Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Strawberry Summer

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

War ganz schön

Von: Mella
05.03.2015

Klappentext/Inhalt: Sonne, Strand und Meer wünscht sich Rory neben ihrem Sommerjob. Als "Mädchen für alles" wird sie ihre Ferien bei der wohlhabenden Familie Rule in den legendären Hamptons verbringen. Doch es kommt alles anders: Die verwöhnte Tochter des Hauses macht ihr das Leben schwer, und sobald Rory Connor, den Sohn, kennenlernt, ist es um sie geschehen. Die Rules halten Rory allerdings nicht gerade für den richtigen Umgang für ihren Nachwuchs. Und Rory steht plötzlich vor der Entscheidung: Kämpft sie um ihre große Liebe, oder verschwindet sie und kehrt in ihr altes Leben zurück, als sei nichts gewesen? Meine Meinung: Endlich hatte ich mal wieder Lust einen Sommer-Roman zu lesen. Ich habe mich schon total auf diese Geschichte gefreut, da sich der Klappentext richtig gut anhört. Deshalb hatte ich auch einige Erwartungen an das Buch aber leider wurden diese nicht wirklich erfüllt. Rory will den Sommer über von ihrer Mutter weg. Deshalb will sie den Job >Mädchen für alles< bei den Rules machen. Außerdem ist dieser Job in den Hamptons und jeder will dort einfach hin. Als sie dort ankommt, ist aber alles etwas anders. Sie muss sich mit der verwöhnten Tochter Isabel zu Recht kommen. Neben der Tochter gibt es auch noch Connor. Zu ihm fühlt sie sich sofort hingezogen aber wird sie jemals gut genug für ihn sein? Werden die beiden eine Zukunft haben? Das müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden. Leider hatte ich stellenweise immer wieder Probleme mit Rory. Sie ist total tollpatschig und kommt in Situationen die einfach nur peinlich sind. Dies hat mich oft gestört. Außerdem ist sie einfach zu schüchtern für diesen Job. An manchen Stellen hätte ich sie mir etwas taffer gewünscht. Dieses Buch ist nicht nur aus der Sicht von Rory geschrieben sondern auch von Isabel. Sie muss den Sommer über wieder bei ihren Eltern verbringen. Darauf hat sie nur wenig Lust. An einem heißen Sommertag lernt sie den charmanten Mike kennen. Die beiden kommen sich immer näher und es ist eine wirklich tolle Geschichte um die beiden. Zu Isabel konnte ich eine bessere Verbindung aufbauen. Sie ist zwar etwas verwöhnt, hat aber echt so einige Probleme und als sie dann auch noch ein Familiengeheimnis aufdeckt, wird ihre komplette Welt auf den Kopf gestellt. Die Idee dieses Buches ist auf jeden Fall toll aber leider hatte ich damit einige Schwierigkeiten. Zum Einem geht es im Klappentext um Rory aber sie ist für mich nicht wirklich die Hauptperson in diesem Roman. Eigentlich geht es in diesem Roman um Isabel und ihren Sommer. Die Liebesgeschichte rund um Isabel war viel intensiver Geschrieben und man hat viel mehr miterlebt als die von Rory. Dies fand ich irgendwie total schade, da der Klappentext etwas anderes vermuten lässt. Deshalb war ich an vielen Stellen auch etwas verwirrt und konnte die Geschichte nicht so gut aufnehmen wie erhofft. Fazit: Die Idee ist wirklich toll aber leider konnte ich mit der Umsetzung nicht so viel anfangen. Zum Einem war in dem Buch Isabel die Hauptperson und nich Rory (so wie es im Klappentext angegeben wird). Zum Anderem geht es vor allem um die Liebesgeschichte von Isabel und Mike und nicht von Rory und Connor. Das fand ich an manchen Stellen etwas schade. Die Geschichte rund um Isabel und Mike hat mir ganz gut gefallen aber mit so etwas habe ich absolut nicht gerechnet. Bewertung: Cover: 4/5 Klappentext: 2,5/5 Inhalt: 3/5 Schreibstil: 3/5 Gesamtpaket: 3,5/5 3,5 von 5 Sterne

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.