Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die Ernte des Bösen

Robert Galbraith

Die Cormoran-Strike-Reihe (3)

(16)
(15)
(5)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Ein Motorradbote übergibt Robin Ellacott ein Paket vor dem Eingang zur Privatdetektei. Darin ist allerdings kein Zubehör für ihre demnächst stattfindende Hochzeit, sondern ein abgetrenntes Frauenbein. Der Absender wollte bestimmt nicht nur die Assistentin schocken, sondern vor allem Cormoran Strike treffen. Denn der verlor sein Bein im Afghanistan-Einsatz. Die Spur führt weit in die Jugend des Privatdetektives, in seine Armeezeit und zu einer Gruppe, die im Chat darüber fantasiert, sich Gliedmaßen abzutrennen. Ein sehr guter dritter Teil der Reihe. Immer wieder werden Spuren gelegt, die verwinkelt in die Irre führen. Der Teil, in dem es um abgetrennte Gliedmaßen und die damit zusammenhängenden Fantasien geht, ist gruselig, aber zu ertragen.

Lesen Sie weiter

„Die Ernte des Bösen“ ist der dritte Fall für Cormoran Strike. Cormoran wird mehr denn je mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Doch dieses Mal wird nicht nur vieles seiner Vergangenheit aufgedeckt, sondern auch von seiner Assistentin Robin Ellacott. Ihre Hochzeit mit Matthew steht nun kurz bevor. In Erwartung, etwas für die Feier geschickt zu bekommen, nimmt sie ein Paket von einem Kurier an, der sie vor der Detektei abfhängt. Erschreckenderweise befindet sich darin ein abgetrenntes Frauenbein. Alle Hinweise deuten darauf hin, dass der Täter jemand aus Strikes Vergangenheit ist. So beginnen die beiden zu ermitteln. Doch nicht nur Strike muss sich mit seiner Vergangenheit befassen, auch Robin wird schmerzhaft an Geschehnisse erinnert, die sie lange verdrängt hat. Doch sie lässt sich nicht einschüchtern und ermittelt weiter. „Sie sah die Risiken so deutlich vor sich ausgebreitet wie ein Seiltänzer die Felsspitzen und tosenden Wassermassen unter seinen Füßen.“ Ein genialer dritter Teil, der viel über die beiden Protagonisten preisgibt. Spannend, rasant mit viel Potenzial zu Herzrasen.

Lesen Sie weiter

Lange habe ich auf den dritten Teil der Cormorans Strike Reihe gewartet. Nun endlich konnte ich “Die Ernte des Bösen” hören. Auch bei diesem Teil habe ich wieder zum Hörbuch gegriffen, das liegt zum einen an dem wunderbaren Sprecher Dietmar Wunder, ich liebe seine Stimme und ich finde er setzt hier wieder sein ganzes Können ein. Ich mag die Art wie er hier Cormoran seine Stimme gibt :-) Der zweite Grund mich für das Hörbuch zu entscheiden, war meine knappe Lesezeit. Hören geht da doch deutlich besser. Ich habe einen Arbeitsweg der je eine halbe Stunde Fußmarsch erfordert, da lässt sich schon mal gut was weglauschen, dann kann man immer wieder bei diversen Hausarbeiten Wiederhören und wenn es gerade voll spannend ist, dann lasse ich auch gerne den Fernseher abends aus, um weiter zu hören . Ich mag die Figuren die hier entwickelt wurden einfach nur sehr gerne. Mit dem Detektiv Comoran Strike wurde schon ein besonderer Charakter entwickelt. Besonders die Verbindung zwischen Cormoran und seiner “Sekretärin” hat im Laufe der Serie immer mehr gewonnen. Daher habe ich mich in diesem Teil doch an einigen Stellen sehr gewundert, aber genau diese “Umstände” sind für mich das “Salz in der Suppe” ! Aufregend Mir scheint das der dritte Teil diesmal deutlich intensiver und eigentlich auch blutiger daherkommt, als seine Vorgänger. Wie immer handelt es sich um einen abgeschlossenen Fall, aber auch hier würde ich empfehlen mit Band eins einzusteigen. Es macht in meinen Augen einfach mehr Sinn wenn man die Protagonisten in ihrer Entwicklung verfolgt. In diesem Fall gehen Cormoran und auch Robin ziemlich an ihre Grenzen. Der Schreibstil ist auch diesmal sehr gelungen, mir gefällt die Ausdrucksweise und die Umsetzung wirklich gut. Auch der Aufbau der Geschichte hat “Hand und Fuß” und lässt für mich keine Wünsche offen. Fans der Serie müssen unbedingt zugreifen, egal ob hören oder lesen. Und wenn ihr Cormoran noch nicht kennt, aber Spaß an aussergewöhnlichen Ermittlern habt und keinen Einheitsbei konsumieren möchtet, dann empfehle ich euch mit Band eins zu starten Band eins: Der Ruf des Kuckucks Band zwei: Der Seidenspinner Band Drei: Die Ernte des Bösen Alle Teile sind als Buch und auch als Hörbuch erschienen.

