Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Green Detox

Andrea Nossem

(4)
(3)
(2)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Die Sanfte Entgiftung

Von: Christl

13.05.2015

Kurzebschreibung: Das eigene Leben mit der Kraft der lebendig grünen Nahrung und Natur in all seinen Facetten aufzuräumen, dazu regt dieses Buch an. Die Grüne Smoothie-Expertin Andrea Nossem zeigt uns die besonderen Detox-Fähigkeiten von Wildkräutern, grünen Blättern und Gemüse, deren Potenzial steigerungsfähig ist, bis zur Pürierung auf Zellebene. So wird nicht nur die körperliche Reinigung, Entschlackung, Entgiftung aktiviert, sondern auch die Klärung des Lebens an sich. Bis hin zu einer täglich nachhaltig wirkenden Balance – körperlich, geistig und emotional. Die Kraft der lichtvollen, lebendigen Nahrung ist dabei Basis für ein ausbalanciertes, selbstbestimmtes Leben in Klarheit. Mit 30 Rezepten und zahlreichen Fotos, durchgehend liebevoll vierfarbig gestaltet. ORIGINALAUSGABE Taschenbuch, Klappenbroschur, 240 Seiten, 13,5 x 20,6 cm,40 farbige Abbildungen ISBN: 978-3-442-22103-5 € 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90 Meine Meinung: Es ist definitiv ein Buch für Anfänger, aber auch für welche die bereits mit Kräuter gearbeitet haben. Es sind wichtige Infos über die verschieden Pflanzen drinnen sowie abbildungen. Schade finde ich das nicht wirklich für jede Pflanze ein Foto bei der Beschreibung dabei hat. Es finden sich gute Rezepte und auch ein Anhang in dem beschrieben wird zu welcher Zeit welche Pflanze zu "ernten" "Pflücken" ist. :) Es sind hervorragende Tipps und Infos zu dem Pflanzen, Mondphasen und dem Körper enthalten, die spannend und zugleich informativ sind. Es ist also nicht nur für Leute die eine Entgiftung machen wollen, sondern auch für solche die sich allgemein für pflanzen Interessieren. Was auch sehr interessant ist, ist das dieses Buch so aktuell ist das man auch nachlesen kann wo man HEUTZUTAGE bestimmte pflanzen findet und wo sie wachsen. Im großen und ganzen ein Super Buch mit vielem interessantem wissen und infos rund um den Körper, Entgiftung und Pflanzen /Kräuter . Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut und auch die größe von dem Buch gefällt mir sehr gut. Es ist praktisch und man könnte es auch gut überall mit nehmen. Fazit: Für alle die gern mit Kräutern und Pflanzen arbeiten oder einfach mal einen Einblick in diese Sachen bekommen möchten. Auch für Fortgeschrittene geeignet. Für alle die gern Rezepte haben (Green Smoothies usw.) Daher bekommt das Buch von mir verdiente 4 Eulen!! /STERNE

