Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel

Marion Grillparzer

(5)
(8)
(0)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Ihr Lieben, heute kommt mal eine etwas andere Rezension. Ich glaube jeder kennt das, es geht auf den Frühling/Sommer zu und man möchte natürlich mit seinem Körper zufrieden sein. Um dies zu erreichen, zählt zum einen Sport und zum anderen auch die Ernährung. In letzter Zeit habe ich gemerkt, wie meine Achtsamkeit auf Ernährung flöten ging und ich wollte wieder anfangen, mich bewusster zu ernähren. Da mir schon länger die low carb Ernährung ins Auge gefallen war, dachte ich mir, dass es doch mal interessant wäre in diese Richtung auf die Ernährung zu achten. So kam es, dass ich auf dieses tolle Buch beim Bloggerportal gestoßen bin und gleich mal mein Glück mit einem Rezensionsexemplar versucht habe. Und ich muss sagen, bis jetzt gefällt mir das Buch wirklich gut. Und warum? Das könnt ihr jetzt lesen.  Aufbau In diesem Buch sind nicht nur no carb und low carb Rezepte zu finden. Hier geht es vielmehr um eine bewusste Ernährung, mit der man den Körper fit hält und dabei gesund und natürlich abnimmt, sofern man natürlich sein Gewicht reduzieren möchte. Zuerst vermittelt die Autorin ein Basiswissen über Ernährung im Allgemeinen. Zum Beispiel, dass man nicht hungern darf um abzunehmen, sondern sogar essen muss – und zwar das Richtige. Was würdet ihr sagen? Machen nun Kohlenhydrate oder Fett dick? Auf diese und viele andere Fragen wird in diesem Buch eingegangen. Ebenfalls werde weitere Themengebiete erläutert: – Wie Entgiften und Abnehmen zusammenhängen – Superfood – Wie wichtig Eiweiß ist … und vieles mehr All diese Bereiche leitet die Autorin mittels häufig gestellter Fragen ein, die sie anschließend fachgerecht beantwortet. Es werden Fragen wie „Eiweiß – wie viel brauche ich eigentlich?“, „Was ist besser Butter oder Margarine?“ und „Ich esse gesund und treibe Sport – warum tut sich nichts?“ beantwortet. Die Autorin baut immer wieder Listen ein, die die Anzahl der Carbs von bestimmten Lebensmitteln anzeigen. Zum Beispiel sind Lebensmittel mit bis zu 5 Carbs pro Stunde erlaubt, die man bedenkenlos zu sich nehmen kann. Es gibt auch eine Liste der No-Go’s, oder eine Liste von Lebensmitteln, die Heißhunger zur Folge haben. Auch wird darauf eingegangen, wie Nahrungsunverträglichkeit und Übergewicht zusammenhängen können. Passend zu der Carb Ernährung wird eine Carb-100-Bewegungsformel aufgeführt, dort werden tolle Übungen beschrieben und es wird auch erklärt, warum mindestens 10 000 Schritte am Tag durchaus Sinn machen. Was mir hier gut gefallen hat ist eine kleine Liste, die anzeigt wie viele Schritte beispielsweise ein Snickers in Anspruch nimmt. Auch findet man eine Carb-100-Lebensmittel Liste vor, in welcher verschiedenste Lebensmittel von A-Z aufgelistet sind und was diese Lebensmittel so alles leisten. Zum Schluss findet man natürlich ganz tolle Rezepte, die sich wirklich wahnsinnig lecker anhören und sich gut zubereiten lassen. Das Gute daran ist, dass einzelne Rezepte mit einem no carb Stempel markiert sind, diese kann man verwenden wenn man einmal über die Stränge geschlagen hat. Und hat man einmal weniger Zeit für das Frühstück, bietet die Autorin sogar „schnelle Küche“ an. Die Süßen unter euch kommen ebenfalls nicht zu kurz. Aber was tun wenn man einmal mit dem Freund oder der Familie in ein Restaurant zum Essen geht? Kein Problem! Marion Grillparzer hat hierzu einen kleinen Restaurant Survival Guide geschrieben. Fazit Besonders gut hat mir gefallen, dass man bei dieser Ernährungsumstellung auf nichts verzichten muss und wirklich einleuchtend erklärt wird, welche Auswirkungen die Ernährung auf unsere Körperfunktionen hat. Natürlich spielt auch Bewegung eine Rolle für unsere Gesundheit – ohne dass man zu einem Bewegungsjunkie werden muss. Die Sport-/Bewegungstipps haben mir zugesagt, da sie in kein Extrem fallen und der Spaß auch nicht auf der Strecke bleibt. Was mir ebenfalls sehr gefallen hat war, dass ein „Cheat-Day“ oder vielmehr eine „Cheat-Mahlzeit“ erlaubt ist. Denn laut Buch ist dies für den Körper eine Herausforderung, die ihn nicht in einen monotonen Arbeitstrott sinken lässt. Isst man zum Beispiel zum Mittag eine high carb