Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Rom - Das Kochbuch

Katie Parla, Kristina Gill

(13)
(6)
(1)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 19,99 [A] | CHF 28,00* (* empf. VK-Preis)

Eine Reise durch Rom

Von: Linda

02.11.2021

Tolle Bilder und Rezepte die das Fernweh ein bisschen erträglicher machen. Jede Seite hat seinen ganz eigenen Charme und macht Lust auf mehr. Einfach toll!

Lesen Sie weiter

"Rom- Das Kochbuch" aus dem Süd West Verlag wurde geschrieben von der Rom-Expertin Katie Parla, die Fotografin ist Kristina Gill. Rom, die Ewige Stadt, hat ein besonderes Flair aus historischen Sehenswürdigkeiten, zahlreiche Menschen auf den Straßen und Plätzen und eine lebendige Esskultur. Der Duft der italienischen Küche durchweht dieses Buch und es werden Rezepte zu Klassikern wie Pasta Cacio e Pepe oder Pollo alla romana vorgestellt, aber auch moderne Snacks der Streetfood-Küche oder alte Rezepte aus dem jüdischen Viertel. Wer sich für Rom interessiert, sollte auch etwas über die Geschichte der Stadt wissen. Nach einer kurzen Einleitung gibt es einen zweiseitigen Exkurs über die historische Entwicklung der Stadt. Welche klassischen Gerichte gibt es in der Römischen Küche und welche geschmacklichen Veränderungen haben manche Gerichte genommen. Außerdem wird beschrieben, welche Küchengeräte man für die Zubereitung der römischen Küche benötigt. Dann erst startet der eigentliche Teil des Buches mit Rezepten und tollen Fotos der Gerichte. Der Aufbau des Buches folgt einem thematischen Speiseplan, angefangen von Snacks und Vorspeisen, über Klassiker und jüdische Gerichte, Fleisch, Gemüse, Brot und Pizza bis hin zu Dolci und den Getränken. Welches Mehl man am besten für Pizza nehmen sollte, wer das Trapizzino erfunden hat und was es mit dem Römischen Küchenkanon auf sich hat, erfährt man in diesem Buch. Es führt in die Geheimnisse der Römischen Küche ein, erklärt viele Hintergründe und Kochrezepte und macht einfach Appetit schon beim Durchblättern. Die Rezepte umfassen verschiedene Schwierigkeitsgrade, die Beschreibung ist sehr anschaulich und das Meiste kann man leicht nachkochen. Es gibt auch spezielle Gerichte, die vielleicht nicht gleich den allgemeinen Zuspruch finden wie z. B. gekochte Kalbsknorpel und -sehnen oder Kutteln mit Tomatensauce, aber genau das sind originale Rezepte und sie gehören zur Kochkultur der Stadt. Sehr atmosphärisch finde ich die wohlklingenden italienischen Namen der Gerichte, durch den Klang der Sprache fühlt man sofort nach Italien versetzt und so soll es ja auch sein. Das Buch soll italienisches Flair vermitteln, die Bilder erinnern an eigene Aufenthalte und machen Lust auf die köstlichen Gerichte. Nachkochen ist unbedingt empfohlen! Eine wunderbare kulinarische Reise für alle Rom-Liebhaber zum Durchblättern, Appetit holen, Nachkochen und Genießen. Hier lernt man Rom von seiner traditionellen, leckeren Seite kennen und lernt die originalen Rezepte kennen.

Lesen Sie weiter

Das Buch im handlichen Format von DinA4 und 96 Rezepten der typisch römischen Küche ist der knaller! Ich war schon 3 oder sogar 4x in Rom und liebe diese italienische Stadt, die so untypisch italienisch ist. Das Buch ist kein reines Kochbuch, denn es lädt zum Schmökern und Vrweilen ein. In meiner Phantasie bin ich durch die Straßen Roms geschlendert, habe etwas über die römische Küche gelernt - nämlich, dass die Römer es nicht immer so genau mit den Maßangaben nehmen (fast wie ich, wenn ich freestyle koche) - und über das dolce vita der Römer. Ein wunderbares Buch für sich selber oder zum Verschenken! Ist ist definitiv nicht einfach ein italienisches Kochbuch, nein, dieses Kochbuch ist anders! Rom ist anders! Es ist defintiv etwas für Menschen die schonmal in Rom waren, denn Menschen, die noch nie in Rom waren, schreiben mit diesem Buch Rom definitiv auf Ihre Bucketlist für 2021!

