Autor umfassend die 5 Verteidigungssysteme des Körpers, Krankheiten, die mit einer Schwäche oder Überaktivität dieser Verteidigungssysteme zusammen hängen und Nahrungsmittel, die die Verteidigungssysteme positiv beeinflussen. Alle Thesen werden, was durchaus löblich ist, durch Studien belegt. Von einem Wissenschaftler erwarte ich dies auch, aber mir hätte auch die Erwähnung der betreffenden Studien im Anhang ausgereicht. Großen Lesespaß bietet die Lektüre der Beschreibung all dieser Studien nicht, gerade auf die Beschreibung der zahlreichen Tierversuche hätte sicher nicht nur ich dankend verzichten können. Der eigentliche praktische Teil des Buches macht weniger als die Hälfte aus. Er besteht aus der Erklärung des 5x5x5-Systems. Dies sind 5 Lieblingslebensmittel, die in 5 Mahlzeiten am Tag integriert werden und die 5 Verteidigungssysteme des Körpers unterstützen. Da der Autor ausdrücklich darauf hinweist, dass man die 5 Lebensmittel auch in nur einer Mahlzeit kombinieren kann, wäre die Bezeichnung 5x5-System passender gewesen. Der praktische Teil beinhaltet zusätzlich noch Hinweise zur Zubereitung der Lebensmittel und einige Rezepte, die sich durch eine gewisse Originalität auszeichnen. Ein Test zur Bewertung des individuellen Gesundheitsrisikos und eher kurz gefasste Anmerkungen zur richtigen Dosierung der ausgewählten Lebensmittel runden das Buch ab. Besonders in der Einleitung zum praktischen Teil fällt negativ auf, dass mit vielen Worten im Prinzip immer wieder das gleiche gesagt wird. 500 Seiten müssen eben gefüllt werden. Man bekommt tatsächlich viel Buch für das Geld, das man in dieses Werk investiert, aber anstelle dieses dicken Wälzers würde ich ein handlicheres Buch, das das Thema "Gesundheitsvorsorge durch Ernährung" allgemein oder spezielle Ernährungsfragen behandelt, jederzeit vorziehen. Mein Fazit: Die Aussagen des Autors sind sicher richtig und nachvollziehbar, man kann sich das in diesem Werk dargelegte Wissen aber sicher anderweitig mit wesentlich weniger Lese-Aufwand beschaffen.

Lesen Sie weiter

Eine kurze Information vorweg: Ich habe mich als ernährungsbewusster und interessierter Mensch als Testleser für dieses Buch beworben und bin tatsächlich in den Genuss gekommen, es zu testen. Das Buch besteht aus insgesamt 15 informativen Kapiteln. Man muss vorab beachten, dass es sich nicht um ein typisches "Ernährungsbuch" mit Bildern und massenweise Rezepten handelt. Es wird vielmehr erklärt, welche fünf Verteidigungssysteme unseren Körper bzw. unser Immunsystem ausmachen. Weiterführend werden die Funktionen und die Wechselwirkung mit unser Ernährung bzw. bestimmten Lebensmitteln erklärt. Alles wird durch eine Vielzahl von wissenschaftlichen (Labor-)Tests oder Studien untermauert. Alleine die Anmerkungen füllen in einer abschließenden Auflistung am Ende des Buches knapp über 50 Seiten. Für mich persönlich war dieses Buch sehr hilfreich, obwohl/auch ich mich meiner Meinung nach bereits sehr bewusst und gesund ernähre. Von vielen Lebensmitteln war mir bisher nicht bekannt, dass diese eine positive Wirkung auf meinen Körper haben. Hierzu muss man unbedingt erwähnen, dass es sich meist nicht um exotisch (teure) Lebensmittel handelt, sondern meist um alltägliche bzw. normale Lebensmittel handelt. Als Beispiel kann ich hier dunkle Schokolade oder Erdbeeren erwähnen. Am Ende gibt es eine Auflistung aller Lebensmittel inkl. Anleitung, wie man diese in seinen normalen Alltag integrieren kann. Wichtig ist es auch, dass dieses Buch keinen Ernährungsplan aufstellt oder Dinge verbietet, es ergänzt vielmehr die normale Ernährung um ein paar Lebensmittel die man beliebig in Gerichte oder den Alltag einbauen kann. Ein paar Rezepte gibt es am Ende auch, allerdings nur eine wenige und für mich persönlich nicht unbedingt passende. Dies ist aber Geschmackssache. Wie es bei jeder guten Medizin (oder Lebensmitteln) der Fall ist, gibt es abschließend auch Tipps zur richtigen Dosierung, insbesondere bei Risikopatienten die sich bereits in Behandlung befinden. Zum Autor muss ich festhalten, dass dieser einen sehr sachlichen Schreibstil pflegt, der mit sehr entgegenkommt. Wenn man sich mit der Vorgeschichte des Autors befasst, wundert es nicht, dass dieses Buch sehr viele Tipps enthält wie man diversen Krebsarten vorbeugt oder sich in einer aktuellen Behandlung mit der richtigen Ernährung helfen kann. Von mir gibt es eine klare Empfehlung für dieses Buch!

Lesen Sie weiter

Leben retten durch Lebensmittel?

Von: Silviliest

16.05.2020

Jeder möchte gesund länger leben und aus dem Grund habe ich mir von dem Buch von William W. Li sehr viel versprochen. Auf insgesamt 574 Seiten beschreibt der Autor Ernährungsansätze und liefert Beweise dafür, was dazu beitragen kann, gesund zu bleiben. Ich konnte dieses Buch nicht lesen, ohne einen Bleistift und Textmarker in der Hand zu halten, weil es, trotz des Inhaltsverzeichnisses und anschließenden Registers schwierig geworden wäre, sämtliche Informationen im Gedächtnis zu behalten. Es liest sich wie ein wissenschaftlicher Ratgeber, es sind keine Bilder oder Farben auf den Seiten zu sehen. Ich sehe den Inhalt nicht als Diätratgeber, sondern eher als Nachschlagewerk, das in einer verständlichen Sprache geschrieben ist und immer wieder zur Hand genommen werden kann um Fragen zu klären. Gut gefällt mir auch, dass ein paar Rezepte enthalten sind und man nicht das Gefühl hat, in seinem Leben bisher alles falsch gemacht zu haben, sondern jetzt seine Sicht auf die Lebensmittel etwas ändert und sich auf neue einlässt. Lassen Sie sich nicht abschrecken von dem dicken Wälzer, sondern nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit durch ein 'Umdenken in der Küche'.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.