Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Neighbor Dearest

Penelope Ward

(28)
(37)
(3)
(1)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

WORUM GEHT ES? Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und Chelsea ist am Boden zerstört. Hat sie sich seine Gefühle nur eingebildet? Erst ihr Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab. Denn er ist unhöflich, und seine lauten Hunde rauben ihr den Schlaf. Sie kann ihn nicht ausstehen! Leider ist er sowohl ihr Vermieter als auch der schönste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich ... Doch Damien geht aus einem guten Grund keine Beziehungen ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen. EIGENE MEINUNG: Ich muss gestehen das ich dir Autorin erst vor kurzem für mich entdeckt habe. Ich finde sie hat einen außergewöhnlichen , tiefsinnigen und authentischen Schreibstil. Das Buchcover hat mir diesmal bei weitem besser gefallen wie bei Band 1. die Charakter sind wunderschön beschrieben und ich lieben Damien und seine Hunde - sein Geheimnis hat mich schwer getroffen. Ich möchte nicht so viel verraten falls ihr das Buch noch lesen möchtet. Zudem fand ich die Protagonistin auch sehr sympathisch und habe sie geliebt. Ich finde sie gut beschrieben und auch ihre lasst die sie mit sich trägt , ist verständlich , ich denke jede Frau die einmal so sehr enttäuscht wurde wie sie , wäre in erster Linie vorsichtig. In dem Buch sprühen die Funken und ich konnte mich zu 100 Prozent in die Story rein versetzten . Dank der humorvollen , leichten Art der Autorin fiel es mir leicht in die Geschichte rein zu kommen. Ich hoffe das Jade ( Nebencharakter) und Tyler ( ebenfalls ein Nebencharakter) ihre eigene Geschichte bekommen werden. Es hat mir in diesem Buch an nichts gefehlt und ich fand das Ende , so herzzerreißend schön. Es war perfekt. Niemals habe ich erwartet das Damien so viel Stärke besitzt um das zu tun was er getan hat. Das ist bedingungslose Liebe und Dankbarkeit. Ich konnte es nicht weglegen. Ich liebe es auf Seine Art und Weise, es ist perfekt und ich liebe diese Art von Geschichten. Ich persönlich hätte mir keine bessere Fortsetzung vorstellen können. Ein Lob auf die Schriftstellerin ich verneige mich vor ihr und hoffe noch vieles von ihr lesen zu dürfen. Ganz klare Kauf und Leseempfehlung

Lesen Sie weiter

Sehr schönes Buch

Von: Lisa

26.03.2019

Ein sehr gutes und schönes Buch, es lässt sich sehr leicht lesen ohne das man allerdings etwas überliest, also alles in allem nur zu empfehlen

Lesen Sie weiter

Neighbor Dearest, ist für mich dieses Jahr eine Überraschung. In den sozialen Medien, wurde dieses Buch das ein oder andere Mal Diskutiert und nicht immer positiv bewertet. Ich zähle mich zu den Lesern, die dann erst recht neugierig werden und wissen will, warum dieses Buch so für Gesprächsstoff sorgt. Gespannt habe ich mich also in die Geschichte rund um Chelsea und Damien geworfen. Chelsea als weibliche Protagonistin, war mir auf anhieb sympathisch. Wer wurde nicht schon einmal von jemanden verlassen, dem man sehr vertraut hat. Plötzlich steht man ohne die geplante Zukunft da und muss lernen neu Anzufangen. Das dass nicht einfach ist, konnte ich absolut nachvollziehen. So war direkt eine Beziehung da. Ich habe es genossen, den Weg ins neue Leben mit ihr gemeinsam zu gehen. Damien, der männliche Protagonist dieser Geschichte, war auf das erste Wort hin meins. Nicht nur, dass er meinen Lieblingsnamen trägt auch seine geheimnisvolle mürrische Art. Dieses Buch hat für mich alles, was ich von einem Buch erwarte. Es ist lustig, es ist heiß und es ist emotional. Handlung wie auch Protagonisten sind meiner Meinung nach gut getroffen. Der Schreibstil ist locker und fesselnd. Ich kann verstehen, dass über dieses Buch geredet wird. Ich werde auch darüber reden, denn ich habe mich in diese Geschichte verliebt. Eindeutig eine Überraschung.

