Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Herz verspielt

Simone Elkeles

Die "Herz verspielt"-Trilogie (1)

(5)
(7)
(3)
(1)
(1)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Leider enttäuschend

Von: Amira Sch.

03.08.2014

Herz verspielt ist der Auftakt zu einer weiteren Reihe der beliebten Jugendbuchautorin Simone Elkeles. Ich hatte bisher noch kein Buch von ihr gelesen und war sehr gespannt, vor allem weil viele Leser von der Du oder...-Trilogie so begeistert waren. Leider muss ich sagen, dass mich die Geschichte um Ashtyn und Derek sehr enttäuscht hat. Schon nach den ersten Seiten hat mich der Schreibstil der Autorin gestört. Die Art, wie sie die Jugendlichen sprechen, bzw. denken lässt, finde ich sehr unauthentisch und übertrieben. Auch der Handlungsverlauf mutet irgendwie grob und unausgearbeitet an, was wirklich schade ist, denn die eigentliche Idee eines Mädches, das Football spielt, finde ich sehr spannend. Mir gelang es nicht richtig, eine Verbindung zu den Charakteren und ihren Emotionen aufzubauen und deswegen habe ich keinen wirklichen Zugang zu der Geschichte bekommen. Wirklich spannend fand ich das Buch auch nicht, dazu war es zu vorhersehbar. Das ist nun sicherlich auch bei vielen anderen Jugendbüchern dieser Art der Fall, bei denen ich allerdings darüber hinweg sehen konnte, weil es unterhaltsame Geschichten mit tollen Charakteren waren. Ashtyn und Derek sind in den Grundzügen eigentlich nett gestaltet, aber meiner Meinung nach zu oberflächlich. Dass Ashtyn sich von ihrem Freund rumschubsen lässt, passt nicht wirklich zu ihrem Charakter als starke junge Frau, die sich ihren Platz in einer Jungenfootballmannschaft erkämpfen musste. Einige Details haben mir trotzdem sehr gefallen, wie zum Beispiel Ashtyns Skittles-Sucht und die Tatsache, dass sie allergisch gegen lila Lebensmittelfarne ist. Bitte mehr davon, die Charaktere waren insgesamt zu glatt und brauchen Ecken und Kanten um glaubwürdig zu wirken! Insgesamt vergebe ich für diese Geschichte nur einen Stern, weil ich das Lesen aufgrund der Schreibweise und den unglaubwürdigen Zügen anstrengend fand. Die Handlung an sich hat Potenzial, welches aber nicht umgesetzt wurde.

Lesen Sie weiter