Lesen Sie weiter

Heute gibt es mal ein etwas anderes Rezept von mir, und zwar habe ich mich an Green Detox Smoothies probiert. Detox ist momentan ja total auf dem Vormarsch, irgendwie hat es jeder schon mal gemacht oder zumindest versucht. Weil ich mich doch oft schlapp und kaputt fühle dachte ich mir, dass das ja nichts schaden kann! Vom Goldmann Verlag habe ich das Buch Green Detox - Die sanfte Entgiftung zugeschickt bekommen und es natürlich direkt unter die Lupe genommen, die Säfte allerdings erst etwas später ausprobiert, ich war durch die Zutaten dann doch ein wenig abgeschreckt... Jetzt habe ich mich aber zusammengerafft und wollte es dann doch zumindest mal probieren! Getestet habe ich heute den Spring Juice und ich muss sagen, dass ich mir die ganze Geschichte doch ein bisschen ekliger vorgestellt hatte. Also ich will damit nicht sagen, dass das jetzt mein neuer Frühstückssaft wird, so lecker ist er dann doch nicht, aber man kann ihn definitiv trinken ohne das Gesicht zu verziehen. Für diesen Saft braucht ihr 1 Grapefruit 4 Möhren etwas frische Minze So geht's: Ich habe zuerst die Möhren geschält und noch ein wenig kleiner geschnitten, dann habe ich sie in unsere Küchenmaschine getan und auf höchster Stufe herumwirbeln lassen, danach waren die Möhren schön flüssig. Es wird im Buch jedoch empfohlen dies in einem Entsafter zu tun. Danach habe ich die Grapefruit geschält und zu den Möhren gegeben, zusammen mit etwa einer Hand Minze habe ich die Küchenmaschine dann noch mal auf höchster Stufe laufen lassen bis alles schön zerkleinert war. Dann ab in ein Glas, und fertig ist man schon! Die Zubereitung ist echt super einfach, der Geschmack ist auch in Ordnung, allerdings konnte ich nicht allzu viel davon auf einmal trinken, das Glas hat den ganzen Tag über gereicht, ich habe aber auch noch normal gegessen. Der Saft wird übrigens zum sechsten Tag der einwöchigen Detox Kur empfohlen, dem "Der Darm sagt Danke"-Tag. Ich denke, dass ich in ein paar Wochen mal eine richtige Detox Woche mit dem Plan aus dem Buch von Andrea Nossem durchziehen werde, es ist ja gar nicht so schlimm sich die Säfte reinzuzwängen, wenn sie halbwegs schmecken und man vermutlich sowieso total viel Hunger hat, da man ja keine "richtige" feste Nahrung zu sich nehmen soll.

Lesen Sie weiter

Autorin Andrea Nossem geht in ihrem Buch in erster Linie auf die Wirkung unterschiedlichster Kräuter ein und setzt diese in Zusammenhang mit einem gesünderen Leben. Denn Detox bedeutet in erster Linie den Körper von alles Schadstoffen zu befreien. Aber fangen wir von vorne an: Das im Goldmann Verlag erschienene Buch von Andrea Nossem beginnt mit einer Einführung in Green Detox. Was verstehst du darunter, was ist wichtig und warum ist das ein tatsächlich wichtigeres Thema für unseren Körper als wir meist denken?! Sie gestaltet die Erläuterung leicht… ich würde sagen poetisch. Du erfährst also nicht nur trocken die Fakten, sondern bekommst direkt einen leicht esoterisch angehauchten Blick auf deinen eigenen Körper, bzw. dein Biotop. Diese Art der Beschreibung wirkt im ersten Moment vielleicht etwas befremdlich, jedoch verstehst du bald, warum es so wichtig ist, manchmal im Einklang mit der Natur zu sein und auf jegliche künstlichen Nahrungsmittel zu verzichten. Im Anschluss werden unsere wichtigsten “Entgiftungsorgane” beschrieben und genau erläutert, welche Kräuter wie unterstützend wirken können. Die Kräuter und weitere Zutaten werden dann im Anschluss genau beschrieben und gegen Ende geht die Autorin genauer auf eine mögliche Green Detox Woche ein. In diesem Kapitel werden dann auch einige Rezepte angeboten. Sie beschreibt hier sehr gut, welche Besonderheiten auftreten könne, worauf Anfänger achten sollten und gibt auch praktische Tipps für das erfolgreiche Mixen eines Smoothies. Fazit: Auch wenn mich zu Beginn die leicht poetische Ausdrucksweise skeptisch gemacht hat, sind in diesem Buch zig Fakten über die natürliche Kraft der Kräuter, wie sie schon seit wahrscheinlich Hunderten von Jahren weitergegeben werden. Du merkst beim Lesen ganz genau, dass die Autorin weiß wovon sie spricht und auch verstanden hat, welche möglichen Probleme bei einem Anfänger auftreten können. Das Buch ist übersichtlich gestaltet, schön und praktisch illustriert und macht Lust sich noch näher mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.