Lesen Sie weiter

Titel: Neighbor Dearest Autorin: Penelope Ward Verlag: Goldmann Seitenanzahl: 381 Seiten Vielen lieben Dank auch an den Goldmann-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!♥ Inhalt/Klappentext: Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und für Chelsea bricht eine Welt zusammen. Erst ihr unhöflicher Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab: Denn er raubt ihr den letzten Nerv! Leider ist er auch der attraktivste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich. Doch Damien geht aus gutem Grund keine Beziehung ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen. Mein Fazit: "Dearest Neighbor" war mein erstes Buch der Autorin Penelope Ward und sie konnte mich hiermit wirklich sehr begeistern. Durch ihren super leichten, herzlichen und auch humorvollen Schreibstil fliegt man einfach so durch die Seiten. Geschrieben ist das Buch außerdem aus der Sicht der Protagonistin Chelsea. Das ich den ersten Band der Reihe nicht gelesen hatte, macht bei dieser Reihe außerdem überhaupt nichts aus. Klar lernt man im ersten Band schon Chelsea kennen, aber trotz allem spoilert man sich in keinster Weise wenn man dieses Buch zuerst liest. Auch wenn sich die Geschichte bzw. die Beziehung zwischen Chelsea und ihrem neuen Nachbar Damien anfangs etwas schwierig gestaltet, so merkt man doch gleich, dass die beiden nicht voneinander abgeneigt sind. Chelsea ist eine sehr liebenswerte und sympathische Person die man gleich ins Herz schließt. Auch Damien konnte mich von Anfang an begeistern. Auch wenn er zu Beginn eher etwas rebellisch und distanziert wirkt, so merkt man recht schnell, dass unter der harten Schale ein richtig weicher Kern steckt. Er ist liebenswert und sehr hilfsbereit. Wer auf Romane dieser Art steht, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Es hat alles was einen tollen Roman ausmacht. Die Geschichte ist bis oben hin vollgepackt mit Humor, Romantik und auch sehr emotionalen Momenten. Ein Buch mit dem man richtig mitfiebern kann. Von mir gibt es für "Neighbor Dearest" eine klare Leseempfehlung und vergebe hierfür 5 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Chelsea Jameson hat wurde von ihrer großen Liebe verlassen und versucht nun über diesen Schock hinweg zukommen. Dabei trifft sie auf Damien Hennessey, ihren neuen Nachbarn und Vermieter. Von Anfang an fliegen verbal die Fetzen zwischen ihnen, aber nach und nach lernen sie sich besser kennen und werden Freunde. Chelsea fühlt sich immer mehr zu Damien hingezogen. Damien hat ihr aber von Anfang an klar gemacht, das er keine feste Beziehung möchte, aber wieso sendet er ihr andere Signale? Chelsea hat noch mit der Trennung von Elec, bekannt aus Stepbrother Dearest, zu kämpfen. Sie ist traurig und hat mit der Liebe erst einmal abgeschlossen. Sie versucht für sich ein neues Leben aufzubauen und nach vorne zu schauen. Chelsea fehlt es am Anfang an Selbstbewusstsein, aber im Laufe der Geschichte legt sie eine tolle Entwicklung hin, so das sie am Ende wieder eine taffe und starke junge Frau ist, die weiß was sie will. Damien wirkt am Anfang unsympathisch und mürrisch. Dieser Eindruck legt sich aber recht schnell. Sobald man einen Blick hinter seine Schutzmauern erhaschen kann, sieht man einen verletzlichen und ängstlichen junger Mann, der ein sehr großes Herz besitzt. Der Autorin ist es gelungen Damien trotz seiner Schwächen nicht als verweichlicht, sondern als stark und selbstbewusst darzustellen. Auch Damien macht im laufe der Geschichte eine große Entwicklung durch, die ich sehr glaubhaft finde. Mir hat der verbale Schlagabtausch zwischen Chelsea und ihm sehr gut gefallen, denn er hat mich oft zum lachen gebracht. Stepbrother Dearest war mein erstes Buch von Penelope Ward und ein Lesehighlight für mich. Deswegen hatte ich mich schon sehr auf das neue Buch von ihr gefreut und wurde nicht enttäuscht. Neighbour Dearest wird zwar als Einzelband vermarktet, aber für mich gehört es zu dem eben genannten Buch dazu. Der Schreibstiel von Penelope Ward ist fantastisch. Es macht Spaß das Buch zu lesen und man fliegt nur so über die Seiten. Die Protagonisten sind sehr sympathisch beschrieben und die Idee mit Doppel-D (zwei Hunde, nicht was ihr denkt!) hat mir gefallen und für das eine oder andere Schmunzeln gesorgt. Dieser New Adult Roman kommt meiner Meinung nach zwar nicht ganz an den ersten heran, ist aber meiner Meinung nach auf keinen Fall schlechter und auf jeden Fall genauso lesenswert!

