Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Vom ersten Tag an und für immer

Lucy Hepburn

(4)
(7)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Vom ersten Tag an und für immer“ ist ein Roman für Lucy Hepburn. Dabei geht es um Nell, die anscheinend ihre Chance auf die große Liebe schon vor einigen Jahren verspielt hat. Taschenbuch: 432 Seiten Verlag: Heyne Verlag (8. September 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 345341795X Preis Taschenbuch: 9,99€ Preis eBook: 8,99€ Originaltitel: He loves me, he loves me not Klappentext Eine bittersüße Geschichte über Liebe, Loslassen und die Kunst sich selbst zu vertrauen. Nell mag ihr Leben. Wie könnte es auch anders sein, wo sie seit zehn Jahren nichts daran verändert hat. Sie führt den Blumenladen, der schon ihrer Mutter gehörte, und hat seit dem ersten Tag ihrer Studienzeit dieselben Freunde - Alex, Maria und Jason. Ihre Angestellte Olive sagt, sie ist in der Vergangenheit hängen geblieben, doch Nell meint, sie ist glücklich. So lange, bis Alex verkündet, Maria heiraten zu wollen – und Nells Herz zerbricht. Sie war doch schon so lange in ihn verliebt … Meinung Ich habe schon einige Bücher aus diesem Genre gelesen und war von diesem Cover auch sofort angetan. Mein erster Eindruck vom Klappentext und Cover war wirklich sehr gut und ich habe mich gefreut, endlich mal wieder einen Liebesroman zu lesen. Die Geschichte ist ziemlich simpel. Nell, eine in der Vergangenheit stehen gebliebene Floristik wird von ihrem besten Freund Alex völlig durcheinander gebracht, als er ihr mitteilt, dass er ihrer besten Freundin Maria einen Heiratsantrag machen möchte. Nell ist völlig schockiert, da sie doch in ihn seit der Uni verliebt ist. Leider hat sie bis heute keinen perfekten Moment gefunden, es ihm zu gestehen. Nun scheint dieser Zug für immer abgefahren zu sein. Nells Mitarbeiterin Olive bringt Nell nun auf die Idee, dass es Zeit wird, sie aus ihrem täglichen Trott herauszuholen. Ein erster Schritt soll der Verkauf ihres Blumenladens sein. Als nächstes Folgen dann diverse Dates. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein. Die Emotionen werden gut rüber gebracht. Eine super Mischung zwischen Liebe, Humor und der Suche nach sich Selbst bzw. der großen Liebe. Nell ist eine wirklich liebenswerte Protagonistin. Sie hat den Blumenladen ihrer Mutter übernommen, auch wenn sie selber viel lieber etwas mit Fotografie gemacht hätte. Ziemlich oft erschien sie mir auch etwas zu gutgläubig bzw. naiv. Nells Dates verlaufen irgendwie immer etwas anders, als sie es sich erhofft. Die Typen scheinen am Anfang wirklich richtig gute Fänge zu sein, aber am Ende stellt sich so einiges heraus. Besonders toll fand ich die Stellen mit der Gangsterfamilie. Die waren mit am besten. Nell, Jason und Alex sowie Marie sind schon seit der Uni sehr eng befreundet. Ziemlich schnell habe ich den Zusammenhang hinter der Geschichte begriffen. Nell tat mir wirklich sehr leid. Sie ist schon seit Ewigkeiten in Alex verliebt, aber sie hat sich nie getraut, es ihm zu sagen, da sie die Freundschaft nicht zerstören will. Jetzt scheint es sowieso zu spät zu sein. Die beiden werden Heiraten und Nell steht vor einer riesigen Entscheidung in ihrem Leben. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere und die Handlung war sehr schön. Leider muss ich aber sagen, dass die Wendungen bzw. Handlunge sehr vorhersehbar waren. Die spannenden Wendungen waren leider nicht ganz so spannend. Es war sehr vorhersehbar und das ende war ziemlich kurz und schlagartig. Sonst wurde alles sehr ausgeschmückt und schön beschrieben und plötzlich war Schluss. Schade. Fazit Ein sehr schöner Liebesroman mit tollen Charakteren, aber einer sehr voraussehbaren Handlung. Nell konnte mich überzeugen, aber leider war es am Ende doch sehr kurz und überblickbar. Trotzdem wurde gerade durch den Schreibstil und der humorvollen Art, der Roman eine tolle Lektüre für zwischendurch. Ein tolle Atmosphäre wurde hier geschaffen. Ich kann das Buch jeden empfehlen, der gerne eine humorvolle Liebesgeschichte liest.