Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Jane Austens Geheimnis

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Rezension zu "Janes Austens Geheimnis" von Charlie Lovett

Von: MiniMixi
10.10.2016

Der Roman "Jane Austens Geheimnis" wurde von Charlie Lovett geschrieben und erschien 2016 im Goldmann-Verlag. Das Buch hat 410 Seiten und spielt in England. Es gibt 2 Zeitstränge, der Erste spielt gegen Ende des 18. Jahrhunderts und der Zweite in der Gegenwart. Sophie Collingwood ist unsere Hauptprotagonistin. Sie kommt einem lange verborgenem Geheimnis auf die Spur und bringt sich dadurch in unvorstellbare Gefahr. Thema dieses Buches ist unter anderem, wie man mit Geheimnissen umgehen und vorallem, wem man davon erzählen sollte. Sophie Collingwood liebt Bücher über alles. Sie hat eine sehr enge Beziehung zu ihrem Onkel Bertram, der ein leidenschaftlicher Büchersammler ist. Plötzlich passieren mehrere Dinge, die Sophie schockieren, skeptisch machen und vor ein Rätsel stellen. Denn es tauchen gleich 2 Männer auf, die beide ein Buch suchen, von dem Sophie noch nie etwas gehört hat. Als Antiquariatsangestellte fängt sie natürlich sofort an zu recherchieren und findet Dinge heraus, die besser unentdeckt geblieben wären. Als Sophie merkt, dass sie sich in großer Gefahr befindet, ist es bereits zu spät. Kann sie sich und dieses große Geheimnis retten? Findet es heraus und lest dieses Buch! Empfehlen würde ich das Buch durchaus auch jugendlichen Lesern, denn es ist zwar spannend, aber nicht brutal oder ähnliches. Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen. Der Einstieg war etwas schleppend und ich brauchte eine Weile, bis ich in der Geschichte drin war. Die letzten 2/3 des Buches wurden dann mit jeder Seite spannender und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Idee, diese 2 Zeitstränge miteinander zu verbinden fand ich sehr gut und auch echt super umgesetzt. Wäre der Anfang genauso spannend gewesen wie die Mitte und das Ende, hätte dieses Buch auf jeden Fall 5 Sterne bekommen. Jeder Jane Austen Fan wird mit diesem Buch auf jeden Fall Spaß haben. Aber auch Leser die eine spannende Geschichte suchen, können beruhigt zu diesem Buch greifen. Die Liebesgeschichte wurde nicht groß aufgezogen, also ist es auch für Leser empfehlenswert, die keinen Liebes-Kitsch mögen. Dieser wundervolle Roman bekommt von mir 4 von 5 Sternen.