Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Crown and Bones - Liebe kennt keine Grenzen

Zwiegspalten

Von: books.with.jenny
31.05.2022

𝗖𝗼𝘃𝗲𝗿 - 5⭐/5⭐ 𝗜𝗻𝗵𝗮𝗹𝘁 - 3.5⭐/5⭐ 𝗩𝗶𝗯𝗲𝘀 - 3.5⭐/5⭐ 𝗟𝗘𝗦𝗘𝗘𝗠𝗣𝗙𝗘𝗛𝗟𝗨𝗡𝗚 - 4⭐ "𝙳𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝙷𝚞𝚗𝚐𝚎𝚛𝚗𝚍𝚎𝚗 𝚞𝚗𝚍 𝚅𝚊𝚖𝚙𝚢𝚛𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗ü𝚋𝚎𝚛𝚐𝚎𝚝𝚛𝚎𝚝𝚎𝚗, 𝚑𝚊𝚜𝚝 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗 𝙼ä𝚗𝚗𝚎𝚛 𝚖𝚒𝚝 𝙼𝚊𝚜𝚔𝚎𝚗 𝚊𝚞𝚜 𝚍𝚎𝚛 𝙷𝚊𝚞𝚝 𝚂𝚝𝚎𝚛𝚋𝚕𝚒𝚌𝚑𝚎𝚛 𝚞𝚗𝚍 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚜𝚒𝚌𝚑𝚝𝚜𝚕𝚘𝚜𝚎 𝙺𝚛𝚎𝚊𝚝𝚞𝚛𝚎𝚗 𝚐𝚎𝚔ä𝚖𝚙𝚏𝚝 𝚞𝚗𝚍 𝚋𝚒𝚜𝚝 𝚍𝚒𝚛 ü𝚋𝚎𝚕 𝚐𝚎𝚜𝚒𝚗𝚗𝚝𝚎𝚗 𝙰𝚝𝚕𝚊𝚗𝚝𝚒𝚊𝚗𝚎𝚛𝚗 𝚖𝚒𝚝 𝚂𝚝ä𝚛𝚔𝚎 𝚞𝚗𝚍 𝙼𝚞𝚝 𝚐𝚎𝚐𝚎𝚗ü𝚋𝚎𝚛𝚐𝚎𝚝𝚛𝚎𝚝𝚎𝚗, 𝚍𝚒𝚎 𝚒𝚑𝚛𝚎𝚜𝚐𝚕𝚎𝚒𝚌𝚑𝚎𝚗 𝚜𝚞𝚌𝚑𝚎𝚗", 𝚏𝚕ü𝚜𝚝𝚎𝚛𝚝𝚎 𝚎𝚛. "𝚅𝚎𝚛𝚐𝚒𝚜𝚜 𝚗𝚒𝚎, 𝚠𝚒𝚎 𝚏𝚞𝚛𝚌𝚑𝚝𝚕𝚘𝚜 𝚍𝚞 𝚋𝚒𝚜𝚝." Band 3 der gehypeden Reihe um Poppy und Casteel legt nochmal einen Zahn zu. In den Ereignissen, den Wendungen, aber auch bei den knisternden Momenten zwischen der Jungfräulichen und dem dunklen Prinzen. Auch, wenn wir ihre Rollen nun kennen ... Oder? Was stark auffällt ist die Darstellung von Poppy und Casteel - denn während 1. eine immer bedeutendere Rolle einzunehmen scheint, habe ich gerade hier gemerkt, wie er in ein Licht rückt, der dem von Band 1 leider nicht mehr gerecht wird. Mir fehlte der durchsetzungsvermögende, der düstere einnehmende Part von ihm. Er wirkte mehr wie ein Mann, der völlig unter dem Pantoffel seiner Frau zu sein scheint. Dessen Meinung nicht so viel wert ist wie die seiner Partnerin. Und das finde ich ehrlich gesagt sehr schade. Denn trotz dessen liebe ich die Verbindung zwischen ihnen. Die Bedeutung, die Tiefe, ja, auch das Knistern - aber auch Letzteres hat in Band 3 mehr Auftritte bekommen, die in meinen Augen nicht unbedingt nötig waren. Poppys Darstellung war ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig für mich, denn obwohl ich durchaus verstehe und es gelungen finde, wie wir mehr und mehr über die "wahre Penellaphe" erfahren, wird es ab einem gewissen Punkt irgendwie... zu viel? Als würde sich wirklich alles nur um sie drehen. Und wenn man all die anderen tollen Nebencharaktere beachtet, finde ich das etwas schade. Die überraschenden Wendungen, gerade zum letzten Viertel des Buches hin, fand ich grandios, packend und extrem einnehmend. Doch genau diese Punkte habe ich in den Seiten davor doch etwas vermisst. Dennoch finde ich, trotz der genannten Kritikpunkte, dass Band 3 einen Tick stärker war als sein Vorgänger. Und meine Hoffnungen sind hoch, dass wir in der Fortsetzung wieder mehr von dem Hawke sehen, der er eigentlich ist 🖤

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.