Mahlzeit, wird die nächste Mahlzeit einfach durch eine no carb Mahlzeit ersetzt. Der Aufbau, sowie die unkomplizierte, witzige Schreibweise der Autorin machen richtig Lust, ihre Tipps auch auszuprobieren. Außerdem kann ich mir wirklich vorstellen, dass diese Ernährungsweise langfristig einzuhalten, bzw. sie sogar dauerhaft umsetzbar ist. Toll fand ich auch, dass Marion Grillparzer dem Leser eine gesunde, natürliche Ernährung und Lebensweise näher bringt, die für mich persönlich nichts mit knechtenden Diäten oder ausgeklügelten Ernährungsplänen zu tun hat, sondern eben auf Natürlichkeit setzt. So macht die Autorin unter anderem deutlich, dass die Art der Lebensmittelherstellung wichtig ist und man beim Einkauf auf gute Produkte achten sollte. Ich finde das Buch absolut toll und für mich ist das, was die Autorin schreibt zudem sehr einleuchtend. Wie bereits oben erwähnt, habe ich richtig Lust bekommen, ihre Tipps umzusetzen und mich bewusster zu ernähren. Quelle Zitate – Autorin: Marion Grillparzer. Titel: die carb-100-formel cleverer als no carb. Verlag: heyne. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Das Buch ist locker und leicht geschrieben. Durch seine vielen kleinen Abschnitte und Absätze wirkt es eher wie eine Zeitschrift. Das Buch ist vollgepackt mit allem möglichen Informationen zur Low Carb Ernährung. Die Abschnitte ermöglichen es Lesern, die sich mit dem Thema bereits auskennen, für sie wichtige Abschnitte zu finden und andere zu überspringen. Leider ist die Aufteilung der Themen irgendwie chaotisch und einiges wiederholt sich. Das ganze wird eher motivierend und für den Otto-Normal-Verbraucher beschrieben. Wissenschaftliche Erklärungen und Details sucht man hier vergebens. Auf mich wirkt so eine Art und Weise zu schreiben eher nicht so überzeugend. Für Leser, die sich gerade neu mit diesem Thema beschäftigen, ist es allerdings ideal, da man nicht mit Fakten überladen wird. Viele Vorurteile oder falsche Vorstellungen werden hier beschrieben und widerlegt. So ein Buch hätte ich mir gewünscht als ich in das Thema Low Carb eingestiegen bin. Daher halte ich dieses Buch für absolut empfehlenswert für Anfänger der Low Carb Ernährung. Sehr positiv empfand ich, dass man hier nicht nur über Ernährung spricht, sondern auch über die allgemeine Einstellung zu Ernährung und seinen Körper. Auch das Thema Sport kommt nicht zu kurz und es werden schöne kleinen Übungen/Einheiten vorgestellt, die einem auf dem Weg zu einem gesünderen Leben helfen. Überall im Buch verteilt gibt es übersichtliche Listen bzw. Tabellen. Leider muss ich auch hier sagen, dass es auf mich unorganisiert wirkt und man nicht sofort das findet, was man sucht. Das haben andere Autoren bereits besser gemacht. Der Rezepteteil nimmt etwas mehr als ein Drittel des Buches ein. Leider konnte er mich nicht überzeugen, was allerdings daran liegt, dass ich schon viele Low Carb Bücher gelesen habe. Das ganze bietet Neueinsteigern eine tolle Einführung, aber für Leser, die sich schon eine Weile damit beschäftigen, bietet es keinen wirklich neuen Rezeptideen. Die Einteilung und Aufmachung der Rezepte hat mich nicht überzeugt. Auch hier wirkt alles ein klein wenig unorganisiert. Bei manchen Rezepten übersieht man leicht die erste Zutat, weil sie unübersichtlich eine Zeile zu weit oben steht. Wäre dieses Format durchgängig im Buch, hätte es mich nicht gestört, aber es ändert sich ständig. Die Zutaten sind meist alle einfach zu beschaffen. Zumindest im Reformhaus oder Bioladen wird man so gut wie alles finden. Einige Zutaten sind aber auch selbst für mich, eher ungewöhnlich. (Erbenseiweißpulver, Mango Tofu...) Verwirrt war ich, dass die Autorin im vorderen Teil des Buches davon spricht, dass man nicht die mageren Milchprodukte verwenden soll, in einem ihrer Rezepte aber genau diese verwendet. Nur zu wenigen Rezepten gibt es Bilder. Das stört mich sehr. *Fazit:* 4 von 5 Sternen Ja, irgendwie hört sich meine Rezension eher negativ an, aber dass liegt daran, dass ich schon etliches zum Thema gelesen habe und ich eher ein Kochbuch als ein Allroundbuch gesucht habe. Da ich es aber als Allrounder wirklich klasse finde und ich es jedem Neueinsteiger in die Low Carb Ernährung empfehlen würde, habe ich mich für 4 Sterne entschieden.

