Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Sexy Dirty Touch

Carly Phillips, Erika Wilde

Sexy-Dirty-Reihe (1)

(9)
(8)
(4)
(0)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

"Und als sie ihn anschaute, als habe er ihr den Mond und die Sterne geschenkt, wollte er ihr noch mehr geben." (S. 171) Meine Meinung: Die Geschichte beginnt dort, wo Samantha Jamieson ihre Beine in die Hand nimmt und vor ihrem reiche, dominanten Vater flüchtet, weil sie sich ein Leben in einer arrangierten Ehe nicht vorstellen kann. Bereits schon zu Anfang ist Samantha sehr ehrgeizig und selbstständig, auch wenn sie in einem wohlhabenen Haus erzogen wurde und ihr alles geschenkt und gekauft wurde, träumt sie von einer selbständigen Zukunft, mit einer eigenen Karriere und einer glücklichen und geliebten Ehe. Mit nichts als ihren Klamotten reißt sie aus und begegnet Clay Kincaid, der alles andere als anständig und wohlhabend ist,auf den ersten Blick jedenfalls. Denn er selbst ist Barbesitzer, die Frauen laufen ein und aus bei ihm, doch eine enge und längere Beziehung hatte er noch nie. Er sagt selbst er sei "beziehungsgestört", weil er selbst niemals von seinen Eltern Liebe erfahren hatte. Und Clay nimmt Samantha bei sich auf, denn er hat eine Schwäche für Menschen, die am Boden sind und so ist er auch ziemlich selbstlos und versucht in allem was geht, zu helfen. Doch beide haben nicht mit dieser unglaublichen Anziehung füreinander gerechnet, die sie zu überfluten scheint. Und es stellt sich heraus, dass beide doch andere Seiten haben, als es erst den Anschein gemacht hatte. Die Beziehung der Beiden habe ich wirklich mit Freude verfolgt, denn sie war unglaublich prickelnd und nicht zu vergessen - humorvoll! Es gab viele Momente, wo ich schmunzeln musste, denn sie necken sich gegenseitig fast durchgehend. Beide sind sehr dominante Persönlichkeiten und doch kommen sie prima miteinander klar, vor allem weil sie sich eben so ähnlich sind und doch ziemlich verschieden. Erst im Nachhinein merken beide, wie sehr sie den Anderen eigentlich verändert haben und vor allem das Leben, was mir wirklich gefallen hat. Die Handlung war nicht sonderlich von vielen actiongeladenen und superspannenden Szenen enthalten, dennoch war es zu keiner Zeit langweilig. Erst zum Ende hin gab es endlich die große Bombe, doch selbst diese war schneller geplatzt als gedacht. Da hätte ich mir gewünscht, dass dies etwas fesselnder wäre, da es einfach so schnell schon vorbei war, obwohl es angefangen hatte. An sich war die Geschichte konstant interessant und realistisch, sodass ich mich selbst gerne in der Rolle gesehen hätte. ;) Ganz zu schweigen von den erotischen Szenen, von denen es hier natürlich viele gibt, die dennoch sehr abwechslungsreich und leidenschaftlich geschrieben wurden, was mir ebenfalls gefällt. Jedoch ist es nichts außergewöhnliches, eben etwas für Liebhaber und etwas für Zwischendurch! Der Schreibstil war wirklich sehr einfach gehalten, obszöne Worte werden ebenfalls benutzt, weshalb man es sich gut überlegen sollte, das Buch wirklich zu lesen, wenn man kein Problem mit der Ausdrucksweise der Kerle hat. Geschrieben wird aus beiden Sichten in der Erzähler-Perspektive immer im Wechsel. Auch die Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass es nicht zu langatmig, aber auch nicht zu schnell vorbei war. Fazit: Ein wirklich sehr guter Auftakt einer interessanten Reihe. aufgrund der wenigen Seiten auch ziemlich schnell durchgelesen und perfekt für Zwischendurch! Es bekommt dementsprechend 4 von 5 Krönchen!