Lesen Sie weiter

[Werbung] Heute stelle ich euch das Buch „Rom - Das Kochbuch“ vom Südwest Verlag vor. Autor/in: Katie Parla, Kristina Gill Originaltitel: Tasting Rome Originalverlag: Clarkson Potter (Crown Publishing Group) Verlag: Südwest Preis: 24,99€ Hardcover Seitenzahl: 256 ISBN: 978-3-517-09522-6 Erscheinungsdatum: 22. August 2016 Inhaltsangabe Die kulinarische Welt der Ewigen Stadt Folgen Sie den Autorinnen Katie Parla, Rom-Expertin, und Kristina Gill, Fotografin aus Leidenschaft, auf ihrer Reise durch die Küchen der Ewigen Stadt. In Rezepten und Bildern wird der einzigartige Charakter Roms gezeichnet, die lebendige Esskultur aufgespürt und der Duft der italienischen Küche eingefangen. Genießen Sie die gefeierten Klassikergerichte wie Pasta Cacio e Pepe oder Pollo alla romana, aber auch moderne Snacks der gewachsenen Streetfood-Kultur und die fast vergessenen Rezepte aus dem jüdischen Viertel. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die authentische Küche Roms und die perfekte Lektüre zum Schmökern, Kochen und Genießen. Meine Meinung Heute Nacht kam ich aus Rom zurück und heute hatte ich schon das Rom Kochbuch im Briefkasten. Wie ihr wisst, liebe ich Italien und besonders Rom mit seinen kulinarischen Highlights. Deshalb war das Kochbuch ein absolutes Muss für mich. Endlich habe ich ein Kochbuch, um die leckeren Pizzen und Pasta so hinzubekommen, als wäre ich gerade in Italien. Das Buch enthält so tolle italienische Originalrezepte. Besonders die Rezepte von Gebäckstangen und Pizzen sind meine Favoriten. Auch Rezepte von Getränken wie Cocktails sind enthalten. Die schönen Fotos aus Rom zu den jeweiligen Rezepten sind einfach perfekt. So fühle ich mich gerade in Rom zu sein. Das Buch kombiniert gut Fotografie und Kochen. Es ist übersichtlich aufgebaut und gut strukturiert. Durch die vielen Farbfotos zu den jeweiligen Arbeitsschritten ist das Gelingen garantiert. Das Cover mit goldener Schrift und frischem Gemüse ist total ansprechend. Ich finde es toll, dass die Rezepte neben dem deutschen Namen auch den originalen italienischen Namen angeben. Die vielen Infos über Rom finde ich richtig interessant. Ich freue mich schon aufs ausprobieren und werde berichten. Insgesamt gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen und bedanke mich beim @suedwestverlag ganz herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Es ist soo ansprechend gemacht. Ich mag diese Art Bücher sehr. Da gibt es nicht nur Rezepte, sondern auch jede Menge Geschichten und Infos über Rom und die Gerichte. Mit tollen Fotos und natürlich den passenden Rezepten fürs Rom-Italien-Feeling. Zuerst habe ich mal das ganze Buch gelesen. Kochbücher lese ich eigentlich nicht komplett, aber diese vielen Infos über das vergangene und heutige kulinarische Leben in Rom haben mich sofort gefesselt. Es hat mich einfach gut unterhalten, ich konnte es nicht weglegen. Natürlich habe ich dabei auch Hunger bekommen.😄 Habe ich ein Rezept probiert? Natürlich! Als ich gelesen habe, man müsse für Pizzateig Geduld mitbringen, wurde ich richtig neugierig und wollte Pizza selbst machen, genau nach diesem Buch! Die Pizza war sehr lecker. Das bleibt auch nicht das einzige Gericht, das weiß ich jetzt schon. Die Zubereitung des Teigs ist super beschrieben, auch bebildert und einfach. Fazit: Mir gefällt das Buch sehr sehr gut, obwohl ich aus dem Fleischkapitel nichts kochen werde. Zuviele Innereien für meinen Geschmack. Es gibt so viele tolle ausgefallene andere Gerichte, dass ich für das Buch auf jeden Fall eine Kaufempfehlung ausspreche. Dazu die vielen Infos über die Gerichte und Rom obendrauf. wenn das Buch auf dem Tisch liegt, muss man einfach reinschauen und lesen. Den Seiten 33 und 34 sollte man Beachtung schenken, das Kapitel Verwendung dieses Buchs enthält gute Tipps. Wer weiß schon dass q.b. quanto basto heisst, also nach Bedarf/Geschmack. Ich weiß das jetzt!😊