Lesen Sie weiter

Insgesamt ist das Buch schon fast spannend geschrieben bzw. aufgebaut, man kann den Ausführungen gut folgen. Es ist sehr umfassend, informativ und enthält immer noch neue Details. Interessant ist die Idee des Vitalwassers, skeptisch bin ich dagegen beim Öl-Ziehen, zumal ich Sesamöl auch nicht besonders mag. Aber das Buch von Marion Grillparzer enthält auch noch viele andere interessante Punkte und Anregungen. Für mich sind Kakao-Nibs, Kelp-Nudeln, Kefir und Hanfnüsse Produkte, die ich noch testen und ggf. in meine Ernährung einbauen kann. Die empfohlene vierwöchige Umstellung habe ich nicht gemacht, da wir uns ohnehin schon wenn möglich Low Carb ernähren. Trotzdem habe ich in diesem Buch noch interessante Anregungen gefunden. Da es mein erstes Buch von Marion Grillparzer ist, enthält es noch einiges Neues für mich. Schöner als bei vielen Low Carb Büchern finde ich, dass auch bestimmtes Obst erlaubt ist, denn darauf möchte ich nicht verzichten! Auch Kichererbsen, Möhren und Birkenzucker sind erlaubt. Das Buch „Cleverer als No Carb“ enthält viele gute Tipps zu kleinen Speisen und Snacks, falls sich doch mal der Hunger zwischendurch anschleichen sollte. Mir persönlich kamen dabei die Hauptmahlzeiten etwas zu kurz, da muss man vielleicht noch auf andere Bücher ausweichen. Da waren bekannt und empfehlenswert nur die Blumenkohlpizza und Blumenkohlreis, -couscous als Beilage. Das Buch ist sehr positiv geschrieben und macht so Mut, eine Umstellung zu wagen. 4,5 von 5 Punkten