Lesen Sie weiter

„Sexy Dirty Touch (Sexy Dirty 1)“ von Carly Phillips & Erika Wilde Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 9,99 [D] € 10,30 [A] | CHF 13,90 Preis eBook: € 4,99 [D] CHF 6,00 Seitenanzahl: 288 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-453-58052-7 Erschienen am: 09.10.2017 Heyne Verlag by Randomhouse Verlagsgruppe =========================== Klappentext: SÜNDIG. SEXY. SÜCHTIG MACHEND. Clay Kincaid weiß, dass er nicht gerade ein Heiliger ist. Besonders bei Frauen. Die Verletzungen aus seiner Vergangenheit haben ihn ausgelaugt, feste Beziehungen sind nicht sein Ding. Aber er mag Sex – je heißer und leidenschaftlicher, desto besser. Deshalb weigert er sich, jemanden so liebenswerten und unschuldigen wie Samantha Jamieson auch nur zu berühren. Bis er herausfindet, dass sie nicht nur das brave Mädchen aus besserem Hause ist … =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Die 26-jährige Samantha Jamieson stammt aus reichem Hause. Seit 8 Monaten ist sie mit Harrison Blackwell liiert. Doch Samantha ist in dieser Beziehung nicht glücklich. Während sie über eine Trennung nachdenkt, plant ihr Vater bereits die Hochzeit. Für Conrad Jamieson ist nichts wichtiger als einen Nachfolger für den Familienbetrieb, sehr zum Leidwesen von Samantha. Sie war immer das brave Mädchen und hat sich dem Willen ihrer Eltern gebeugt. Doch damit soll es nun vorbei sein. Sie hat die Wahl: Entweder weiterhin ihren Eltern gehorchen oder anfangen ihr eigenes Leben zu leben … Clay Kincaid ist nicht gerade ein Heiliger. Er hat schon vieles in seinem Leben durchmachen müssen. Von festen Beziehungen hält er nichts. Er liebt Sex. Je wilder desto besser. Als er Samantha begegnet ist er sich trotz aller Anziehungskraft sicher, er wird Samantha nicht berühren. Bis er herausfindet, dass sie nicht nur das brave Mädchen aus besserem Hause ist … =========================== Mein Fazit: Das Cover mit seiner größtenteils Schwarz-Weiß-Optik gefällt mir sehr gut. Titel und Klappentext haben mich neugierig gemacht. Geschrieben ist aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, was ich persönlich sehr gern mag. Es macht es mir einfacher mich in die einzelnen Charaktere zu versetzen. Der Schreibstil ist vom ersten Moment an flüssig. Auch die Erotik kommt hier keineswegs zu kurz. Trotz der vielen Erotik geht die eigentliche Handlung nicht verloren. Die Charaktere sind ihren Rollen entsprechend authentisch. Clay der gemeinsam mit seinen Brüdern Mason und Levi eine schwierige Vergangenheit hat. Trotz allem haben die Jungs es zu etwas gebracht. Samantha die im goldenen Käfig aufgewachsen wird und sich immer dem Willen ihrer Eltern gebeugt hat. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als endlich auszubrechen und ihre Träume zu verwirklichen. Ihre Eltern die bereit sind, ihre Tochter zum Wohl der Firma opfern. Die Anziehungskraft zwischen Clay und Samantha sind förmlich greifbar. Auch die Weiterentwicklung welche die einzelnen Charaktere im Verlauf der Geschichte machen hat mir sehr gut gefallen. Die ein oder andere Handlung des Buches war für mich vorhersehbar. Zum Ende wurde es dann für mich noch einmal sehr emotional und spannend. Für mich ein sehr gelungener Reihenauftakt der Lust auf mehr macht. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