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: 1.) Das Cover ist in meinen Augen gelungen, da es einfach wunderschön für mich ist. Die abgebildete Personen sind sehr vertraut und mir gefällt es, dass es keine richtigen Personen sind, sondern nur schwarze "Hüllen", denn so hatte ich als ich es gelesen habe, viel Freiraum um mir dort vorne Nell vorzustellen. Wenn ich das Cover ganz betrachte, dann verliebe ich mich in dieses immer mehr, denn mir gefällt es einfach und zieht mich magisch an. Der Banner, der die Schatten der Personen umgibt sieht für mich so aus, als würde er die beiden zusammen halten und meiner Meinung nach verleiht dies dem Buchcover noch eine besondere Note Romantik. Auch farblich ist das Cover einfach toll und es ist in sich sehr stimmig. 2.) Der Schreibstil der Autorin war für mich gewöhnungsbedürftig aber als ich einmal drin war und immer weitergelesen habe um so besser kam ich mit diesem zurecht. Dazu kam, dass die Autorin sehr romantisch-verträumt schrieb, so dass es sich nach einer gewissen Zeit lesens für mich richtig gelohnt hat dieses Buch anzufordern, da es für mich die pure Abwechslung zum Fantasy Genre war. Die Handlung des Buches war für mich ein bisschen zu schmalzig, weswegen ich es öfters zuklappen musste um mich davon zu "erholen" und alles erst einmal sacken lassen musste. Aber sonst war es eine rührende Liebesgeschichte, die ich sehr gerne mochte, da sie für mich einfach eine klassische Liebesgeschichte war, so wie ich sie mir vorstelle, mit Höhen und Tiefen, mit Schockmomenten und Tränen, einfach Liebe halt. 3.) Charaktere sind viele im Buch aufgetaucht und alle sind für sich etwas besonderes gewesen, da sie alle unterschiedlicher nicht sein konnten aber ergänzten sich alle so wunderbar, dass ich sie alle, von Nell angefangen bis zu Olive hin, in mein Herz geschlossen habe. Mein Lieblingscharakter im Buch war allerdings Alex, da er auf mich eine sehr positive und anziehende Ausstrahlung hatte, welche ich von einem Buchcharakter nicht kenne aber sehr großartig fand. 4.) Ich kann im Großen und Ganzen sagen, dass dieses Buch eine wundervolle Liebesgeschichte ist, welche man definitiv gelesen haben muss. Es war für mich wieder einmal eine Reise mit Gefühl, Emotion und Liebe, nachdem ich zur Zeit ausschließlich Fantasy gelesen habe. Dieses Buch erhält von mir den Status "Empfehlenswert", da mir die Geschichte rund um Nell und ihr Leben gefallen hat und ich diese Abwechslung wieder einmal gebraucht habe.

Lesen Sie weiter

Nell Marnie ist 28 Jahre alt und hat nach dem Tod ihrer Mutter deren Blumenladen übernommen. Nell hatte eigentlich Fotografie studiert und nicht geplant, Floristin zu werden. Zusammen mit ihrer Angestellten Olive, die wie eine Schwester für sie ist, betreibt sie das Geschäft, das kaum Gewinne erzielt. Als ihr bester Freund Alex, den sie seit Kindertagen kennt, verkündet, dass er ihre beste Freundin Maria heiraten wird, ist Nell am Boden zerstört. Sie liebt ihn seit ihrer gemeinsamen Studienzeit und hatte sich nie getraut, sich ihm zu offenbaren. Jetzt scheint alles zu spät. Zu allem Überfluss muss sie auch die freudige Trauzeugin von Maria mimen und sich um Junggesellinnenabschied und Blumendeko der Hochzeit kümmern. Olive findet, dass Nell langsam genug ihrer unerfüllten Liebe nachgetrauert hat und beschließt, dass es Zeit für einen anderen Mann in Nells Leben ist. Mehr oder weniger erfolgreich arrangiert sie zufällig verschiedenste Dates für Nell und gibt sogar ohne deren Wissen eine Anzeige bei einer Partnerbörse auf. Nell dagegen beschließt nicht nur Alex endgültig aufzugeben, sondern auch das Blumengeschäft ihrer Mutter und um die Welt zu reisen, bis sie weiß, was sie mit ihrer Zukunft anstellen soll. Da kommt das Angebot von dem Geschäftsmann Stanley Stalks wie gelegen, der den Laden zu einem mehr als guten Preis erwerben