Lesen Sie weiter

Mit diesen Ernährungsbuch ist erneut mein persönliches „Dreamteam“ am Start: Marion Grillparzer ist Ernährungswissenschaftlerin & Journalistin, welche bereits vor vielen Jahr das Wort „Glyx“ entscheidend geprägt hat. Bücher wie „die fantastische Kohlsuppe“, „die Glyx-Diät“ oder aber auch Ratgeber wie „unser Rückenbuch“ und „Körperwissen“ zeugen von der unglaublichen Bandbreite an Wissen, welche die Autorin regelmässig mit uns teilt. Oft mit an Bord ist Martina Kittler, deren Rezepte sich nicht nur „lesen“, sondern leicht nachzumachen sind und einfach gut schmecken. Und für das typische bunte, fröhliche und positive Layout zeichnet sich Astrid Reinbacher verantwortlich. Ich finde, man erkennt schon im Bücherregal, welche Bücher von ihr gestaltet wurden... In diesem Buch finden sowohl alte „Glys-Hasen“ wie auch Neueinsteiger in die gesunde Ernährung viele Tipps rund um die Ernährung, basierend auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen – teilweise auch von anderen Autoren und bekannten Ernährungswissenschaftlerin übernommen – und auf eigene Erfahrungen der Autorin. Wobei dieses Buch nicht einen Weg aufzeigt, sondern eigentlich ein Sammelsurium ist, aus dem man seinen eigenen Weg finden kann und muss. So holt sie nach und nach alle Interessierten zu sich ins Boot: als Beispiel die „kein Zucker, kein Weizen“-Fraktion ebenso wie die „Leaky-Gut-Fraktion“ oder auch die Fettleber-Erkrankten. Sie fängt dies quasi mit dem „gute Laune“-Lasso ein, gibt jedem Informationen an die Hand, wie er seinen Weg zu „Cleverer als No Carb“ finden kann und bringt dann alle gemeinsam durch informative, übersichtlich gestaltete Listen, Rezepte, Ernährungs- und Sporttipps in „die Carb-100-Formel“. Das gefällt mir einfach an diesem Buch: egal, wo man steht... man wird von der Autorin abgeholt! Und zwar nicht mit dem erhobenen Zeigefinger oder übertriebener Fröhlichkeit, sondern mit einer ehrlich erscheinenden guten Laune, die auf mich nicht nur motivierend wirkt, sondern – aus eigener Erfahrung so erlebt – auch wirklich gute Laune bringt. Die Rezepte selbst sind teilweise nix Neues... aber es gibt auch so leckere (mir bislang unbekannte) Highlights wie den Hähnchenburger mit Kohlrabi :-) Einfach gehalten, mit bekannten und leicht zu besorgenden Zutaten... ich mag das. Und die Bilder tun ihr Übriges: bei dem Regenbogen-Smoothie habe ich sofort Lust bekommen, meinen Mixer anzuwerfen und das bunte „Xunt“ durch das Röhrchen zu schlürfen. Alles in allem ist diese neue Buch wieder (m)ein neuer Motivator für den Frühling – das Trampolin ist schon entstaubt, liebe Marion Grillparzer :-), und ich freue mich, weitere Rezeptideen nachzukochen... auch wenn einiges für „alte Glyxler“ schon bekannt ist und diese sich daher überlegen können, ob sie das Buch des Inhalts wegen kaufen sollten, sich „nur“ von der positiven Stimmung und motivierenden Art der Autorin anspornen lassen wollen oder doch einfach wieder ein älteres Buch des Trios zur Hand nehmen möchten, ich bin froh, dieses Buch immer wieder durchstöbern und auch wieder in meinem Freundes-/Familienkreis verleihen zu können. Apropos durchstöbern: die vielen, grafisch ansprechend aufbereiteten Listen eignen sich auch zum „schnellen Blick ins Buch“. Sie sind zwar im ganzen Buch verstreut – hier wünschte ich mir mehr Möglichkeit, diese auf einen Blick zu finden (vielleicht durch eine entsprechende farbliche Kennung am Rand oder zum Herausnehmen wie es dies mal in einem früheren Glyxbuch gab) – aber auch auch Infos wie „meine 12 Lieblingstipps“, welche praktischerweise in der Klappenbroschur versteckt sind, lassen das Buch auch zu einem schnellen Nachschlagewerk werden. Hier ist meine persönliche Empfehlung: markiert euch ab Seite 116 die „Carb-100-Lebensmittel-Liste“ und findet zu allen empfohlenen Lebensmitteln entsprechende Informationen, mit denen sich auch gut eine Einkaufsliste schreiben lässt. Auf jeden Fall ist dieses Buch meiner Meinung nach für Einsteiger, die neben fachlich fundierten Informationen auch fröhliche Gute-Laune-Motivation brauchen, eine wirkliche Empfehlung.