Lesen Sie weiter

INHALT : Clay Kincaid weiß, dass er mehr Sünder als Heiliger ist. Besonders bei Frauen. Die Verletzungen aus seiner Vergangenheit haben ihn ausgelaugt, feste Beziehungen sind nicht sein Ding. Aber er mag Sex – je heißer und leidenschaftlicher, desto besser. Deshalb weigert er sich, jemanden so liebenswerten und unschuldigen wie Samantha Jamieson auch nur zu berühren. Bis er herausfindet, dass sie nicht nur das brave Mädchen aus besserem Hause ist ... Quelle : Heyne MEINUNG : In „Sexy Dirty Touch: Roman (Sexy-Dirty-Reihe, Band 1) geht es um Samantha, die immer geglaubt hat, dass sie das tun muss, was ihre Eltern von ihr wollten. Doch als sie hört, was diese von ihr Verlangen kann sie nicht anders und tut nicht mehr so wie das brave Mädchen aus reichem Haus... Samantha will sich, nachdem sie mit angehört hat wie ihre Eltern sie einfach verheiraten wollen auf eigenen Faust ihr Leben bestreiten. Kann sie sich alleine durchschlagen ohne Luxus und Kreditkarten? Sie hat vorher nie ohne Geldsorgen gelebt und muss sich jetzt alleine durch alles kämpfen. Clay hat genug in seiner Vergangenheit erlebt und will deswegen keine feste Beziehung mit einer Frau eingehen. Doch kann es eine geben, die ihn überzeugt es zu probieren? Seine Mutter war nie wirklich für ihn da und er musste sich mit um seine Brüder kümmern. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus den Perspektiven von Samantha und Clay erzählt. Der Leser kann so in den Genuss kommen beide näher kennen zu lernen und damit auch ihre Hintergründe aus denen sie kommen. Dabei werden die Gefühle und Gedanken der beiden sehr deutlich und man kann nur erahnen, was ihnen durch den Kopf geht. Die Nebenfiguren wie Clays Brüder haben mich direkt neugierig gemacht und ich bin gespannt inwieweit man die anderen noch kennen lernt. Hauptpunkt bildet die Bar von Clay, die man als Leser gleich erkunden kann, durch Samanthas Sicht. Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in Samanthas Geschichte gezogen. Sie ist eine Tochter aus reichem Hause, die bisher immer das getan hat, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. Doch als diese sie mit ihrem Freund verheiraten wollen, weil der in das große Imperium ihrer Familie Miteinsteigen will und das die Bedingung ist versteht sie die Welt nicht mehr. Sie geht von Zuhause weg und will sich alleine durchschlagen. Sie kommt durch ihre Taxifahrerin in Clays Bar an und betrinkt sich. Dieser sieht gleich, dass sie nicht hierher passt. Als ihre Kreditkarten gesperrt sind, nimmt dieser sie mit zu sich in seine Wohnung. Sie bittet ihm um Hilfe und um einen Job in der Bar, bis sie eine Lösung und Geld gespart hat. Dass es zwischen beiden Clay eigentlich nicht weiter ausbauen und geht auf Abstand. Er glaubt nicht daran, dass beide eine Zukunft haben und er keine Beziehungen eingeht durch seine Vergangenheit. Kann es einen Weg geben für beide? Das Cover passt perfekt zur Handlung und verspricht ein tolles Knistern. Die Farben sind toll gewählt. FAZIT : Mit „Sexy Dirty Touch: Roman (Sexy-Dirty-Reihe, Band 1)“ gelingt den Autorinnen ein fesselnder erotischer Auftakt ihrer Reihe rund um die Kincaid Brüder. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird im Januar.