Lesen Sie weiter

Es ist ruhiger geworden in der Detektei von Cormoran Strike. Sicherlich hat er noch den ein oder anderen Klienten, doch könnten es durchaus ein paar mehr sein, immerhin sind nach wie vor Rechnungen zu bezahlen. Der Verdienst reicht allerdings, dass Robin Ellacott weiterhin für ihn arbeitet. Mittlerweile ist sie eher seine Assistentin, denn seine Sekretärin. Robin selbst ist derzeit in den letzten Vorbereitungen für ihre Hochzeit mit ihrem Verlobten Matthew. Strike kann den Kerl nicht ausstehen, aber Robin zuliebe wird dieses Thema nicht zur Sprache gebracht. Als Robin eines morgens ein Paket in die Detektei zugestellt bekommt, geht sie davon aus, dass dieses in Zusammenhang mit der bevorstehenden Hochzeit steht, doch der Schock ist groß, als sie beim Öffnen ein abgetrenntes Frauenbein darin vorfindet. Die hinzugerufene Polizei sichert das "Beweisstück" und obwohl Strike gleich mehrere Verdächtige benennen kann, schießen sich die Ordnungshüter auf einen einzigen ein. Strike hingegen ist sich immer sicherer, dass ausgerechnet er es nicht ist, der seiner Assistentin und auch ihm so übel mitspielt. Da das eigentliche Geschäft derzeit etwas schleppend voran läuft, übernimmt Strike selbst die Ermittlungen in dem Fall, immerhin war es ja auch eine persönliche Kampfansage des Täters, indem er das abgetrennte Bein an Robin sandte. Um Robin zu schützen, untersagt Strike ihr, sich in die Ermittlungen einzumischen, was diese jedoch, die richtig Blut geleckt hat und endlich ihre Chance gekommen sieht, konsequent ignoriert. Immer häufiger geraten sie in Streit, fast so, als wollte der Täter einen Keil in ihre Beziehung treiben und tatsächlich haben diese Ermittlungen verehrende Folgen für die beiden ... Der 3. Band der Cormoran-Strike-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. In diesem Band wird Cormoran Strike mit düsteren Teilen seiner Vergangenheit konfrontiert, die ihn jetzt wieder einholt und auch Robin Ellacott offenbart Cormoran den dunklen Teil ihrer Vergangenheit. Ich fand es wundervoll, von beiden Protagonisten auf einmal so viel mehr zu erfahren, gerade im Hinblick auf die jeweiligen Vergangenheiten, die sie auch voreinander bisher verborgen gehalten haben. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Neben Cormoran Strike (ich bin ein großer Fan dieses außergewöhnlichen Detektivs) hat mich hier vor allem die Figur der Robin Ellacott beeindruckt, denn in diesem Band macht sie eine erstaunliche Reifung ihrer Figur durch und behauptet sich immer selbstbewusster gegen ihren Chef, was allerdings nicht immer gut ausgeht und zu ernsthaften Differenzen zwischen beiden führt. Allerdings ist mir nicht ganz klar, warum sie an Matthew und der bevorstehenden Hochzeit festhält, denn dieser Kerl ist sowas von unter aller Frauen Niveau. Den Schreibstil empfand ich packend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch fesselnde Lesestunden bereitet hat und ich jetzt schon gespannt auf den nächsten Band der Reihe warte, denn dieser Band wartet mit einem ganz bösen Cliffhanger auf.