Lesen Sie weiter

Cover Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut, jedoch hätte es mir noch besser gefallen wenn es wie in „Stepbrother Dearest“ etwas farbloser gewässen wäre. Schreibstil Den Schreibstil von Penelope Ward hat mich schon im ersten Band gefesselt, er ist flüssig und spritzig. Ich bin wirklich ein absoluter Fan von ihr. Meine Meinung Band. 2 hat meine Erwatungen mehr als übertroffen. Wer den ersten Band gelesen hat, dem wird Chelsea bekannt vorkommen, sie war dort Elec`s Freundin, bis er sie für Greta verlassen hat. Woraufhin sie umzieht und auf ihren Neunen Nachbar Damian trifft … Chelsea ist eine wirklich liebevolle Persönlichkeit und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen, es gab sogar Momente, in denen Ich sie am liebsten in den Arm genommen hätte und wiederum gab es solche, wo ich sie am liebsten Mal durchgeschüttelt hätte. Und dann haben wir natürlich noch Damian, der einfach nur toll ist und dazu noch sehr hilsbereit. Er konnte mich von Anfang an mit seiner lockeren Art begeistern, weshalb ich wirklich sehr neugierig auf seine Entwicklung im Laufe der Geschichte war. Die Geschichte rund um Chelsea und Damian hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen, weshalb ich an dieser Stelle auch nichts von der Handlung und den Geschehnissen verraten möchte. Da man dieses Buch einfach gelesen haben muss. Die Geschichte ist vollgepackt mit Humor, liebe und auch Tiefgang. Ich habe mitgefiebert, gelacht und gelitten. Und nun hoffe ich einfach das es bald einen neuen Teil von Penelope Ward geben wird, denn ich kann nicht genug von ihren Geschichten bekommen. Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal ganz lieb beim Bloggerportal und dem Goldmann Verlag bedanken, die mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Die Rezension wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Lesen Sie weiter