Lesen Sie weiter

Verlag: Heyne Autor: Carly Philips und Erika Wilde Genre: Erotik & Romance Preis: 9,99 € Seitenanzahl: 288 Seiten Danke an das Bloggerportal und den Heyne Verlagf ür dieses Rezensionsexemplar Klappentext Clay Kincaid weiß, dass er mehr Sünder als Heiliger ist. Besonders bei Frauen. Die Verletzungen aus seiner Vergangenheit haben ihn ausgelaugt, feste Beziehungen sind nicht sein Ding. Aber er mag Sex – je heißer und leidenschaftlicher, desto besser. Deshalb weigert er sich, jemanden so liebenswerten und unschuldigen wie Samantha Jamieson auch nur zu berühren. Bis er herausfindet, dass sie nicht nur das brave Mädchen aus besserem Hause ist ... Inhalt Mädchen aus reichem Haus und Junge mit Bad Boy Aussehen aber einem Herzen aus Gold. Damit wäre schon zum größten Teil die Story aus diesem Buch erzählt. Samantha hat die Schnauze voll davon, immer ihren Eltern und deren Erwartungen gerecht zu werden und als sie dann auch noch mit ihrem Freund, den sie eigentlich gar nicht liebt, verheiratet werden soll, damit er das Unternehmen ihres Vaters in ein paar Jahren übernehmen kann, reiß sie aus. Sie flieht von zu Hause und landet in der Bar von Clay. Clay hat schon einiges in seiner Vergangenheit und vor allem Kindheit mit machen müssen und scheint auf dem ersten Blick eher verschlossen. Doch Clay hat ein großes Herz und hilft wo er und wem er kann. So auch Samantha, als sie verloren ohne Geld und ohne Wohnung bei ihm in die Bar stolpert. Aber trotz seinem großem Helferkomplex, fällt es Clay nur schwer Leute an sich rann zu lassen. Umso erschreckender ist es, dass er merkt, dass seine Mauer, die er um sein Herz gebaut hat, bei Samantha langsam anfängt zu bröckeln. Meine Meinung Ich muss leider sagen, dass ich mit diesem Buch und dieser Geschichte so gar nicht zurecht kam. Ich fand den Schreibstil und die Handlung einfach nur plump. Es ging am Anfang alles sehr schnell, dann zog sich die Geschichte wie Kaugummi und das Ende war natürlich auch nicht gerade überraschend. Klar, bei einem Erotikroman geht es nicht um Spannung und tollen Charakteren aber eine gewisse Handlung und einen schönen Erzählstrang könnte man schon erwarten. Die Sexszenen waren allerdings gut und angenehm beschrieben und nicht zu vulgär oder zu krass. Ich lese zwar wenig aber schon auch gerne mal in diesem Genre, allerdings habe ich dann doch etwas mehr Erwartungen als dieses Buch hergibt. Man kann es zwar für Zwischendurch Lesen vielleicht noch rechtfertigen aber ansonsten hat dieses Buch auch absolut kein Suchtfaktor oder man nach deneinzelen Kapitel den Wunsch hegt umbedingt weiterlesen zu müssen. Vielleicht gibt es andere, spannendere Charakter auf die man im nächsten Buch trifft, ich allerdings bin durch dieses Buch jetzt viel zu voreingenommen und werde es lassen die Serie zu verfolgen. Fazit Eine Geschichte, die plump runter gerattert wird, ohne großen Handlungs- und Erzählstrang. Leider so gar nicht meins aber wer etwas in diesem Genre sucht, zum einfach nur herunterlesen und sich so null anstrengend müssen möchte beim Lesen, der kann zu diesem Buch greifen. Von mir gibt es für dieses Buch daher nur 1 Stern. ✰

Lesen Sie weiter

Das Cover ist für mich jetzt keines dieser Cover, wo ich sagen würde „wow“. Es geht mehr in die sinnliche und erotische schiene, was nicht schlimm ist, aber eben auch nicht den „Wow“ Effekt hat. Zum Schreibstil: Bei den Schreibstilen in diesem Fall, muss ich leider gestehen das man den unterschied von den Autorinnen gemerkt hat. Ich kann euch leider nicht sagen welcher Schreibstil wem gehörte, aber ich kann euch sagen, dass der eine Schreibstil sehr schön fließend war während der andere eher stockte. Bei dem einen hatte man mehr Gefühl als bei dem anderen.