Lesen Sie weiter

Es ist ruhiger geworden in der Detektei von Cormoran Strike. Sicherlich hat er noch den ein oder anderen Klienten, doch könnten es durchaus ein paar mehr sein, immerhin sind nach wie vor Rechnungen zu bezahlen. Der Verdienst reicht allerdings, dass Robin Ellacott weiterhin für ihn arbeitet. Mittlerweile ist sie eher seine Assistentin, denn seine Sekretärin. Robin selbst ist derzeit in den letzten Vorbereitungen für ihre Hochzeit mit ihrem Verlobten Matthew. Strike kann den Kerl nicht ausstehen, aber Robin zuliebe wird dieses Thema nicht zur Sprache gebracht. Als Robin eines morgens ein Paket in die Detektei zugestellt bekommt, geht sie davon aus, dass dieses in Zusammenhang mit der bevorstehenden Hochzeit steht, doch der Schock ist groß, als sie beim Öffnen ein abgetrenntes Frauenbein darin vorfindet. Die hinzugerufene Polizei sichert das "Beweisstück" und obwohl Strike gleich mehrere Verdächtige benennen kann, schießen sich die Ordnungshüter auf einen einzigen ein. Strike hingegen ist sich immer sicherer, dass ausgerechnet er es nicht ist, der seiner Assistentin und auch ihm so übel mitspielt. Da das eigentliche Geschäft derzeit etwas schleppend voran läuft, übernimmt Strike selbst die Ermittlungen in dem Fall, immerhin war es ja auch eine persönliche Kampfansage des Täters, indem er das abgetrennte Bein an Robin sandte. Um Robin zu schützen, untersagt Strike ihr, sich in die Ermittlungen einzumischen, was diese jedoch, die richtig Blut geleckt hat und endlich ihre Chance gekommen sieht, konsequent ignoriert. Immer häufiger geraten sie in Streit, fast so, als wollte der Täter einen Keil in ihre Beziehung treiben und tatsächlich haben diese Ermittlungen verehrende Folgen für die beiden ... Der 3. Band der Cormoran-Strike-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. In diesem Band wird Cormoran Strike mit düsteren Teilen seiner Vergangenheit konfrontiert, die ihn jetzt wieder einholt und auch Robin Ellacott offenbart Cormoran den dunklen Teil ihrer Vergangenheit. Ich fand es wundervoll, von beiden Protagonisten auf einmal so viel mehr zu erfahren, gerade im Hinblick auf die jeweiligen Vergangenheiten, die sie auch voreinander bisher verborgen gehalten haben. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Neben Cormoran Strike (ich bin ein großer Fan dieses außergewöhnlichen Detektivs) hat mich hier vor allem die Figur der Robin Ellacott beeindruckt, denn in diesem Band macht sie eine erstaunliche Reifung ihrer Figur durch und behauptet sich immer selbstbewusster gegen ihren Chef, was allerdings nicht immer gut ausgeht und zu ernsthaften Differenzen zwischen beiden führt. Allerdings ist mir nicht ganz klar, warum sie an Matthew und der bevorstehenden Hochzeit festhält, denn dieser Kerl ist sowas von unter aller Frauen Niveau. Den Schreibstil empfand ich packend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch fesselnde Lesestunden bereitet hat und ich jetzt schon gespannt auf den nächsten Band der Reihe warte, denn dieser Band wartet mit einem ganz bösen Cliffhanger auf.

