Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Vom ersten Tag an und für immer

Lucy Hepburn

(4)
(7)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Die Story an sich war für meinen Geschmack zwar vielleicht ein wenig zu kitschig, doch etwas anderes habe ich von einem romantischen Liebesroman nicht erwartet. Die Protagonistin Nell war mir sehr sympathisch. Sie ist bereits seit Studienzeiten in ihren besten Freund Alex verliebt, der jedoch mit ihrer besten Freundin Maria zusammen ist. Als er ihr offenbart, dass er Maria heiraten möchte und diese Nell dann auch noch bittet die Trauzeugen zu mimen, beschließt Nell sich nach anderen Männern umzuschauen, um über Alex hinwegzukommen. Im Laufe ihrer verschiedenen Dates tritt sie in einige Fettnäpfchen, die die Geschichte äußerst unterhaltsam machen. Der Verlauf der Handlung war sehr vorhersehbar, man sollte also mit keinen großen Überraschungen rechnen. Nell war mir an manchen Stellen ein wenig zu naiv und verträumt, sodass sie ab und an ein wenig langweilig wurde, doch andere Charaktere wie die aufgeweckte Olive haben das dann wieder wett gemacht. Mit Alex konnte ich leider nicht wirklich warm werden, da er etwas kurz kommt und eigentlich keine große Rolle spielt, weil er nicht besonders oft auftaucht. Die eher nervigen Männer mit denen Nell sich trifft, haben demnach meiner Meinung nach zu viel Aufmerksamkeit bekommen. Trotz alldem habe ich sehr mit der Protagonistin mitgelitten und ich habe mich des Öfteren gefragt, wie viel sie denn noch ertragen kann und wieso die Charaktere sich das antun. Zum Cover muss ich leider sagen, dass es mich überhaupt nicht anspricht und ich es auch ehrlich gesagt nicht sonderlich schön oder spektakulär finde. Hätte ich das Buch in einer Buchhandlung gesehen, wäre ich wahrscheinlich nicht mal auf die Idee gekommen mir den Klappentext durchzulesen, doch ich bin froh es getan zu haben. An den eher verträumt-leichten Schreibstil der Autorin musste ich mich erst gewöhnen, zumal das Buch auch aus der 3. Person geschrieben ist, doch von Kapitel zu Kapitel bin ich immer besser reingekommen und schließlich hatte ich überhaupt keine Schwierigkeiten mehr und konnte das Buch flüssig und innerhalb kürzester Zeit durchlesen. Das Ende kam ein wenig zu plötzlich und hätte ruhig ein wenig genauer beschrieben werden können, da das Buch ziemlich abrupt endet. Ich hätte gerne ein wenig mehr darüber erfahren, wie es den verschiedenen Figuren ergeht. Fazit: Ein romantischer Roman mit einigen lustigen und amüsanten Stellen, der zwar sehr vorhersehbar ist, aber mich trotzdem sehr gut unterhalten konnte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.