Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Vegetarisch für Einsteiger

Diane Dittmer

(7)
(5)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | € 7,99 [A] | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Nun, ich koche nicht viel mit Fleisch und kenne mich da eigentlich auch wenig aus, aber es schummelt sich trotzdem immer irgendwie in Form von Speckwürfeln, Faschiertem oder so in meinen Speiseplan. Also dachte ich mir, ich probiere es mal mit einem simplen vegetarischen Kochbuch für Anfänger und habe ein solches auch in „Vegetarisch für Einsteiger“ von Diane Dittmer gefunden. Es ist kein außergewöhnlich gestaltetes Kochbuch, man findet aber alles an seinem gewohnten Platz: übersichtliche (und ausreichende) Mengenangaben, ein gut strukturierte Schritt-für-Schritt Kochanleitung und auch einige Tipps für Kochen und alternative Serviervorschläge. Also eignet sich das Buch nicht nur gut für Menschen wie mich, die Ideen für einfache vegetarische Speisen suchen, sondern auch generell für Kochanfänger. Denn die Speisen sind tatsächlich einfach zuzubereiten und was mir wichtig ist, kommen relativ gut ohne exotische Zutaten, die man womöglich nur für dieses eine Gericht braucht und dann ewig rumstehen hat, aus. Das Einzige was mir in dem Buch fehlt: Nährwertangaben. Nachgekocht habe ich als erstes das Kohlrabigratin. Da muss ich zugeben, dass ich mich nicht ganz ans Rezept gehalten habe und gleich vorweg einiges geändert habe. Aber allein für die Idee Kohlrabi in ein Gratin zu verwandelt fand ich Spitze (und echt gut!), denn bis jetzt habe ich das Gemüse eigentlich hauptsächlich roh gegessen. Die Mais-Zucchini-Plätzchen sind auch ganz gut geworden und im Grunde ein Palatschinkenteig in den man das Gemüse untermischt. Eine simple und sehr nette Idee. Mein Highlight aber waren definitiv die mit Spinat und Quinoa gefüllten Paprika. Das ist richtig gut geworden und kann ich mir auch sehr gut als ein Essen für Gäste vorstellen. Kommt sicher wieder auf den Tisch. Also für alle die mal schnell etwas Einfaches, Vegetarisches auf den Tisch zaubern wollen, kann ich dieses preiswerte Kochbuch echt empfehlen.

Lesen Sie weiter

Ich befasse mich schon etwas länger mit dem Thema "Vegetarisch kochen", allerdings habe ich das Gefühl bekommen recht wenig Abwechslung in meinen Gerichten zu haben. Mein Hintergrundgedanke war also durch dieses Kochbuch aufs Neue inspiriert zu werden und meine Kenntnisse, was die vegetarische Küche betrifft erweitern zu können. Dies konnte ich jedenfalls. Ich bin sehr begeistert wie viele und vor allem auch einfache vegetarische Gerichte einem das Buch bietet. Ich bin nun wieder inspiriert Neues auszuprobieren und auch verschiedenste mir bereits bekannte Zutaten neu zu kombinieren und zu servieren. Selten lese ich in einem Kochbuch die Einleitung, aber hier habe ich das getan. Diese ist super informativ und auch lehrreich. Gerade für Menschen die sich neue mit dem Thema vegetarisch Kochen beschäftigen ist dieses Buch und die entsprechende Einleitung eine sehr große Hilfe. Ich bin sichtlich angetan und kann es nur wärmstens empfehlen.

Lesen Sie weiter

Als hätte es das Bloggerportal gewusst, dass ich noch Pak Choi und Tofu in meinem Kühlschrank habe, hat sich dieses Buch in meinem Briefkasten eingefunden. Schon beim ersten Durchblättern habe ich ein Rezept für diese beiden Sachen gefunden, das ich umsetzen wollte. Am Ende ist es nicht ganz so geworden, wie im Rezept, aber meine Eigenkreation könnt ihr am Dienstag auf dem anderen Blog nachlesen. Schon der Einband des Buches ist unglaublich hochwertig und toll. Es gibt Menschen, die streicheln über solche Einbände erstmal drüber weg. So wie ich. Die Aufmachung des Buches gefällt mir wirklich gut. Anfangs bekommt man als Einsteiger einen kleinen Einblick, was genau Vegetarisch eigentlich bedeutet und auf welche Lebensmittel man da am besten zurück greifen kann. Durch Wochenpläne, die man nutzen kann, aber nicht muss, kann man sich bewust auf vegetarische Rezepte einstellen. Es gab zwar auch durchaus ein paar Rezepte, mit denen ich so gar nichts anfangen konnte, aber man muss ja auch nicht alles mögen. Alles in allem werde ich darauf bestimmt noch mehr probieren, als nur die Abwandlung des Pak Choi - Gerichtes. Ausserdem habe ich die Anfangsseiten als sehr informativ empfunden und Hintergründe und Informationen bekommen, die ich noch nicht komplett wusste. Empfehlen kann ich das Buch auf jeden Fall und das nicht nur für Einsteiger.