Lesen Sie weiter

Vielen Dank an das Bloggerportal und dem @Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, das aber in keiner Weise meine Meinung beeinflusst. Meine Meinung: Nachdem ich den Klappentext las, dachte ich, das ist mal wieder so eine typische Geschichte mit einem Bad Boy und einem braven und unschuldigen Mädchen aus reichem Hause. Ich war neugierig, ob es wirklich so sein wird. Aber weit gefehlt, denn es ist nicht wirklich so. Clay ist ein harter Kerl, zumindest tut er nur so. Er hat einiges hinter sich und lässt daher nicht wirklich jemanden an sich ran. Er hat sich, dank harter Arbeit, ein Leben aufgebaut und ist stolzer Besitzer einer Bar. Und dann ist da noch Samantha, die plötzlich in Clays Bar auftaucht. Auf den ersten Blick scheint sie nur das Mädchen aus reichem Hause zu sein, sieht man aber genauer hin, sieht man, dass sie ziemlich taff, selbstbewusst und alles andere außer brav ist. Clay und Samantha waren mir beide von Anfang an sympathisch und auch authentisch. Ich bin ohne Probleme gut in das Buch hineingekommen, denn der Schreibstil der beiden Autoren lässt sich wunderbar lesen, ist leicht und flüssig. Auch wenn das Buch dem Erotikgenre zugeordnet ist, halten sich die Sexszenen in Grenzen und das Buch ist nicht überladen davon. Hier rückt eher die Geschichte zwischen Clay und Sam in den Vordergrund. Trotzdem kann man auf jeder Seite des Buches das Knistern zwischen Clay und Sam spüren… und es knisterte gewaltig. Die Sexszenen sind angenehm beschrieben, ohne auf irgendeiner Weise vulgär zu wirken. Fazit: Wer gerne Erotikbücher liest, bei denen das Knistern unüberhörbar ist, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Meine Rezension wird auf meiner Facebookseite am 2.11 um 9.30 Uhr freigeschaltet.

