Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Die Schwestern des Lichts - Das Schwert der Wahrheit

Terry Goodkind

Das Schwert der Wahrheit (2)

(5)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Da wir hier die Fortsetzung vom ersten Band "Das erste Gesetz der Magie" haben, werde ich nicht genauer auf den Inhalt eingehen. Die Geschichte hier setzt nahtlos an den ersten Band an. Nachdem mich der erste Band so von sich überzeugt hatte, war klar das auch "Die Schwestern des Lichts" bei mir einziehen muss. Und wieder mal war ich begeistert. Der Schreibstil ist auch hier wieder grandios. Wir haben wieder neue Völker, Kulturen, Religionen und neue Orte der riesigen Fantasywelt kennen gelernt, die Terry Goodkind wunderbar durchdacht, erschaffen hat. Es war wieder bezaubernd und genauso wie im ersten Band brutal. Ich liebe die Echtheit der Charaktere und die vielen Facetten. Es gab neben den alt bekannten, auch neue Charaktere die ich zum Teil schrecklich und zum anderen Teil total sympathisch fand und direkt ins Herz geschlossen habe. Band zwei der "Das Schwert der Wahrheit- Reihe" hat mal wieder gezeigt, wie riesig die Welt ist und wie wenig wir über sie noch wissen und ich freue mich unglaublich, mit den nächsten Bänden, wieder einen Teil mehr davon zu entdecken. Der Folgeband der Reihe, steht dem ersten Band in nichts nach. Ich freue mich auf mehr.

Lesen Sie weiter

Toller zweiter Band

Von: hooksbooksbuecher

15.03.2022

Der erste Band der Schwert der Wahrheit Reihe hatte mich damals schon nach den ersten Zeilen in seinen Bann gezogen. Es war Fantasy vom feinsten ,und hatte mich geärgert das ich diese Reihe nicht schon viel eher begonnen habe. Bin ehrlich, hatte immer Respekt vor der Länge der Bücher. Mittlerweile habe ich Band 2. den ich vom @bloggerportal als Rezensions Exemplar erhalten habe, vielen Dank dafür noch mal, 😊📖 gelesen und geliebt. Es geht mit den Protagonisten dort weiter wo der erste Band endete ,und es war irgendwie so als trifft man sich mit alten Freunden wieder. Jeder Charakter entwickelt sich auf interessante Weise weiter und das war echt toll mitzuerleben. Richard ist übrigens mein absoluter lieblings Charakter. Der Part der Schwestern des Lichts war sehr interessant. Wer von Ihnen meint es ehrlich, wer spielt ein falsches Spiel. War mir da selber nicht gleich sicher und genau das hat mir sehr gut gefallen . Band 2. war eine grandiose Fortsetzung die ich nur jedem Fantasy Liebhaber ans Herz legen kann. Durch den tollen Schreibstil von Terry Goodkind fliegt man förmlich durch die 1376 Seiten ,und jetzt schon freue ich mich sehr mit dem dritten Band fortsetzen zu können.

Lesen Sie weiter

Inhalt Richard hat über seinen Vater triumphiert- der machtgierige Darken Rahl ist tot! Doch aus dem Sieg erwächst eine neue, allumfassende Bedrohung: Im Schleier zwischen der Welt der Lebenden und dem Reich der Toten hat sich beim Kampf zwischen Vater und Sohn ein gefährlicher Riss aufgetan. Und nun droht der dunkle Hüter der Unterwelt in die Welt der Lebenden zu wechseln und alles zu vernichten… Meine Meinung: Teil 2 schließt direkt an Teil 1 an, das gefällt mir immer sehr gut. Doch trotzdem wird natürlich immer mal wiederholt, was denn im vorherigen Band geschehen ist - und das oft zu ausschweifend. Dazu muss man aber auch sagen, dass ich die Bücher direkt hintereinander weggelesen habe, meine Erinnerungen waren also noch ziemlich frisch;) Allgemein bin ich fasziniert von der Welt! Wir erforschen noch weitere, bisher unbekannte Teile, tauchen tiefer in das Magiesystem ein und wachsen mit Richard. Die Verstrickungen und Hintergsind grandios und ergeben ein fantastisches Konstrukt, das es sich zu entdecken lohnt. In diesem Teil geht es teilweise sehr brutal und wild zu, aber auch andere Emotionen kommen nicht zu kurz. Fazit: Ich liebe diese Reihe!❤️Der flüssige, mitreißende Schreibstil lassen einen durch die Seiten fliegen und über die ein oder andere Wiederholung hinwegsehen. Die Wendungen kommen überraschend, die Charaktere und Schauplätze sind so vielseitig, dass ich jedes Mal erstaunt bin, wenn wieder ein komplett neuer Aspekt der Welt offenbart wird. Das Buch ist spannend und lässt einen zum Fan werden. Die Reihe ist ein absolutes Muss für alle Highfantasy-Liebhaber! 5/5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Lesen Sie weiter

