Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Play on

Mick Fleetwood, Anthony Bozza

(4)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 18,99 [D] inkl. MwSt. | € 18,99 [A] | CHF 27,00* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung zum Buch: Ich kannte die Band vorher gar nicht und auch Mick Fleetwood sagte mir bis dato gar nichts, doch die Autobiografie eines Rockstars fand ich trotzdem interessant. Besonders da Mick Fleetwood durch seine Legasthenie stark eingeschränkt war. Sehr gut am Buch gefiel mir, dass die Anfangszeit, so auch seine Kindheit ausführlich beschrieben wurde. Ich erfuhr zum Beispiel, dass Mick ein begeisterter Lerner war und sich für viele Bereiche interessierte, er die Schule in England jedoch wegen seiner starken Lern- und Merkschwäche abbrach. Zu seinem Glück konnten die Lehrer auf seiner Waldorfschule damit umgehen und unterstützten ihn bezüglich seines musikalischen Talents. Auch seine dunklen und nicht so rosigen Zeiten in der späteren Vergangenheit ließ er nicht aus. Er steht zu seinen Skandalen, wie zu seinen Alkohol- und Drogenexzessen, beschreibt sich nun jedoch als jemand, der seinen Kindern und Enkeln heute ein Vorbild sein möchte. Ich erfuhr weitere Dinge aus seinem Privatleben, wie zu seinen Ehefrauen und auch wie es mit der Band weiterging. Dabei wurden auch schlechte Erlebnisse nicht ausgelassen, wie Auseinandersetzungen innerhalb der Band oder mit dem externen Management. So bekam ich auch als Nicht-Kennerin ein klares Bild von ihm und seiner Band. Um so interessanter dürfte es für Fans der Band sein, so viel über die Entstehung der Band zu erfahren. Mein Fazit: Das Buch ist eine gelungene Autobiografie, was ich als Nicht-Kennerin der Band und von Mick Fleetwood sage. Es führt mich gut durch die Welt von Mick und das von seinen schweren Anfängen bis zu seinem heutigen, erfolgreichen Leben als Rockstar. Dazu hatte ich bei keiner Stelle das Gefühl, ich hätte eine Wissenslücke und bräuchte mehr Hintergrundwissen, um das Buch zu verstehen und auch Spaß beim Lesen zu haben.

Lesen Sie weiter

Von der Liebe zur Musik

Von: Claudia Paganini aus Innsbruck

03.03.2015

Mick Fleetwood, Drummer und Mitbegründer einer der erfolgreichsten Band der Siebzigerjahre erzählt von seinem Leben: zwischenmenschlichen Desaster, Drogen- und Alkoholexzesse, gefundene und gebrochene Freundschaften und Liebesbeziehungen. Vor allem erzählt er mit zahlreichen Details und persönliche Erinnerungen von seiner unsterblichen Leidenschaft zur Musik. Songs wie »Go Your Own Way« und »Don’t Stop« waren Hymnen in den Siebzigerjahren und haben eine Musik, die bis heute Menschen in der ganzen Welt bewegt, entwickelt. Mick Fleetwoods ganz persönliche Sicht seines Lebens mit Rock- und Bluesmusik ist nicht die definitive Geschichte von Fleetwood Mac zeigt aber, „wie die Band, die mir alles bedeutet hat, mich prägte“ – so Fleetwood in der Einleitung. Der unter einer schweren Lese- und Rechtschreibstörung (Dyslexie) leidende Mick Fleetwood formte 1967 Fleetwood Mac mit dem Gitarristen und Sänger Peter Green als Bandleader. Als dieser wegen LSD-Probleme die Band verließ, änderte sich der Musikstil der Band vom Blues hin zu Rock- und Pop. Das war das Rezept zum Erfolg. Mehrmals drohten sie zu scheitern, aber in den 40 Jahren ihres Bestehens haben Fleetwood Mac Musikgeschichte geschrieben. Der Drummer mit dem einzigartigen Rhythmusgefühl berichtet von Drogenexzessen und zerstörerischen zwischenmenschlichen Konflikten, die auch in vielen Songs zum Vorschein kommen. Am Schluss seiner spannenden Erzählung resümiert Fleetwood: “Ich bin immer noch da und schätze mich glücklich.“ Das kommt aus jeder Seite des Buches heraus. Es ist unterhaltsam und leicht zu lesen, faszinierend und auch informativ. Fast 400 Seiten mit vielen Fotos, die den Leser fesseln und eine großartige Zusammenfassung eines Musikerlebens anbieten! Unbedingt lesenswert!

Lesen Sie weiter

Fleetwood Mac

Von: Steffi Glücklederer aus Oschersleben

25.01.2015

Ich fand das Buch sehr interessant, zumal die Band sehr bekannt war und ist. Die Geschichte um die Band zu begreifen war aufregend und spannend. Die Musik spielt natürlich in dem Buch die größte Rolle, aber eben nicht nur, auch persönliche Episoden und Erlebnisse kommen nicht zu kurz. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen und hatte beim Lesen viel Spass.

Lesen Sie weiter

Play on

Von: B. Lenzen

25.01.2015

Mick Fleetwood blickt auf sein Leben zurück, sein Leben, das nun seit 1967 bestimmt wird durch die Musik und durch den Rhythmus, den er als Drummer der Band „Fleetwood Mac“ vorgegeben hat. Obwohl die Zusammensetzung der Band immer wieder wechselte, blieb sie doch bis heute immer erfolgreich. Wie erfolgreich Fleetwood Mac ist, zeigt sich an den Verkaufszahlen ihrer Tonträger. Sie verkauften mehr als die Beatles und die Rolling Stones zusammen. Mick Fleetwood gibt uns einen tiefen Einblick in sein Leben. Dabei ist es ihm wichtig, nicht nur über bekannte Fakten zu reden, sondern darüber, wie ihn das Leben mit der Band und die Musik geprägt haben. Er erzählt aber nicht nur über seine Erfolge, sondern auch über all die dunklen Zeiten in seinem Leben. Seine Dyslexie (Lese- und Rechtschreibstörung ) verhinderte schon früh Lernerfolge und so verließ er die Schule ohne Abschluss. Dafür träumte er von einer Musikerkarriere. Wie bei vielen Bands gab es auch bei Fleetwood Mac Zeiten, in denen Sex, Drugs and Rock 'n' Roll das Leben bestimmten. Seine verzweifelte Liebe beeinflusste die Musik und die Musik hatte Einfluss auf die Beziehungen. Obwohl es Skandale en masse gab, ist er heute geläutert und will nicht an seinen Exzessen gemessen werden, sondern an der Musik, denn über allem stand stets die Leidenschaft zur Musik. In Szene gesetzt wird die sehr persönliche Biographie von Anthony Bozza. Packend und authentisch ist die Geschichte zu lesen und sehr unterhaltend. Viele Fotos aus dem privaten Bestand der Bandmitglieder unterstreichen die Story eindrucksvoll. Nicht viel Neues, aber sehr persönlich.

Lesen Sie weiter

Ein Musikerleben

Von: Volker Fieseler

21.12.2014

Eine großartige Zusammenfassung eines Musikerlebens bis zur heutigen Zeit. Jede Epoche von Fleetwood Mac wird ausführlichst beleuchtet und er räumt auch mit ein paar Ammenmärchen auf,die der Band immer unterstellt wurden. Unbedingte Kaufempfehlung !!!!!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.