möchte. Der Handlung ist leicht zu folgen, das Buch einfach geschrieben und durch die einzelnen Fettnäpfchen, in die Nell während ihrer Dates tritt, auch unterhaltsam. Trotzdem bin ich mit der naiven Protagonisten und auch der schon fast intriganten Olive nicht wirklich warm geworden. Bei ihrer verlorenen Liebe zu Alex konnte ich nicht wirklich mitfühlen, da der Charakter Alex in dem Roman für mich viel zu kurz gekommen ist. Er tauchte immer nur dann "als Retter in der Not" auf, wenn Nell dringend Hilfe wegen ihres Geschäfts brauchte. Die unfähigen Männer, die Nell datete, waren dagegen unreif und nervig. Ab der Hälfte des Buches war dann auch klar, wie sich der Roman letztendlich noch entwickeln würde, auch wenn ich zumindest von Maria noch überrascht worden bin, die nicht ganz so integer war, wie es zunächst schien. Aufgrund des Klappentextes konnte man sich als Leser bereits vorstellen, dass die Handlung des Buches nicht wirklich neu sein würde. Als romantische Lektüre mit ein paar chaotischen, humorigen Situationen, bei der man nicht viel nachdenken muss, ist "Vom ersten Tag an und für immer" einfach für Zwischendurch durchaus zu empfehlen. Allzu viel Anspruch oder überraschende Wendungen sollte man allerdings nicht erwarten.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch sprach mich zunächst vom Cover her an, da es zwar ziemlich schlicht, aber dennoch ein wenig verspielt daherkommt. Als ich dann den Klappentext las, wollte ich den Roman unbedingt lesen. Zumal mich die Figur Nell vom Klappentext her auch ein wenig an mich selbst erinnerte. Ich bin auch total schnell in die Geschichte reingekommen. Lucy Hepburn hat einen wirklich interessanten, aber auch lockeren und teilweise auch lustigen Schreibstil, der es einem leicht macht sich in die Handlung zu verlieben. Des Weiteren kann der Roman mit einer durchaus interessanten weiblichen Hauptfigur aufwarten. Nell ist an einem Punkt in ihrem Leben, an dem sie sich zwar Veränderung herbeiwünscht, insbesondere, da ihr bester Freund Alex, in den sie bereits seit ewigen Zeiten verliebt ist, ihre beste Freundin Maria heiraten möchte. Allerdings weiß sie selbst nicht so recht, wie sie dies bewerkstelligen kann. Sie lässt sich dabei von ihrer Angestellten Olive unter die Arme greifen, wenn auch nicht immer ganz freiwillig. Während sie Kontakt zu zwei unterschiedlichen Männern knüpft, gerät Nell von einem skurrilen Fettnäpfchen ins nächste. Man spürt, dass der Autorin ihre Figuren am Herzen liegen, da diese wohldurchdacht sind. Alle Figuren, bis hin zu den Nebenfiguren, haben Eigenheiten, die sie real erscheinen lassen. Sie können immer wieder überraschen, ohne unglaubwürdig daher zu kommen. Selbstverständlich gab es auch hier Charaktere mit denen ich so meine Probleme hatte, weil sie mir einfach zu andersartig waren. Allerdings trägt dies eher zum Lesevergnügen bei, als dass ich es als störend empfinden könnte. Stellenweise erinnerte mich der Roman auch ein wenig an "Ein Ja im Sommer" von Mary Kay Andrews, da die weibliche Hauptfigur auch damit kämpfen muss ihren Blumenladen am Leben zu halten, irgendwann bereit ist diesen zu verkaufen und dabei von ihrem Assistenten (bzw. hier Assistentin) betrogen wird, indem diese mit dem Gegner "anbändeln". Allerdings ist dies auch die einzige thematische Überschneidung. Beide Romane spielen in unterschiedlichen Ländern und zu unterschiedlichen Zeiten. Dies ist in jedem Fall ein Roman, mit dem man eine Vielzahl an Emotionen ausleben kann. Man lacht, leidet und fiebert mit der Nell mit. Stellenweise wollte ich Nell "in den Arsch treten" so sehr habe ich mitgefiebert. Auch wenn der Roman an einigen Stellen ziemlich vorhersehbar ist (insbesondere das Ende war mir relativ schnell klar), kann er immer wieder mit spannenden Wendungen aufwarten, die ihn in neue Bahnen lenkt. Hier wird einem auf jedem Fall beim Lesen nicht langweilig. Da ich nur wenig am Roman auszusetzen habe, bekommt er von mir gute 4 von 5 Punkte.

