Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
One Pot Pasta. 30 blitzschnelle Rezepte für Nudeln & Sauce aus einem Topf

Émilie Perrin

(11)
(9)
(0)
(0)
(0)
€ 5,00 [D] inkl. MwSt. | € 5,00 [A] | CHF 7,50* (* empf. VK-Preis)

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar Preis: € 5,00 [D] Verlag: Bassermann Seiten: 80 Format: Hardcover Reihe: - Erscheinungsdatum: 26.07.2021 Inhalt: Pasta blitzschnell und (fast) ohne Abwasch. Diese geniale Art des Nudelkochens begeistert! Alle Zutaten kommen in einen Topf und garen mit wenig Wasser zu einem köstlichen Gericht. Denn die Nudeln garen nicht wie sonst nur in Salzwasser. Bei dieser Methode nehmen sie die Aromen aller Zutaten auf. Meine Meinung: Nudeln kann man doch eigentlich immer essen, oder nicht? Also ich liebe sie. Und dafür mache ich sie viel zu selten, weil ich irgendwie immer die gleichen Soßen benutze. Daher wollte ich mich umschauen und inspirieren lassen und habe dieses Buch gefunden. One Pot Pasta - besser geht es doch eigentlich nicht. Mit nur einem Topf sind diese Gerichte sogar fürs Camping oder Vanlife super geeignet! Ich liebe es, wenn ich nicht tausend Töpfe, Pfannen und Teller dreckig machen muss. Die Vielzahl an Gerichten aus den drei Kategorien "Traditioell" (16 Rezeptee), "Aus aller Welt" (6 Rezepte) und "Vegetarisch" (8 Rezepte) hat mich wirklich begeistert. Da ist für jeden was dabei. Jedes Rezept nimmt dabei eine Doppelseite ein. Links die Anleitung mit Angabe der Zutaten, rechts ein schmackhaftes Bild. Da bekommt man direkt Hunger. Die Rezepte sind sehr knapp gehalten. Fast alle bestehen nur aus 3-4 Punkten, sodass man sie wirklich schnell überblicken kann und dementsprechend sich auch die Kochzeit in Grenzen hält. Das ist ein absoluter Pluspunkt! Da stimmt die Angabe auf dem Cover, die mit "blitzschnellen Gerichten" wirbt auf jeden Fall. Bei einigen Rezepten findet man auch noch eine Angabe für eine Variante des Gerichts, die das Ganze noch abwechslungsreicher machen. Unter jedem Rezept findet man auch noch die Angaben zu Personenanzahl, den Kosten, Schwierigkeitsgrad, Vorbereitungszeit und Garzeit. Das finde ich echt gut! Designtechnisch hat mich das Buch voll überzeugt. Die Bilder sind hochwertig und toll anzusehen. Und auch inhaltlich bin ich begeistert. Neben den Rezepten findet man noch eine Inhaltsangabe, eine kurze Anleitung, Tipps der Autorin und Mengen und Entsprechungen am Ende des Buches. Oder wusstet ihr, dass ein Teelöffel Mehl nur 3g hat, Rosinen in der Menge jedoch 8g wiegen? Fazit: Ein rundum gelungenes Buch. Ich habe einige neue Rezepte gefunden, die mir wirklich gut gefallen und die in mein dauerhaftes Repertoire aufgenommen werden. Daher vergebe ich dem Buch fünf Sterne.

Lesen Sie weiter

Bei uns steht zurzeit oft die Frage im Raum „was gibt es heute zu essen?“ und meistens lautet die Antwort von irgendwem „Was schnelles“. Aber irgendwann fällt einem auch da nichts neues mehr ein, also kam mir dieses Buch ganz gelegen. Neben einem super übersichtlichen Inhaltverzeichnis gibt es direkt zu Beginn noch eine Seite mit Tipps der Autorin zu den verschiedenen Nudelsorten und was man beim Kochen beachten sollte. Die Rezepte sind in drei Kategorien aufgeteilt: Traditionell, Aus aller Welt und Vegetarisch. Jedes der Rezepte nimmt zwei Seiten in dem Buch ein: Eine Seite ist vollständig mit einem Bild bedruck und auf der anderen Seite ist dann die Anleitung. Überwiegend sind simple Zutaten erforderlich, die man eigentlich auch zu Hause hat. Was mir außerdem gut gefällt ist, dass über jedem Rezept eine Angabe zu Personen, Kosten, Schwierigkeitsgrad und Arbeitszeit zu finden ist. Für mich als Vegetarier finde ich die Auswahl etwas klein, aber viele der traditionellen Gerichte lassen sich blitzschnell zu vegetarischen umschreiben. Ich freue mich schon darauf, weitere Rezepte auszuprobieren!

