Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
In der Tiefe

Michael Grumley

Breakthrough-Serie (2)

(2)
(5)
(4)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Lieber Leser, viele Autoren werden von Buch zu Buch besser. Michael Grumley macht keine Fehler mehr bei den Verbformen. In diesem zweiten Band weiß man außerdem immer, wer gerade spricht. Und es kommen weniger neue Namen vor. Die vorhandenen Figuren haben trotzdem noch keine Persönlichkeit bekommen. Und bei der Erzählweise hat Grumley nichts dazugelernt. Seine Szenen bleiben kurz und hastig, die Geschichte dennoch langsam und langweilig. Als würde er im Zickzack rennen, um bloß nicht von der Stelle zu kommen. Grumleys Delfine sind immer noch Hundewelpen. Außerdem haben seine Programmierer ihren Übersetzungscomputer verbessert und können jetzt mit einem Gorillaweibchen sprechen. Der einzige Unterschied zwischen dem Affen und den Delfinen: Der Gorilla hat Hände. Hauptfigur Alison Shaw bekommt eine verkabelte Weste zum Taucheranzug, damit sie im Wasser mit ihren Delfinen sprechen kann. Bald soll sie in den Ozean hinausschwimmen und sich mit wilden Tieren unterhalten. Den beiden Delfinen, die wir schon kennen, hat sie immer noch keine Frage gestellt. (Außer: "Wie geht es euch?".) Da kommt keine Spannung auf. Was sollen wir im Ozean Neues erfahren? Seit anderthalb Büchern lässt Grumley jede Gelegenheit ungenutzt vorbeiziehen und hat seinen Delphinen weder eine Kultur erfunden noch überhaupt einen Gedanken, außer ans Essen. Was den Thriller angeht, bekommen wir in diesem Band ein russisches U-Boot. Auch hier schafft es Michael Grumley nicht, meine Aufmerksamkeit länger als eine Seite festzuhalten. Und so wandert Band 2 zu Band 1 auf den Friedhof der Bücher, die ich nicht zu Ende lesen werde. Den dritten Teil werde ich gar nicht mehr aufschlagen. Hochachtungsvoll Christina Widmann de Fran

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.