Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
The Brightest Stars - connected

Anna Todd

Karina und Kael-Serie (2)

(6)
(4)
(5)
(1)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

EIGENE MEINUNG UND FAZIT Ich habe mich für dieses Hörbuch entschieden weil ich die Autorin sehr bewundere und auch ihre vorherigen Bücher gelesen habe. Die beiden Sprecher sind sehr gut in dem was sie beide tun. Sie spricht die weibliche Sicht und er die männliche, ich habe beiden das ganze zu 100 Prozent abgekauft und war verblüfft vom Erzählstil, dass habe so nicht erwartet. Man hat durch die beiden Sichtweisen einen tollen Einblick in das Leben der beiden. Besonders das Schicksal von Kael hat mich sehr berührt. Zudem besteht das Buch aus zwei Teile die zusätzlich aufgeteilt was mir auch super geholfen hat um mich zurecht zu finden. Karina war für mich eine gute Protagonistin auch wenn diese Figur etwas mehr Leben vertragen hätte können. Für mich ist sie dennoch die schwächere Person. Was mir an der Geschichte besonders gut gefallen hat , ist das Kael als Berufssoldat tätig ist und das macht die Story so besonders. Man bekommt tolle Erklärungen die viel Hintergrund wissen mit sich bringen. Man bekommt emotional so sehr mit wie es Menschen geht , die ihre Geliebten hinter sich zu lassen. Immer wieder Weg zu müssen und nicht zu Wissen wann , der geliebte Mensch zurück kehrt. Ich habe so mitgelitten mit den beiden. Karina muss in diesen Hörbuch selbst finden und muss lernen zu Vertrauen. Die Liebesszenen werden super schön beschrieben und doch hat mir irgendetwas an der Geschichte emotional gefehlt, dass ich nicht genau beschreiben kann. Zwischen den beiden hat sich irgendwann etwas verändert und das tat mir für beide sehr leid. Für mich waren die Zeitangaben in den Hörbuch ein wenig verwirrend, das war nicht zu 100 Prozent rund. Das Ende war sehr spannend , so dass ich gleich auch Band 3 hinterher gejagt habe , ich wollte dringend wissen wie es weiter geht.,

Lesen Sie weiter

Rezension kann Spoiler enthalten. Der Inhalt war okay. Ich kann leider dafür kein anderes Wort als okay finden. Karina fand ich sehr anstrengend. Sie hat jedesmal das Gespräch auf dasselbe Ergebnis gelenkt und war einfach den gesamten zweiten Teil auf Kael böse, wegen seiner "Lüge" aus Band zwei. Nicht nur das sie ihm das die gesamte Zeit vorenthält hat, gefühlt jedes zweite Kapitel meint sie das sie Kael vermisst, attraktiv findet oder analysiert seine Körperhaltung und bekommt nichts anderes mit. Karinas Kapitel handelt leider nur über Kael, ihre Beziehung zu ihrer Familie und deren Problemen, aber auch ihrer Schwangeren Freundin und Mitbewohnerin kommt ab und zu vor. Leider, sind ihre Kapitel nicht wirklich spannend, da sie sich sehr ähneln in dem was passiert, was Karina sagt oder denkt. Kaels Kapitel fand ich wesentlich mehr ansprechend. In seinem Kapitel hat man mehr über seine Vergangenheit erfahren und auch über ihn als Person mehr. Ich habe ihn in diesem Teil sehr gut kennen gelernt und verstehe ihn jetzt auch wesentlich besser wieso er mache Sachen so entschieden hat. Er ist für mich ein Charakter der immer zuerst auf andere schaut, bevor er auf sich selbst achtet. Zudem kann ich leider sehr schwer verstehen was er an Karina interessant findet. Der Inhalt von Kaels Kapitel war im vergleich zu Karinas Kapitel einfach spannender, da man nicht nur über ihn etwas gelesen/gehört hat, sondern auch über seine Kameraden und jenen Personen mit denen er viel Zeit verbringt. Zudem waren sie einfach spannender und haben sich nicht wiederholt. Ich habe das gesamte Buch gewartet das zwischen Karina und Kael etwas passiert, das sie sich annähern oder das etwas anders passiert. Leider ist nicht der gleichen passiert. Erst in den letzten Kapiteln, hat sich etwas getan und es ist interessanter geworden, aber der wirklich Höhepunkt, kam leider erst im letzten Kapitel in den letzten Sätzen. Allgemein gab es einige tolle Stellen die ich als sehr spannend war genommen habe, allerdings wurden diese für mich interessanten Szenen zu schnell fallen gelassen. Sie wurden 2-3x erwähnt im Buch, allerdings passiert damit nicht mehr. Hätte mir sehr gewunschen mehr dazu zu lesen, als Karinas Entwicklung auf Instagram oder dem 500 Gegenstand, der sie an ihre Mutter erinnert hat. Über das Ende möchte ich ihr nicht verraten, da ich euch nicht den einzigen WOW Effekt nehmen möchte. Eine wirkliche Überraschung war das Ende nicht, da ich doch sehr damit gerechnet habe. 2/5 Sterne ⭐️

