Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Dackelglück

Frauke Scheunemann

Dackel Herkules (5)

(2)
(2)
(2)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Herkules geht also in die fünfte Runde und das direkt furchtbar traurig. Denn wie im Klappentext zu lesen, ist Herr Beck gestorben. Ein Dackelbuch ohne Herr Beck? Wie soll das noch gut werden? Das jedenfalls war mein Gedanke. Für mich gehört gerade Herr Beck dazu, er ist für mich ein sehr wichtiger Teil des Ganzen. Vielleicht habe ich gerade deshalb so lange gebraucht überhaupt den fünften Band zu lesen. Tatsächlich funktioniert auch der fünfte Band sehr gut, denn es gibt natürlich einen Beck Nachfolger in Form des Findelkaters Schröder. Nun erlebt man also vertauschte Rollen, denn Herkules wird Herrn Beck in diesem Buch viel ähnlicher und nimmt dessen Rolle ein, immerhin ist er schon ein alternder Dackel, während Schröder nun der 'Schüler' wird und damit in der Position ist, die vorher Herkules inne hatte, auch wenn eben jener absolut nicht begeistert ist. Aber auch wenn es hier turbulent zu geht und es wieder einige witzige Stellen gibt, so bleibt Band 5 doch etwas hinter den anderen zurück. Gerade der Anfang des Buches war neben dem Leiden des Dackels recht wenig spannend. Wenn ich auf die Reihe zurück blicke, ist meine Bewertung kontinuierlich runter gegangen. Natürlich ist das Buch nicht schlecht, aber wo ich von Band 1 und 2 begeistert war, so nahm diese danach doch ab. Es fehlt ein wenig was von dem, was das erste Buch noch hatte. Vielleicht ist die Reihe auch so langsam am Ende angekommen. Aber ich bekomme dennoch das Gefühl, dass es so lang weiter geht, bis Herkules stirbt, so fühlt es sich leider an. Hier wird nicht nur der Hund alt. Ich denke es wäre insgesamt besser gewesen, dem ganzen mit Band 4 ein Ende zu setzen, es hat sich immerhin gut angeboten. Ich weiß nicht, was mich in Band 6 noch erwarten könnte und ich frage mich auch ernsthaft, ob es der Reihe ein würdiges Ende bereiten kann. Ich hoffe es, aber überzeugt bin ich noch nicht. Abschließend kann ich zwar sagen, dass man es durchaus lesen kann und damit eine nette Geschichte rund um Herkules und seine Familie hat, es aber definitiv nicht an die ersten Bände ran kommt.

Lesen Sie weiter

🐾Rezension🐾 . Auch der dritte Band dieser lustigen Reihe über den Dackel Herkules hat mich unglaublich gut unterhalten und mir immer wieder ein Lächeln auf's Gesicht gezaubert 🤗🐶 . Es ist eine niedliche Geschichte, in der der kleine Dackel von seinem turbulenten Leben in seiner Familie erzählt 😄 Denn hier ist einiges los: Oma Hedwig ist auf Männerfang, die pubertierende Luisa ist das erste Mal verliebt und ihre Eltern haben die Hände voll zu tun, um die Großfamilie zu bändigen. Zu allem Übel zieht auch noch ein kleiner Kater, "Schröder", in die Familie ein und folgt Herkules auf Schritt und Tritt. Kein Wunder, dass dieser viel zu tun hat, um das ganze Chaos wieder in Ordnung zu bringen... Doch ob dadurch nicht alles noch komplizierter wird?! 🐶😉 . Die Autorin Frauke Scheunemann sorgt mit ihrer Geschichte daher für einige Lachtränen und hat mich gut unterhalten 🤗 Allerdings ist die Story natürlich auch nicht besonders spannend bzw. fesselnd. Sie ist locker, leicht, lustig und unterhaltsam - für mich etwas Entspanntes für Zwischendurch. . Somit vergebe ich 3 von 5 Sternen 🌟🌟🌟.

Lesen Sie weiter