Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Nachmittage

Feines kleines weißes Buch mit tollem Inhalt

Von: Iris Schneider
14.09.2022

Ein schlichtes weißes Buch, in dem so viele feine Geschichten stecken: In seinem neuen Erzählband schreibt Ferdinand von Schirach insgesamt sechsundzwanzig Kurzgeschichten, Gedichte, kurze Gedanken oder auch Randnotizen. Sie handeln oft aus dem Lebens des Erzählers, von dem man annehmen kann, dass es Herr von Schirach selbst ist, der von Lesereisen, von Begegnungen mit besonderen Menschen oder kurzen Affären erzählt. Auch aus dem Leben namhafter Persönlichkeiten erfährt der Leser die eine oder andere Anekdote. Teilweise haben mich die Erzählungen ein bisschen atemlos zurückgelassen, denn man ist gar nicht gefasst auf die manchmal tragischen Episoden. Aber ich wurde auch oft überrascht von der Wendung einer Erzählung in die Richtung, die ich gar nicht geahnt hätte. In besonders guter Erinnerung sind mir Kapitel zwei, die Geschichte von Isabella Duncan, die Geschichte aus Kapitel acht und aus Kapitel sechzehn geblieben. Faszinierend, wie der Autor in kurzer und knapper Erzählweise den Punkt der Geschichte immer trifft. Ein herausragender Geschichtenerzähler. Ich habe ‚Nachmittage‘ ratzfatz an einem Nachmittag gelesen, aber die Geschichten spuken noch immer in meinem Kopf herum. Besser geht es nicht, oder?

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.