Auch Band 2/11 der Reihe „Das Schwert der Wahrheit“ zeigt deutlich, welch gigantisches Fantasy-Universum Terry Goodkind hier erschaffen hat. Eingeflechtet in die tolle Entwicklung der Protagonist*innen wird die Geschichte, aufgrund der diversen Handlungsstränge und der genialen Charaktere, immer interessanter. Die Entwicklung von Richard ist grandios, die Überlegungen und Hintergründe … ein Wahnsinnskonstrukt. Die Umsetzung dieser Ideen macht die gesamte Geschichte so extrem authentisch und prachtvoll. Ich mochte auch den zweiten Band der Reihe irrsinnig gerne – auch wenn er an der einen oder anderen Stelle Längen hat, die zwar nicht stören, aber für mich auch nicht nötig gewesen wären (sprich: überdetaillierte Beschreibungen bzw. Wiederholungen). Je tiefer man in diese Welt eintaucht, desto mehr Gefühl bekommt man für diese „buchige Galaxie“, die in Goodkind’s Kopf zu leben scheint. Er arbeitet mit so vielen Details: TOP!! Auch hier jagt wieder ein Highlight das nächste und ich fand es zwischendurch richtig nervig, dass ich aufhören musste zu lesen, weil mir schon die Augen zufielen oder ich auch wusste, dass ich am nächsten Tag doch im Büro nicht einschlafen sollte. ;-)))) FAZIT: auch für Band 2 von meiner Seite ein Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Die Reise unserer Gefährten aus dem ersten Band geht weiter. Es scheint zunächst das Richard, Kahlan und Zedd all ihre angestrebten Ziele erreicht haben. Doch dem ist nicht so, denn ohne es zu wissen hat Richard einen großen Fehler begangen und dieser bleibt auch nicht lange unentdeckt. Der Schleier der Richards Welt mit der Unterwelt trennt hat einen Riss und das bedeutet nichts gutes. Denn mit dem Hüter taucht eine neue Gefahr auf gegen die Darken Rahl noch harmlos war. Und auch in diesem Band wird man als Leser sofort wieder in die Geschichte hineingezogen und erlebt zusammen mit Richard, Kahlen und Zedd ein wahres Wechselbad der Gefühle. War es im ersten Band schon schlimm was man zum Beispiel Richard angetan hat, so ist es hier noch mal eine Spur schlimmer. Ich habe den Eindruck gehabt, das dieses mal Kahlan für sie richtig übel läuft. Wieso dem so ist mag ich nicht verraten. Was mir persönlich gut gefallen hat war aber, das hier das Buch mit Richard, Kahlan und Zedd jedem Charakter einzeln folgt, denn jeder hat hier seine eigene Geschichte zu erzählen. Während zum Beispiel Richard nun seiner Gabe Herr zu werden lernen soll, steht für Kahlens Heimat einiges auf dem Spiel. Selbst Zedd hat mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen und die Lage erscheint allgemein recht aussichtslos. Ich war bis zum Ende von der Geschichte gefangen und hab mit allen dreien mitgelitten und mit gefiebert. Auch in diesem Band war es wieder genauso wie schon im ersten Teil. Magie wie man sie sich wünscht, starke Gegner, eine Handlung voller Wendungen und mit meinen inzwischen liebgewonnenen Charakteren. Ich fand zum Beispiel das Volk der Schlammenschen richtig toll. Die einzelnen Figuren waren interessant und haben mich so noch ein Stück tiefer in die Handlung hineingezogen. Vor allem Chandalen, der sich zu Beginn nicht gerade über Kahlan und Richard erfreut zeigte. Und natürlich die im Titel erwähnten Schwestern des Lichts, bei denen ich nicht sofort wusste wer von ihnen ein falsches Spiel spielt bzw was sie vorhaben. Sowas mag ich wenn man nicht gleich alle Absichten kennt. Zudem konnten mich Charaktere überraschen bei denen ich gedacht hätte, das sie komplett anders wären. Das passiert mir nicht sehr oft, aber wenn dann macht es das nochmal interessanter für mich. Ich fand die Schwestern klasse. Teils fanatisch und teils skrupellos wie sie ihrem Schöpfer folgen. Zumindest ein Großteil der Schwestern die keine anderen Pläne hat. Ja ich höre schon wieder Leute über den ausschweifenden Schreibstil jammern, aber das ist nun mal in Fantasy so das man es mit längeren Beschreibungen etc zu tun hat. Es ist kein Jugendbuch bei dem die Liebe im Vordergrund steht und man schnell durch die Seiten stürmen muss. Ja, auch mir war es ab und zu ein wenig zuviel was wiederholt wurde, aber das kann ich einfach akzeptieren oder überlesen. Und meiner persönlichen Meinung nach passt das ganz gut zum Buch. Auch ist der Schreibstil leicht und flüssig zu lesen. Für mich hat Terry Goodkind jedenfalls erzählerisch wieder eine interessante und spanende Geschichte erschaffen die mich ans Buch gefesselt hat. Fazit: Ich liebe diese Buchreihe einfach hier bekomme ich Fantasy wie ich sie mir immer wünsche, Magier, starke Charaktere eine tolle nicht immer vorhersehbare Handlung mit Wendungen und Überraschungen. Auch die Erzählsprache gefällt mir sehr gut, ich mag es Orte beschrieben zu bekommen die ich mir dann so gut vorstellen kann als wäre ich schon einmal selbst dagewesen. Dieser Teil war richtig spannend und ich wollte das Buch kaum aus den Händen legen. Richard, Kahlan und Zedd sind mir schon so ans Herz gewachsen das ich die nächste Geschichte mit ihnen kaum erwarten kann.

