Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Gus & ich

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Mehr Bilder als Text, aber sehr liebevoll gestaltet

Von: Manuela Darre aus Wuppertal
11.10.2014

Ich habe das Buch sofort durchgelesen und war sehr fasziniert. Ich finde, auch ältere Kinder, egal ob Jungen oder Mädchen, werden ihre Freude an diesem Buch haben. Die Geschichte über die gemeinsame Liebe zur Musik von Enkelsohn und Opa wirkt fesselnd und bewegend. Sie erzählt von Keiths ersten Begegnungen mit Musikinstrumenten durch den Opa Gus und wie er später zum erfolgreichen Musiker wurde. Dazu die überaus liebevolle und großzügige Illustration des Buches sorgte bei mir dafür, dass ich es gar nicht wieder aus den Händen legen wollte. Es sind Bilder von Orten rund um London, Zeichnungen von Sehenswürdigkeiten, Noten und Musikinstrumenten, sehr schön. Sie greifen wahre Begebenheiten auf und Orte, die Keith mit seinem Großvater besuchte. Eigentlich gibt es fast mehr Bilder als Text, was toll ist für Kinder. Sie lieben Bilder. Und dieses Buch wird ganz sicher nicht langweilig. Am Ende des Buches gibt es Platz, um selbst Noten für eine eigene ausgedachte Melodie einzutragen. Das Buch ist qualitativ hochwertig gefertigt. Es handelt sich um eine wahre Begebenheit, was das Buch authentisch und besonders lesenswert macht. Dieses Buch ist wie ein kleiner Schatz, etwas ganz Besonderes, weil es irgendwie anders ist, aber einfach richtig toll. Vielleicht findet sich manches Kind in der Geschichte wieder und entdeckt dadurch selbst die Liebe zur Musik? Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen werden sehr schön dargestellt, so dass man sich beim Lesen und Betrachten einfach wohl fühlt.