Lesen Sie weiter

Der dritte Fall rund um Cormoran Strike und seine Assistentin Robin ist kein reiner Krimi, aber ein äußerst spannender Roman. Im Zentrum stehen die Beziehungen zwischen Strike und Robin als auch zwischen Robin und ihrem Verlobten, bei dem sich abzeichnet, dass er eher als Freund als als Gatte taugen könnte. Das, was sich bereits im zweiten Band hervorhob, nimmt stärkere Formen an. Somit ist dieser Titel ein höchst spannender Roman an dessen zweite Stelle der Kriminalfall rückt. Dazu knistert es weiter zwischen den beiden Hauptprotagonisten, die sich dieses Phänomen mit britischer Kühle jedoch nicht einander gestehen. Der Fall bringt den Lesern wiederum Teile der Vergangenheit Strikes näher. So ist es eher ein wunderbar geschriebener Beziehungsroman ohne Liebesgeschichte denn ein "echter" Krimi. Was mir persönlich total gut gefällt! Und der Kriminalfall kommt im letzten Drittel so richtig in Schwung. Das Miträtseln bereitet mindestens soviel Freude wie der das Lesen der spannenden Geschichte.

Lesen Sie weiter

Ein neuer Fall für Privatdetektiv Cormoran Strike und Robin Ellacott, die mittlerweile mehr als seine Sekretärin ist, denn sie hat ein Händchen dafür um an Informationen zu kommen und sich durch ihre ganze Art auch in sein Herz geschlichen ...... Die drei Mp3-CD’s umfassen 18,5 Stunden Spannung pur, die wie im Flug vergehen, denn Dietmar Wunder schafft stimmlich wieder die passende Atmosphäre um dieses Hörbuch zu genießen. Besonders gut gefällt mir, dass er jeder „Figur“ eine andere "Stimme" gibt, so dass man sie gut unterscheiden kann. Im Verlauf der Handlung gibt es einige nicht besonders nette Zeitgenossen, so daß durch deren Stimmnuance man auch schon etwas auf den Charakter der Figur schließen kann und dabei passiert es dann schon mal, daß einem die Gänsehaut über den Rücken läuft. Einfach klasse! Das Hörbuch "Die Ernte des Bösen" beginnt auch gleich mit einer gruseligen Szene, denn Robin Ellacott, die ihre Hochzeit mit Matthew plant und vorbereitet, lässt sich aus Zeitmangel dann schon mal ihre Post ins Büro schicken. Und deshalb denkt sie sich auch nichts dabei als sie ein an sie gerichtetes Paket in Empfang nimmt. Als sie es öffnet und den Inhalt sieht, bleibt ihr erst einmal die Luft weg und sie stößt einen Entsetzenschrei aus, denn im Paket befindet sich ein abgetrenntes vernarbtes Frauenbein.... Cormoran ist davon überzeugt, dass dies Paket eigentlich für ihn gewesen ist, denn das darin behindliche Bein ist genau an der Stelle abgetrennt, an dem auch sein Bein amputiert werden musste. Bei dem Absender fallen ihm dann auch einige Typen ein, die für so eine makabere Tat in Frage kommen. Alle haben irgendwie mit seiner Vergangenheit zu tun und so erfährt man im Verlauf einiges aus dieser unsteten Zeit. Als Zuhörer taucht man ein in die sozialen Umfelder der Verdächtigen und die jeweiligen vorherigen Taten. Die Handlung ist so geschrieben, dass jeder der Täter sein könnte, denn kriminelle Energie gibt es hier reichlich. Die Handlung ist nichts für schwache Nerven, denn es gibt weitere abgetrennte Körperteile und brutale Morde. Es kommt zu einigen körperlichen Auseinandersetzungen bei der Cormoran so einiges einstecken muss. Am Ende hat er reichlich Blessuren davongetragen, aber wieder mal erfolgreich einen bizarren Mörder zur Strecke gebracht! Robert Galbraith (übrigens das Pseudonym von J.K. Rowling) beschreibt sehr anschaulich die Lebensverhältnisse der einzelnen Mitwirkenden und diesmal bekommt der Zuhörer reichlich Einblick in das Privatleben von Cormoran, aber auch von Robin, die eine schwierige Zeit mit ihrem Verlobten durchlebt, was dann zu einem Liebes-On/Off führt, das die ganze Hochzeit in Taumeln bringt... Das Ende des Hörbuchs ist so geschickt gewählt, dass man als Zuhörer staunt, dass es mitten in einer Situation endet und man braucht einen Moment um das zu realisieren, denn man ist ja - wie schon oben erwähnt - durch den tollen Vorleser eingetaucht ins Geschehen. So kann ich nur hoffen, dass diese spannende Reihe bald fortgesetzt wird! Fazit: Nach "Ruf des Kuckucks" und "Der Seidenspinner" ist dies Hörbuch eine gelungene Fortsetzung der spannenden Reihe, das erneut von Dietmar Wunders Vortragskunst noch veredelt wird!

