Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
You make my heart race

Miranda Kenneally

(4)
(16)
(5)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Sehr gelungen...

Von: Alicia

11.04.2019

Meine Meinung: Ganz lieben Dank ans Bloggerportal und an cbt für das Rezensionsexemplar. Ich bin sofort gut in das Buch rein gekommen, da es eigentlich sofort richtig los geht. Es gibt keine große Einleitung, was mir gerade bei so Jugendbüchern echt gut gefällt. Anfangs dachte ich das buch könnte etwas langweilig werden, da das größte Thema die Vorbereitung auf den Marathon ist. Dies war jedoch zum Glück nicht der Fall. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, den Ausgleich zwischen Lauftraining und der Liebesgeschichte zu finden. Sodass dieses quasi immer abwechselnd erzählt wird. Durch das Lauftraining lernt man Annie immer besser kennen und erfährt mehr über ihre Vergangenheit. Sie hat mit ihrem jungen Alter schon sehr viel durch gemacht und hat viel zu verarbeiten. Sie gibt jedoch nie auf und ist eine wirklich starke und lebensfrohe Person. Sie hat einen starken Willen und hat ihre Ziele immer klar vor Augen. Da sie mir so sympatisch war habe ich immer mit ihr mitgefiebert und sie innerlich angefeuert. Ich bin mit ihr durch alle Höhen und Tiefen gegangen und konnte ihre Gefühle sehr gut nachempfinden. Aber auch Jeremiah mochte ich sofort. Er ist einfach total cool und lässig und hat eine echt witzige Art an sich. Ich habe das kennenlernen der beiden wirklich sehr genossen. Die anderen Charaktere bleiben leider ein wenig blass. Jedoch fand ich dies nicht ganz so schlimm, da man stattdessen sehr viel über Annie erfährt. Der einzige Markel für mich war, dass das Ende plötzlich sofort da war. Ich hätte irgendwie noch gar nicht damit gerechnet. Hier fehlte es dem Buch leider etwas an Tiefe. Die Autorin hatte das ganze Buch über einen schönen und leichten Schreibstil. Ich konnte die Handlungen der Charaktere gut nachvollziehen und habe mich während des Lesens sehr wohl gefühlt. Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte, deren Hauptaugenmerk aber auch auf der Entwicklung einer sehr starken Hauptprotagonistin liegt.

Lesen Sie weiter

Hallo Bookers,💕📚 wie ihr seht habe ich dieses schöne Buch hier rezensieren dürfen. In "You make my heart race" geht es um eine Annie. Annie hat sich von ihrem Freund getrennt - jetzt: Exfreund. Doch leider stirbt ihr Exfreund Kyle. Von Schuldgefühlen getrieben, bereitet sich Annie auf den Marathon vor, den eigentlich Kyle laufen wollte. Durch den attraktiven Jeremiah, ihrem Laufpatner, wird das Training nicht ganz so hart und Jeremiah versüßt es Annie sogar. Nicht zu leugnen ist jedoch die Anziehung zwischen den beiden, aber Jeremiahs dunkle Vergangenheit hohlt ihn immer und immer wieder ein, und Annies Herz ist noch immer gebrochen. Sie muss sich entscheiden: Läuft sie vor ihren Gefühlen weg oder direkt in Jeremiahs Arme? Ich fand das Buch auch sehr schön, und den Schreibstil fand ich auch sehr angenehm❤📚. Kurz: Love it!❤

Lesen Sie weiter

Vielen lieben Dank an den Cbt Verlag und an das Bloggerportal, die mir dieses Buch zum lesen und rezensieren zur Verfügung gestellt haben! Daten: Titel: You make my heart race Autorin: Miranda Kenneally Verlag: Cbt Seitenanzahl: 397 Preis (Taschenbuch): 9,99€ Erscheinungsjahr: 2018 Inhalt: Wäre ihr Exfreund Kyle noch am Leben, wenn sie sich nicht getrennt hätten? Von Schuldgefühlen getrieben bereitet sich Annie auf den Marathon, den Kyle eigentlich laufen wollte, vor. Das Training ist hart und wird nur durch ihren attraktiven und draufgängerischen Laufpartner Jeremiah versüßt. Die Anziehung zwischen den beiden ist nicht zu leugnen-doch Jeremiah`s dunkle Vergangenheit holt ihn immer wieder ein und Annies Herz ist noch immer gebrochen. Sie muss sich entscheiden: Läuft sie vor ihren Gefühlen weg oder direkt in Jeremiahs Arme? Meine Meinung: Wow, eine so tolle Geschichte habe ich auch lange nicht mehr gelesen! Annie ist mir so sehr ans Herz gewachsen. Was hinter der Geschichte steckt, ist wirklich ein Wunder! Die Idee ist erstens super gelungen und zweiten wurde sie brilliant umgesetzt. Ich kann an dem Buch absolut nichts aussetzten, weshalb es von mir volle 5 Sterne verdient hat!

