Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Sterben

Schwerer, aber lohnenswerter Einstieg

Von: Katharina
10.11.2017

»Anfang 2017 wagte ich mich an eine Buchempfehlung, die schon lange im SUB schlummerte: „Sterben“ von Karl Ove Knausgård. Einerseits ist der Titel schon etwas abschreckend. Andererseits ist allein dieser erste Teil der geplant sechs-bändigen Selbstreflexion fast 600 Seiten stark – wenn man nicht weiß, was einen erwartet, ein guter Prokrastinationsgrund. Der Einstieg hat es mir schwer gemacht, mich mit dem Buch anzufreunden. Knausgård ist so direkt und entblättert sich so unumwunden vor dem Leser, dass es mir zu schnell ging. So einen nahen Einblick in das Leben, Denken und Fühlen eines Menschen zu erhalten, ist nicht immer einfach. Trotzdem las ich weiter und wurde immer mehr in das Buch gesogen. Mit der Zeit konnte ich die Autobiografie ausblenden und den Roman genießen: Mit toller Sprache, gutem Stil und einfach einer berührenden Story. (...)«