Lesen Sie weiter

Eine absolute Herzensreihe!

Von: bibliophiler_booknerd

28.05.2021

Terry Goodkind hat sich mit Das erste Gesetz der Magie einen Platz in meinem Herzen erobert, mir Freunde geschenkt, mit denen er ziemlich oft nicht gut umgeht, aber auch mit dem 2. Band hat er mein Herz zum Leuchten gebracht. Sein Schreibstil ist wunderbar flüssig zu lesen, sodass ich förmlich durch die Seiten geflogen bin und trotzdem nicht wahrgenommen habe, wie die Zeit vergangen ist. Die Geschichte war anders als Band 1, um einiges brutaler, wilder, aber auch hier schlug mir manchmal das Herz bis zum Hals, meine Finger zitterten beim Umblättern der Seiten, hat mich aus vollem Herzen lachen, weinen oder triumphieren lassen. Die Geschichte dreht sich zwar auch sehr viel um die Bedrohung, die Gefahr, aber deutlich weniger als Band 1. In diesem Band steht eher Richards Entwicklung im Fokus, obwohl natürlich noch etliche ylSeiten für Kämpfe, Krieg, Verzweiflung und Intrigen übrig geblieben sind. Der Autor hat auf jeden Fall eine gute Mischung gefunden. Terry Goodkind geht nicht zimperlich mit unseren Lieben um. Er stellt Ihnen Herausforderungen, versucht sie zu brechen, aber doch wachsen sie immer wieder über sich hinaus, lernen dazu oder fällen schwierige Entscheidungen, die ihnen das Herz brechen. Im ersten Moment bin ich wie vor den Kopf gestoßen, wenn er Grausamkeiten geschehen lässt, aber am Ende weiß ich immer warum. Er ist nicht willkürlich grausam und genau das mag ich an den Büchern. Sie sind unberechenbar, aber vereinen auch Gegensätze. Liebe und Hass, Gnade und Verrat, Misstrauen und Vertrauen. Goodkind bringt mich dazu Charaktere in mein Herz zu schließen, die ich vorher verabscheut habe und erzählt die Geschichte neuer Freunde, die ich ebenfalls in mein Herz schließen muss. Er zeigt, dass man niemanden aufgrund seines Auftretens verurteilen soll, wenn man nicht seine Geschichte kennt! Ich habe jede Einzelne, der 1374 Seiten geliebt und freue mich schon sehr auf Band 3. Einige Bedrohungen haben sich gelöst, andere warten noch im Hintergrund, strecken ihre Klauen nach Richard, Kahlen, Zedd, Adie, Chase uns Co. aus. Es fühlt sich an als würden wir erst am Anfang stehen, hätten einen Teilsieg errungen, aber was kommt, könnte noch viel schlimmer sein. Außerdem kann ich es kaum erwarten zu erfahren, wie sich Richard weiterentwickeln wird, wohin seine Reise führt. Ich vergebe 5/5 Sterne und bin glücklich, dass sich die Reihe zu einer meiner Lieblingsreihen entwickelt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.