Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die Magie der tausend Welten - Die Schöpferin

Trudi Canavan

Tyen & Rielle (4)

(1)
(0)
(3)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Hallo an alle Lieben, heute möchte ich Euch den vierten Band der Magie der Tausend Welten Reihe von Trudi Canavan vorstellen, Die Schöpferin. Knapp 4 Jahre liegen zwischen dem Erscheinungsterim von Band drei zu diesem vierten Band, was für mich persönlich leider ein sehr großer Kritikpunkt war, oder immer noch ist. Von der vorhergehenden Geschichte sind in meiner Erinnerung nur noch vage Bruchstücke präsent. So wusste ich noch die Namen der Protagonisten und die Idee hinter dem Entwurf der 1000 Welten, aber ab dann hört es bei mir leider schon auf. Tatsächlich gibt es am Anfang dieses Buches auch keine Zusammenfassung und sei sie auch noch so grob, um dem Leser die vorangegangenen Ereignisse noch einmal vor Augen zu führen, was ich persönlich sehr sehr schade finde. Deswegen ist mir der erneute Einstieg in diese Welt auch unglaublich schwer gefallen. Beim Lesen erschließen sich zwar wieder einige Ereignisse und Handlungsstränge und auch der Schreibstil an für sich ist wieder sehr flüssig und gut zu lesen. Aber in diesem Fall leider nicht ausreichend, um mich wirklich wieder völlig für die Geschichte zu vereinnahmen. Immer wieder habe ich das Buch zur Hand genommen, um es immer wieder nach knappen 50 Seiten wegzulegen und etliche Wochen lang nicht mehr anzuschauen. Die Geschichte um Tyen und Rielle plätschert nur vage dahin, ohne einen richtigen Spannungsbogen aufzubauen. Gefühlt reisen die Protagonisten von einer Welt zur anderen. Was einem Leser, der die vorherigen Bände erst vor kurzem gelesen hat womöglich schlüssig vorkommen mag, ruft im Gegenzug bei Personen die eine längere Pause eingelegt haben, leider nur Verwirrung hervor. Immer wieder kam mir der Gedanke; Waren sie da nicht schon einmal gewesen? Früher? Aber was haben sie da gemacht? War die Welt wichtig? Ist dort etwas von Bedeutung passiert? Leider fand ich für mich keine Antworten darauf und habe das Buch schließlich nach der Hälfte abgebrochen. Aufgrund meiner persönlichen Einschätzung gebe ich dem Buch nur 3 Sterne. Drachige Grüße Eure Reading Dragonlady

Lesen Sie weiter

Ich habe mich sehr auf den 4 Teil von “Die Magie der tausend Welten gefreut”. “Die Schöpferin” fügt sich passend an das Ende von “Die Mächtige” an aber dennoch ist mir der Einstieg nicht ganz gut gelungen. Obwohl ich den Schreibstil von Trudi Canavan hier sehr mag so fand ich den Start doch als sehr schleppend und nicht sehr fesselnd. Bis ich mit diesem Teil warm wurde hat einige Zeit in Anspruch genommen. Die Geschehnisse sind stimmig und bildhaft beschrieben. Die Atmosphäre gefällt mir durchaus und auch die Charaktere, die bekannten sowie die neuen, gefallen mir. Das Lesen der Geschichte empfand ich größtenteils als träge und auch ermüdend obwohl ich die Geschichte mag. Die Protagonisten haben, besonders im Vergleich mit den früheren Bänden, einen enormen Entwicklungsschub durchgemacht. Mir gefällt das Gesamtbild das sich inzwischen entwickelt hat sehr. Auch hier erhalte ich einen EInblick in die Protagonisten den ich sehr stimmig finde. Das Cover reiht sich sehr stimmig in die Reihe ein und ist auch stimmig. Mich spricht es an, ebenso wie der Klappentext. Fazit: Mir hat “Die Schöpferin” gefallen allerdings fand ich den Start und auch die Geschichte größtenteils sehr träge und ermüdend. Die Idee gefäkllt mir gut aber die Umsetzung konnte mich nicht rocken. Dennoch kann ich die Reihe um Tyen und Rielle sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

𝔻𝕚𝕖 𝕄𝕒𝕘𝕚𝕖 𝕕𝕖𝕣 𝕥𝕒𝕦𝕤𝕖𝕟𝕕 𝕎𝕖𝕝𝕥𝕖𝕟 ist die neue Tetralogie von Trudi Canavan. Mit „Die Schöpferin“ ist die Reihe nun abgeschlossen. Ihre Reihe „Die schwarzen Magier“ und die Nachfolgerreihe „Sonea“ haben mir richtig gut gefallen, deshalb war ich von den Abenteuer von Tyen und Rielle etwas enttäuscht. Die Charaktere und die erdachten Welten waren besonders und absolut faszinierend. Aber insgesamt hat mir etwas die Spannung und die Neugierde beim Hören gefehlt. Zwar ist viel passiert und Trudi Canavan weiß, wie man etwas neues, in der Literatur so noch nicht da gewesenes schafft - und doch konnte mich diese neue Reihe leider nicht so sehr fesseln wie ihre anderen Romane. Dennoch musste ich natürlich die Reihe zu Ende hören. 🤭

Lesen Sie weiter

Alles was das Fantasyherz begehrt

Von: Jennys_lesewelt

23.09.2020

Diese Reihe hat einfach alles was für mich Fantasy ausmacht! Die verschiedenen Welten die einen so natürlich wirken und gefühlt unendlich erweiterbar sind. Was mir auch besonders gut gefällt ist, dass einem die Magie so selbstverständlich und "normal" vorkommt!Unterschiedliche Geschwindigkeiten und viel Unvorhersehbares. Eine Reihe zum genießen und nicht in einem Rutsch durchzulesen! Eine klare Empfehlung für Fantasy-Genießer :)

Lesen Sie weiter