Lesen Sie weiter

Schon der Einband des Buches ist unglaublich hochwertig und toll. Es gibt Menschen, die streicheln über solche Einbände erstmal drüber weg. So wie ich. Die Aufmachung des Buches gefällt mir wirklich gut. Anfangs bekommt man als Einsteiger einen kleinen Einblick, was genau Vegetarisch eigentlich bedeutet und auf welche Lebensmittel man da am besten zurück greifen kann. Durch Wochenpläne, die man nutzen kann, aber nicht muss, kann man sich bewust auf vegetarische Rezepte einstellen. Es gab zwar auch durchaus ein paar Rezepte, mit denen ich so gar nichts anfangen konnte, aber man muss ja auch nicht alles mögen. Alles in allem werde ich darauf bestimmt noch mehr probieren, als nur die Abwandlung des Pak Choi - Gerichtes. Ausserdem habe ich die Anfangsseiten als sehr informativ empfunden und Hintergründe und Informationen bekommen, die ich noch nicht komplett wusste. Empfehlen kann ich das Buch auf jeden Fall und das nicht nur für Einsteiger.

Lesen Sie weiter

Das Kochbuch ist genau zum richtigen Zeitpunkt bei mir angekommen. Vor kurzem habe ich entschlossen, dass ich (so gut es geht) vegetarisch leben möchte und war für ein paar fleischlose Rezeptideen zum Einstieg sehr dankbar. Das Kochbuch von Diane Dittmer ist nicht nur mit einem hochwertigen Hardcover Einband ausgestattet, sondern weiss auch durch ein modernes, farbiges und peppiges Design im Innern zu überzeugen. Das Buch ist sehr übersichtlich und leicht verständlich aufgebaut und lädt durch ansehnliche Foodfotos zum Nachkochen der Mahlzeiten ein. Zum Einstieg sind ein paar hilfreiche Tipps für Veggies enthalten, die vermutlich vor allem für Neulinge wie mich nützlich sind. Die Autorin erläutert nicht nur die wichtigsten vegetarischen Zutaten, die es gibt, sondern gibt auch Ratschläge, welche "Top Ten Lebensmittel" jede*r Vegetarier*in in seinem Vorratsschrank aufbewahren sollte. Anschliessend zeigt sich mit zwei beispielhaften Wochenplänen auf, wie man einige der Rezepte aus dem Kochbuch miteinander kombinieren kann, um von einer guten Vorratshaltung profitieren zu können. Ich selbst habe mich, wie immer, dazu entschieden, mir auf eigene Faust ein paar Rezepte zum Nachkochen auszusuchen. Die Rezeptkategorien sind jeweils selbsterklärend und logisch unterteilt worden. Man kann zwischen "Snacks & Brotaufstrichen", "Blitzrezepten", "Suppen & Eintöpfen", "Aufläufe & Gratins", "Pasta, Reis & Co" und "Süssen Verführungen" wählen. Ich habe mich diesmal für die "Mais-Zucchini-Plätzchen", den "Fenchelgratin" und die "Salatzherzen mit Kapern-Zitronen-Vinaigrette" entschieden. Die Ergebnisse könnt ihr wie immer auf den Fotos sehen. Während der Salat mich geschmacklich nicht so richtig überzeugen konnte und eher langweilig geschmeckt hat, fand ich die Gemüseplätzchen hingegen fantastisch. Der Fenchelgratin war mal was Neues, aber leider geschmacklich auch nicht so 100%ig überzeugend und etwas fade. Insgesamt sind die Rezepte leider eher für grossere Haushalte ausgelegt und enthalten relativ viele verschiedene Zutaten, was für meinen kleinen Singlehaushalt natürlich nicht ganz optimal ist. Die Rezepte sind aber sehr vielfältig und abwechslungsreich, so dass man viele neue Inspiratonen für Kochideen sammeln kann. Obwohl mich nicht jedes ausprobierte Rezept geschmacklich überzeugen konnte, werde ich sicher noch mehr Rezepte nachkochen und hoffen, dass der nächste Versuch ein Glückstreffer ist. Fazit: Ein ansprechendes vegetarisches Kochbuch, das vor allem für Veggie-Neulinge (wie ich es einer bin) empfehlenswert ist, um einige abwechslungsreiche, fleischlose Rezeptideen zu sammeln. Geschmacklich hat mich nicht jedes nachgekochte Rezept überzeugt, dafür war aber auch ein Mahlzeit darunter, die ich sicher noch mehr nachkochen werde. Für mich trotz allem ein empfehlenswertes Kochbuch für vegetarische Haushalte. Von mir gibt es wohlwollende 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Im Buch werden einfache, leckere Gerichte dargestellt und deren Zubereitung einfach und kurz erklärt. Die Zutaten sind einfach zu bekommen und auch nicht unerschwinglich. Enthalten sind Rezepte für alle Jahreszeiten und mit saisonalen Zutaten. Ich persönlich hätte den im Buch enthaltenen Ernährungsplan nicht gebraucht; er ist allerdings gerade für Einsteiger/ Umsteller wichtig, um Mangelerscheinungen zu vermeiden. Es ist für jeden etwas enthalten. Die Zubereitungszeiten sind kurz, was es vor allem im Alltag erleichtert schnell und gesund zu kochen. Ein nettes Kochbuch für Einsteiger, die Anregungen und Ideen suchen.