Lesen Sie weiter

Klingt eingentlich nach einem 0815 Jugendroman, oder? Tja, falsch Gedacht. Annie verliebt sich nicht in einen fiesen Badboy, Jeremiah ist nämlich ganz anders. Und das gefällt mir auch so gut an diesem Buch. Er hat eine ganz andere Geschichte wie man vielleicht vom Klappentext oder auch von den ersten Kapiteln denkt. Überhaupt finde ich die Hauptcharaktere und Nebenfiguren spitze gewählt. Ich mochte wirklich jeden einzelnen, der in der Geschichte vorkam. Annie als Hauptfigur fande ich echt sympathisch und konnte ihre Handlungen auch immer verstehen. Themen wie Freundschaft, Familie und Verslust werden hier gut aufgefasst. Da ich ein totaler Familienmensch bin, konnte ich die ganze Familie von Matt und Jeremiah sehr gut leiden. Ebenfalls ist der Schreibstil so gut, dass man wirklich sehr sehr schnell durch das Buch kommt. Ab und an bekam ich auch feuchte Augen. Außerdem hat Miranda Kenneally mich im Laufe des Buches auch eine falsche Fährte gelockt. Somit war der rote Faden und die Spannung immer Präsent. Das Besondere an dem Buch ist, dass es einfach mal etwas anderes ist. Andere, äußergewöhnliche Probleme gemischt mit täglichen, aber auch traumatischen Problemen. Diese Mischung hat mir sehr zugesagt. Mit dem Sportaspeckt im Buch konnte die Autorin mich auch fesseln. Es wurde gezeicht, dass man einfach nicht aufgeben sollte, wenn man einen Traum hat.

Lesen Sie weiter

Die Idee ansich von dem Buch fand ich gut, allerdings konnte es mich einfach nicht richtig packen, bis auf die letzten 80 Seiten. Dort hat man dieses besondere Kribbeln zwischen den Protagonisten gespürt, aber davor leider gar nicht. Das hätte ich mir für das ganze Buch gewünscht. Die Charaktere, Annie und Jeremiah mochte ich gerne, obwohl ich ihn nicht immer verstehen konnte.