Lesen Sie weiter

Wenig Abwasch

Von: Diebecca

06.08.2019

In dem Buch "One Pot Pasta" von Emilie Perrin geht es um blitzschnelle Nudelgerichte, die fast ohne Abwasch auskommen. Alle Zutaten in einen Topf und Wasser dazu. So nehmen die Nudeln die Aromen auf und die Sauce wird wunderbar samtig. Den Titel hat man schon gehört, so richtig vorstellen konnte ich es mir irgendwie nicht, aber ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Zu Beginn gibt es Tipps für ein gutes Gelingen. Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut und verständlich beschrieben. Ab und zu gibt es auch Varianten. Das Konzept, das man nur ein Topf benötigt, finde ich super, denn wer spült schon gerne viel. Es gibt Gerichte mit Fleisch, Fisch, vegetarisch und auch vegan. Am Ende gibt es noch Mengenangaben und Berechnungen ohne Waage. Eine super Alternative, wenn man wenig Zeit hat oder wenig Lust zu spülen.

Lesen Sie weiter

Ich liebe Pasta-Gerichte. Lecker und vielseitig verwendbar. Der Foodtrend One Pot Pasta hält sich nun schon seit ein paar Jahren und das zurecht, denn so gelingen Pasta-Gerichte noch schneller und sind zudem noch aromatischer. Ich habe schon ein paar solcher Gerichte probiert und nun hab ich auch endlich ein Buch dazu 🙂 Mit dem Buch „One Pot Pasta“ von Emilie Perrin bekommt man 30 dieser Ein-Topf-Pasta-Gerichte zum Nachkochen. Im Groben sind die Speisen folgenden drei Kategorien zuzuteilen – „traditionell“, „aus aller Welt“ und „vegetarisch. Zu jedem Nudelgericht gibt es ein ansprechendes Bild. Die Rezepte sind kurz gehalten und leicht verständlich. Portionen, „Kosten“, Schwierigkeitsgrad, Vorbereitungs- und Garzeit sind zudem auch jeweils angegeben. Nährwertangaben findet man jedoch nicht. Ein tolles Kochbuch, dass sich auf jeden Fall auch für Anfänger bestens eignet. Die Gerichte gehen alle schnell und man benötigt auch nur einen Topf zum Kochen. Abwechslungsreich und köstlich! Zudem schmecken die Nudeln an sich viel aromatischer, da sie sämtliche Aromen der anderen Zutaten besser aufnehmen können. Absolut empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Beim ersten Lesen wusste ich gar nicht, welches Rezept ich zuerst ausprobieren soll. Alle sehen super lecker aus und auch die Beschreibungen lasen sich total einfach. Ich habe mir gleich am Anfang ein auf mich schwierig wirkendes Gericht ausgesucht (wie im Absatz oben beschrieben die Lachs-Nudeln) und war wirklich super begeistert! Anfangs hatte ich Bedenken, weil es gar nicht sooo viel Wasser ist, das man zugibt. Ich hatte Angst, dass die Nudeln nicht durch werden, weil das Wasser auf einmal nicht mehr sichtbar war. Aber meine Angst war unbegründet: Mein Wok hat ein supergutes Nudelgericht gezaubert und die Nudeln waren perfekt! Am Schluss bleibt nicht zu viel Soße, eigentlich genau richtig. Wir hatten die letzten vier Wochen Nudel-Wochen und sie sind noch lange nicht vorbei. Auch die Pasta Bolognese gelingt ganz schnell und ist super-lecker. Ich und mein Mann sind begeistert, weil die Gerichte einfach gehen, super lecker sind und ich nicht eine halbe Ewigkeit vorm Herd stehe. Wir wünschen uns noch viel mehr aus einem Topf! Fazit: Wir sind absolut begeistert von diesen super-leckeren Nudelgerichten. Das Rezeptbuch ist wirklich abwechslungsreich und ich bin überzeugt, dass für jeden was dabei ist. Mein neues absolutes Lieblingsrezept sind Nudeln mit Lachs und Limette. Ich kann das Buch vor allem für Kochanfänger und Studenten empfehlen, weil es wirklich einfach ist, schnell geht und man nur einen Topf benötigt. Ich will mehr One-Pot-Rezepte!

Lesen Sie weiter

...ganz ok...

Von: Mone1505

13.04.2019

Als kleiner Pastafan, war ich besonders neugierig auf dieses Buch. Gerichte schnell und einfach in einem Topf zubereiten, mag wohl jeder. Wenn es dann auch noch gelingt und schmeckt, ist alles gut. Allerdings, find ich teilweise die Rezepte etwas einfallslos, um meine eigene kreativität beim Kochen zu untertützen. Als Anregung jedoch, sind sie nicht schlecht. Auch die Aufteilung der Gerichte sind ok. Die Flüssigkeitsmengen, muss man wohl selber noch nachkorrigieren, das psste bisher beim ausprobieren nicht immer ganz so, wie angegeben. Für Anfänger find ich es jedoch ganz gut geeignet, hiermit einen Start in One-Pot-pastas zu bekommen.