Lesen Sie weiter

Zum Ende dieses Jahres möchte ich euch noch dieses Kochbuch vorstellen. Ich finde, es passt gerade ganz wunderbar. Wir befinden uns ins den letzten Zügen des Weihnachtsfests und zumindest bei uns zu Hause wurde üppig und reichhaltig gekocht. Ich habe nicht mal alles verwendet, was vorgesehen war, etliches liegt noch immer im Tiefkühlschrank. Und nach diesen Tagen des Schlemmens, die hin und wieder durchaus okay sind, regt sich bei mir der Wunsch nach einigen fleischlosen Gerichten. Mit viel frischem Gemüse. Gemüse gibt es bei mir sowieso jeden Tag, aber ich freue mich immer über neue Inspirationen. Das ist übrigens auch einer meiner Vorsätze für 2019, ich möchte ganz bewusst mehrere Tage in der Woche auf Fleisch verzichten. Ist besser für mich und für die Umwelt. Deswegen kommt dieses Kochbuch wie gerufen. Es beinhaltet über 70 vegetarische Gerichte für jeden Tag. Ein Wocheneinkaufsplaner hilft bei der Organisation. Zusätzliche "Blitzvarianten" und Zutaten-Austausch-Tipps helfen bei der praktischen Umsetzung. Ein vegetarisches Kochbuch, auch für Fleischesser! Zu einem wirklich günstigen Preis! Auf 128 Seiten findet man schnelle und vielseitige Rezepte, die mit gängigen Zutaten leicht nachzukochen sind. Ideal für Menschen mit wenig Zeit! Auf den ersten Seiten gibt es zunächst allgemeine Informationen. Warum eine vegetarische Ernährung so gesund ist, warum man saisonale und regionale Produkte (möglichst in Bioqualität) bevorzugen und welche Lebensmittel man auf jeden im Vorrat haben sollte. Sogar die erforderliche Küchengrundausstattung wird erklärt. Aber ab Seite 18 geht es direkt zu den Rezepten, die alle schön fotografiert sind und Lust aufs Ausprobieren machen. Die Aufteilung ist wie folgt: - Snacks & Brotaufstriche (kleine Gerichte, Salate, Auftstriche) - Blitzrezepte (Salate, aus der Pfanne, aus dem Topf, aus dem Wok, aus dem Backofen) - Suppen & Eintöpfe (internationale Rezeptideen, bodenständige Gerichte aus der heimischen Küche) - Aufläufe & Gratins (mit Gemüse, mit Hülsenfrüchten, mit Pasta) - Pasta, Reis & Co. (Nudelgerichte, Risotto, Pilaw, Couscous) - Süsse Verführungen (Parfaits, Soufflés, süße Aufläufe, Crumbles, Süßspeisen) Ich habe mir mit kleinen Haftnotizen schon einige Rezepte markiert, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Orangen-Grapefruit-Salat mit Edelschimmelkäse, Mais-Zucchini-Plätzchen mit Dip, Spitzkohleintopf mit Möhrenklösschen und Spaghetti mit grünen Bohnen, Kartoffeln und Parmesan, sind nur ein paar davon. Wer sich im neuen Jahr öfters vegetarisch ernähren möchte, findet hier viele Ideen zum wirklich kleinen Preis.

Lesen Sie weiter

Vegetarisch für Einsteiger von Diane Dittmer. Gesund und lecker ohne Fleisch und Fisch. Mit Wocheneinkaufsplaner, der hilft, stressige Einkäufe in letzter Minute zu verhindern. Schnell und stressfrei gesunde Leckereien zubereiten. Wenn man doch nicht alle Zutaten zur Hand hat, helfen Blitzvarianten und Zutaten-Austausch-Tipps aus der Misere. Beim Titel weiß man gleich, was einen erwartet, das Gericht auf dem Cover sieht lecker aus. Zu Beginn gibt es Infos zu Zutaten, zum Einkauf und zur Lagerung. Es folgen Beispielpläne für eine Woche inklusive Einkaufsliste. Die Rezepte sind verständlich erklärt und enthalten eine Zubereitungszeit. Ab und zu gibt es Tipps zu den Rezepten, ab und zu auch Varianten. Die Rezepte enthalten gewöhnliche Zutaten und sind für jeden Tag geeignet. Die Bilder sind super toll und machen Appetit und Lust das Rezept nachzukochen. Ein tolles Kochbuch mit vielen neuen Inspirationen und Ideen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.