Lesen Sie weiter

Besser als der erste Teil!

Von: Lina / chapters.about.me

14.05.2021

Der zweite Band der Brightest Stars Reihe hat mir besser gefallen als der erste Teil. Die Sprecherstimmen waren sehr angenehm, da ich dieses Teil als Hörbuch gehört habe. Die Charaktere haben mir auch besser gefallen, da man mehr von Kael rausgefunden hat. Es wurden auch Kapitel aus seiner Sicht erzählt und das hat mir wirklich gut gefallen. Karinas Bruder Austin kam in diesem Teil auch öfter vor. Ich konnte mir durch die genaueren Beschreibungen diesmal ein viel besseres Bild machen und es hat mir wirklich viel besser gefallen. Dennoch war es dem ersten Band von der Sturktir ähnlich. Anfangs ist es noch spannend, doch dann nimmt es ab und es passiert nicht mehr viel. Es wurde vieles geklärt und ich habe mehr verstanden, dennoch hat es mich nicht komplett überzeugen können. Die Ausarbeitung war im zweiten Band viel besser und die Charaktere wurden mir viel sympathischer, dennoch hat der Funke gefehlt und hat mich leider nicht erreichen können. Ich bin trotzdem gespannt wie die Geschichte weiter geht und kann guten Herzens sagen, dass es ein angenehmes Buch ohne viel Drama war.