Lesen Sie weiter

Nell muss ihr Leben ändern! Das zumindest findet Olive, Nells Freundin und Mitarbeiterin im Blumenladen „The Blooming Thing“ und meldet sie kurzerhand auf einer Datingseite an. Allerdings liebt Nell ihr Leben, so wie es ist: Die Arbeit im Blumenladen, die eigentlich nie ihr Traumjob war, die Treffen mit ihren Freunden aus Studienzeiten jeden Freitag im Pub. Doch am meisten jedoch liebt sie Alex, ihren besten Freund seit Kinderzeiten. Der allerdings seit der Uni mit ihrer besten Freundin Maria zusammen ist. Als die beiden verkünden, bald heiraten zu wollen, bricht für Nell die Welt zusammen. Verzweifelt lässt sie sich auf Olives Kuppelversuche ein, die alle mehr oder weniger in Katastrophen enden. Retter aus der Not: Alex … Doch sie beide wissen, dass sich ihre Freundschaft ändern wird, wenn er erst mal verheiratet ist. Soll sie ihm ihre Liebe gestehen? Aber kann sie eine glückliche Beziehung zerstören mit diesem Geständnis und ihre Freundschaft gefährden? Und dann ist da noch Maria, die Braut, die auf einmal gar nicht mehr so glücklich wirkt. Oder muss Nell einfach nur genügend Frösche küssen, um den richtigen Prinzen zu finden? Lebendige und sympathische Charaktere mit ganz alltäglichen Problemen bestimmen die Geschichte um Nell: Alex, der Bodenständige und immer zuverlässige Freund; Maria, quirlig, liebenswert und mitreißend; Jason, der ewige Junggeselle und Schürzenjäger; Olive, die ihr auch schon seit Jahren eine gute Freundin ist und in dem Bemühen, Nell etwas Gutes zu tun, oft über die Stränge schlägt. Und obwohl Nells Leben bisher nicht so verlaufen ist, wie sie sich das vorgestellt hat, macht sie das Beste daraus. Dass sie ihren besten Freund Alex liebt wusste sie schon früh und eigentlich wollte sie es ihm sagen. Doch dann lernt er an einer Univeranstaltung Maria kennen und verliebt sich. Also behält sie ihre Gefühle für sich und leidet seit Jahren im Stillen darunter. Die Heiratspläne der beiden werfen sie aus der Bahn und sie ist hin und her gerissen zwischen ihrer Loyalität gegenüber Maria und ihrer Liebe zu Alex. Auch Jason ist plötzlich verändert. Er erwähnt immer wieder eine geheimnisvolle Frau – von der er aber nichts Näheres erzählen möchte. Die Zeit bis zur Hochzeit ist turbulent: Vorbereitungen, Gefühlschaos, Ablenkung durch Dates, Streitereien. Nells Leben scheint sich schneller zu ändern, als sie es sich gewünscht hätte – vor allem, da die Änderungen so gar nicht das sind, was sie sich erträumt. Und dann endet die Hochzeit auch noch in einer Katastrophe. „Vom ersten Tag an und für immer“ ist ein liebenswertes Buch über Freundschaft, Loyalität und die Liebe. Lebhaft geschrieben fühlt und träumt man mit Nell, freut sich mit ihr am Kribbeln im Bauch bei einem Date und spürt die Empörung über so manchen (schlechten) Einfall von Olive. Von Anfang an weiß man um ihre Gefühle für Alex, auf die die Geschichte aufgebaut ist. Einzig die ständige Wiederholung, dass sie nur ihn liebt und nur er der Richtige für sie ist, hat ein wenig genervt – dies wird gefühlt dreimal pro Seite erwähnt. Fazit: Eine locker erzählte und überhaupt nicht kitschig-schmalzige Liebesgeschichte, bei der der Weg zum Happy End für alle Beteiligten sehr steinig ist. Eine klare Empfehlung von mir.