Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Sexy Dirty Touch

Erfrischende Liebesgeschichte für zwischendurch

Von: Bücherwurmღ
23.10.2017

REZENSION Sexy Dirty Touch (7 von 10 Bücherwurmherzchen) Clay Kincaid ist nicht nur ein überaus hilfsbereiter Barbesitzer, sondern auch ein ziemlich heißer Bad Boy mit einer schlimmen Vergangenheit. Als Samantha ihm das erste mal begegnet, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Doch Samantha hat an diesem Abend andere Probleme als ihre Gefühlswelt. Da sie der einzige Nachkomme des Jamieson-Familienunternehmens ist, versucht ihr Vater ihr die Firme und dazu auch noch seinen absoluten Wunschschwiegersohn anzudrehen. Doch Samantha hat andere Pläne für Ihre Zukunft und entzieht sich deshalb den Fängen ihres Vaters indem sie von zu Hause flüchtet. Als Konsequenz darauf, dreht ihr Vater ihr den Geldhahn zu. Nun muss Samantha lernen, auf eigenen Beinen zu stehen und dabei könnte ihr ein Job in Clay‘s Bar sehr weiterhelfen. Und da Clay die arme, gut aussehende Samantha nicht einfach abweisen kann, gibt er ihr einen Job und lässt sie bei sich wohnen. Doch diese Entscheidung zieht schon sehr schnell Folgen nach sich. Denn die Beiden können der Anziehungskraft nicht widerstehen. Dabei ist es doch Clays letzter Wille, ein so unschuldiges Mädchen wie Samantha, in seine schmutzige Welt hineinzuziehen. Als ich laß, dass es in dem Buch um ein reiches Mädchen geht, dass das erste mal in ihrem Leben für Geld arbeiten muss, dachte ich mir zuerst: Oje, Zickenalarm! Aber weit gefehlt! Denn Samantha entspricht so gar nicht dem Klischee und ist trotz allem eher bodenständig und liebenswürdig. Und auch Clay ist nicht ein knallharte Junge, sondern eher eine Mischung, die ich „liebenswerter Bad Boy“ nennen würde 😊 Da das Buch immer wieder aus beiden Sichten geschrieben ist, bekommt man als Leser ziemlich schnell einen guten Überblick über die Gefühle und Beweggründe der Beiden. Der leichte, lockere Schreibstil lockt einen, immer weiterzulesen, weshalb man das Buch dann doch ziemlich schnell durch hat. Trotz all der großen Unterschiede zwischen den beiden Hauptcharakteren, bekam es die Autorin hin, dass die Chemie zwischen Clay und Samantha perfekt stimmt. Allerdings fand ich dass das Buch trotz all der guten Punkte eher eine Geschichte für zwischendurch ist. Meiner Meinung nach, liegt die Spannung - obwohl es auch leichte Krimiansätze hat - immer ziemlich tief. Trotzdem ist das Buch ein gelungener Auftakt für eine Trilogie. Es macht Lust auf mehr, ist lustig und leicht erotisch (aber das verrät der Titel und das Cover ja eigentlich schon von selbst 😉) .

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.