Lesen Sie weiter

Rezension zu You make my heart race von Miranda Kenneally Ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen, den ich finde die Autorin hat mit diesem Buch nicht nur eine unglaublich emotionale Liebesgeschichte geschaffen, sondern gleichzeitig ist es total motivierend. Annie hat einen schweren und langen Weg vor sich, um den Traum ihres Freundes zu verwirklichen und das es eben auch Rückschläge geben kann wird in diesem Buch sehr deutlich. Aber egal wie schlecht es ihr geht, oder ob es gerade nicht so läuft, sie rappelt sich immer wieder auf und am Ende ist es nicht mehr nur der Traum ihres toten Freundes, sondern auch ihrer und das finde ich total toll. Als Leser merkt man aber auch, wie die Gefühle von Annie und Jeremiah immer größer werden, den der Schreibstil der Autorin vermag einen glauben zu lassen, man wäre selber ein Teil der Geschichte. Aber egal was passiert, Annie lässt sich von nichts aufhalten und steht nach jedem Fall wieder auf, was sie zu einer wahnsinnig starken Protagonistin macht, die sicherlich nicht nur mich motivieren kann. 5 Sterne für einen fesselnden Lauf!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Ihrem verstorbenen Exfreund Kyle zu Ehren bereitet sich Annie auf den Country Music Marathon vor, den er eigentlich hatte laufen wollen. Sie macht sich Vorwürfe, Schuld an seinem Tod gewesen zu sein, doch ihre Laufgruppe und besonders der Adrenalin-Junkie Jeremiah verschaffen ihr etwas Ablenkung. Trotzdem holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein und Kyles Tod hat eine tiefe Wunde in Annies Herzen hinterlassen und der Marathon kommt auch immer näher. | Meinung: Da das Buch schnell in das Geschehen eintaucht, brauchte ich nicht lang um mit Annies Geschichte mitzufiebern. Was mir von Anfang an sehr gut gefallen hat, ist der unheimlich starke Wille der Protagonisten. Unbedingt diesen Marathon für ihren Exfreund laufen zu wollen - das ist es, was sie ausmacht. Sie ist als Person ziemlich gut ausgearbeitet und macht über die Seiten auch eine tolle Entwicklung mit. Über die anderen Charaktere erfährt man leider nicht so viel, was meiner Meinung nach aber auch nicht so dramatisch ist, da keiner der wichtigeren Charaktere sehr flach wirkt. Auch schön ist, dass am Ende vieler Kapitel Annies Laufplan mit ihren jeweiligen Kommentaren dazu zu finden ist. Letztendlich fungiert es auch als wunderbare Zusammenfassung des ganzen Buches in Stichpunkten. Die Spannung erhält die Geschichte dadurch, dass quasi ein Timer bis zum Marathon abläuft. Jederzekt weiß man ungefähr, wie lang es bis dahin noch ist. Die Autorin hat es geschafft die Lauf- und Beziehungsszenen gekonnt abzuwechseln, sodass es nicht einseitig wird. Auch die emthaltene Menge an Romantik fand ich erfrischend, da das Buch nicht darauf fixiert ist, sondern das Laufen und Annies Ziele im Vordergrund sind. Da ich selbst auch gern jogge, konnte ich Annies Gefühle während des Trainings immer gut nachempfinden und ich wette, dass das Buch auch Nichtläufer zum Joggen motivieren kann. Mir kam das Ende tatsächlich zu schnell und plötzlich und ich war erschrocken, als das Ende schon erreicht war. Komisch nur, dass das Cover meiner Meinung nach, nicht unbedingt perfekt zum Inhalt passt, aber das sind nur winzige Mängel und die Coverbewertung fließt nicht in meine Gesamtwertung mit ein. | Fazit: Eine wundervolle Lektüre über Freundschaft, Liebe und das Laufen. Ich empfehle es jedem, der Motivation zum Joggen sucht und dies in einer süßen Liebesgeschichte verpackt haben möchte.

Lesen Sie weiter

In „You make my heart race“ geht es um Annie, die von Schuldgefühlen geplagt wird, weil sie mit ihrem Ex Freund Kyle schloss gemacht hat. Ist er deswegen nicht mehr da ? Sie will für den Marathon trainieren, den eigentlich er laufen sollte... Ihr Laufpartner Jeremiah ist angenehm, doch beide plagen Dinge aus ihrer Vergangenheit... Annie hat sich von ihrem Ex Freund Kyle getrennt und dieser dann später stirbt. Sie gibt sich die Schuld daran und ihr Herz scheint noch lange nicht geheilt... Als Erinnerung will sie an dem Marathon teilnehmen, an dem er laufen wollte. Was passiert auf ihrem Weg dahin ?? Jeremiah ist ihr Laufpartner und scheint ebenso Dinge aus seiner Vergangenheit zu haben, die ihn belasten. Kann er vielleicht durch sie in die Zukunft schauen ??? Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Perspektive von Annie erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Annie gezogen. Manche Stellen waren leider etwas lang gezogen und ich hatte keine ganzen Lesefluss. Die Geschichte wird typisch für ein Jugendbuch erzählt und man will immer mehr erfahren ob es ihr gelingt den Traum vom Marathon für ihren ehemaligen Freund zu leisten. Das dabei Gefühle ins Spiel kommen machen es nicht leichter.... Das Cover sieht einfach genial aus und macht direkt Lust in die Geschichte zu starten. Fazit Eine besondere Liebesgeschichte zaubert die Autorin hier.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.