Lesen Sie weiter

Ich hasse es schlechte Rezensionen zu schreiben oder Bücher schlecht zu bewerten, weil ich ganze genau weiß, wie viel Mühe hinter jedem Buch steckt. Aber leider hat mich der zweite Band der Kael und Karina Reihe enttäuscht und nicht von sich überzeugen können. Ich habe Band 1 „The brightest stars attracted” schon vor über 2 Jahren gelesen (das Buch ist im September 2018 erschienen) und damals fand ich den Band ganz okay und war deshalb sehr gespannt wie mir dieser Band gefallen würde. Aber durch die lange Zeitspanne zwischen den beiden Bänden hatte ich am Anfang ein wenig Probleme in die Geschichte zu kommen beziehungsweise mich wieder an alles zu erinnern. Mit der Protagonistin Karina hatte ich leider von Anfang an meine Probleme und die wurden für mich leider im Laufe der Geschichte nur schlimmer. Karina ist sehr nachtragend, beschwert sich die ganze Zeit und ändert ihre Meinung alle paar Sätze. Ich habe es irgendwann aufgegeben alles nachvollziehen zu können und auf dem neusten Stand zu bleiben, wie ihre Meinung zu einigen Dingen ist, denn das hat sich sowieso recht schnell geändert. Außerdem widerspricht sie sich selbst die ganze Zeit. Ihr Verhalten hat mich leider ziemlich schnell genervt und sehr oft zum Augen verdrehen gebracht. Sie sucht Streit, beschwert sich, dass sie keine Freunde hat, motzt dann aber ihre einzige Freundin an, wenn diese ihr helfen will. Sie lässt keinen an sich heran und stößt alle von sich weg, wird dann aber eifersüchtig, wenn ihre einzige Freundin, die zeitgleich auch ihre Mitbewohnerin ist, etwas mit anderen Leuten unternimmt. Ich habe wirklich versucht sie zu mögen und ihr Verhalten zu verstehen, aber ich konnte ihr Verhalten einfach nicht nachvollziehen. Ihre Stimmung schwang die ganze Zeit und wenn sich andere so Verhalten haben, wie sie wollte, hat ihr es auch wieder nicht gepasst und sie hat sich innerlich darüber aufgeregt. Man konnte ihr es einfach nicht recht machen und das war mir einfach zu viel und zu schwierig. Bisher hatte ich noch nie Probleme mit den Protagonisten in einer Geschichte, aber leider ist Karina die erste, die ich wirklich nicht leiden konnte. Kael tat mir wirklich leid, da er die Wucht von Karina fast immer abbekommen hat und das meistens ohne Grund. Karina fühlt sich von Kael extrem verraten und kann seine Gründe für seine Tat überhaupt nicht nachvollziehen. Allerdings war an dem Verrat nicht nur Kael beteiligt, sondern auch ihr Bruder Austin, aber das sah Karina nie. Sie sah nur den Verrat von Kael an sie. Aber für mich blieb Kael ziemlich blass und ich konnte im ganzen Buch keine Bindung zu ihm aufbauen, was vielleicht aber auch an dem Verhalten von Karina ihm gegenüber lag. Die Nebencharaktere waren alle eigentlich ganz nett, aber sie bleiben alle auch eher recht blass, was ich bei manchen wirklich extrem schade fand. Ihr Zwillingsbruder Austin oder ihre schwangere Mitbewohnerin fand ich eigentlich recht sympathisch und hätte sie gerne besser kennengelernt. Und dann wäre da noch die Handlung beziehungsweise eben auch nicht. In den 331 Seiten passiert nichts. Das spannendste was für mich passiert ist, ist ein kurzer Krankenhausbesuch und eine fast Prügelei. Nach einiger Zeit habe ich mir ein paar Rezensionen durchgelesen, ob ich die Einzige bin, die das Buch (so hart das klingt) langweilig fand, aber zu Glück war ich nicht die einzige. Allerdings hatte ich auch bei der gleichen Recherche herausgefunden, dass nichts mehr Spannendes passiert, und deshalb wurden das letzte Drittel für mich recht zäh. Es gab einfach viel unnötiges Drama, das meistens Karina ausgelöst hatte, und sehr viele Szenen, die einfach nicht wichtig für den Verlauf der Geschichte waren. Der Schreibstil der Autorin Anna Todd ist recht flüssig und auch wenn ich das Buch als Hörbuch gehört habe, bin ich vom Gefühl her recht schnell durch die Geschichte gekommen zumindest bin ich recht schnell durch die ersten zwei Drittel gekommen. Aber leider war der Flow nicht vergleichbar mit der After Reihe für mich, die man gefühlt innerhalb eines ganzen Tages verschlungen hat. Ich finde es wirklich schade, dass ich das Buch dann doch so schlecht fand, da ich es wirklich nicht mag, Bücher schlecht zu finden. Das Ende konnte mich aber leider auch nicht von sich überzeugen, da es nicht wirklich spannend endet und ich so nicht den Drang verspüre den dritten Teil zu lesen, egal wie mir der Rest des Buches gefallen hat. Meiner Meinung nach hätte man das Buch deutlich kürzen können, somit aus einer Trilogie eine Dilogie machen können. Ich habe mich gefühlt, als würde ich einen langen Puffer lesen, der aber eigentlich nicht relevant für die Geschichte ist, was ich sehr schade fand. Die Sprecher des Hörbuches waren aber sehr angenehm und vor allem die Stimme von Kael mochte ich sehr. Ich habe Beiden gerne zugehört und sie haben mir das Hörerlebnis auf jeden Fall verschönert. Fazit: Das Buch hat mich leider sehr enttäuscht was ich unheimlich schade finde. Ich bewerte Bücher nicht gerne schlecht, da ich weiß wie viel Arbeit hinter jeder Geschichte steckt. Weder die Charaktere noch die Handlung konnten mich von sich überzeugen. Für mich war das Buch einfach zu langatmig, ohne Spannung und ohne wirkliche Handlung. Schade! Ob ich Band 3 lesen werde, weiß ich noch nicht, das werde ich wohl im September sehen, wenn Band 3 erscheint. „The brightest stars connected“ ist der zweite Band der Kael und Karina Reihe, der mich leider nicht von sich überzeugen konnte.

