Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Frauen und Leidenschaften

Elke Heidenreich

(3)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. | € 15,50 [A]* | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Frauen und Leidenschaften: Wer könnte darüber besser berichten als Elke Heidenreich. Schlummern doch in ihrer Brust so einige Leidenschaften, die sie – sehr zur Freude ihres Publikums – regelmäßig aus dem besagten Schlummer erweckt und ans Licht der Öffentlichkeit bringt. Ihre wohl größte Leidenschaft ist das Schreiben, und so hat sie zu einigen Veröffentlichungen für/von/mit/über Frauen schon einige Vor- und Nachworte verfasst. Anlässlich ihres 75. Geburtstags vor drei Jahren nahm sie diese Texte nochmals zur Hand, entstaubte sie und las sie erstmals ein (eine weitere ihrer Leidenschaften). Denn diese Texte sind viel zu schade, um in Büchern oder Anthologien in Vergessenheit zu geraten, da es sich zudem um Themen handelt, die sie (O.-Ton!) „leidenschaftlich bewegen“. Sie ist eine Frau, die viel liest, viel schreibt, gerne am Meer lustwandelt, sich Rosen schenken lässt und ihr Leben mit einem Mops teilt (…hin und wieder durchaus auch mit einem Mann, aber der bessere Lebensbegleiter bleibt der Hund!). Und schon sind wir mitten drin im Geschlechter-Clinch. Zu jedem Thema verdeutlicht die Autorin uns äußerst überzeugend, dass Frauen und Männer aufgrund ihrer unterschiedlichen Programmierung rein genetisch nicht zusammen passen können (Diese Tatsache war mir als schwuler Mann durchaus schon seit geraumer Zeit bewusst 😉). Und so kontert sie gegenüber den Dichtern und Denkern, Seebären, Rosenkavalieren und Hundehaltern unter all den Männern auf der Welt höchst unterhaltsam und kurzweilig. In ihren eleganten Ausführungen lässt sie Sprüche, Zitate und Anekdoten einer Vielzahl an Literat*innen einfließen, die ich mir leider nicht ansatzweise merken konnte und mir darum – ungewöhnlich für ein Hörbuch – eine Anlage mit Quellenverweise gewünscht hätte. Hängen geblieben ist mir (wie könnte es auch anders sein) ihr Zitat von Erich Kästners „Marktanalyse“, das – schon im Jahre 1949 veröffentlicht – so herrlich genüsslich die akademische Hochnäsigkeit mancher Männer ad absurdum führt: Der Kunde zur Gemüsefrau: „Was lesen Sie denn da, meine Liebe? Ein Buch von Ernst Jünger?“ Die Gemüsefrau zum Kunden: „Nein, ein Buch von Gottfried Benn. Jüngers kristallinische Luzidität ist mir etwas zu prätentiös. Benns zerebrale Magie gibt mir mehr.“ Sollte hier nun der Eindruck entstehen, dass die Autorin bei ihren Ausführungen die Männer nicht allzu gut wegkommen lässt, dann kann ich versichern „Ja, es stimmt!“, aber bei jedem Seitenhieb auf das angeblich starke Geschlecht ist ein schelmisches Augenzwinkern ebenso wahrnehmbar. Mit diesem Hörbuch beweist Elke Heidenreich abermals, dass sie eine brillante Vorleserin ist, die mit Intelligenz, Humor und (Selbst-)Ironie zu begeistern weiß. Zu gerne würde ich sie wieder einmal bei einer Live-Lesung hören und sehen: ein Erlebnis, das bisher eine ungetrübte Freude bei mir hinterließ. Bis es endlich soweit ist, erfreue ich mich weiter an diesem Plädoyer für die starken, talentierten und selbstbewussten Frauen dieser Welt…!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Elke Heidenreich wurde im Februar 75 Jahre und aus diesem Anlass wurden fünf Texte für dieses Hörbuch ausgewählt. Texte, die zwar schon veröffentlicht, aber noch nie vertont wurden. "Es sind Texte zu Themen, die mich leidenschaftlich bewegen: das Lesen, das Schreiben, die Natur, die Tiere. " (Heidenreich) Wie sind lesende Frauen? Damals und heute. "Auf dem Scheiterhaufen der Inquisition brannten vorwiegend Frauen und Bücher. Der Anteil geopferter Männer ist daneben eher gering. Aber Frauen die Lesen und Schreiben konnten, die etwas wussten und Bücher, in denen dieses Wissen stand, die waren gefährlich. [...] Wer liest, denkt nach, wer nachdenkt, bildet sich eine Meinung, wer eine Meinung hat, weicht ab, wer abweicht, ist ein Gegner. So einfach lässt es sich erklären." Frauen mussten sich das Lesen und Schreiben erkämpfen, etwas, das für Männer ein unangefochtenes Grundrecht war. Im 18 Jahrhundert wurden Nadel und Faden ins Buch eingebunden, um sie zu erinnern, was ihre eigentliche Aufgabe ist. Warum brachten sich so viele hochbegabte Frauen um? Silvia Plath, Virgina Woolf, Marlene Haushofer, Mascha Kaleko.... Sie erzählt desweiteren von der Liebe zum Meer, zu den Rosen und dem Hund. Meine Meinung: Ein sehr gutes und sehr tiefgreifendes Hörbuch. Hier geht es um Frauen in der Gesellschaft und sie liest in einer Eindringlichkeit, die einen fesselt. Mit so viel Herz und Verstand, das würde man sich öfter wünschen. Heidenreich berührt, weckt auf und bringt einem zum Nachdenken. "Würden sich Männer und Frauen besser verstehen, wenn Männer so viel läsen wie Frauen? Wüssten sie mehr von unserem Leben, Denken, Fühlen, wenn sie Sylvia Plath, Virgina Woolf, Carson McCullers, Jane Bowles, Annemarie Schwarzenbach oder Dorothy Parker läsen, so wie wir ja auch Hemingway, Faulkner, Updike, Roth, Flaubert und Balazac lesen?" In ihren Erzählungen streut sie Zitate von bekannten Menschen ein, kommt manchmal von Hölzchen auf Stöckchen und verliert doch nie den Faden. Man kommt ins Nachdenken, über die Welt, über Mann und Frau, über sich selbst. Ich habe auch immer wieder Pausen gemacht, um über einzelne Passagen nachzudenken. Gelesen ist es natürlich perfekt von ihr selbst. Mit ihrer kennzeichnenden Stimme und ihrem Können, an den richtigen Stellen zu betonen. Fazit: Ein Genuss nicht nur für die Ohren, sondern auch fürs Gehirn.

