Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Schnell, einfach, italienisch

Christian Henze

(5)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 27,90* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung: In diesem Buch finden Liebhaber der italienischen Küche 65 leckere Rezepte, die einfach nachgekocht sind. Hier ist für jeden Gaumen etwas dabei. Startend mit Antipasti, weiter zu Pasta, Pizza, Verdure, Pesce, Carne und abschliessend mit Dolce erlebt man die Kulinarik Italiens von ihrer besten Seite.Die Rezepte sind gut beschrieben und schön bebildert. Im großen und ganzen eine eher konservative Zusammenstellung. Hier wird der Fokus auf Geschmack und Qualität gesetzt nicht auf progressive Interpretationen. Oft sind die einfachen Dinge auch die Besten.

Lesen Sie weiter

Der Sommer naht und die Lust auf Italien bzw. die Erinnerung an Italienurlaube nimmt zu. Mein Mann ist in der Küche gänzlich unbegabt, wollte uns aber in diesem Jahr bekochen. Er hat es mit diesem Buch tatsächlich hinbekommen und es hat allen hervorragend gemundet. Sehr anschauliche Rezepte und leichte Erklärungen. Ideal für alle Freunde der Dolce Vita.

Lesen Sie weiter

Von der Haptik her ist das Kochbuch schon einmal ein echtes Highlight. Das Hardcover hat eine angenehme Struktur und innen ist alles auf schönem mattem Papier gedruckt. Auch die Farben der Fotos sprechen mich sehr an. Unterteilt ist es in die einzelnen Gänge der italienischen Küche. Es gibt Vorspeisen, Pastagerichte, Pizza, Gemüse, Fleisch und Nachtisch. Die Rezepte sind schön übersichtlich strukturiert. Auf der linken Seite befinden sich die Zutaten, ebenfalls klar unterteilt. Eine Zeitangabe und für wie viele Personen das Gericht ist, gibt es ebenfalls. Die Beschreibung der Zubereitung ist auch gut ersichtlich und lässt keine Zweifel aufkommen. Insgesamt haben mir die Rezepte gut gefallen. Es hätte ruhig noch etwas ausgefallener sein können. Die Pizza Rubrik hat mir am wenigsten gefallen, da kreiere ich doch lieber meine eigene, oder greife auf altbewährte Rezepte zurück. Dafür habe ich bei den Pastagerichten und bei den Nachtischen neue spannende Rezepte gefunden. Anmerken muss ich auch hier wieder, dass es nicht zu jedem Rezept ein Foto gibt. Allerdings sind es nur eine handvoll, also nicht der Rede wert. Bei so etwas wie "Frittierte Pizza" finde ich es besonders schade, dass auf ein Foto verzichtet wurde. Dafür gibt es mehr als genug von Herr Henze selber, was sich mir in Koch- und Backbüchern leider nie erschließt. Für jeden Fan der italienischen Küche lohnenswert anzuschaffen und auf jeden Fall schnell und einfach!

Lesen Sie weiter

Wie in der italienischen Küche üblich, gibt es vorweg Antipasti, danach Pasta und verschiedene Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichte, unverzichtbar ist Pizza und zum Nachtisch sorgen unkomplizierte Dolci für weitere Kalorien und süßen Genuß. In seiner persönlichen Einleitung erklärt Henze, warum man nicht unbedingt nach Italien reisen muss, um authentisch italienisch essen zu können. Selbst in kleinen Küchen kann man diese Rezepte nachkochen. Er hat in diesem Buch Wert gelegt auf einfache und schnelle Gerichte, er hat die mediterranen Gerichte modern interpretiert und beschreibt, wie das Buch entstanden ist. Dann startet auch schon der Rezeptteil in sieben Kapiteln, geordnet nach der üblichen Speisenfolge der italienischen Küche. Auf einer Doppelseite werden die Rezepte schön übersichtlich präsentiert, ein ganzseitiges Foto zeigt das fertige Gericht. Die Zubereitungsschritte sind auch für Anfänger zu schaffen, sie werden genau erklärt, die Zutatenlisten sind nicht zu umfangreich und es gibt hilfreiche Tipps zum Anrichten. Die Menge ist meistens für 4 Personen bemessen. Die Zubereitungszeit beläuft sich auf 30 bis 90 Minuten, häufig ist die Teigzubereitung für die längere Dauer verantwortlich. Das ist insgesamt nicht gerade schnelle Küche, deshalb ziehe ich einen Stern ab. Die schmackhaften Gerichte werden den Ansprüchen der Alltagsküche gerecht, es gibt für alle Essensvorlieben genügend Auswahl und so kann man sich sein Stückchen Italien auf den heimischen Tisch holen. Übrigens, Kalorien zählen sollte man hier nicht unbedingt, es wird deftig, sättigend und am Ende auch recht süß. Aber der Geschmack ist das was zählt! Viva la cucina italiana - Es lebe die italienische Küche!