Lesen Sie weiter

Inhalt Karina fühlt sich betrogen und enttäuscht, seit sie weiß, dass Kael sie hintergangen hat, und sie bricht den Kontakt zu ihm ab. Aber die Gedanken an Kael lassen sie einfach nicht los. Denn niemand versteht sie, wie er es tut. Niemand kann sie besänftigen, wie er es kann. Zwischen den beiden scheint ein unsichtbares Band zu existieren, das sie wie magisch zu ihm hin zieht. Als sie sich zufällig wiederbegegnen, wird Karinas Sehnsucht noch größer, und sie muss sich entscheiden: Kann sie seine Nähe zulassen, ohne sich daran zu verbrennen? leicht gekürzte Lesung 8h 21min Vielen Dank an das Bloggerportal und Randomhouse Audio für die Bereitstellung der CD als Beleglink. Davon wird meine Meinung natürlich nicht beeinflusst. Cover Das Cover passt zum Rest der Reihe und ist nur von der Anordnung und den Farben ein wenig anders. Die Schnörkel sind etwas weniger ausgeprägt als in Band 1, sodass es ruhiger wirkt, obwohl es thematischer sehr viel dramatischer ist. Das hätte ich anders herum also passender gefunden. Hier wird nun grün, statt rosa als Kontrastfarbe verwendet, was mir gefällt, da sich die Bände so noch etwas besser unterscheiden. Meine Meinung An dieser Stelle möchte ich gern die letzten Sätze meiner Rezension zum ersten Band zitieren: „Ich war kurz etwas geschockt und hoffe nun, dass ich ganz schnell weiterhören kann. Ich hoffe nur, dass es nicht zu viel Auf und Ab wird.“ Was soll ich sagen? Ich habe wohl hellseherische Fähigkeiten, denn genau diese Befürchtung hat sich bestätigt. Die Beziehung zwischen Karina und Kael scheint so kompliziert zu sein, dass man manchmal als Hörer nur verzweifeln wollte. Ich dachte mir ständig: „Jetzt rafft euch doch auf oder lasst es sein.“ Aber dieses Hin und Her war teils echt nervig. Beide waren sauer aufeinander, aber konnten gleichzeitig nicht loslassen. Und an Verzeihen war auch nicht zu denken. Das hat mich so gewurmt und irgendwie alles ein wenig gedämpft. Ich bin ganz ehrlich: Da es sich nur im Kreis gedreht hat und früh klar war, dass die beiden wohl erst im dritten Band endgültig zueinander finden, war das Buch teilweise eher lästig, als angenehm. Die Einbindung des Themas Militär lässt mich etwas nachdenklich zurück. Das allgemeine Bild, das über die Soldaten verbreitet wird, ist, dass sie alle oberflächliche Arschlöcher sind, die zu kaputt sind, um sich auf eine echte Beziehung einzulassen. Mehrmals bekommt man mit, dass einer der Soldaten zu seiner Frau nicht fair ist und das ist mir wirklich sauer aufgestoßen. Kael schreitet zwar auch oft ein, aber manchmal gingen mir die Aussagen doch einen Schritt zu weit. Ich kenne mich in dem Gebiet nicht aus, bin aber relativ sicher, dass nicht jeder Soldat so drauf ist und das schon ziemlich mit Vorurteilen behaftet ist. Es ist spannend, Einblicke in diese Welt zu bekommen und ich finde es irgendwie auch interessant, von solchen Charakteren