Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Lockruf der Finsternis

Sherrilyn Kenyon

Dark Hunter-Serie (12)

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Sin war einst ein mächtiger sumerischer Gott, bis er seine Macht an Artemis verlor und zum Dark Hunter wurde. Er lebt nur noch um seine Rache zu bekommen. Doch dann tauchen gefährliche Dämonen wieder auf und gieren nach Menschenfleisch. Die Menschheit kann nur Sin retten, dafür muss er nur dem Feind trauen. Der erste Satz hat mich schon abgeholt und ich musste die Geschichte einfach lesen. Wow, was für eine Geschichte, voller Spannung, Action, Intrigen, Leidenschaft und Liebe. Gefesselt verfolgt man die Geschichte von Sin und Kat und kann das Buch nicht aus der Hand legen. Auf jeder Seite passiert irgendetwas neues und man will wissen was dabei herauskommt. Alte Bekannte tauchen auf und auch neue Charaktere kommen dazu. Manche liebt man, andere könnte man darauf verzichten. Sin erinnert mich an einen Mann der zu lange hinter einem Ziel her ist und vergessen hat etwas Anderes zu fühle und zu wohlen. Kat ist eine Frau, die man nur lieben kann. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und kann sich verteidigen. Beiden durchleben mit einander und alleine - ein Gefühlschaos, Intrigen, Verrat und gleichzeitig Vertrauen und Liebe. Ich konnte von diesem Buch nicht genug bekommen.

Lesen Sie weiter
Von: tigerbaer aus Karlsruhe

23.05.2016

Mit „Lockruf der Finsternis“ geht die Dark Hunter-Reihe von Frau Kenyon bereits in die 12. Runde. Ich liebe diese Reihe wirklich sehr, wobei ich ehrlich gestehen muss, dass mich Band 11 und nun auch Teil 12 nicht so vom Hocker gehauen hat, wie die anderen Teile. Aber bei so umfangreichen Reihen ist eine gewisse „Dürre-Periode“ wohl normal, bei den Black Daggern habe ich ähnliches auch schon erlebt ;-) In „Lockruf der Finsternis“ bekommt Katra (bekannt aus „Gebieter der Träume“) ihren eigenen Auftritt. Von der Göttin Artemis wird sie beauftragt, den Dark Hunter Sin zu töten. Katra, die auf besondere Weise mit Artemis verbunden ist, befolgt den Befehl der Göttin nicht willkürlich und macht sich erst einmal auf die Suche nach ihrem „Opfer“. Sie trifft Sin mitten in einem Kampf auf Leben und Tod an und wird neugierig. Erst ein Mal beobachtet sie Sin und entdeckt überraschende Seiten an diesem tödlichen scheinenden Mann. Sin führt einen aussichtslosen Kampf und will doch nicht aufgeben. Als ihm Katra begegnet sieht er sofort die Verbindung zu seiner Erzfeindin und sieht eine Gelegenheit zur Rache. Dann kommen den beiden ihre Gefühle in den Weg… Schlußendlich laufen alle Dark Hunter-Geschichten nach einem ähnlichen Strickmuster ab, so auch hier. Die Entwicklung zwischen Sin und Katra hat mich relativ schnell viel weniger interessiert, als die Nebenschauplätze. Hier ruht dieses Mal ein großer Teil der Geschichte auf Acheron, einer ganz zentralen Figur im Dark Hunter-Universum. Für mich waren diese Einblicke hochinteressant und machen Lust auf Acherons eigene Geschichte, die – wenn ich richtig gerechnet habe –theoretisch irgendwann 2015 auf deutsch erscheinen müsste. Der Rest von „Lockruf der Finsternis“ wirkte stellenweise ein bisschen arg „zusammen geschustert“, aber ich liebe diese Reihe trotzdem und auch Sin und Katra haben sich ihren Platz in meinem Leserherz erobert =)

Lesen Sie weiter