Lesen Sie weiter

Für Clay ist der Anblick von Samantha wie der Geschmack eines leckeren Cupcakes. Hinreißend und verführerisch. Doch Samantha ist die wohlerzogene Tochter aus gutem Hause und somit nicht seine Liga. Sein Umfeld und seine Vergangenheit hindern ihn daran, dem starken Verlangen zwischen ihnen nachzugeben. Zumindest bis er einen Blick hinter Samanthas Fassade werfen kann … „Sexy Dirty Touch“ ist der erste Band der Sexy-Dirty-Reihe der Autorinnen Carly Phillips und Erika Wilde. Die Reihe erzählt die Geschichten der Kincaid-Brüder. Band eins widmet sich dem Barbesitzer Clay. Mit seinem sexy und sinnlichen Cover hat mich das Buch direkt angesprochen. Der Klappentext weckte meine Interesse zusätzlich. Dies ist zugleich mein erstes Buch der Autorinnen. Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Abwechselnd schlüpft man hier in die Sichtweisen beider Protagonisten. Man erhält so einen umfangreicheren Einblick ins Geschehen ebenso wie in die Gedanken und Gefühle von Samantha und Clay. Ich konnte mich gut in sie und die Story hineinversetzen. Samantha und Clay sind so unterschiedlich aufgewachsen, dass man zunächst nicht glauben würde, dass diese beiden ihren Weg zueinander finden. Doch bei genauerem betrachten, wird klar, dass Samantha alles andere als eingebildet und voreingenommen ist. Trotz des Reichtums mit dem sie aufgewachsen ist, ist sie realistisch, lieb und verantwortungsvoll. Ein Blick auf Clay und man denkt sofort an einen frauenverschleißenden Bad Boy. Doch Clay musste schon früh Verantwortung übernehmen, was auch jetzt durch seine pflichtbewusste und bestimmende Art, deutlich wird. Trotz ihrer unterschiedlichen Charakter passen Samantha und Clay super zusammen! Das knisternde Verlangen zwischen ihnen ist spürbar und auch das wachsende Vertrauen ist fühlbar. Ich mag die Chemie der prickelnden Anziehung zwischen ihnen sehr! Die Story ist kurzweilig und spritzig. Die heißen Szenen zwischen Samantha und Clay sind gut dosiert und anregend. Mit Freunden und Familie gibt es einige lockere und witzige Momente. Der Einblick in die Familie hat zudem meine Neugierde auf den folgenden Band geweckt! Mit Clays Vergangenheit kommt zum Ende zudem ein wenig Spannung auf, die gut dargestellt ist, leider jedoch auch sehr schnell beseitigt wird. Eine ansonsten lockere und kurzweilige Story für entspannte und unterhaltsame Lesestunden! Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Für Clay ist der Anblick von Samantha wie der Geschmack eines leckeren Cupcakes. Hinreißend und verführerisch. Doch Samantha ist die wohlerzogene Tochter aus gutem Hause und somit nicht seine Liga. Sein Umfeld und seine Vergangenheit hindern ihn daran, dem starken Verlangen zwischen ihnen nachzugeben. Zumindest bis er einen Blick hinter Samanthas Fassade werfen kann … „Sexy Dirty Touch“ ist der erste Band der Sexy-Dirty-Reihe der Autorinnen Carly Phillips und Erika Wilde. Die Reihe erzählt die Geschichten der Kincaid-Brüder. Band eins widmet sich dem Barbesitzer Clay. Mit seinem sexy und sinnlichen Cover hat mich das Buch direkt angesprochen. Der Klappentext weckte meine Interesse zusätzlich. Dies ist zugleich mein erstes Buch der Autorinnen. Der Schreibstil ist angenehm und leicht. Abwechselnd schlüpft man hier in die Sichtweisen beider Protagonisten. Man erhält so einen umfangreicheren Einblick ins Geschehen ebenso wie in die Gedanken und Gefühle von Samantha und Clay. Ich konnte mich gut in sie und die Story hineinversetzen. Samantha und Clay sind so unterschiedlich aufgewachsen, dass man zunächst nicht glauben würde, dass diese beiden ihren Weg zueinanderfinden. Doch bei genauerem Betrachten, wird klar, dass Samantha alles andere als eingebildet und voreingenommen ist. Trotz des Reichtums, mit dem sie aufgewachsen ist, ist sie realistisch, lieb und verantwortungsvoll. Ein Blick auf Clay und man denkt sofort an einen frauenverschleißenden Bad Boy. Doch Clay musste schon früh Verantwortung übernehmen, was auch jetzt durch seine pflichtbewusste und bestimmende Art, deutlich wird. Trotz ihrer unterschiedlichen Charaktere passen Samantha und Clay super zusammen! Das knisternde Verlangen zwischen ihnen ist spürbar und auch das wachsende Vertrauen ist fühlbar. Ich mag die Chemie der prickelnden Anziehung zwischen ihnen sehr! Die Story ist kurzweilig und spritzig. Die heißen Szenen zwischen Samantha und Clay sind gut dosiert und anregend. Mit Freunden und Familie gibt es einige lockere und witzige Momente. Der Einblick in die Familie hat zudem meine Neugierde auf den folgenden Band geweckt! Mit Clays Vergangenheit kommt zum Ende zudem ein wenig Spannung auf, die gut dargestellt ist, leider jedoch auch sehr schnell beseitigt wird. Eine ansonsten lockere und kurzweilige Story für entspannte und unterhaltsame Lesestunden! Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.