zu lesen, aber einige wenige hätten auch gereicht. Es müssen nicht gleich alle sein. Ja – Quinton und Mandossa sind Ausnahmen, aber das wirkt schon fast wieder so „Wir sind besser als die anderen“, weil das ausgerechnet die Protagonisten sind und wirkt irgendwie herablassend. Auch politisch gab es einige Momente, wo ich dachte, dass das Buch schon sehr kritisch ist, z.B. ging es um den Präsidenten. Menschen die an einigen Stellen anderer Meinung sind, wird dies sicher sauer aufstoßen. Was mich ebenfalls gestört hat, ist die Betitelung „Erotik“ für diese Reihe. Denn bisher gab es in den Büchern nicht mehr Sex oder andere intime Szenen, als in jedem anderen New Adult Buch auch. Im Gegenteil: In diesem zweiten Band kriegten sich die beiden ja fast nur in die Haare, sodass es kaum zu Nähe kam. Das als Erotik zu betiteln, finde ich eher schwierig und ehrlicherweise auch nicht ganz korrekt. Deswegen ordne ich diesen Beitrag ganz gezielt unter „New Adult“ ein. Denn es geht um junge Menschen, die erwachsen werden und es gibt wenige intime Szenen. Ist eine persönliche Meinung, aber hoffentlich nachvollziehbar. Dass ich trotz aller Kritikpunkte dennoch gern hören möchte, wie es in Band Drei weitergeht, zeigt mir, dass es durchaus auch einige Sachen gab, die mich an die Geschichte gefesselt haben. Da ist nämlich zum einen Elodie. Sie war eine super Figur. Manchmal weiß ich sie nicht einzuschätzen, aber im Grunde will sie immer nur das Beste für Karina. Obwohl diese sich so verschließt, bemüht sich ihre Freundin mit dem ulkigen Akzent immer wieder darum, sie aufzumuntern und in ihren Freundeskreis einzubeziehen und für sie hofft man wirklich nur das Beste. Ich vermute, dass im nächsten Band ihr Mann wieder kommt und da bin ich gespannt, was das Schicksal für sie bereit hält. Außerdem fand ich die Entwicklung von Kael sehr positiv. Man bekommt hier nämlich auch deutlich mehr Einblicke in seine Gefühle, was in sympathischer macht. Er ist immer noch Traumkerl, den wohl jeder nehmen würde, aber er muss auch weiterhin noch an sich arbeiten. Aber da sehe ich für den letzten Band großes Potential! Ich mochte auch die Szene auf dem Markt, wo Karina mithilfe von Kael den Sessel gekauft hat. Das wirkte so schön unbeschwert und war eine willkommene Abwechslung zu dem restlichen Drama in der Geschichte. Auch Karinas Vater hat eine schöne Entwicklung durchgemacht, aber ihm traue ich immer noch nicht ganz über den Weg. Er ist mir ein Rätsel und ich bin auch dort gespannt, wie es mit der Familie weitergeht. Denn auch seine neue Frau hat man nun von einer neuen Seite kennengelernt und ich habe sie wirklich ins Herz geschlossen. Es gibt also einige Kritikpunkte und auch einige Lichtblicke. Da ich nach wie vor neugierig bin, wie es weitergeht, hat mich irgendwas an der Geschichte wohl doch mitgenommen, auch wenn das schwer zu greifen und zu begründen ist. Daher von mir 3,5 Sterne

