Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Hebt die Titanic!

Clive Cussler

Die Dirk-Pitt-Abenteuer (3)

(1)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

ACHTUNG! Spoiler! In diesem Buch geht es um dass, was die Menschen von je her gefesselt hat: Katastrophen. Neben der menschlichen Tragödie der Titanic, die im Jahr 1912 während ihrer Jungfernfahrt unterging, spielt in diesem Roman auch ein bestimmtes Erz eine Rolle: Byzanium. Mit deren Hilfe versuchen die Weltmächte die Herrschaft zu erlangen und so wohl die mächtigste und zerstörerische Bombe zu erschaffen, die es je gegeben hat. Ein Weltlauf mit der Zeit beginnt, in der sowohl die USA wie auch die UdSSR versuchen, sich diesen Rohstoff zu eigen zu machen. Dieser Rohstoff ist so selten, dass es keine Vorkommen davon mehr gibt, bis auf die Menge, die sich auf der Titanic befindet, die ausreichen würde, um die Erde zu zerstören. Dieser wurde einst auf der Insel Nowaja Semlja im Einflussbereich der Sowjetunion gefunden und unter Lebensgefahr abgebaut und außer Landes gebracht. Der Mensch, der diesen gewaltigen Kraftakt durchgeführt hatte war ein Mann namens Bigalow. Er hatte seiner Zeit das Byzanium auf die Titanic in Sicherheit gebracht und war mit ihm untergegangen! Der junge Marineoffizier Dirk Pitt wird beauftragt, den Russen zuvorzukommen und die untergegangene Titanic mit ihrer wertvollen Fracht zu finden und zu bergen. Es geht um das sizilianische Projekt und deren Erfolgt. Es gelingt tatsächlich, dass fast unmenschliche. Dirk Pitt findet die Titanic und hebt sie. Was er jedoch nicht findet, ist das Byzanium. Lediglich die letzten Worte des Toten Bigalow wird er finden: „Gott sei Dank für Southby“.

Lesen Sie weiter

In Clive Cusslers erstem Bestseller und Dirk Pitts drittem Einsatz geht es um das bekannteste Schiffswrack - und dessen Ladung. Diese kann in den 80er Jahren einen dramatischen Wendepunkt im Kalten Krieg bedeuten. Doch davon wissen beide Seiten. Schnell scheint es zu einem heißen Konflikt zu kommen, den Pitt zu vereiteln sucht. Spannend und komplex baut Cussler seine Geschichte auf. Im Vergleich zu aktuelleren Romanen treten deutlich mehr Personen aus vielen verschiedenen Bereichen der Regierung, Privatleuten, Ökonomen usw. auf. An actiongeladenen Nonstop-Abenteuern mangelt es nicht, doch sind diese vergleichsweise selten zu neueren Werken mit Co-Autoren. Dafür gibt es deutlich mehr Politik und hintergründige Plots. Die Verknüpfung der diversen Handlungsstränge klappt ausgezeichnet. Obwohl manche Charaktere überzogen wirken, ist das Gesamtbild doch stimmig und der Leser kann sich auf eine spannende Geschichte freuen.

Lesen Sie weiter

Das Buch ist zwar typisch clive cussler jedoch an ein paar Stellen etwas verwirrens. Der Teil in der Geschichte wo es sich um die Bergung der Titanic handelt, ist gut und spannend geschrieben. Da tritt auch Dirk Pitt in Aktion mit seiner ganz eigenen Art. Der andere Teil rund um die Geschichte des Byzaniums und den Russen war erwas verwirrend - alle gegen alle da blickt man irgendwie nicht mehr durch. Der Schreibstil konnte auch hier wieder überzeugen allerdings gibt es vom Inhalt definitiv bessere stories

Lesen Sie weiter