Lesen Sie weiter

Inhalt: Folgen Sie den Autorinnen Katie Parla, Rom-Expertin, und Kristina Gill, Fotografin aus Leidenschaft, auf ihrer Reise durch die Küchen der Ewigen Stadt. In Rezepten und Bildern wird der einzigartige Charakter Roms gezeichnet, die lebendige Esskultur aufgespürt und der Duft der italienischen Küche eingefangen. Genießen Sie die gefeierten Klassikergerichte wie Pasta Cacio e Pepe oder Pollo alla romana, aber auch moderne Snacks der gewachsenen Streetfood-Kultur und die fast vergessenen Rezepte aus dem jüdischen Viertel. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die authentische Küche Roms und die perfekte Lektüre zum Schmökern, Kochen und Genießen. Meine Meinung: Ein Besuch in der Ewigen Stadt steht bei mir ganz oben auf meiner persönlichen "Bucket List". Bis es mit dem Ausflug in die Hauptstadt Bella Italias klappt, werde ich mich mit den gesammelten Leckerbissen Roms, kumuliert in diesem fantastischen Buch, über Wasser halten. In diesen absolut authentischen Nachschlagewerk sind nicht nur die besten und wichtigsten Rezepte, die Roms Küche so aussergewöhnlich und unvergesslich machen, zusammengefasst, sondern auch vielmehr rund um das Leben in der Stadt der sieben Hügel. Mit Anekdoten und vorgestellten Personen bekommt Rom einen wahren Charakter, ein Gesicht zugeschrieben und lädt noch stärker zu einem baldigen, und wenn auch nur kulinarischen Besuch, ein.

Lesen Sie weiter

Schon immer verbindet mich eine tiefe Liebe zu der italienischen Küche. Pizza, Pasta und Tiramisu, das könnte ich jeden Tag essen. Doch die italienische Küche bietet eine unglaubliche Vielfalt, welches auch dieses Kochbuch „Rom Das Kochbuch“ beweisst. Hier handelt es sich nicht um ein reines Kochbuch, sondern es bereichert mit italienischem Charme durch wunderschöne Fotos und Geschichten. Dies schon alleine bringt uns den wahren Charakter Roms in die heimische Küche. Aufgebaut ist das Buch in die folgenden Kapitel: Snacks, Vorspeisen und Street Food Klassiker und Variationen Cucina ebraica Quinto Quarto Gemüse Brot und Pizza Dolei Getränke Die Mengenangaben in den Rezepten beziehen sich meist auf 4-6 Personen, sind übersichtlich aufgebaut und verständlich geschrieben. Jedes Rezept hat eine kleine Geschichte und so erfahren wir allerlei über die verwendeten Zutaten und Traditionen. Erwähnenswert ist auch die „Cucina ebraica“ ,die Küche der römischen Juden, welche sich über mehr als drei Jahrhunderte entwickelt hat und auch heute noch eine wichtige Rolle in der römischen Küche einnimmt. Dank der kreativen Bilder bekommt man beim Durchblättern sofort Lust auf Italien und dessen Hauptstadt. Man spürt die Lebendigkeit Roms mit seiner einfachen aber geschmackvollen Küche. Besondere Ausstattung ist nicht nötig, es reichen simple und gängige Utensilien in der Küche. Fazit Ein authentisches Kochbuch welches immer mal wieder zum Stöbern einlädt. Egal zu welchem Anlass oder zu welcher Jahreszeit gekocht werden soll, hier findet sich immer eine Idee. Durch die vielen Gemüsegerichte kommen auch die Vegetarier voll auf ihre Kosten.

Lesen Sie weiter

Das Kochbuch ist einfach toll. Ja, es geht um die italienische Küche und ja, im Fokus stehen natürlich die Rezepte. Was mich hier aber besonders begeistert, sind die Geschichten, Anekdoten und kleinen Hinweise auf Lieblingszutaten und Menschen HINTER den Rezepten. Man kocht nicht nur gerne nach, man schmökert auch und entdeckt so neue Seiten an Rom. Mir war zum Beispiel gar nicht bekannt, dass es dort jüdischen Einfluss gibt. Toll! Neben der – von der Norm abweichenden – schönen Bilddarstellung (es werden nicht nur die fertigen Speisen gezeigt, sondern auch der Prozess abgebildet), gibt es zusätzlich immer wieder Landschaftsfotos.Ich habe einige Kochbücher dieses Jahr gesehen, gekauft, gelesen, nachgekocht. „Rom – das Kochbuch“ ist eins meiner Highlights in 2016!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.