Lesen Sie weiter

Christian Henzes Kochbuch "Schnell, einfach, italienisch" erscheint im Südwest Verlag. Christian Henze, ehemals jüngster Sternekoch Deutschlands, ist bekannt für seine unkomplizierte Art zu kochen und wie gut man die italienische Küche für den Alltag nachkochen kann, beweist er in diesem Buch. Mit frischen Zutaten und tollen Aromen zaubert er ohne großes Chichi 65 leckere Gerichte, die uns vom Urlaub in Italien träumen lassen. Wie in der italienischen Küche üblich, gibt es vorweg Antipasti, danach Pasta und verschiedene Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichte, unverzichtbar ist Pizza und zum Nachtisch sorgen unkomplizierte Dolci für weitere Kalorien und süßen Genuß. In seiner persönlichen Einleitung erklärt Henze, warum man nicht unbedingt nach Italien reisen muss, um authentisch italienisch essen zu können. Selbst in kleinen Küchen kann man diese Rezepte nachkochen. Er hat in diesem Buch Wert gelegt auf einfache und schnelle Gerichte, er hat die mediterranen Gerichte modern interpretiert und beschreibt, wie das Buch entstanden ist. Dann startet auch schon der Rezeptteil in sieben Kapiteln, geordnet nach der üblichen Speisenfolge der italienischen Küche. Antipasti: Tomatensuppe mit Mozzarella; Bruschetta; Tramezzini; Hähnchen-Vitello; Knusperparmesan mit Olivensalat Pasta: Pasta-Salat; Linguine in roter Pesto-Sauce; Spaghetti-Gratin Carbonara Pizza: Grundrezept und klassisch belegt; Kartoffelpizza mit Thunfisch; Frittierte Pizza mit Fontina; Gourmetpizza mit Trüffelaioli Verdure (Gemüse): Gefüllte Zucchini; gefüllte Tomaten , Gegrillter Treviso (Radicchio); Gorgonzola-Gnocchi; Spinatrisotto mit gebackenen Eiern; Omelett mit Fenchel und Feigen Pesce (Fisch): Ofenlachs mit Pilzen; Scampi gegrillt mit Limoncello; Muscheln in cremiger Mayonnaise-Knoblauchsauce; Lachsspieße mit Zitronenkartoffeln Carne (Fleisch): Barolohähnchen; Saltimbocca vom Hähnchen; Involtini (Kalb); Schweinefilet mit Zitronen Dolci: Mandel Tiramisu; Panna Cotta; Stracciatella-Creme; Amaretto-Eis Auf einer Doppelseite werden die Rezepte schön übersichtlich präsentiert, ein ganzseitiges Foto zeigt das fertige Gericht. Die Zubereitungsschritte sind auch für Anfänger zu schaffen, sie werden genau erklärt, die Zutatenlisten sind nicht zu umfangreich und es gibt hilfreiche Tipps zum Anrichten. Die Menge ist meistens für 4 Personen bemessen. Die Zubereitungszeit beläuft sich auf 30 bis 90 Minuten, häufig ist die Teigzubereitung für die längere Dauer verantwortlich. Das ist insgesamt nicht gerade schnelle Küche, deshalb ziehe ich einen Stern ab. Die schmackhaften Gerichte werden den Ansprüchen der Alltagsküche gerecht, es gibt für alle Essensvorlieben genügend Auswahl und so kann man sich sein Stückchen Italien auf den heimischen Tisch holen. Übrigens, Kalorien zählen sollte man hier nicht unbedingt, es wird deftig, sättigend und am Ende auch recht süß. Aber der Geschmack ist das was zählt! Viva la cucina italiana - Es lebe die italienische Küche!

Lesen Sie weiter

Bella Italia mit christian Henze 🇮🇹 lecker Nudelgerichte, feine schnelle Salate, Pizza 🍕 Tiramisu alles für den italienischen Genuss in den vier Wänden☺️ das Buch bietet neben Fleisch, Fisch auch noch ein #verdure (Vegetarisches) Kapitel. Mit einfachen Rezepten wie zum Beispiel Omlette, Risotto oder auch Gnocchis mit Gorgonzola und Salat-Creme. Es ist ein echt tolles Buch für schnelle Rezepten.

Lesen Sie weiter

A Tavola!