Lesen Sie weiter

Marion Grillparzer hat wieder ein neues Buch herausgebracht und ich war sehr gespannt, ob es noch etwas Neues bringen kann, da ich bereits einige Glyx-Bücher kannte und auch von der „All you can eat-Diät“ sehr begeistert war. Das Buch heißt „Cleverer als No Carb – Die Carb-100-Formel“ und der Titel fasst eigentlich schon zusammen worum es geht. Statt auf Kohlenhydrate völlig zu verzichten, soll man sie sinnvoll konsumieren, in Form von guten Kohlenhydraten aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten statt aus einfachen Zuckern, die unseren Körper durchdrehen lassen. Die Aufmachung des Buches ist graphisch wieder sehr gelungen, die Optik ist sehr ansprechend und auch sehr übersichtlich gestaltet. Es gibt Kapitel die sich mit Ernährung oder Bewegung auseinandersetzen und eine tolle Liste mit 100 Lebensmitteln, die die Basis für eine gesunde Ernährung darstellen können. Das positive an diesem Buch ist für mich der pädagogische Ansatz, der dahinter steht. Statt wie viele Diäten mit einem „Du darfst nicht“ daherzukommen, vermittelt Grillparzer ein positives Gefühl für Ernährung und Lebensmittel. Statt Dinge zu verbieten, wird Gutes empfohlen, immer mit dem positiven Anreiz, es selbst auszuprobieren und festzustellen, wie gut es funktioniert. Schon nach kurzer Zeit bekommt man selbst ein gutes Gefühl für Lebensmittel, wie viel wo von einem gut tut oder auch eben nicht. Marion Grillparzers Buch richtet sich an gesundheitsbewusste, selbstbestimmte Menschen, die selbst herausfinden können, was ihnen gut tut- dieses Buch ist dafür jedoch ein großartiger Leitfaden und Ideengeber. Am wichtigsten für mich ist die Erkenntnis, dass es kein grundsätzlich verboten oder falsch gibt, sondern ein Durchhänger sich auch immer wieder ausgleichen lässt und dass die Pizza, auf die man eigentlich verzichten wollte, einem als einmalige Ausnahme sicher nicht die ganze Einstellung kaputt machen darf. Daher kann ich „Cleverer als No-Carb – Die Carb-100-Formel“ allen empfehlen, denen es nicht um das bloße Abnehmen, sondern um eine gesunde und ganzheitliche Ernährung und Lebensweise geht.

Lesen Sie weiter

gute Idee

Von: Sarah

24.02.2017

Marion Grillparzer Allgemeine Informationen: Seiten : Verlag : Erscheinungsjahr: 2017 Inhalt : Intelligent, einfach, gesund und mit Genuss der Kohlenhydrat-Falle entkommen, die Darmflora auf schlank programmieren und das Gehirn auf »zufrieden« polen: mit Carb 100. So funktioniert’s: Wir essen weniger Kohlenhydrate – und von den richtigen. Natur-Carbs statt Industrie- Carbs. Damit der Körper kriegt, was er braucht, der Geschmack nicht zu kurz kommt und die Seele auch nicht. Mit dem All-you-can-eat-Pudding, dem Eiweißbrot, dem Carb- 100-Smoothie, dem Pasta-Joker und vielen weiteren Rezepten. Bunt und fröhlich illustriert – locker, leicht und motivierend! Meine Meinung: Die Carb -100-formel hat mich sehr interessiert. Zuerst wird erzählt wie man sinnvolle Mahlzeiten erstellt ( Zusammenstellt). Ein großes Thema ist natürlich auch wie man sich gesund ernährt. Viele Rezepte sahen super aus und ich werde definitiv welche davon ausprobieren. Die Bilder wurden sehr ansprechend gestaltet und man bekommt direkt Hunger. ;) Es gibt verschiedene Tabellen in dem Buch die auch wirklich sehr hilfreich sind. Das Konzept ist sehr einfach. Ich werde ein paar Sachen davon ausprobieren und dann meine Rezension überarbeiten.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.