Lesen Sie weiter

Von Emilie Perrin erscheint im März 2019 im Bassermann Verlag das Kochbuch: One Pot Pasta. Pasta & Sauce aus 1 Topf. Blitzschnelle Nudelgerichte Pasta sind beliebt, weil sie gut schmecken und so vielseitig zuzubereiten sind. Das Zeitsparende an der One Pot Pasta ist die geniale Idee, alles in nur einem Topf zu kochen. Das spart neben Strom auch den großen Abwasch. Es werden alle Zutaten mit etwas Wasser zu einem köstlichen Gericht verarbeitet, sodass die Nudeln dann mit allen Geschmackskomponenten aufgekochte werden und damit besonders viele Aromen aufnehmen können. One Pot Pasta ist der amerikanische Kochtrend für alle, die lieber kochen als abwaschen. Das Prinzip ist ganz einfach: Die Nudeln und alle anderen Zutaten kommen gemeinsam in den Topf und kochen so lange, bis die Nudeln gar sind. So verschmelzen die Aromen, die Soße wird sämig und die Nudeln saugen diese perfekt auf. Es kommt also nur auf die Bestimmung der gewünschten Zutaten an. Dieses Buch umfasst neben Tipps und Anregungen 30 traditionelle, vegetarische und international inspirierte Rezepte. Mit wenig Aufwand steht hier ein vollständiges Gericht blitzschnell auf dem Tisch, der nötige Abwaschberg entfällt und die Ergebnisse schmecken, was will man mehr! Mir gefällt die schöne Aufmachung des Buches, die Gerichte nehmen jeweils eine Doppelseite für das Rezept mit den Zubereitungshinweisen und dem entsprechenden appetitlich wirkenden Foto ein. Die Zubereitung ist auch für Anfänger keine Schwierigkeit, die einzelnen Schritte werden verständlich erklärt. Es gibt zu jedem Rezept konkrete Angaben zur Personenzahl, zum Schwierigkeitsgrad, zur Vorbereitungszeit und Garzeit und zu den Kosten (günstig und mittel). Die Nährwertangaben fehlen, Pastagerichte gehören nicht gerade zu den kalorienarmen Gerichten, vielleicht möchte man niemanden verschrecken. Nach kurzen einleitenden Worten und Tipps der Autorin zu Nudelsorten und Zubereitung geht es schon gleich mit den Rezepten los. Das Buch besteht aus drei Kapiteln. 1. Traditionelle One Pot Pasta-Gerichte: Pasta mit Cocktailtomaten und Pesto Pasta mit Chicoreé und Ziegenkäse Nudeltopf mit Speck und Brokkoli Fischtopf Pasta Bolognese Tagliatelle Carbonara Fischtopf Nudeln nach Sennerinnenart 2. One Pot Pastas aus aller Welt: Reisnudeln mit Garnelen Nudeln nach chinesischer Art Pasta mit Hühnchen, Kurkuma und Mohn Feuriger Bohnen-Nudel-Topf 3. Vegetarische Gerichte: Pasta mit Kürbis, Maronen und Käse Nudeln mit Ziegenkäse und Tomaten Pasta Primavera Nudeln nach Förster Art Veganer Nudeltopf Meine Kochversuche haben gut funktioniert, die Flüssigkeitsmenge muss man allerdings immer etwas nachjustieren. Ich werde noch mehr Rezepte ausprobieren. Da die Sauce nicht wie üblich getrennt und optisch hübsch auf den Nudeln angerichtet werden, ist das Ergebnis allerdings nicht so unbedingt ein Genuss fürs Auge. Doch Hauptsache, es schmeckt. Dieser praktische Trend ermöglicht mit wenig Aufwand ein leckeres Pastagericht und eignet sich für die schnelle Küche. Vielseitige Vorschläge bieten für jeden Geschmack das passende Rezept. One Pot Pasta ist ein Kochtrend, den man ausprobieren sollte, dieses Kochbuch bietet leckere Rezeptvorschläge.

Lesen Sie weiter

Schnell muss es definitiv gehen. Nudeln 🍝 sind immer was feines. Es gibt traditionelle Nudelgerichte aus aller Welt 🌍 und Vegetarische 🌱 außerdem noch ein Paar Tipps von der Autorin. Verschiedene Pastaformen werden auch noch dargestellt. Welche Form ist eure liebste? Die fleischlastigen Gerichte kann man auch gut abwandeln. Mit Tofu , Tempeh und Co. die mit Fisch 🎣 auch. Schnelle und feine Rezepte ohne Schnickschnack 👍🏼👍🏼👍🏼schaut mal rein. Es gibt tolle Ideen 💡

Lesen Sie weiter