Von: Kalorienpalast

24.06.2018

A Tavola! Christian Henze war und ist in verschiedenen TV-Formaten zu sehen. Er ist bekannt aus dem Radio. In seiner Kochschule in Kempten kümmert er sich um Nachwuchsköche. Daneben findet er aber immer noch Zeit, um sein Wissen und seine Rezepte als Buch zusammenzutragen Mit “A Tavola” bringt er die echte Küche Italiens nach Deutschland. Wir haben uns darauf eingelassen. Avanti, a Tavola! Das Buch kommt in einem sehr schönen mediterranen Flair daher und macht schon auf dem Cover Lust mit Freunden italienisch zu kochen. Auch im Inneren geht die stimmungsvolle Bilderreise auf 175 Seiten weiter. Fast möchte man meinen, dass man mitten im Italienurlaub steckt. Interessanterweise ist kein einziges Bild in Italien entstanden. Alles wurde in Deutschland fotografiert. Das tut dem ganzen aber keinen Abbruch, sondern zeigt, dass man das italienische Lebensgefühl auch ‘A Tavola’ in Deutschland haben kann. In 7 Kapiteln wird die wunderbare italienische Küche modern und neu interpretiert gezeigt. Das Buch beginnt mit Antipasti. Dann geht es weiter über Pasta, Pizza, Verdure, Pesce bis hin zu Carne. Zum Abschluß gibt es dann Dolci, so wie man es aus dem Italienurlaub kennt. Die Seiten des Buches sind sehr hochwertig gestaltet. Wir waren dann mal in der Küche und haben uns durch das Buch gekocht. Beim Lesen der Rezepte haben wir gemerkt, dass Christian Henze Erfahrung hat, Kochbücher zu schreiben. Die Rezeptseiten sind klar strukturiert und übersichtlich gestaltet. Auf den Doppelseiten gibt es immer ein schön gestalteted Bild, einen Bereich für eine Zutatenliste, die Beschreibung der Zubereitung und sogar Hinweise zum Anrichten. Daneben erfährt man die Zubereitungszeit und für wie viele Personen die angegebenen Mengen gedacht sind. Für das Testkochen haben wir uns für das Spaghetti Gratin Cabonara entschieden. Alles war sehr gut beschrieben, einfach erklärt und konnte gut nachgekocht werden. Die Zeitangabe hat auch gepasst. Es war wirklich sehr lecker. Hier war die Menge für 3 Erwachsene und 2 Kinder sehr reichlich bemessen. Im Rezept stand: „für 4 Personen“. Im Test hatten wir mit den beiden Kindern eine besonders kritische Jury. Da ist Kochen ja nicht immer ganz einfach. Im Buch haben wir tolle und einfallsreiche Rezepte gefunden. Viele davon kannten wir schon vom Namen, aber durch das Buch haben wir wirklich Lust, sie endlich auch mal zu kochen. Teilweise bekommen die Rezepte im Buch mit Tipps aus der Praxis auch einen besonderen Twist, wie z.B. ein Pizzateig aus Kartoffeln oder einfach mal Grieß im Teig. Wir sind schon gespannt wie das schmecken wird. Leider gibt es auch einen kleinen Minuspunkt. In einigen Rezepten sind Zutaten aufgelistet die vielleicht in Italien zum Alltag gehören, aber von denen der durchschnittliche Deutsch noch nie etwas gehört hat.( z.B. Scamorza, Fontina oder Fregola Sarda) Leider steht in solchen Fällen nie dabei was das ist bzw. wo man es am besten bekommt oder ggf. durch was man es ersetzen könnte? Unser Fazit: PRO Die Rezepte können gut nachgekocht werden. Die Bilder machen Appetit auf die Cucina Italiana. CONTRA Einzelne Zutaten müssen erst einmal nachgeschlagen werden und sind eventuell schwer zu bekommen. ZUSAMMENFASSUNG Im Großen und Ganzen können wir das Buch Italienliebhaber und solche, die es werden wollen, sehr weiter empfehlen. Die Rezepte und sehr gut umsetzbar und für die ganze Familie geeignet. Unbekannte Zutaten kann man schnell im Internet nachschlagen. Wir werden noch einiges aus dem Buch kochen.

Lesen Sie weiter

ein wirklich tolles Buch, das sehr gut die Kultur des ital. Essens beschreibt. Aber es wird nicht nur rundherum erzählt, den das Essen in Italien ist ja nicht nur Nahrungsaufnahmen, sondern es ist wirklich ein eigene Kultur. Die Rezepte sind sehr gut beschrieben und ich bin mir sicher, auch wer schon viele ital. Kochbücher kennt, wird in diesem bestimmt das eine oder andere Neue erfahren können. Ein wirklich gutes Buch, das fast ein MUSS für jeden Italy-Fan ist.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.