Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die schönsten Pflanzen für Bienen und Hummeln

Ursula Kopp

(4)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Spätestens seit ich den Film “More than Honey” gesehen habe, interessiere ich mich für Bienen. Beziehungsweise wie ich als Einzelperson den Bienen helfen kann. Es gibt mittlerweile viele, viele Bücher über Bienen, das Sterben der Bienen und die Wichtigkeit der Bienen für die Menschheit. Auf diesen Ratgeber bin ich gestoßen, als ich Tipps für die Bepflanzung meines Balkons gesucht habe. Denn damit kann ich meinen Teil zur Rettung der Bienen beitragen: Die richtigen Pflanzen auf dem Balkon! Und dieser Ratgeber erfüllt meine Erwartungen. Pro Seite gibt es ein Porträt über bienenfreundliche Pflanzen. Sogar eine Übersicht gibt es, die den Pollengehalt, Nektargehalt und generelle Bienenfreundlichkeit darstellt – somit sieht man auf einem Blick, welche Pflanzen und Blumen sich am besten eignen. Zudem bekommt man die Pflanzen kurz und knapp vorgestellt, mit einzelnen Tipps und Tricks zur Pflege. Wo im Garten / auf dem Balkon sollte man sie am besten platzieren? Zur welcher Jahreszeit blühen die Blumen? Man kann diesen Teil des Buches sehr gut als Nachschlagewerk nutzen. Gut hat mir auch gefallen, dass sich die ersten Seiten des Buches darum kümmern, dem Leser einen Überblick zu geben. Die Autorin beschreibt kurz, was zu der Gattung der Bienen gehört (560 Arten!), was die Bedürfnisse der Bienen sind und – leider nur sehr, sehr kurz, dass es ein Problem mit dem Bienensterben gibt. Gern hätte die Autorin noch ein, zwei Absätze mehr dafür verwenden können, die Dramatik besser darzustellen. Zudem zeigte die Autorin weitere Tipps auf (neben den richtigen Pflanzen), wie man seinen Garten und Balkon beispielsweise mit Wasserstellen und Insektenhotels bienenfreundlich gestalten kann. Diesen Teil mochte ich sehr! Denn hier gibt sie auch die Gründe, warum es wichtig ist und in welcher Jahreszeit es besonders sinnvoll ist diese Hilfen anzubieten. (Wusstet ihr, dass Hummeln schon bei 2°C unterwegs sind?) Zu der Optik des Ratgebers habe ich sehr gemischte Gefühle. Die Schriftart finde ich sehr gewöhnungsbedürftig – diese gepunktete Schnörkelei ist nicht so meins. Auch die Blumenfotos sind teilweise etwas schmucklos. Gleichzeitig finde ich die Fotos der Bienen ein Highlight! Solche süßen Nahaufnahmen! Diese habe ich mir gern länger betrachtet. Fazit: Dieser Ratgeber gibt einen guten Überblick, welche Pflanzen und Blumen bienenfreundlich sind und Bestandteil jeden Gartens und Balkons sein sollte. Die Thematik der Bienen generell (Bienensterben, etc.) wurde leider nur oberflächlich angesprochen, allerdings ist das auch nicht das Hauptthema des Buches. Die Fotoaufnahmen der Bienen sind wunderschön und faszinierend. Diese kleinen Wesen schließt man direkt noch mehr ins Herz! Als Nachschlagewerk kann ich dieses Buch durchaus empfehlen, wenn man auf der Suche nach Pflanzen für seinen Garten oder Balkon ist.

Lesen Sie weiter

Bei diesem verhaltenen Frühlingswetter freue ich mich umso mehr, wenn endlich alles zu blühen beginnt und ich wieder bei meinen Bienen arbeiten kann. Ursula Kopp stellt in ihrem Buch " Die schönsten Pflanzen für Bienen und Hummeln" vor. Das übersichtliche Buch zeigt, wie ein bienenfreundlicher Garten oder Balkon gelingt und macht richtig Lust aufs Gartln und Bienenbeobachten!

Lesen Sie weiter

Das Cover macht Lust auf wilde Blumen. Es zeigt eine Blumenwiese mit Lavendel. Eine Biene versucht gerade einer Blüte Pollen und Nektar zu entnehmen. Die Blumenwiese wird von einem Streifen Waben am Buchrücken abgeschlossen. Dem Cover nach macht das Buch Lust auf einen blumigen Garten in dem sich Bienen wohlfühlen. Das Buch ist aufgeteilt in zwei große Abschnitte. Zum Einen in den Lebensraum und zum Anderen in die Pflanzen. Nach einer kurzen Einleitung, warum wir Bienen brauchen, wird eine Hilfestellung zum Anlegen eines Bienenfreundlichen Gartens gegeben. Vollendet wird das Thema mit den kleinen Blumenkästen für den Balkon. Denn auch dort dürfen sich die Bienen wohlfühlen. Der für mich interessanteste Teil ist der Abschnitt mit den „Bienen- Pflanzen im Porträt“. Denn ich möchte wissen, welche Blumen ich im nächsten Jahr gut aussehen bzw. anpflanzen kann. Insgesamt sind 50 Blütenpflanzen aufgeführt. Jede Blume ist in drei Kategorien bewertet: Bienenfreundlichkeit, Pollengehalt und Nektargehalt. Warum die Bienenfreundlichkeit mit angegeben ist, finde ich überflüssig, denn ich erwarte bei diesem Buch nur Pflanzen, die für Bienen ansprechend sind. Auch die Bewertung in die drei Stärken: mittel, hoch und sehr hoch, sagt mir schon, dass auf alle anderen Pflanzen verzichtet wurde. Sehr viel passender finde ich da die Angaben zum Pollengehalt und Nektargehalt, denn dass brauchen die Bienen von meinem Mann im Garten. Und danach kann ich mir nun aussuchen, was ich neues anpflanzen möchte. Und habe da nicht nur ästhetische Argumente bei meinem Mann, sondern kann auch noch an sein Imkerherz appellieren. Also hätte ich gerne ein paar Stockrosen, Raublatt-Astern und Echten Koriander. Besonders letzteres wäre eine gute Alternative zu all den Brennnesseln am Bach. Für mich ist das Buch ein guter Ratgeber gewesen, um ein paar neue Blumen im Garten anzusiedeln, besonders für unsere „Unkraut Ecken“.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.