Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Das Spiel – Es geht um Dein Leben

Toller Auftakt

Von: star.guardian.sarah
11.02.2022

Nachdem ich bereits den Folgeband "Die Nacht" von 𝐽𝑎𝑛 𝐵𝑒𝑐𝑘 gelesen hatte (kann auch unabhängig gelesen werden), war ich umso neugieriger, ob dieser Auftakt mit dem Highlight mithalten kann.  "𝑫𝒂𝒔 𝑺𝒑𝒊𝒆𝒍" schildert das erste Aufeinandertreffen der beiden Ermittler Inga Björk und Christian Brand, die einen sehr komplizierten und extremen Fall untersuchen. Es geht um "Die Jagd", einem Wettbewerb im Darknet, bei welchem zufällige Personen unbewusst durch ein UV-Tattoo als Ziele markiert wurden. Das Tattoo zeigt jedes Mal einen Skorpion, dem unterschiedliche Gliedmaßen fehlen - diese gilt es dann dem Opfer abzutrennen. Wer die meisten Trophäen sammelt, gewinnt eine große Geldsumme.  Wie gewohnt wird die Story aus den unterschiedlichsten Perspektiven erzählt, die ein grausames Gesamtbild ergeben. Hier stachen jedoch zwei Personen markant heraus: Mavie und Krakauer. Diese beiden Charaktere haben bei mir einen sehr großen Eindruck hinterlassen, den ich so schnell sicher nicht vergessen werde. Dabei sind die beiden Ermittler allerdings in den Hintergrund gerückt und dementsprechend fand ich deren Kapitel nicht ganz so fesselnd. Trotzdem waren alle Sichtweisen brillant formuliert und durchdacht, sodass es einem manchmal schwerfiel zu glauben, dass das Buch tatsächlich nur von einer einzigen Person verfasst wurde.  Zum Glück erscheint am 14.06 mit "Die Spur" der dritte Band der Björk und Brand Reihe, denn die ist wirklich zu empfehlen.