Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Dunkler Donnerstag

Nicci French

Psychotherapeutin Frida Klein ermittelt (4)

(11)
(5)
(2)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

top

Von: Diana Jacoby aus Bretten

21.02.2015

Obwohl es sich bei dem vorliegenden Thriller bereits um den vierten Band mit der Psychotherapeutin Frieda Klein handelt, kann er ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Er ist in sich abgeschlossen und stimmig. Doch zuerst kurz zur Geschichte: Frieda Klein erhält Besuch von ihrer ehemaligen Klassenkameraden Maddie Capel. Maddie macht sich Sorgen um ihre Tochter und bittet Frieda um Hilfe. Rebecca, Madrids Tochter, willigt nach einigem Zögern ein und besucht Frieda. Sie berichtet ihr eine Vergewaltigung und erzählt, dass ihre Mutter die ganze Sache herunterspielen möchte und ihr nicht glaubt. Frieda erlebt ein Dejavu, denn genau Rebecca Erlebtes hatte sie vor 23 Jahren selbst erlebt. Und auch ihre Mutter hat ihr nicht geglaubt. Was jedoch am grausamsten ist, ist der Satz, den der Täter sowohl bei Frieda als auch Rebecca gesagt hatte: "Komm gar nicht erst auf die Idee, es jemandem zu erzählen, Süsse. Kein Mensch wird dir glauben." Frieda begibt sich auf Spurensuche und muss die Vergangenheit aufarbeiten. Auf ca. 450 Seiten zieht das Autorenehepaar Nicci Gerard und Sean French, den Leser immer tiefer in eine sehr emotionale Geschichte. Eine Geschichte, die nicht nur eine physische sondern auch psychische Grausamkeit beherbergt. Sowohl die Charakteren, als auch die Örtlichkeiten, sind so detailliert dargestellt, dass man sich als Leser ohne Umwege, direkt in das Geschehen einlegen kann. Ja, man lebt die Geschichte stellenweise mit. Man kann die seelischen Qualen an einigen Stellen nahezu spüren. Von mir gibt es für dieses Buch glatte 5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟

Lesen Sie weiter

Ich war sehr froh, in dieser Serie weiter lesen zu dürfen und ich muss sagen , mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es gibt nicht viele Serien, die es schaffen, mich auf die weiteren Teile zu freuen, die Serie um Frieda Klein schafft das sofort. Diesmal verschlägt es Frieda in ihre Jugend und in ihre Heimat zurück. Als nämlich eines Tages eine Schulfreundin vor ihr steht und sie bittet, sich unbedingt deren Tochter anzusehen, da sie irgendwie Probleme hat und Frieda doch bitte ihr helfen soll. Irgendwann stellt sich heraus, dass das Mädchen vergewaltigt wurde, aber keiner glaubt ihr, bis auf Frieda. Die Mutter will alles vertuschen und ist der Meinung, sie denkt sich das nur aus - und dann begeht die Tochter Selbstmord. Alle glauben dem Ganzen, das Mädchen war labil, so musste es kommen. Nur Frieda weiss genau - hier hat jemand gemordet - der Vergewaltiger! Doch auch Frieda glaubt keiner. Da macht sie sich auf den Weg in ihre alte Heimat Braxton und ermittelt auf eigene Faust. Immer wieder überlegt man als Leser, wer der Vergewaltiger und Mörder ist, als dann klar ist, es muss jemand aus dem unmittelbaren Umkreis sein, kann man einfach nicht erkennen, wer dies sein soll. Immer wieder wird der Leser in die Irre geleitet und immer wieder kommen neue Tatsachen ans Licht. Die Geschichte fand ich von daher richtig spannend und keineswegs langweilig. Die Idee, Frieda in die Vergangenheit zu schicken ging mir recht nahe, und ich habe mit ihr mitgelitten. Die Charaktere haben mir alle gut gefallen und wurden sehr schön beschrieben - man hatte sofort mit einigen einen guten Draht und mit einigen konnte man sich nicht anfreunden - so wie es von Nicci French wohl auch angedacht war. Von Friedas bisherigen Leben in London hat man in diesem Buch etwas weniger gelesen, da kam auch der Ermittler Malcolm Karlsson wirklich zu kurz. Aber damit konnte ich leben, war doch der Plot ihrer Vergangenheit spannend genug. Wie bereits die vorherigen Bände ist auch dieser ein Krimi der leiseren Art, trotzdem richtig spannend! Fazit Bereits die ersten 3 Bände konnten mich voll überzeugen und auch dieser 4. Band lässtda nicht nach - klasse! Nun freue ich mich bereits auf den nächsten und hoffe, dass ich nicht zu lange darauf warten muss!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.