Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio

(31)
(17)
(1)
(1)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 19,99 [A] | CHF 28,00* (* empf. VK-Preis)

Schon seit mindestens zwei Jahren versuchen wir in unserer Familie weniger Fleisch zu essen und das klappt auch wirklich gut. Noch mehr Spaß macht es natürlich, wenn nicht immer das gleiche auf den Tisch kommt, sondern auch mal wieder neue Rezeptideen umgesetzt werden. Die kommen ganz oft aus dem Netz, aber auch immer noch gerne aus klassischen Kochbüchern. Inzwischen gibt es ja nicht wenige Kochbücher, die aus einem Foodblog entstanden sind und so ist es auch mit "Vegetarisch mit Liebe". Jeanine Donofrio und ihr Mann Jack Mathews aus Texas stellen seit 2011 auf ihrem Blog Love and Lemons gesunde, saisonale und vollwertige Rezepte vor und haben daraus im letzten Jahr ein gleichnamiges Kochbuch herausgebracht, das in Amerika sehr erfolgreich war. Der Südwest- Verlag hat nun mit "Vegetarisch mit Liebe" die deutschsprachige Ausgabe herausgebracht und ich bin sicher, das dieses Buch auch hier seine Liebhaber findet, denn die Rezepte sind unkompliziert, frisch und machen Lust aufs Kochen. Ich habe das Wochenende genutzt und bereits zwei Rezepte ausprobiert, eine leckere Gemüsesuppe und Zitronenkartoffeln aus dem Backofen. Was soll es denn bei Kartoffeln aus dem Backofen Neues geben? Nun, zum einen werden die Kartoffeln aus dem Blech gegart, was ich noch nicht ausprobiert hatte, zum anderen kommt vorher eine leckere Marinade darüber, die sie ganz besonders würzig schmecken lässt. "Vegetarisch mit Liebe" ist so aufgebaut, wie ich mir ein gutes Kochbuch wünsche. Die Rezepte sind übersichtlich nach den Alphabet sortiert. Man findet 120 Rezepte von A wie Apfel bis Z wie Zwiebeln. Außerdem gibt es wertvolle Tipps, wie man sich in der Küche gut organisiert und auch mit Resten schnell ein leckeres Gericht gezaubert werden kann. Auch Grundrezpete und Varianten für Pesto, Hummus und Co. fehlen nicht. Die Gerichte sind teilweise asiatisch, italienisch oder auch mexikanisch inspiriert, im Mittelpunkt steht aber immer frisches Gemüse und das am besten in Kombination mit anderem Gemüse. Überraschend ist oft die Zubereitungsart oder die Zusammenstellung. Rosenkohl als Salat zusammen mit Cranberries und Pecorino zu essen - das wäre mir erst einmal nicht eingefallen. Für Menschen, die sich vegan oder glutenfrei ernähren, gibt es übrigens zu jeden Rezept (sollte es nicht eh schon vegan oder glutenfrei sein) einen Zubereitungstipp. Und ja, es gibt auch ein paar Süßspeisen, die ich ganz bestimmt auch mal ausprobieren werde. Wer kann schon bei Heidelbeer-Mango-Eiscreme oder veganen Armen Rittern mit Kirschen widerstehen? Wer jetzt im Frühling neue Inspirationen in der Küche brauchen kann, wird das Buch lieben und ich freue mich auch schon darauf, es oft aus dem Regal zu nehmen und neue leckere Gerichte auszuprobieren. "Vegetarisch mit Liebe" von Jeanine Donofrio, Südwest Verlag, 24,99€

Lesen Sie weiter

Jeanine Donofrio kommt aus Austin, Texas und betreibt seit 2011 gemeinsam mit ihrem Mann Jack Mathews den äußerst erfolgreichen Foodblog „ Love & Lemons“, der bereits von zahlreichen (amerikanischen) Publikationen ausgezeichnet wurde. Und nun ist mit „Vegetarisch mit Liebe“ (Love & Lemons Cookbook) endlich das Kochbuch zum Blog erschienen. Auf dieses Kochbuch habe ich schon lange gewartet, denn mir geht es ähnlich wie Donofrio und Mathews. Ich ernähre mich nicht ausschließlich vegetarisch, koche und esse aber bewusst und habe meinen Fleischkonsum über die Jahre hin stark reduziert. Meine Art des Kochens ist der der Autorin vergleichbar: ich kaufe bewusst und regional ein und überlege mir erst dann, wenn ich vor dem Kühlschrank stehe, was ich mit den vorhandenen Zutaten zubereiten möchte. Aber manchmal gehen auch mir die Ideen aus, oder ich möchte etwas Neues mit altbekannten Zutaten ausprobieren. Also heißt es einmal mehr, die zahlreichen Kochbücher nach neuen Ideen zu durchforsten, was oft mangels vorhandener Zeit und Hunger der Mitesser nicht immer praktikabel ist. Und hier greift „Vegetarisch mit Liebe“, denn der Aufbau dieses Kochbuchs ist nicht, wie sonst üblich, an der klassischen Menüfolge orientiert, sondern richtet sich nach alphabetischer Sortierung an den Produkten aus. Von A wie Apfel bis Z wie Zwiebel ist somit alles an Obst und Gemüse zu finden, was die Hofläden und Bauernmärkte hergeben, was in der wöchentlichen Biokiste oder aber auch sonst ohne lange Sucherei überall zu haben ist. Am Ende jeden Gerichtes gibt die Autorin noch spezielle Hinweise dafür, wie man, so es denn notwendig ist, die Zutaten durch glutenfreie bzw. vergane Produkte ersetzen kann. Abgerundet werden die Rezepte durch praktikable Tipps zur kreativen Resteverwertung, durch Variationsmöglichkeiten von Altbekanntem und zahlreiche Grundrezepte für Cremes, Soßen, Aufstriche und Beilagen. Jedem Rezept steht eine Doppelseite zur Verfügung, rechts die Liste der Zutaten und die Anweisung zur Zubereitung (verantwortlich dafür Jeanine Donofrio), links ein ansprechendes Foto des Resultats (von Jack Mathews mit der Kamera ins rechte Licht gesetzt). Hier hätte ich mir allerdings noch die entsprechenden Nährwertangaben gewünscht. Aber das ist auch schon der einzige Kritikpunkt, den ich an dieser Rezepte-Sammlung habe. Ein sehr schönes Kochbuch mit kreativen Rezepten für alle Hobbyköche, die nach Inspirationen für die Verarbeitung altbekannter Zutaten suchen, um daraus ein leckeres Essen mit Wow-Effekt zu zaubern.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.