Chelsea glaubt nicht mehr an die große Liebe. Seit der Mann ihrer Träume sie verlassen hat, verlässt sie sich nur noch auf sich selbst. Um neu zu starten, zieht sie in eine neue Wohnung und versucht nicht in Erinnerungen zu schwelgen. Doch für Ablenkung ist gesorgt, denn ihr Nachbar Damien raubt ihr mit seinen stetig bellenden Hunden den letzten Nerv. Doch was als Lärmbelästigung beginnt, wird zu einer sehr engen Freundschaft. Doch Damien birgt ein Geheimnis, von dem Chelsea noch nichts weiß... Zunächst einmal möchte ich mich beim Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe das erste Buch der Reihe so gerne gelesen und hier weiterlesen zu dürfen, war mir eine große Freude. Hier kommt die Reihenfolge: 1) Stepbrother Dearest 2) Neighbor Dearest Wir Leserinnen und Leser treffen in diesem zweiten Buch erneut auf Chelsea. Mir hat sie bereits im Vorgänger gefallen, auch wenn sie dort natürlich eine Rolle bekommen hat, die ihr nicht ganz gerecht wurde. Aufgefallen ist mir hier sofort, dass dieses Buch anders ist. Hier stehen zwei Personen im Vordergrund, die sich mit lustigen Dialogen präsentieren. Beide haben ihre Geschichte und beide harmonieren zusammen unheimlich gut. Um nicht zu sagen von der ersten Szene an. Man merkt diese Verbundenheit, die hier schnell in eine sehr gute Freundschaft mündet. Dies macht Spaß und unterhält wunderbar. Ab der Mitte des Buches gibt es eine Wendung und die hatte es für mich noch einmal in sich. Auch wenn ich schon kritische Stimmen gehört habe, ich mochte auch diesen Part sehr gerne. Es kommt so eine Wärme von jeder Seite und ich konnte mich sehr gut fallenlassen. Geschrieben wurde das Buch aus der Sicht von Chelsea und auch aus ihrer Gefühlswelt. Damien als „Gegenspieler“ erleben wir mit ihren Augen und seine Gefühle lassen sich erahnen bzw. bekommen wir vom Hörensagen mitgeteilt. Dies hat mir gut, wenn nicht sogar besser gefallen als bei „Stepbrother Dearest“. Auch gibt es in diesem Buch keine Längen. Es passiert stetig etwas, dieses überfordert aber auch nicht von den Ereignissen her. Der Schreibstil ist herzlich, warm, humorvoll und reißt mit. Natürlich habe ich das Ende schon etwas vorhersehen können. Oder sagen wir es anders, ich hatte insgesamt zwei Lösungsvorschläge, von denen einer auch eingetroffen ist. Aber hey, was soll es? Muss man immer eine große Überraschung erleben? Mir hat es gefallen und nur darum geht es doch. Mein Fazit: „Neighbor Dearest“ hat mir noch besser gefallen als sein Vorgänger und ich mochte die Charaktere unheimlich gerne. Ein Buch mit verschiedenen Facetten, das aber nicht langweilig oder überladen wirkt. Eine gute Mischung

Lesen Sie weiter

Chelsea dachte, in ihrem Ex-Freund Elec die große Liebe gefunden zu haben. Doch dann verlässt er sie nach Jahren, um zu seiner Jugendliebe zurückzukehren. Chelseas Herz ist gebrochen, nur ihre geliebte Arbeit in der Kunstabteilung des örtlichen Jugendzentrums hält sie Aufrecht. Als der Mietvertrag ihrer gemeinsamen Wohnung mit Elec ausläuft, sucht Chelsea sich endlich eine neue Bleibe, wo nicht in jeder Ecke eine Erinnerung an ihren Ex lauert. Die neue Wohnung ist sehr hübsch und liegt nah bei ihrer Arbeit. Wäre da nicht dieser mürrische Nachbar mit den ständig laut bellenden Hunden. Und seinem verdammt guten Aussehen.... In Penelope Wards Roman "Stepbrother Dearest" hatte man bereits die Chance, Chelsea kennen zu lernen. In dem Buch spielt sie allerdings nur eine Randfigur, da ihr Ex-Freund Elec die Hauptfigur gibt. Die Autorin hat es mit "Neighbor Dearest" erneut geschafft, mich ein Buch verschlingen zu lassen. Ihre Art zu schreiben ist so locker leicht und einfach angenehm, dabei alles andere als platt. Chelsea und Damien sind ein spannendes Paar, wobei ich Damien hin und wieder kurz anschubsen wollte. Die Chemie zwischen den Beiden ist deutlich; in Phasen der spaßigen Neckereien und auch in tiefgründigeren Momenten. Besonders gefreut habe ich mich selbstverständlich über das Doppel-D, die Rottweiler Dudley und Drewfus. Für mich das i-Tüpfelchen in der Geschichte, zumal sie durchaus eine bedeutende Rolle hatten.... Penelope Ward hat einen rundum gelungenen Roman geschrieben, der mir unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Die Autorin versteht es, eine Liebesgeschichte mit Leben zu füllen. Dem echten Leben, in dem Menschen Fehler machen, Schicksalsschläge hinnehmen müssen und doch stark und hoffnungsvoll dabei sein können. Meiner Meinung nach muss man "Stepbrother Dearest" übrigens nicht zwingend vorab gelesen haben. Schadet aber nicht, wenn man es doch tut. Denn beide Bücher gefielen mir wirklich sehr gut und sind absolut empfehlenswert! ... nur "Neighbor Dearest" hat für mich das schönere Cover ;-)

Lesen Sie weiter