Lesen Sie weiter

Der zweite Teil der Reihe hat mir besser gefallen als der Erste. Da ich den ersten Teil bereits als Hörbuch gehört habe war ich schon vertraut mit „Karinas“ Stimme. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich gesehen habe, dass nun auch Kael eine eigene Stimme bekommt, und es somit einen Perspektivenwechsel gibt – das hat das ganze viel besonderer gemacht. Der Prolog hat mich ganz verrückt gemacht, da es nur ein Ausschnitt war und die eigentliche Geschichte an einem anderen Zeitpunkt beginnt. Karinas Gedankengänge finde ich interessant und etwas nervig zu gleich – ich bin fasziniert, wie viel ihr durch den Kopf geht und wie gut die Sprechern dies rüberbringt. Allerdings finde ich einige Gedankenzüge zu weit hergeholt, als dass es jetzt wirklich notwendig gewesen wäre. Kael gefällt mir immer besser – er ist geheimnisvoll und das macht es so viel besser, dass wir jetzt auch seine Gedanken hören können. Auch einige andere Charaktere sind mir jetzt nähre ans Herz gewachsen und der Vater der Fischers macht mich ziemlich neugierig. Ich finde allerdings viele Dinge extrem aus dem Kontext gerissen oder einfach etwas zu zusammenhaltlos und weit her geholt. Dennoch konnte ich aber gut abschalten und bin mit den tollen Stimmen der Sprecher in die Geschichte eingetaucht – auf teil 3 freue ich mich nichts desto trotz sehr :)

Lesen Sie weiter

Sehr schöne Stimmen, leider hat die Spannung gefehlt

Von: Studytravelreading

22.11.2020

Die Stimmen der beiden Protagonisten haben mir richtig gut gefallen, sie haben total toll betont und sehr angenehm geredet. Nur den französischen Akzent von Elodie habe ich teilweise etwas nervig empfunden. - Die Handlung hat mich nicht komplett überzeugen können, der Anfang und das Ende waren sehr spannend, aber zwischendurch war es leider irgendwie uninteresssant. Ich denke, wenn ich es als Buch gelesen hätte, hätte ich es ggf sogar abgebrochen. Den ersten Teil habe ich gelesen und der hat mir deutlich besser gefallen. Ich finde es ist teilweise nichts passiert, sondern es ging immer nur darum, dass Karina sauer auf ihren Bruder war und das hat sich leider total gezogen. - Ich gebe dem Hörbuch für die Stimmen und die Gestaltung 4,5 Punkte, für die allgemeine Handlung jedoch nur 2,5 Punkte.

Lesen Sie weiter

♡ OMG ♡

Von: CurlySue

22.11.2020

OMG... Ich flipp total aus... Als ich das Buch angefragt habe, dachte ich so... ach, da muss ich den 1.Teil nochmal lesen, ist ja ein jahr her das Teil 1 erschienen ist... ( was echt eine laaaaange Zeitspanne zum Folgeteil ist ) Aber als dann ein Paket vom Verlag kam, war ich sehr irritiert... Ich hatte bisher ja immer nur die üblichen Büchersendungen erhalten... umso mehr freute es mich, meine aller erste Fanbox bekommen zu haben * komplett ausflipp ...* VIELEN LIEBEN DANK AN EUCH ♡♡♡ Zum Buch... nachdem ich Teil 1 also nochmals gelesen habe, fand ich den 2. Teil sogar noch viel schöner... Ich kann nicht mal sagen warum, da der 1.Teil auch toll war... aber vlt liegt es nur daran das ich beide Teile hintereinander lesen konnte... wer weiss... Jedenfalls freue ich mich schon auf den 3. Teil, auch wenn es wieder ein Jahr dauert bis er raus kommt * ungeduldig warten *

Lesen Sie weiter