Lesen Sie weiter

Zum 75. Geburstag von Elke Heidenreich wurde ein dieses wundervolle Hörbuch herausgegeben, das fünf Texte beinhaltet, die in Büchern veröffentlicht, aber noch nie vertont wurden. Die Inhaltsangabe ist simpel: Es geht um die großen Leidenschaften im Leben einer Frau: um die Liebe zum Lesen, zum Schreiben, zum Meer, aber auch zu Rosen und zum Hund. Ich habe mich sehr auf dieses Hörbuch gefreut und war sehr gespannt! Mein Eindruck vom Hörbuch: In diesem Werk wurden bezaubernde Texte zusammen gefasst, die mich sehr nachdenklich stimmten. Die Worte sind tiefgründig und nach ein paar Minuten habe ich immer wieder Pause gemacht, um das Gehörte wirklich richtig wirken zu lassen. Unglaublich schön, wie Heike Heidenreich die Liebe zu den Büchern, aber auch zur Natur und zu Tieren beschreibt. Aber der Hörer wird nicht nur mit Tiefgründigem konfrontiert, nein, auch ein trockener Humor kommt in den Texten nicht zu kurz und ich musste nicht nur einmal laut auflachen! Fazit: Dieses Hörbuch ist eine Hommage an die Frau und es fesselt augenblicklich! Die einzige Kritik, die ich anbringen könnte, ist, dass dieses Werk viiiiiiiiiiieeeeel zu kurz ist! :-) Ich hätte gern noch länger der Autorin gelauscht und bin mir sicher, dass ich es bald erneut hören werde und kann es nur wärmstens empfehlen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.