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Nell mag den gleichbleibenden Verlauf ihres Lebens. Seit Jahren hat sich nichts verändert, sie führt einen kleinen bescheidenen Blumenladen, der schon zuvor ihrer Mutter gehörte, seid ihrer Studienzeit ist sie mit Alex, Tanja und Jason befreundet und erlebt mit ihnen tolle und für sie erfüllende Abende in ihrem Stamm-Pub. Warum nur meint ihre Angestellte Olive, sie immer wieder aufs Neue hinweisen zu müssen, dass sie in der Vergangenheit hängen geblieben sei und es endlich an der Zeit ist aus dieser auszubrechen. Es läuft doch alles perfekt so wie es ist… Oder etwa doch nicht? Sie ist doch glücklich mit dem was sie hat, oder?! Doch ihre glückliche und zufriedene Welt bricht gemeinsam mit ihrem Herzen zusammen als Alex ihr verkündet, dass es an der Zeit ist den nächsten Schritt zu planen und den nicht wie gehofft an ihrer Seite, sondern mit Tanja. Während die Hochzeitpläne laufen und die Hochzeitsglocken immer lauter läuten, wird Nell schmerzlich bewusst, dass eine unausgesprochene Liebe nie zum Happy End führt! Meine Meinung: Vom ersten Tag an und für immer ist ein traumhafter und sehr romantischer Roman, der den Lauf des Lebens und der Liebe wiederspiegelt. Nell die Hauptprotagonistin ist eine sympathische junge Frau, die leider etwas in der Vergangenheit hängen geblieben ist. Ihrer Meinung nach läuft alles in den richtigen Bahnen, nur der Traummann an ihrer Seite fehlt. Ihre heimliche Schwärmerei zu ihrem Jugendfreund Alex, hat sie noch nie ausgesprochen, wollte sie ihre langjährige Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Doch umso schmerzlicher ist es als dieser ihr offenbart, dass er den nächsten Schritt im Leben gehen will, jedoch nicht mit ihr, sondern Tanja seiner bislang großen Liebe. Allein die Basis auf der dieser Roman aufbaut ist mit Sicherheit nicht neu erfunden worden und gibt es in unzähligen Abwandlungen zu lesen, dennoch gefällt mir die Art und Weise wie die Autorin Lucy Hepburn den Leser auf die Reise durch ihren Handlung mitnimmt. Zwar ist die Handlung in vielerlei Hinsicht vorhersehbar, aber dennoch versprüht sie einen gewissen Charme welcher den Leser an die Seite von Nell heftet und ihr Liebesdrama miterleben lässt. Trotzdem hat mich das Ende wirklich sehr überrascht und ich habe bis zum Schluss nicht an ein solches geglaubt. Jung, spritzig, flüssig und sehr bildliche empfängt der Schreibstil den Leser und macht das Buch somit zu einem einzigartigen Erlebnis. Mit viel Humor, Charme und Gefühl begleitet dieser Schreibstil den Leser durch die Handlung und kann auf ganzer Wellenlänge begeistern. Das Cover ist der absolute Hammer und ich habe mich sofort wie magisch davon angezogen gefühlt. Zusammen mit dem Klapptext konnte dieses allein schon mit voller Überzeugungskraft punkten und nach dem ich es nun beendet habe kann ich sagen, dass es nicht nur viel verspricht, sondern seine Versprechung auch voll und ganz in die Tat umgesetzt hat. Nell hat etwas leicht Altmodisches an sich und gibt sich mit den kleinen Dingen, die das Leben so für sie parat hält völlig zufrieden. Da hat es mich nicht gewundert, dass sie aus allen Wolken gefallen ist als sie von der bevorstehenden Hochzeit ihres Schwarmes erfährt. Doch nach eine kurzen Phase des Selbstmitleides ist ihr Kampfgeist geweckt und mich viel Pleiten, Pech und Pannen startet sie die Mission die Liebe für sich zu gewinnen. Olive hat zwar in gewissen Maßen nur eine Nebenrolle, doch die Angestellte von Nell war mir total sympathisch. Ihre Lebensweise ist zwar total crazy und der komplette Gegensatz von Nells, aber dennoch bringt sie es fertig sie auf die Tatsachen des Bodens zurückzuholen und ihr einen kleinen Schuppser in die richtige Richtung zu geben. Ohne Olive hätte der Handlung etwas gefehlt. Fazit: Chaotisch und romantisch sind die Eigenschaften dieses tollen Romanes und verzaubern ihn zu einer klaren Leseempfehlung. Zwar ist es in manchen Situationen sehr vorhersehbar was als nächste passiert, aber durch winzige Überraschungen und Wendungen konnte die Autorin voll und ganz bei mir punkten!