Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Hummelhörnchen - Zaubern müsste man können!

Sehr süßes Kinderbuch über Freundschaft

Von: hollysbuchblog
23.05.2018

(0) Klappentext: Einhörner? Das sind doch diese zierlichen Zauberwesen in Pferdegestalt, die es schon lange nicht mehr gibt!? Falsch! Natürlich gibt es Einhörner! Das stellt auch Lenja fest, als der winzige Möpp dahergeflattert kommt. Einhorn Möpp ist allerdings kein bisschen zierlich, sondern ziemlich pummelig. Und ständig pupst er. Weil er eindeutig zu viel Süßigkeiten futtert! Außerdem ist es mit seinen Zauberkünsten nicht sehr weit her. Was für ein Heidendurcheinander sorgt ... Doch nur, wenn Möpp richtig zaubern lernt, kann er zurück ins Goldwolkenland zu den anderen Einhörnern! Ob Lenja ihm dabei helfen kann? Meine Meinung: Man ist ja immer ein Stückchen Kind, egal wie alt man wird. Dieses zuckersüße Kinderbuch über das Einhorn Möpp hat mich ein Stückchen in die Kindheit versetzt. Eine fantasievolle Geschichte über die Freundschaft zwischen einem Einhorn, das nur Lenja selbst sehen kann, und der kleinen Lenja. Die Illustrationen von Catherine Gabrielle Ionescu sind wunderschön und zeigen das kleine Einhorn wirklich von seiner schönsten Seite. Das Kinderbuch ist für Erstleser perfekt geeignet. Fazit: Auch als fast 20-jährige hatte ich wirklich ein paar schöne Lesestunden und kann es wirklich nur weiterempfehlen. Im Juli kommt ein weiterer Teil rund um den kleinen Möpp raus.

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.