Lesen Sie weiter

Eigentlich lässt sich Robin Ellacott keine private Post in die Detektei schicken, aber bei dem ganzen Stress um die Hochzeitsvorbereitung, musste sie doch einmal eine Ausnahme machen. Als ihr der Kurierfahrer das Paket in die Hand drückt, ist sie sicher, dass es sich um die bestellten Einwegkameras für ihre Gäste handelt. Doch als sie das Paket öffnet entfährt ihr kein Freudenschrei, im Gegenteil - in dem Karton liegt ein abgeschnittenes Frauenbein. Strike ist sich sicher, dass er der eigentliche Empfänger ist - ein rechtes Bein, genau an der Stelle amputiert, an dem auch sein eigenes Bein abgetrennt wurde, nachdem er damals im Einsatz verwundet wurde. Und ihm fallen direkt vier mögliche Täter ein, denen er diese Post zu verdanken haben könnte. Leider verbeißt sich die Polizei genau an dem Verdächtigen, den Strike für den unwahrscheinlichsten Täter hält. Was bleibt ihm anderes übrig als selbst in die Ermittlungen einzusteigen - immer darum bemüht, Robin nach Möglichkeit nicht weiter zu gefährden. Aber das scheint ihm diesmal nicht zu gelingen... Fazit Dieses ist der dritte Teil um Cormoran Strike und Robin Ellacott und wenn ich ehrlich bin, kann ich überhaupt nicht mehr verstehen, dass ich beim ersten Teil meinte, es wäre im ganzen etwas zu ausführlich bzw. zu langatmig geschrieben - tze - wie kam ich da bloß drauf? Ich gebe zu: mittlerweile bin ich absolut begeistert von dieser Reihe aus der Feder von J. K. Rowlings Pseudonym Robert Galbraith. Die Frau kann einfach schreiben, egal zu welchem Thema. Die Charaktere sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen (bis auf einen, denn ich vom ersten Buch an nicht wirklich möchte... :0). Der Schreibstil nimmt den Leser einfach gefangen, die Geschichte ist sehr gut durchdacht und spannend von Anfang bis zum Ende. Und apropos Ende: dieses Band endet mit einem derart bööösen Cliffhanger .... Ich kann es gar nicht fassen, das ein einziger Satz - also wirklich der allerletzte Satz dieses Buches einen dermaßen in der Luft hängen lässt ... lach... ganz ehrlich: ich kann es nun kaum erwarten bis endlich der nächste Teil erscheint. Bin schon absolut gespannt, was als nächstes passiert - es ist nicht zu glauben, was so ein paar Worte in einem Leser auslösen können - faszinierend! Also meine Leseempfehlung der KOMPLETTEN Reihe habt ihr zu 100 Prozent - nichts blutrünstiges, aber spannende gutdurchdachte Geschichten, die man regelrecht genießt - und nun heißt es abwarten bis ENDLICH Nummer vier auf den Markt kommt: Go - Galbraith - Go!!! Viele Grüße von der Numi

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.