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Nell mag ihr Leben. Wie könnte es auch anders sein, wo sie seit zehn Jahren nichts daran verändert hat. Sie führt den Blumenladen, der schon ihrer Mutter gehörte, und hat seit dem ersten Tag ihrer Studienzeit dieselben Freunde - Alex, Maria und Jason. Ihre Angestellte Olive sagt, sie ist in der Vergangenheit hängen geblieben, doch Nell meint, sie ist glücklich. So lange, bis Alex verkündet, Maria heiraten zu wollen – und Nells Herz zerbricht. Sie war doch schon so lange in ihn verliebt ... Erster Satz: Für Nell Marnie hatte der Valentinstag wenig mit Romantik zu tun. Meine Meinung: Bisher kann ich mich an kein Buch von Heyne erinnern, dass mir nicht gefallen hat. Bei diesem hier hatte ich aber kurz etwas Panik :D Das Cover und der Klappentext versprachen eine wundervolle Geschichte, auf die ich mich sehr gefreut habe. Doch was macht man, wenn einen das Buch so gar nicht packen will? Es war nicht langweilig oder schlecht geschrieben, aber ich wurde einfach nicht warm mit Nell... Aber ich bin froh, dass ich nicht aufgegeben habe! Denn ab Seite 80 konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen, ich begann eine Verbindung zu Nell und zu der Geschichte aufzubauen und endlich hat das Buch es geschafft mich zu fesseln! Also: Nicht aufgeben ;) Nell ist eine reizende Person. Anders kann man es kaum ausdrücken. Sie führt den Blumenladen ihrer verstorbenen Mutter weiter und trifft sich mit ihren drei alten Collage-Freunden immer wieder in der gleichen Bar. Nell ist glücklich. Oder etwa nicht? Nell beginnt daran zu zweifeln, ob sie diesen Laden wirklich will oder ob sie nicht mit der Fotografie weiter machen sollte. Sie fragt sich, an was ihr Herz wirklich hängt. Und leider muss man sagen, dass Olive einen großen Beitrag dazu geleistet hat und versucht, Nell aus ihrem Trott zu holen. Wow, ich mochte Olive sowas von überhaupt nicht und das lag nicht nur an meiner Abneigung gegen Oliven und somit ihrem Namen... Neeeein! Das lag daran, dass Olive ätzend war :D Sie hat sich so einiges erlaubt, das einfach zu viel war. Zum Ende hin hat sie Gott sei Dank die Kurve bekommen. Alle Charaktere waren letztlich perfekt gewählt und besonders Nell konnte sich zum Ende hin voll und ganz in mein Herz schleichen. Die Geschichte handelt vom Leben, von der Liebe, vom Mut sich selbst zu vertrauen, seinem Herzen zu folgen und nicht einfach nur tatenlos zuzusehen. *SPOILER* Ich muss gestehen, dass mir das Liebeseck rund um die vier ein wenig zu viel war. Aber was wirklich nicht in meinen Kopf ging war, warum Alex, der Nell anscheinend schon immer liebte, so wie sie ihn, warum ER dann Maria einen Heiratsantrag macht. Kind hin oder her. Er hat Nell nie darauf angesprochen und sie ihn auch nicht. Sowas passiert. Aber kann man sich dann dazu hinreißen lassen, einem anderen Menschen einen Antrag zu machen? *SPOILER ENDE* In das Buch muss man hineinfinden, aber wenn man das geschafft hat, dann erwartet einen eine wundervolle Reise mit Nell :) Sie ist unsicher und gleichzeitig mutig, sie ist klug und witzig und ich würde sie mir als Freundin wünschen. Ich habe zum Ende hin immer mehr mit ihr mitgefiebert und das tat ich auch bei jedem Date, dass sie hatte. Eine zauberhafte und romantische Geschichte, die einen zum Nachdenken bringt und die nötige Prise Humor beinhaltet. <3 Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar :)

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.